ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Kaufberatung Subaru Impreza 2.0i

Kaufberatung Subaru Impreza 2.0i

Subaru Impreza IV (G4)
Themenstarteram 18. Mai 2018 um 23:48

Hallo zusammen

Ich komme aus der Schweiz und möchte mir einen Neuwagen zulegen. Nun ziehe ich mir in Betracht einen Subaru Impreza 2.0i Swiss Sport 2017 (Handgeschaltet) zuzulegen. Der Preis liegt bei 24t Chf. Nun die Frage:

Ich komme von einem Mitsubishi Colt 1.3 Bj: 2010

Ich weiss dass der Motor, nicht gerade der neuste ist und darum auch mehr Sprit verbraucht. Gemäss Subaru 6.9L gemäss Berichte von Besitzern 9L. Nun meine Frage, hat jemand von euch Erfahrungen über den Verbrauch?

Wie sieht es mit dem Innenraumgeräusch aus? Ich habe gehört dass Subaru da nicht gerade Top ist in Sachen Dämmung? Ich werde ca. 14tkm im Jahr zurücklegen. Darunter auch einen Ausflug von 6 Std. am Stück. Was ist eure Meinung dazu?

Was meint Ihr vom Preislichen her? Ist um die 24t Chf gerechtfertigt?

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Ähnliche Themen
10 Antworten

ich würde ja gerne mal selber einen fahren... weil mein alter Impreza wrx gefahren wie ein Sauger mit ab und zu boost ~9 braucht

ich habe einen Impreza BJ 2009 mit 150PS 2.0 mit LPG und wir hatten auch den Colt. Der Colt ist innen deutlich lauter. Der Subaru wird mit dem 5 Gang erst bei 130km/h etwas lauter durch die "kurze" Übersetzung. Impreza und Colt sind gleich zuverlässig. In der Wartung ist der Colt allerdings günstiger, als der Boxer. Aber im Vergleich zu anderen Fahrzeugen ist der Subi trotzdem günstig und fährt eine Klasse höher als Colt. Der Subi benötigt (allerdings LPG da liegt der Verbrauch 20% höher) ca. 8 - 12 Liter LPG bei mir. Der Colt hat zwischen 6,0 - 9,5 Litern gebraucht. Je nach Haltung und Profil.

ist ein Auto größer und schwerer ist es immer teurer.

Reifen sind größer und teurer, Bremsen sind größer, Öl meist mehr + DiffÖl wechsel irgendwann (letzteres aber minmal zu merken) Auto ist schwerer oder hat mehr Drehmoment = Reifen nutzen schneller ab usw.....

Je mehr Angrifssfläche (gleiche Motoren) destso höher der Verbrauchsunterschied wenn sich der Luftwiederstand bemerkbar macht (Autobahntempo) Richtung SUV bezogen

am 19. Mai 2018 um 17:05

Hallo SwissDriver21,

Ich habe mir Ende April einen Subaru XV 1.6 zugelegt. Ist schon der neue G5. Ich fahre vorwiegend Kurzstrecke und Stadt und habe jetzt in der Einfahrphase einen Verbrauch von 7,5 Litern. Denke bei längeren Strecken und auf der Autobahn komme ich, bei moderater Fahrweise, auf um die 7 Liter. Meiner ist ein Sauger und er hat Lineartronic, mit dem Impreza also nur bedingt vergleichbar. Sicher ist es bei dir auch etwas bergiger, das frisst auch noch mal.

Ich liebe mein Auto, habe noch nie so entspannt und gerne im Auto gesessen. Meine Fahrt zum Bäcker endet schon ganz gerne mal bei 8 oder mehr Kilometern obwohl er gleich um die Ecke ist. Da biege ich gern mal falsch ab und erkunde heimwärts noch ein wenig die Gegend.

Auf der Autobahn wird er schon mal lauter, aber es hält sich in Grenzen. Kommt natürlich auch darauf an wie schnell man fährt. Bis 140 km/h verhält er sich sehr verträglich.

Ich war auch ein wenig am Zweifeln, schon durch die vielen Infos mit denen mann hier konfrontiert wird. Aber jetzt wo ich meinen XV habe bereue ich nix. Mein VW Caddy (1.4 TSI)braucht im Schnitt auch um die 7 - 8 Liter, da steht mein Subaru mit 7,5 Litern ganz gut da. Ich bin sehr zufrieden. Was ich cool finde, durch die etwas schlechtere Dämmen bei Subaru höre und fühle ich mein Fahrzeug endlich wieder. Das hat mir beim Caddy gefehlt, da zündet du schon mal den Motor, obwohl er läuft.

Gruß Micha

Themenstarteram 19. Mai 2018 um 20:46

Danke für eure Infos. Fühle mich gleich beruhigt^^ In der Schweiz ist sowieso nur bis 120 Km/h erlaubt.

Was genau ist LPG? Habe mal nachgeschaut, aber konnte nichts genaues finden ausser Autogas für Subaru? So wie ich das sehe ist das ein Umbau.

