ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Kaufberatung Touran 2.0TDI

Kaufberatung Touran 2.0TDI

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 3. Oktober 2017 um 13:31

Hallo,

 

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ist der VW Touran 2.0TDI (Baujahr 2007) mit DSG empfehlenswert oder ehr nicht.

Positive und negative Erfahrungen wäre von Vorteil Verschleißteile sind ja jetzt nichts negatives mir geht es ehr um denn Motor.

Ich finde leider keine Testberichte darüber.

 

Danke euch jetzt schon

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 3. Oktober 2017 um 13:34

Um welchen Motor geht es genau?

Themenstarteram 3. Oktober 2017 um 13:44

Die genauen Daten des Motors hab ich leider noch nicht weiß nur das der 2.0TDI DPF mit 125KW (170PS) verbaut ist und hat jetzt 147.000km runter.

am 3. Oktober 2017 um 15:50

Okay also der BMR Motor mit relativ wenig km.

Ich persönlich würde da mit einer Zusatzgarantie zuschlagen, für alle Fälle.

In der Zukunft können durchaus Verschleißteile fällig sein, aber das kann bei jedem Gebrauchtwagen passieren.

Der Motor ist definitiv besser als sein Ruf. Die Problemzone (PDEs) ist durch (wahrscheinlich) VW behoben worden

 

Vom Händler?

Gab es beim 170PS nicht auch Probleme mit Kühlwasserverlust durch gerissene Zylinderköpfe ?

Ich würde eher mal nach einem 140PS BMM ausschau halten.

Auf eine Garantie von einem Händler würde ich mich bei einem 10 Jahre alten Auto nicht verlassen.

Der 170 PS Motor ist ein 16-Ventiler, Der BMM hat 8 Ventile. Probleme mit den mangelhaften Zylinderköpfen hat es bis Produktionsmonat April 2005 beim BKC gegeben.

Ich hätte mit dem Motor keine Probleme, bei 140 TKM sollten die PDEs OK sein - was noch interessant wäre, das Auto hat es mit und ohne DPF gegeben, sollte ein DPF verbaut sein, wie voll ist er - bei 140 TKM könnte er bald fällig sein.

Der 1,9TDI BKC hatte doch keine Probleme mit dem Kopf, der 2,0TDI 16V AZV und BKD hatte die.

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 3. Oktober 2017 um 16:51:42 Uhr:

Der 1,9TDI BKC hatte doch keine Probleme mit dem Kopf, der 2,0TDI 16V AZV und BKD hatte die.

Selbstverständlich hast Du Recht - Ich hatte beide Motoren, den BKC im Golf und den BKD im Touran.

Ich hatte die jetzt einfach nur verwechselt. Was ich nur sagen wollte: die Zylinderkopfproblematik war 2007 vorbei, ein etwas grösseres Risiko ist bei einem Motor mit 16 Ventilen wohl immer.

Müsste der BMN Motor sein!? Würde aber auch bei der Probefahrt genauer auf das DSG achten.

Die 6 Gang DSGs sind eigentlich recht standfest. aber ob die Ölwechsel gemacht worden sind sollte man schauen.

(wobei - ein Bekannter von mir ist mit dem Getriebe in einem Passat 200 TKM ohne Ölwechsel gefahren, ging auch, ich würde es aber nicht machen.)

Mal eine Frage, welche Motorkennbuchstaben habe denn im Touran mit 2,0TDI die Problematik?

Hatte mal gelesen das die ersten bis 2004 auch robust seien...?

Gruß Björn

AZV und BKD

Davon würde ich mir keinen an Bein binden, da ist mir meine Freizeit zu schade dann lieber einen BMM kaufen.

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 4. Oktober 2017 um 17:18:21 Uhr:

AZV und BKD

Davon würde ich mir keinen an Bein binden, da ist mir meine Freizeit zu schade dann lieber einen BMM kaufen.

Von genau wann bis wann hatte der Touran den BMM Motor drin gehabt ?

mfg.

Vom MJ 2006 bis 2010 (bis zum Ende des 1T2).

Der mit DPF ist immer der BMM - So schlimm ist der BKD auch wieder nicht, unserer hält seit mehr als 12 Jahren, hat aber erst 82 TKM gelaufen.

ein Bekannter hat den im Passat bislang etwas über 300 TKM, aber hier mal selber nachlesen:

https://www.motor-talk.de/.../...di-bkd-oder-2-0-tdi-bmm-t4841700.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen