ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki Ninja ZX-6R drosseln?

Kawasaki Ninja ZX-6R drosseln?

Kawasaki Ninja ZX 6R
Themenstarteram 10. September 2016 um 22:06

Moin,

ich beginne diesen Winter mit dem A2-Führerschein, und wollte wissen, ob sich als erstes Motorrad eine gedrosselte Kawasaki Ninja ZX-6R lohnt. Meiner Meinung nach würde es Sinn ergeben, da man sie, wenn man den A2-Führerschein 2.Jahre lang besitzt, offen mit 128 PS fährt.. Und dies langfristig auch wohl reichen wird. (Hobbyfahrer)

 

Würde mich über eine Beratung, bzw. Eure Erfahrungsberichte, sofern ihr sie auch auf 48PS gedrosselt habt freuen.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Sollte die neue Regelung eintreten, oder ist sie schon eingetreten?, darfst du die nicht gedrosselt fahren.

Die neue Regel sagt ja aus, dass die Maschine offen nicht mehr als das doppelte an Leistung haben darf, als 48PS. Mit 128PS ist man da deutlich drüber.

Es ist wie Forster007 schreibt. Leider wird es in Zukunft nicht mehr möglich sein.

 

Ich fahre eine ZX-6R von 99 und bin diese anfangs auch gedrosselt gefahren (34PS). Wollte schon als Kind dieses Motorrad haben und daher gab es eigentlich keine Alternative für mich, da mich das neue Gesetz noch nicht daran gehindert hat.

 

Aus heutiger Sicht habe ich zwar damit ohne Probleme fahren gelernt und viele zum Glück sturzfreie Kilometer gefahren, aber ich würde ehr ein Motorrad wählen, dass etwas weniger Gewicht hat und mit 48PS dann besser geht als eine gedrosselte Sportler.

Das liegt nicht am gewicht, das liegt am völlig zugeschnürtem motor deiner drosselmühle.

Naja zugeschnürt weil er eben nur noch 34PS hatte und damit deutlich weniger ps/kg. Aber sonst lief sie schon ganz gut.

Fahre mal ne NC700 oder ne CB500R. Die haben "offen" die 48PS. Dann weisst du wie ein Motor kann, wenn er darf bei maximal 48PS.

Dein Beispiel ist das eines Gymnasiasten, der Zahlen im Unterricht vergleicht.

Themenstarteram 11. September 2016 um 15:35

Ja, neue Regel.. Klar aber sie ist noch nicht durch und wird auch in absehbarer Zeit noch nicht in Deutschland eintreten. Solange darf ich legal mit der gedrosselten Sportler fahren... Halt nur nicht im Ausland, und zudem kommt dann ja evtl. Noch die Bestandschutz-Regelung ins Spiel.. Und in 2 Jahren (Bis dahin könnte sich die neue Regelung/ Entscheidung ja ziehen.) wäre sie für mich nach Upgrade auch offen legal.. Die Gefahr besteht immer, das es jetzt ein neues Gesetz gibt.. Aber ich wollte eher darauf aus, ob sich die Maschine gedrosselt lohnt// ob sie noch Spaß macht.

Wenn es Bestandsschutz gibt und du es vorher schaffst, dann spricht nichts dagegen, wenn es dir nicht darum geht die maximale Leistung pro Kilogramm zu erreichen.

 

Spaß kannst du damit auf jeden Fall haben und der Anblick deines Wunschmotorrads ist ja auch jedes Mal ein Grund zur Freude :)

Der Bestandschutz ist genau das Stichwort. Es soll angeblich im September eine Entscheidung fallen. Gut möglich, dass sie diese Zeit auch wieder verschieben. Aber wenn du erst deinen schein im Winter machst und im Dezember kommt dieses Gesetz, und es wird kommen, dann bist du in die Hose gekniffen.

Wenn Bestandschutz aber nicht kommt und es nächstes Jahr im September erst durchgesetzt wird, dann hast du eine Maschine, aber darfst sie nicht fahren.

Wäre mir ehrlich gesagt zu heikel und würde mir eine andere Maschine holen. Schon alleine aus den Gründen, die dir Papstpower schon schrieb. Auch tut ein Unfaller dann nicht so weh, als wenn es die Lieblingsmaschine wäre.

Themenstarteram 12. September 2016 um 21:02

Zitat:

@Papstpower schrieb am 11. September 2016 um 14:17:18 Uhr:

Fahre mal ne NC700 oder ne CB500R. Die haben "offen" die 48PS. Dann weisst du wie ein Motor kann, wenn er darf bei maximal 48PS.

Dein Beispiel ist das eines Gymnasiasten, der Zahlen im Unterricht vergleicht.

"offen" 48 PS..... Das ist ja das, was ich meine.. Ich suche ein Motorrad, was ich langfristig fahren kann.. (z.B 10-20 Jahre).

Und ich finde da reichen dann die 130 PS einer ZX-6R sehr gut aus.. Zudem hat man einen Super Look, und kann sich, sofern man sich um sein Bike kümmert immer wieder freuen, wie toll dieses Bike aussieht und darauf auch stolz sein.. :D

Habe zudem mit meinem Fahrlehrer gesprochen, der meint es wird den Bestandschutz aufjedenfall geben. Weil es sonst höchstwahrscheinlich "Kleinkrieg" und "Demonstrationen" geben wird Hehe :P

Daher wäre es ziemlich gut.

Oder ich ziehe die Zweitwahl mit der z800e ABS, da Neufahrzeuge bspw. ab dem 01.01.2017 Neue Anforderungen brauchen.. (ABS ist z.B. auch Pflicht)

--> http://m.rp-online.de/leben/auto/motorrad/neue-zulassungsregelungen-für-viele-motorraeder-ist-bald-schluss-euro-4-aid-1.6247864 <--

Wie schon gesagt, sollten die es doch diesen Monat schon durchboxen oder erst nächsten, bist du raus. Da hilft Bestandschutz nicht. Denn der Bestandschutz zählt nicht aufs Fahrzeug, sondern auf dich.

Auch ist die Frage, ob 130PS wirklich ausreicht oder schon viel zu viel ist.

Vielleicht reicht 90 PS auch locker aus.

Das kannst du mit deiner Erfahrung noch überhaupt nicht entscheiden, weil du noch gar nicht solch ein Fahrzeug bewegt hast.

Es kann aber auch genau anders herum sein, dass die 130PS dir vollkommen zu wenig sind...

Daher warte einfach erstmal ab und mache deinen schein. Am Besten so schnell wie möglich, damit die Wahrscheinlichkeit des herausfallens so gering wie möglich ist.

Manchmal kann die Politik nämlich sehr schnell sein ;-)

Ich hatte auch A2 und kann meinen Vorrednern zustimmen, mir hat ein Motorrad mit offener Leistung innerhalb der 48ps Grenze mehr Spass gemacht als eine gedrosselte. Das Drehzahlband ist nutzbarer und es fühlt sich insgesamt stimmiger an.

Wenn das Budget reicht und es sportlich sein soll kannst du ja mal in der 300er Klasse nachsehen - die haben ja je nachdem auch ABS. Und ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen dass ich in den letzten 4 Jahren mit A2 und A unbeschränkt 4 Motorräder hatte - 10-20 Jahre an einem Motorrad (Konzept) festzuhalten hat für mich nicht funktioniert. Gute Fahrt und schönen Start ins Moppedleben.

Themenstarteram 12. September 2016 um 22:02

Zitat:

@Forster007 schrieb am 12. September 2016 um 21:32:39 Uhr:

Wie schon gesagt, sollten die es doch diesen Monat schon durchboxen oder erst nächsten, bist du raus. Da hilft Bestandschutz nicht. Denn der Bestandschutz zählt nicht aufs Fahrzeug, sondern auf dich.

Auch ist die Frage, ob 130PS wirklich ausreicht oder schon viel zu viel ist.

Vielleicht reicht 90 PS auch locker aus.

Das kannst du mit deiner Erfahrung noch überhaupt nicht entscheiden, weil du noch gar nicht solch ein Fahrzeug bewegt hast.

Es kann aber auch genau anders herum sein, dass die 130PS dir vollkommen zu wenig sind...

Daher warte einfach erstmal ab und mache deinen schein. Am Besten so schnell wie möglich, damit die Wahrscheinlichkeit des herausfallens so gering wie möglich ist.

Manchmal kann die Politik nämlich sehr schnell sein ;-)

Wie schon beschrieben, bin ich selber noch nicht gefahren aber oft genug bei Bekannten u. Familie mitgefahren :D Waren alles so 90-140 PS Mopeds. :)

 

 

Zitat:

@MAiniak schrieb am 12. September 2016 um 21:50:09 Uhr:

Ich hatte auch A2 und kann meinen Vorrednern zustimmen, mir hat ein Motorrad mit offener Leistung innerhalb der 48ps Grenze mehr Spass gemacht als eine gedrosselte. Das Drehzahlband ist nutzbarer und es fühlt sich insgesamt stimmiger an.

Wenn das Budget reicht und es sportlich sein soll kannst du ja mal in der 300er Klasse nachsehen - die haben ja je nachdem auch ABS. Und ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen dass ich in den letzten 4 Jahren mit A2 und A unbeschränkt 4 Motorräder hatte - 10-20 Jahre an einem Motorrad (Konzept) festzuhalten hat für mich nicht funktioniert. Gute Fahrt und schönen Start ins Moppedleben.

Hm, naja.. ne 300er Klasse ist ja nicht wirklich so nice. Alleine vom Sound her gefallen mir diese nicht so. :D

Ein Kollege von mir hat ne 300er Ninja.. die wollte ich auch erst haben, aber die hat z.B. offen auch nur 39 PS also nichts für einen längeren Zeitraum ;D

Zitat:

@xFreez schrieb am 12. September 2016 um 21:02:55 Uhr:

 

"offen" 48 PS..... Das ist ja das, was ich meine.. Ich suche ein Motorrad, was ich langfristig fahren kann.. (z.B 10-20 Jahre).

Und ich finde da reichen dann die 130 PS einer ZX-6R sehr gut aus.. Zudem hat man einen Super Look, und kann sich, sofern man sich um sein Bike kümmert immer wieder freuen, wie toll dieses Bike aussieht und darauf auch stolz sein.. :D

Jaaaaaa, das hört sich sehr nach Märchenbuch und Wunschdenken an. Jeder der ein Motorrad 20-30 Jahre hat, hat daneben mind ein weiteres. Oder ist vor diesem Motorrad schon viele andere Gefahren. Zudem ändert sich der Geschmack- Auch bei dir. Und wenn du nach dem 2. Facelift die neuen Karren neben deiner alten Mühle siehst, bekommst du schnell die Tränen in die Augen! Meine erste 6Monate, die 2. 4Jahre... jetzt die 3. ... Oder in PS für dich: 46, 98, 50... 50PS aber mit 900cm³!

Weiterhin das gefassel mit 130PS... Das sagt rein GAR NICHTS aus. Du fährst ne 600cm³ Maschine. Die kommt an der Kreuzung nur mit Gewalt meinem 125er weg. Weil du keine Power hast, Drehmoment. Die Kiste fährt sich wie ein Sack Wespen. Wenn der Sack zu ist, passiert nichts. Reisst du ihn auf, dauerts und dann kommts... In der Praxis kannst du vor die Eisdiele fahren, im Alltag taugt die Mühle nichts.

Keiner spricht von der 300ter Ninja. Sicherlich eine gute Kiste, aber wenn gesagt wird 48PS, dann auch 48PS. Das wäre etwa eine Honda CB500R. Da kannste dann auch Drehzahl machen, wo über 10.000U/min noch was passiert, im Gegensatz zur ZX6R...

Und das Drehmoment muss auch beherrscht werden können. Bringt genausowenig was, wenn man die Leistung zwar hat, aber damit nicht umgehen kann.

Auch hier mal ein kleines Beispiel, was mir mal passiert ist:

Ich stand mit meiner Emme mit 11PS (ja, 11Ps) an der Ampel und da kam eine R1 neben mich und schaut mich an und meint, wollen wir rennen fahren. Oki, ich dachte mir, der ist ehe gleich weg, und tu so, als ob ich mit machen würde.

Ich bin danach auch nicht wirklich vollpower gefahren, sondern nur leicht sportlicher als normal, dennoch hab ich die R1 stehen gelassen.

Säße auf der R1 nen Fahrer, der zumindest halbwegs mit der Leistung auch hätte umgehen können...

Du machst dir im Vorfeld viel zu viele Gedanken und legst dich auch schon viel zu früh fest. Mache erstmal deinen Schein und dann sammel Erfahrungen.

Das ist das A und O.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki Ninja ZX-6R drosseln?