ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki ZX6R (2002) dret nur noch bis 8000 Umdrehungen.

Kawasaki ZX6R (2002) dret nur noch bis 8000 Umdrehungen.

Kawasaki Ninja ZX 6R 636
Themenstarteram 18. März 2017 um 14:30

Hallo,

wie in der Überschrift zu lesen, dreht seit ca. einer Woche meine Kawasaki ZX6R (mit Gasanschlag gedrosselt auf 48 PS) nur noch bis ca. 8000 Umdrehungen. Wenn ich weiter beschleunige, egal welcher Gang oder auch Leerlauf, dann fällt die Umdrehungszahl sofort wieder ab. Im kalten und im warmen Zustand. Bei Vollgas im Leerlauf dreht er dann meistens so auf 10k hoch, setzt dann aus bis er auf 7k ist und dreht sofort wieder hoch und dann sprint er da quasi immer hin und her. So als ob er einfach keine Luft oder kein Benzin mehr bekommt. Luftfilter geprüft, der sieht eigentlich noch relativ sauber aus. Nächste möglichkeit währe der Benzinfilter oder die Pumpe, aber woran erkenne ich was davon funktioniert und was kaputt ist?

Rauch o.ä. kommt nicht aus dem Auspuff, also die Verbrennung scheint noch Problemlos zu funktionieren.

Vielen Dank für Tipps schon mal im Voraus :)

MfG Marc

Ähnliche Themen
25 Antworten

Vergaserkiste?

Dann könnte ein schlauch geknickt sein...

Themenstarteram 18. März 2017 um 20:58

Naja, ich habe keinen abgeknickten Schlauch gesehen. Alos weder von der Luftzufuhr, noch von der Benzinzufuhr ist ein Schlauch geknickt. Benzin filter habe ich gerade getestet, da kommt auf jeden Fall noch mehr als genug Benzin durch.

Wäre auch komisch. Wenn da wirklich was geknickt wäre, würde er dann erstmal ne weile gar nicht mehr kommen bzw nicht sofort. Auch wäre ein Unterschied zwischen kalt und Warm merkbar. Aber dennoch ne gute Idee.

Was nun das Problem aber ist, weiß ich auch nicht.

Nur so ne Überlegung:

Kannst im Stand ja mal probieren, ob du mit Startpilot oder Bremsenreiniger (aber nur kurz), ob da die Drehzahl höher bekommst und solange du sprühst er dann die höheren Drehzahlen schafft.

Ich könnte mir vorstellen, dass deine Düsen nicht mehr wirklich frei sind.

Themenstarteram 19. März 2017 um 13:28

Bremsenreiniger muss ich mir erst kaufen, kann ich also noch nicht testen. Ich habe jetzt erstmal noch die Zündkerzen überprüft aber die sind alle noch super aus.

Vom aussehen kann man leider nicht feststellen, ob Zündkerzen ok sind. Besser ist, dies draußen am Block zu machen. Wobei dies auch keine 100 % Aussage liefert.

Hallo

Hier gabs mal einen ähnlichen Fall.

Wie siehts denn mit dem Ventilspiel aus?

Zitat:

@Sniperheart96 schrieb am 18. März 2017 um 20:58:59 Uhr:

Naja, ich habe keinen abgeknickten Schlauch gesehen. Alos weder von der Luftzufuhr, noch von der Benzinzufuhr ist ein Schlauch geknickt. Benzin filter habe ich gerade getestet, da kommt auf jeden Fall noch mehr als genug Benzin durch.

Beim plastebomber sicherlich auch schwerer zu erkennen. Tank etc nochmal anheben und wirklich genau nachsehen.

Könntest mal ein paar Zusatzinfos rüberschicken, so bleibt es leider ein fischen im Trüben.

Wieviel Kilometer gelaufen, Vorbesitzer, seit wann ist sie deine, wann wurde das letzte mal was in der Werkstatt gemacht, seit wann macht sie die spirenzken (lange Standzeit?)

