ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki DFI macht Probleme läuft nur noch im Notprogramm.

Kawasaki DFI macht Probleme läuft nur noch im Notprogramm.

Themenstarteram 3. September 2021 um 21:02

Hallo

Habe ein Problem mit meiner Kawasaki. Beim fahren ca2km fängt sie an zu ruckel und läuft unrund das dauert ca 40 secunden dann schaltet das Steuergerät auf Notprogramm. Steuergerät zeigt an Motortemperaturfühler. Nun diesen hab ich gewechselt problem bleibt. Steuergerät gewechselt das selbe

Was könnte es noch sein??. Motorrad Kawasaki 1100 GPZ uniTrack Bj.1984. Habe gehört das dieses Problem bekannt ist nur wurde es nie gefunden . Es wurde mir gesagt ich soll diese ausbauen und auf vergaser umstellen . Nur damit ist mir ja nicht geholfen. So viel ich weis ist da eine Bosch Eispritzanlage verbaut. Wer weis da ein Rat. Hat mich etwas gekostet um es wieder herzustellen. nun kann ich es nicht fahren. Bild im anhang

Danke Mario

Restauriert
Ähnliche Themen
11 Antworten

Vielleicht stimmt auch die Anzeige einfach und der Fehler ist nicht in der Auswerteeinheit zu suchen?

Vielleicht wird die Maschine einfach zu heiß?

Was hast du in diesem Aspekt schon getan?

Der Fehler Temperaturfühler ist in der Tat bei dem Motorrad bekannt. Meistens liegt die Ursache in Übergangswiderständen im Kabelstrang.

Diese sind fast nicht herauszumessen, da ein Ohmmeter auch noch bei einer Litze Kupferdraht Durchgang anzeigt.

Die Einzige Möglichkeit ist, den Spannungsverlust zu messen.

Miss mal bitte, wieviel Volt am Sensor ankommen. Sollten da deutlich weniger als die Bordspannung ankommen, ist dort der Fehler zu finden.

Viel Erfolg und viele Grüße,

Arne

Das mit der Spannung ist eine Möglichkeit, Es gibt aber noch die Niederohmigkeitsmessung. Die kann das schon. Das ist aber auch wiederum ein Spezielles Messgerät, was man bestimmt nicht zu hause mal so rumliegen hat. Aber vielleicht kennt man ja einen Elektriker, der einem das mal besorgen kann ;-)

Wie ist die Gasannahme? Zieht sie sauber hoch oder hast Du bereits beim Gasgeben Aussetzer? Ist dem so, kommt noch der DFI Poti an den Drosselklappen in Frage. Ich hab das WSH grad nicht vorliegen, aber gibts hinten unter der Einspritzanlage nicht noch einen Sensor, oder ist das der für den Motor? Die Turbo hat noch einen für Luft, bei der 1100er muß ich mal nachkucken

Auf Vergaser umrüsten ist aber echt ne blöde Idee, die ist als Einspritzer schon cool.

Du hast übrigens hinten unterm Bürzel die DFI Steuereinheit, da ist noch ne grüne LED drin, die blinkt für Fehler in Codeblöcken, was zeigt die an?

DFI Fehler am Mäusekino kann da mehr Ursachen haben ;)

Themenstarteram 4. September 2021 um 12:11

Zitat:

Vielleicht stimmt auch die Anzeige einfach und der Fehler ist nicht in der Auswerteeinheit zu suchen?

Vielleicht wird die Maschine einfach zu heiß?

Was hast du in diesem Aspekt schon getan?

Zu heis daran habe ich auch schon gedacht da die größten Kolben drin sind die es gab. Nun habe vom Motortemperaturfühler noch ein stück Verlängerung eingebaut. Hat sich aber nichts geändert

Bin ja nun schon 700 km damit gefahren.

Themenstarteram 5. September 2021 um 13:05

Zitat:

@030565 schrieb am 3. September 2021 um 23:21:49 Uhr:

Der Fehler Temperaturfühler ist in der Tat bei dem Motorrad bekannt. Meistens liegt die Ursache in Übergangswiderständen im Kabelstrang.

Diese sind fast nicht herauszumessen, da ein Ohmmeter auch noch bei einer Litze Kupferdraht Durchgang anzeigt.

Die Einzige Möglichkeit ist, den Spannungsverlust zu messen.

Miss mal bitte, wieviel Volt am Sensor ankommen. Sollten da deutlich weniger als die Bordspannung ankommen, ist dort der Fehler zu finden.

Viel Erfolg und viele Grüße,

Arne

Habe ich gemacht es kommen so viel volt an wie anliegt.

Die Sollwerte für den Motortemperatur-Sensor sind Spannungsversorgung 5 Volt auf Kabel GRAU.

Am besten am Stecker des DFI-Steuergeraets die Spannung messen bei nicht getrenntem Stecker :

Messspitze von hinten in den Stecker einstecken

Bei Zündung an :

-2,6 bis 3,8 Volt bei 0 °C

- 2,0 bis 3,1 Volt bei 20 ° C

- 0,52 bis 0,96 Volt bei 80°C

Bei abgezogenem Kabelstecker ( einpolig ) am Sensor :

- 3,4 bis 4,6 Volt

Fehlercode : 11

Einspritzsystem GPZ 1100 R -A 3 Mj.85

Zitat:

@030565 schrieb am 3. September 2021 um 23:21:49 Uhr:

Der Fehler Temperaturfühler ist in der Tat bei dem Motorrad bekannt. Meistens liegt die Ursache in Übergangswiderständen im Kabelstrang.

Diese sind fast nicht herauszumessen, da ein Ohmmeter auch noch bei einer Litze Kupferdraht Durchgang anzeigt.

Die Einzige Möglichkeit ist, den Spannungsverlust zu messen.

Miss mal bitte, wieviel Volt am Sensor ankommen. Sollten da deutlich weniger als die Bordspannung ankommen, ist dort der Fehler zu finden.

Viel Erfolg und viele Grüße,

Arne

.

.

.

Die Spannungsversorgung der Sensoren

- Motortemperatur

-Ansauglufttemperaur

-Drosselklappen-Poti

beträgt 5 Volt ,wie bei Einspritzsystemen allgemein üblich,und nicht 12 Volt bzw.Batteriespannung.

Als Ersatzwert für den Motortemperatur-Sensor kann man verschiedene Widerstände ausprobieren.

Leider sind nur Werte für 0 / 20 / 30°C angegeben :

- 1,4 bis 2,2 Kilo-Ohm bei 30°C

- 2,0 bis 3,0 Kilo-Ohm bei 20°C

-4,7 bis 7,6 Kilo-Ohm bei 0°C

 

Für 80°C ist nichts angegeben.

Einfach austesten mit Widerständen bis der Voltwert von 0,5 Volt erreicht wird.

Das ist der Wert für 80°C

300 Ohm

200 Ohm

100 Ohm

0,25 Watt - Widerstände.

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 6. September 2021 um 05:22:06 Uhr:

[...]

Fehlercode : 11

Fehlercode 11 ist gemäß WSH Unterbrechung oder Kurzschluß des Drosselklapppenfühlers, also der DFI Poti, wie ich bereits schrieb, Blinkcode 1x lang 1x kurz.

Euer Motortempfühler wäre Code 13, 1x lang und 3x kurz.

Stimmt

Ist Code 13 für den Motortemperatur-Sensor.

Hab mich vertippt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki DFI macht Probleme läuft nur noch im Notprogramm.