Ich würde dir eher zu einem Mazda 3 raten. Wenn du Allrad brauchst, dann den CX3 AWD. Die Mazda Benziner sind 2.0l Sauger aber mit besserem Drehmoment und deutlich geringerem Verbrauch als die Boxer im Impreza.

Der 2.0 Boxer hatte mich im XV (analog Impreza) doch sehr enttäuscht. So kam ich zum Outback, der Motor passt, wenn auch nicht sparsam, aber sowas weiß man bei Subaru vorher.

am 20. Mai 2018 um 21:11

Ich hab ja keinen Schimmer welche Ansprüche ihr an Eure Fahrzeuge stellt, aber ich hab mir den 1.6 XV geholt, weil mir der 2.0 XV zu heftig war. Mit Anhängelast und 180 auf der Autobahn, so um die 30000 km pro Jahr, da macht ein 2.0 vielleicht Sinn, aber bei 10000 - 15000 km pro Jahr, vorwiegend Stadt und Landstraße reicht auch der 1.6 völlig. Durch den überarbeiteten Boxermotor und die super abgestimmte Lineartronic ist der XV selbst mit der 1.6 er Maschine sehr agil und drehfreudig. Sicher ist das kein Rennauto, aber ein hervorragendes Fahrzeug für Kurzstrecke, gelegentlich Autobahn und vor allem Feldwege und Wald. Dafür werden diese Fahrzeuge ja gebaut. Wenn mann einen Sportwagen mit viel Prestige braucht ist Subaru vielleicht nicht die allererste Adresse.

Außerdem hat mir mein Vater schon erklärt: "Kraft kommt von Kraftstoff und wer D-Zug fährt muss Zuschlag zahlen."

Wahre Worte wie ich finde. Und ganz ehrlich, beim Preis ist der Subaru unschlagbar.

Den Mazda CX 3 wollte ich auch Probefahren, beim Einsteigen bin ich mit meinen 1,90 Höhe aber schon an Grenzen gekommen. Und bei Allrad und Automatik bist du auch schnell bei 30 tsd € Fahrzeugpreis. Auch bei Mazda ist nicht alles Gold was glänzt. Bei Haltbarkeit und Zuverlässigkeit nehmen sich beide nix.

Am Ende halt wie immer, Jeder nach seinem Geschmack!

Grüße Micha

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 18:00

Automatik ist keine Alternative für mich. Bin lieber manuell unterwegs. Habe da besseres Gefühl wenn ich fahre. Mazda ist schon schick aber es fehlt halt etwas, was halt beim Subaru zu spüren ist. Kann auch nicht genau sagen, aber der Subaru sieht halt vertraut aus...

am 22. Mai 2018 um 8:46

Dann ist der neue XV auch keine Alternative für dich, den gibt es nur noch als Benziner mit Automatik. Aber so war es auch nicht gemeint, ich wollte dich nicht von einem anderen Fahrzeug überzeugen. Der Impreza ist ein schönes Auto und sicher hervorragend für die Gegend geeignet in der du wohnst. Da du dort mit Sicherheit auch mehr Berge hast, macht der 2.0 auch Sinn. Aber am Ende musst du nach deinem Bauchgefühl gehen. Wenn es ein gebrauchter Subaru ist würde ich mir auf jeden Fall die Vorgeschichte ansehen. Wieviele Halter, Anhängerbetrieb, eher Lang - oder Kurzstrecke.... etc.

Aber grundsätzlich ist Subaru keine schlechte Wahl. Ist halt noch ein richtiges Auto, mit Boxer Motorgeräusch und Fahrgefühl und du kannst ohne lange zu grübeln auch schnell mal nen Waldweg nutzen. Ich liebe das.

Gruß Micha

Zitat:

@SwissDriver21 schrieb am 21. Mai 2018 um 18:00:48 Uhr:

Automatik ist keine Alternative für mich. Bin lieber manuell unterwegs. Habe da besseres Gefühl wenn ich fahre. Mazda ist schon schick aber es fehlt halt etwas, was halt beim Subaru zu spüren ist. Kann auch nicht genau sagen, aber der Subaru sieht halt vertraut aus...

Fahre einfach mal Probe. Ist ja kein Problem. Also den Impreza (CVT, kein Handschalter!) und den Mazda 3 (z.B. den G120, gedrosselter 2.0, preislich kaum zu schlagen). Prozente gibt es bei Mazda auch mehr. Ich hatte vor meinem Outback einen Mazda 6 für 10 Jahre, Zuverlässigkeit pur, auch nach 249.000km kein Knarzen im Inneren, sehr robustes Fahrwerk ... Konnte mich nicht zwischen aktuellem Mazda 6 oder CX5 entscheiden und habe so mal über den Tellerrand geschaut. Am Ende blieb nur noch Subaru und der bekommt eine Chance, aber die Messlatte ist hoch. Motorentechnisch ist Mazda eine andere Hausnummer. Die Handschalter sind knackig und präzise wenn du das magst. ->Technische Daten

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Kaufberatung Subaru Impreza 2.0i