Wer hat den die Drossel verbaut und lief sie schon mal mit selbiger Problemlos? Falls ja, wie hoch drehte sie denn mit Drossel?

Des weiteren wäre eine genauere Beschreibung was sie bei 8.000 macht hilfreich.

- läst die Leistung nach bis es einfach nicht mehr weiter geht

- pendelt sie trotz vollem Gasgriff zwischen 2 Drehzahlen hin und her

- ist dies Ruckartig oder eher fließend

- spuckt sie dabei aus dem Auspuff

So kann es etwas simples sein, wie ein nicht zurück gehender Chokezug, Falschluft, oder verdreckter Vergaser.

Dann ginge es weiter defekte Zündkabel oder Stecker

War sie vor kurzem in der Werkstatt? Möglicherweise Steuerzeiten

Extremfall: Ventil undicht bis hin zum Motorschaden (keine Kompression)

Themenstarteram 21. März 2017 um 0:48

Zitat:

@Beaster77 schrieb am 20. März 2017 um 17:10:09 Uhr:

Könntest mal ein paar Zusatzinfos rüberschicken, so bleibt es leider ein fischen im Trüben.

Wieviel Kilometer gelaufen, Vorbesitzer, seit wann ist sie deine, wann wurde das letzte mal was in der Werkstatt gemacht, seit wann macht sie die spirenzken (lange Standzeit?)

Wer hat den die Drossel verbaut und lief sie schon mal mit selbiger Problemlos? Falls ja, wie hoch drehte sie denn mit Drossel?

Des weiteren wäre eine genauere Beschreibung was sie bei 8.000 macht hilfreich.

- läst die Leistung nach bis es einfach nicht mehr weiter geht

- pendelt sie trotz vollem Gasgriff zwischen 2 Drehzahlen hin und her

- ist dies Ruckartig oder eher fließend

- spuckt sie dabei aus dem Auspuff

So kann es etwas simples sein, wie ein nicht zurück gehender Chokezug, Falschluft, oder verdreckter Vergaser.

Dann ginge es weiter defekte Zündkabel oder Stecker

War sie vor kurzem in der Werkstatt? Möglicherweise Steuerzeiten

Extremfall: Ventil undicht bis hin zum Motorschaden (keine Kompression)

ein vorbesitzer, seit ca. einem jahr meine und seit dem auch gedrosselt (selber eingebaut) lief auch bis jetzt ganz gut. Vor Ca. einer Woche war dieses Problem auf einmal da.

In der Werkstatt war ich mit ihr noch nicht. Vor einem dreiviertel Jahr habe ich den Kettensatz getauscht.

Wenn ich im ersten Gang voll beschleunige, dann merkt man richtig das der Motor richtig stoppt, die Maschiene wird schlagartig langsamer und mich drückt es richtig gegen den Tank (aber eben nur ganz kurz, bis es eben wieder ca. 2k Umdrehungen weniger sind). Also es ist kein Bremsen sondern eben ein richtiger schlag, gerade beim Kurven rausbeschleunigen hat es mich dabei zweimal fast gelegt. Auf der Autobahn im 5ten gang ist sie mir sogar abgestorben als ich die 8k übertreten wollte. Sprich es ist kein Leistungsverlust, sondern kurzzeitig scheint der Motor zu stehen. Ich kann auch gerne mal leerlaufaufnahmen wenn ich morgen dazu komme. Rauch kommt eigentlich nur bei kühlem wetter und kaltem Motor, aber dass ist ja soweit eigentlich Normal.

Sie stand jetzt ca. 2 Monate (Dezember/Januar). Am zweiten Februar saß ich schon wieder drauf (bei der kälte hat sie natürlich gebraucht bis sie angesprungen ist, aber es ging). Sprich die lieft jetzt eigentlich 1 1/2 Monate Problemlos.

Normalerweise konnte ich immer den gesamten Drehzahlbereich nutzen, auch wenn so ab 10k Umdrehungen keine wirklicher Zug mehr war. Im fünften Gang stoppt sie dann in der regel bei 11k Umdrehungen, bei Rückenwind sogar 12k. Entspricht einer Geschwindigkeit von ca. 240 was ich bis jetzt maximal erreicht habe.

240 mit 48ps? Das ist was faul! Dazu brauchst du gut und gern 100ps.

Lass das lieber vom fachmann checken. Inkl der drossel...!

Themenstarteram 21. März 2017 um 7:10

Zitat:

@Papstpower schrieb am 21. März 2017 um 01:39:54 Uhr:

240 mit 48ps? Das ist was faul! Dazu brauchst du gut und gern 100ps.

Lass das lieber vom fachmann checken. Inkl der drossel...!

Naja, sagen wir so. Ab 180 ist es ein schleichender Vorgang. Und wie gesagt, 240 habe ich bis jetzt einmal geschafft, als ich von München nach Köln gefahren bin. Und ich glaube ehrlich gesagt auch nicht dass das 48 PS sind. Alleine schon wie die wegzieht aus dem Stand. Aber drossel ist drin und TÜV hat ein okay gegeben.

Das ist egal. Wenn die drossel nicht stimmt, auch wenn abgenommen, bist du trotzdem in der pflicht.

Da ist mit der drossel was nicht kann man auch andere sachen nicht ausschließen...

Laufleistung, wartungen?

Themenstarteram 21. März 2017 um 13:08

Zitat:

@Papstpower schrieb am 21. März 2017 um 12:59:36 Uhr:

Das ist egal. Wenn die drossel nicht stimmt, auch wenn abgenommen, bist du trotzdem in der pflicht.

Da ist mit der drossel was nicht kann man auch andere sachen nicht ausschließen...

Laufleistung, wartungen?

was will man an der drossel denn falsch einbauen? Das ding passt nur in einer Position und man sieht ja, dass sie das macht was sie macht, nämlich den Gaszug auf ca. die hälfte kürzen. Und selbst wenn sie da zu viel zulääst, verursacht dass ja keine Schäden am Motorrad.

Schäden am Moped nein, nimmt dich aber nicht aus der Verantwortung, das dein Möp nicht mehr Legal ist.

Selbst gedrosselt, auch eingetragen? Und da hat der TÜV mitgespielt?

Von welcher Firma?

Tempo 240..... Angaben Alpha Tec:

82KW 258km/h

35KW 166km/h

Böse Verdacht: Normalerweise werden Vergaser Motorräder durch Gasanschlag !!!UND!!! Lochblenden zwischen Zylinder und Vergaser gedrosselt.

Keine Lochblenden= 50-60KW und das würde mit deiner Angabe schon eher passen

Zu deinem Drehzahl Problem:

Die von dir beschriebenen Symptome beschreiben definitiv ein elektronisches Problem, Zündung oder ähnliches.

Bei einem Fehler am Vergaser würde sie nicht so abrupt in die Bremse gehen.

Gehörte zu dem Drosselsatz noch etwas anderes? zb andere Kerzen? Die wären dann vom Wärmewert her auf die Drossel ausgelegt. Fährst du sollche Kerzen offen, geben sie früher oder später den Geist auf.

Mein Fazit: Die von dir verbaute Drossel ist Wirkungslos, du fährst (nahezu) offen. Ob das jetzt Absichtlich, Versehntlich oder durch einen Defekt entstanden ist, ist Wurscht. Das solltest du mal dringend Checken.

Die Probleme mit der Drehzahl sind eindeutig im Bereich Zündung allgemein, Steuergerät, Eventuell auch Hallgeber zu suchen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki ZX6R (2002) dret nur noch bis 8000 Umdrehungen.