ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Kaufberatung: Sommerreifen 225/50 R 17 für S80 2.5T AWD

Kaufberatung: Sommerreifen 225/50 R 17 für S80 2.5T AWD

Themenstarteram 29. August 2010 um 18:21

Hallo zusammen,

Ich fahre seit letztem Frühjahr einen S80 2.5T AWD (Fotos kommen noch ;)) und nun sind neue Sommerreifen in der Dimension 225/50 R 17 fällig. Ich bin früher auf 'nem Audi A4 quattro Bridgestone Potenza RE050A gefahren. Damit war ich eigentlich sehr zufrieden, lediglich der Verschleiss war eher hoch. Da ich jedoch kaum mehr als 6-8'000 km pro Sommer fahre, kann ich damit leben.

Allerdings weiss ich nicht, ob der Bridgestone gut mit mit dem S80 harmoniert.

Da ich auch öfters mal auf kurvigen Strecken und Pässen unterwegs bin, sind mir gutes Kurvenverhalten und für den Notfall ein kurzer Bremsweg wichtig, vor allem auch bei Nässe, wenn man ohnehin weniger Reserven hat. Der Reifen sollte ausserdem einigermassen leise sein, andere Merkmale (Rollwiderstand, Verbrauch, etc.) spielen keine grosse Rolle.

Ich habe mir mal aufgrund von diversen Threads (u.a. diesem , der aber schon 3 Jahre alt ist) und Reifentests eine Liste (teilweise mit Bemerkungen) zusammengestellt:

Bridgestone Potenza RE050A

Continental ContiSportContact 3

Dunlop SP Sport MAXX TT (den gibt's nur als XL-Ausführung mit 98er Tragkraftindex, aber dies stellt wohl kein Problem dar, nicht?)

Goodyear Eagle F1 GS-D3 (den F1 Asymmetric gibt's scheinbar (noch?) nicht in dieser Grösse)

Pirelli PZero Rosso

Pirelli Cinturato P7 (hier habe ich ein wenig Bedenken, ob er mir nicht etwas zu komfortorientiert ist…)

Michelin Primacy HP (gleiche Bedenken wie beim P7, den PS3 gibt's nicht in passender Grösse)

Falls ihr Erfahrungen mit diesen Reifen auf dem S80 oder andere Empfehlungen habt, freue ich mich über Eure Feedbacks. Vor allem interessiert mich, ob einer der gelisteten Typen gar nicht zum S80 passt. Vielen Dank!

Beste Antwort im Thema

Wenn du gern sportlicher unterwegs bist, deinen Elch durchs Winkelwerk heizt, dann bleibt wenig Auswahl, wie ich nicht nur aus eigener Erfahrung (W & Y Index) sagen kann!

Der Pirelli Pzero Rosso Asymm., der Nero und der GoodYear F1 asymm. sind bei Nässe und im Trockenen eine Macht, da kommt nichts heran wenn du sportlich unterwegs bist. Seit Jahren nicht!

Präzises Fahrverhalten, und der Bremsweg ist perfekt, Komfort weniger (bei der Größe eh schon egal).

Sidehopping - was ist das? ich fahr ja kein Känguru ;)

Mit etwas Abstand kommt der Michelin HP, den P7 kannst du im Vergleich dazu vergessen (der Neue soll jedoch verbessert worden sein).

Der Michelin ist ausgewogen, jedoch komfortorientierter, und relativ leise, im Vergleich zu den anderen. Auch die Haltbarkeit ist recht hoch, solange du nicht höhere Geschwindigkeiten fährst.

Dunlop & Bridgestone haben bei unseren Tests relativ ähnlich abgeschnitten, Dunlop trocken etwas besser, Bridgestone nass, wenn ich mich erinnere.

Der Bridgestone ist auch auf AWD recht gut, aber hart und laut und wenig haltbar; ich fahre den gerade auf der Dienstkraxn (Haldex-AWD) und da ist der bei einem Bruchteil der Leistung eines R bei 20t km fertig! Ein Kumpel hatte den am M3, da war der nach 7-8t km hinten ohne Profil! Er hat seit Juni jetzt den Hankook S1 drauf, und der sieht schon ähnlich aus, wie er letztens meinte. Soll an den Bridgestone vom Fahr.-und Bremsverhalten nicht herankommen, und schwammiger sein, wie er sagte. Er fährt aber auch in einer anderen Leistungsklasse wie du! Ich hab den am AWD (R) erst gar nicht probiert (haben zum letzten Test auch keinen in passender Größe bekommen).

Für'n nächsten Gletschertest soll ein neuer WR von denen her, mal sehen...

Avon macht ganz gute Trockenreifen, Semi-Slicks,..., aber mir ist nix Alltagstaugliches bekannt!

Billig-Gummis? Sind halt meist in der Entwicklung einige Jährchen zurück...

ach ja, da war noch einer ;) : der Conti-Schrott! Bei Nässe gemeingefährlich....aber dafür der teuerste von allen - da kommt Freude auf! Ich versteh gar nicht, warum die nicht Bremsfallschirme mitliefern...., muß bei dem Wucher locker im Preis mit drin sein ;)

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Guten Abend,

fahre auf einem V70 2.5T den ContiSportContact III, allerdings in 19". Was soll ich sagen, ich habe mich absolut verkauft.

Mir persönlich gefällt er überhaupt nicht auf meinem Elch. Trotz diverser positiver Tests finde ich das Nassfahrverhalten dieses Pneus katastrophal. Wenn bei mir etwas Neues ansteht, werde ich wohl in Richtung Pirelli gehen, da dieser von einigen Volvofahrern positiv beurteilt wird.

Kann zu den anderen von dir gelisteten Reifen nicht viel sagen, da ich sie nicht kenne.

Schönen Abend,

Gruß Basti

Pirelli lass mal schön sein... es sei denn, du bist versiert im Abfangen des Hecks beim Side- Hopping.

Der Reifen ist einfach zu hart. Für die Rennstrecke geht er evtl. aber im Normalo- Betrieb absolut daneben.

Ich habe den Hankook Ventus S1 Evo drauf und der Reifen glänzt in jeder Hinsicht. Er sieht nicht nur geil aus, sonder brilliert in jeder Disziplin. Würde der Reifen irgendwo extrem schwächeln, wäre das bei meinem R und meiner Fahrweise schon mal offensichtlich geworden. Gerade für die sportlicheren Volvos die auch dementsprechend bewegt werden kann ich den nur empfehlen. Wenn man verhalten fährt, tut's auch ein AVON oder NANKANG...

Wenn du gern sportlicher unterwegs bist, deinen Elch durchs Winkelwerk heizt, dann bleibt wenig Auswahl, wie ich nicht nur aus eigener Erfahrung (W & Y Index) sagen kann!

Der Pirelli Pzero Rosso Asymm., der Nero und der GoodYear F1 asymm. sind bei Nässe und im Trockenen eine Macht, da kommt nichts heran wenn du sportlich unterwegs bist. Seit Jahren nicht!

Präzises Fahrverhalten, und der Bremsweg ist perfekt, Komfort weniger (bei der Größe eh schon egal).

Sidehopping - was ist das? ich fahr ja kein Känguru ;)

Mit etwas Abstand kommt der Michelin HP, den P7 kannst du im Vergleich dazu vergessen (der Neue soll jedoch verbessert worden sein).

Der Michelin ist ausgewogen, jedoch komfortorientierter, und relativ leise, im Vergleich zu den anderen. Auch die Haltbarkeit ist recht hoch, solange du nicht höhere Geschwindigkeiten fährst.

Dunlop & Bridgestone haben bei unseren Tests relativ ähnlich abgeschnitten, Dunlop trocken etwas besser, Bridgestone nass, wenn ich mich erinnere.

Der Bridgestone ist auch auf AWD recht gut, aber hart und laut und wenig haltbar; ich fahre den gerade auf der Dienstkraxn (Haldex-AWD) und da ist der bei einem Bruchteil der Leistung eines R bei 20t km fertig! Ein Kumpel hatte den am M3, da war der nach 7-8t km hinten ohne Profil! Er hat seit Juni jetzt den Hankook S1 drauf, und der sieht schon ähnlich aus, wie er letztens meinte. Soll an den Bridgestone vom Fahr.-und Bremsverhalten nicht herankommen, und schwammiger sein, wie er sagte. Er fährt aber auch in einer anderen Leistungsklasse wie du! Ich hab den am AWD (R) erst gar nicht probiert (haben zum letzten Test auch keinen in passender Größe bekommen).

Für'n nächsten Gletschertest soll ein neuer WR von denen her, mal sehen...

Avon macht ganz gute Trockenreifen, Semi-Slicks,..., aber mir ist nix Alltagstaugliches bekannt!

Billig-Gummis? Sind halt meist in der Entwicklung einige Jährchen zurück...

ach ja, da war noch einer ;) : der Conti-Schrott! Bei Nässe gemeingefährlich....aber dafür der teuerste von allen - da kommt Freude auf! Ich versteh gar nicht, warum die nicht Bremsfallschirme mitliefern...., muß bei dem Wucher locker im Preis mit drin sein ;)

Hallo blizzard75

Mein Tip: Ein Pneu der für Preis/Leistung steht ist der Nokian G2.

Fahre selbst V70. Hatte3 früher 740/940/850/V40/V70I/ bin fast immer Nokian sowie im So/Wi.gefahren.

Gekauft bei:

www.reifendirekt.ch

LG

Horolimon

Volvo for ever

Ich hatte auf meinem alten V70 die Conti II drauf und konnte mich nicht beschweren. Gut, der ging auch nicht wirklich sportlich. Dafür haben die Reifen gereicht. Bei Nässe waren die allerdings nicht sehr souverän, das stimmt. Der Conti III soll schlechter sein als der II.

Die Pirelli, die serienmäßig am R sind, sind der letzte Mist. Vielleicht sind meine auch schon zu alt aber ich habe ja gerade den direkten Vergleich. VA die Hankook, HA die Pirellis. Hatte sie aber auch schon umgekehrt drauf. Auf der VA ist er in jede Spurrille gezogen und beim langsamen fahren über die Vorderräder gerutscht, auf der HA versetzt er stark auf Kopfsteinpflaster. Der neue Hankook bringt das nicht. Selbst bei Nässe kann man ihn ziemlich ausreizen, was aber im Grunde lebensmüde ist. Da macht mir eher mein geringes fahrerisches Können und der Kupperbolzen in der Hose ein Strich durch die Rechnung als der Reifen. Mag blöd klingen aber ich hänge an meiner Karre... :rolleyes:

Kurzum, so wirklich super schlechte Reifen gibt es für einen sportlich abitionierten Normalo-Fahrer nicht. Die wirklichen Grenzbereiche erfährt man nur selten. Es gibt nur ungeeignete Reifen... :D

Der Hankook bildet in meinen Augen einen guten Kompromiss. Er ist bezahlbar (300€ zwei Stück mit Aufziehen und Wuchten) und ist trotzdem selbst bei der Leistung lange nicht überfordert. Und er leistet sich keine merklichen Schwächen, der Pirelli schon. Außerdem hat der Hankook ein geiles Profil und nen Flankenschutz, der mir meine frisch lackierten Felgen an der HA besser geschützt hätte.

von welchem Pirelli sprichst du?

Der orig. Pzero rosso asymm. ist ein Referenzreifen, definitiv! Die ganze Pzero Linie ist eine Klasse für sich, den Rest kannst du vergessen!

(Ebenso sind die Wintergummis Sottozero 240 etc. hervorragend!)

Wenn der versetzt, stimmt mehr nicht als der Reifen!

Wenn zu alt/überaltert und spröde, wäre das denkbar; ich habe jedoch 6 Jahre alte Pzero herumliegen, mit ~1mm Profil, die ich immer noch als Referenzreifen zu Test mitnehme: der alte runtergefahrene Gummi schnitt am R nass wie trocken um Welten besser ab als der Conti III, daher die Bezeichnung für letzteren: Schrott!

Aber: der Pirelli ist sensibel auf Reifendruck, sollte nicht über 2.4bar gefahren werden. Top Peformance bei ~2bar! Und ja, Flankenschutz fehlte mir auch beim Pirelli, gerade bei den empfindlichen Pegasus Felgen! ;)

Habe heute meinen Kumpel befragt: Sein Hancook hat 6800km runter, vorne ~3mm und hinten 0-1.5mm am M3! Gut, der Junge läßt's krachen, aber so ein Verschleiß bei einem Seriengummi???

Am A6 3.0TDI fand ich den aber auch recht ausgewogen..., war ein 2008er, glaub ich...

Der Nokian würde mich am R auch mal interessieren; bräuchte mal passende für'n Test (235/40R18Y), die 2008er waren jedenfalls nicht diskussionswürdig im Vergleich zu den von mir angeführten! Mehr als eine Alltagssocke für eine Familienkutsche im Kurzstreckenverkehr war das nicht: unpräzise, schwammig, laut, bricht bei Vollbremsung auf Nässe aus,...; die WR sind jedenfalls definitiv besser, scheint mir!

Moin Mick,

Du schreibst in fast jedem Reifenthread sehr kompetent über die verschiedenen Modelle und erwähnst oft Tests gerade auch an potenteren Fahrzeugen, macht Ihr Testreihen oder 'verbrennt Ihr einfach nur ein wenig Gummi, weils lustig ist'? Mich würden die Ergebnisse interessieren, gibt es da Übersichten, die Du einstellen könntest?

BG

Sascha, benötigt möglicherweise zur Winterhalbzeit neue WR, aber das frage ich dann separat an.

Ich meine den P Zero Rosso... Absoluter Mist, in meinen Augen. Winkelwerk haben wir hier leider nicht. Dafür freigegebene dreispurige Autobahnen, die hinterm Horizont verschwinden... :D Maletwas Landstrasse aber eben keine Berge...

Daher kommts mit dem Grip nicht so drauf an. Wichtig ist mir, dass so ein Reifen bei Nässe/ Starkregen nicht wegschwimmt, erst recht bei der 235er Breite. Und mit meiner GT kriege ich eh keinen Burn- Out hin... :D

Den P Zero hatte ich vorher auf der VA und dachte wirklich mein Fahrwerk ist ausgelutscht bzw. meine Radlager sind hin. Der ist in jede Spurrille gezogen. Nach dem Wechsel der Hankook auf die VA, lief er wie ein Neuwagen.

Nun laufen die Pirelli (schlechteren) hinten, was man eigentlich nicht macht aber bisher war das Fahrverhalten okay. Dieses Jahr wollte ich sie noch fahren. Nächstes Frühjahr kommen neue Hankook drauf.

Der Hankook ist recht weich. Aber nicht billig weich. Viel Grip und Seitensteifigkeit. Gute Traktion auch bei 5 cm Wasser auf der Strasse. Beim Bremsen im Hochsommer bei kochendem Asphalt neigt er etwas zum schmieren aber wenn man im Stadtverkehr an diese Grenze kommt, ist man eh lebensmüde unterwegs. Zum Abtrieb kann ich noch nicht viel sagen. Auf der Landstrasse hat er meinen Ritt jedoch bestens mitgemacht. Schwächen konnte ich nicht finden und das reicht mir. Ich fahr eh nur so weit ich die Haube überblicken kann.

Ich jedenfalls schwärme meinem Kumpel immer vor, was er mir für einen guten Reifen verkauft hat. Er meinte auch, dass die Pirelli sehr hart sind. Und 5 Jahre oder älter sind meine Pirellis auch. Auf den Pirellis fahre ich mindestens 2,5- 2,6 bar... soll da weniger drauf???

Jedenfalls nie wieder ohne Schutzflanke. Der Ventus S1 hat auch ein sehr schönes Profil. Er hat mittig eine Wellenlinie mit sehr tiefem Profil. Das sieht wirklich geil aus. Dazu noch diese Schutzkante die wirklich was bringt, klasse!!! Und da ich im gewissen Maße eh mehr wert auf Optik lege als auf Performance was Reifen betrifft, ist das eine gute Wahl gewesen. Ich bin zu frieden und kann ihn nur weiter empfehlen. Was nicht heißt, dass die anderen Reifenmarken käse sind.

Gut, ein M3 mit Hecktrieb ist doch eh Reifenhändlers bester Freund. Dazu ein hartes Fahrwerk und Go- Kart- Feeling... Wenn er dann auch noch getreten wird... :rolleyes:Man zeige mir den Reifen, der das besser macht.

Zitat:

Original geschrieben von pseudo R

Wenn man verhalten fährt, tut's auch ein AVON oder NANKANG...

Diese Aussage halte ich für sehr gefährlich weil einfach falsch!!! Die Bremswege dieser Reifen sind ne mittelschwere Katastrophe und kein ernstzunehmender Reifendealer wird dir so ne Pelle empfehlen. Kann mir auch nicht vorstellen, dass du selbst mal nen Nankang gefahren hast, auch nicht auf deinem alten PseudoR ;)

Zum Thema:

Pirelli würde ich nicht prizipiell verteufeln, extrem schwach war allerdings der P 6000, den sollte man tunlichst nicht kaufen. Ich selbst hab den Michelin HP in 225 45 R17 auf meinem fahrendem Wohnzimmer und bin damit sehr zufrieden, bei mehr Power könnte man aber eventuell Traktionsprobleme bekommen. Bei gemäßigter Fahrweise/Motorisierung sicher ein heißer Tipp und ein langlebiger dazu.

Für den Winter ist der Goodyear Ultra Grip 7+ in meinen Augen eine Bank, im letzten hier durchaus schneereichen Winter (allerdings kein Hochgebirge) hat der sich bewährt.

Gruß

Der Hutte

Ja, hast Recht... So halbwegs vernünftige Reifen würde ich schon für ein Auto unserer Preisklasse kaufen. Also absoluter Billig- Krempel fällt aus wegen Bodennebel... ;)

@ pseudoR: kann mir nur vorstellen, daß deine Pzero irgendeinen fehler haben, überaltert sind (Lagerung?),....

Mit Ausnahme des F1 asymm. kenne ich keine (Alltags)reifen, die am R so perfekt funktionieren wie diese! Wie gesagt, die Konzeption ist sportlich hart (auch mit rel. wenig Luftdruck), bietet wenig Komfort und läuft Spurrillen umsomehr nach, je stärker aufgepumpt! Das dürfte an der Profilgebung genauso liegen, wie an der Flankenhärte (bitte: das ist ein Hochgeschwindigkeitsreifen!). Teste mal weniger Druck.

Es gibt die auch mit Felgenschutz (meine hatten angeblich einen), jedoch weiß ich auch nicht, wo der sein soll? ;)

Bei einem Wagen wie dem R, denn man üblicherweise nicht zur Bummelfahrt mit der Rentnergang kauft ;), stehen bei der Reifenwahl für mich auch andere Kriterien im Vordergrund, als bei einem Stadtbummel-Pampersbomber! Aber: Kompromisse bei der (nass)Bremssicherheit würde ich da wie dort nie eingehen, da muß das beste her! Der "kleine" Unterschied ist oft riesig, entscheidend für Unfall oder eben nicht, mal gut gegangen und teurem Schaden, Gesundheit (nicht nur der eigenen) oder Leidensweg....

@ Volvocrasher:

Ein Freund ist Profi-Testfahrer, einer Flottenchef eines größeren Unternehmens, bekommt daher gute Angebote für Reifen, etc..., die oft auch testweise zur Verfügung gestellt werden. Wir machen dann gerne im FTZ oder im abgelegenen Winkelwerk mal ein Test-WE im Freundeskreis, mit professioneller Test/Meßgerätschaftgerät mit sportlichen Wagen mit unterschiedlichem Antriebskonzept, eigenen und neuen Gummis.

Wir versuchen dabei gängige Dimensionen zu verwenden, die jedoch nicht immer die Orig.Reifendim. des jeweiligen Wagens sind, welche ja oft sehr unterschiedlich sind; Felgen in 8Jx18 sind mittlerweile jedoch Standard (die Wechslerei und Wuchterei dabei ein übler zeitraubender Job :( ) wie Index W, Y, Z, im Winter selten aber bisweilen auch V (wo kein W verfügbar). Unsere Ergebnisse haben keinen Anspruch auf Vollständigleit oder Objektivität, nicht zuletzt weil die Wagen die weniger verbreiteten PS-starken Modelle sind, und manche Beurteilung nicht wirklich vergleichbar ist, man nicht alles "messen" kann! Interessant ist, daß die Ergebnisse von anderen priv. wie prof.Testern und Vielfahreren durchwegs bestätigt werden, und: der Spaß dabei ist immer garantiert ;)

Ich hätte früher vorallem nie vermutet, wie sehr verschiedene Reifen das Fahrverhalten eines Wagens (extrem) beeinflussen können, ja schon der Reifendruck erheblich ist, ...., daran denkt man im Alltag eigentlich gar nicht!

Naja, wie gesagt sind die noch die ersten und es ist n 2005er... Weiß nicht ob der dann schon tot ist.

Zu viel Druck kann sein, da gerade hinten ab und zu mal etwas mehr über die AB gebuckelt wird und ich hinten keinen walkenden Reifen gebrauchen kann. 2,6 bar hab ich bestimmt drauf. Damals auf der VA auch. Ich lasse hinten mal etwas Druck ab und sehe ob das Side- Hopping weniger wird.

Na ja, kann ja auch sein, dass der Pirelli bei wirklich sportlicher Gangart besser ist, aber so oft ist das nicht, dass ich das ausreize. Bin ja kein versierter Rennfahrer. Dafür reicht der Hankook alle mal und bietet ausreichend Sicherheit.

Den F1 asymmetric hatte ich auf meinem alten V70. Dazu kann ich nicht viel sagen. Der war eher unauffällig und nicht doll gefordert.

Danke Mick für die Antwort, das erklärt mir die Erfahrungsbreite. Habe mir oft gedacht, daß es irgendetwas in diesem Zusammenhang sein muß.

BG

Sascha

Nils, wegen des Sidestepping solltest Du mal vom :) im Vida nachschauen lassen, ob Deiner den Buchsenservice bekommen hat. Meiner macht das nämlich nicht. Fahre die Conti wieauchimmer II (nicht III) in 18" und bin mit der Haltbarkeit und der Spurtreue sehr zufrieden, einzig bei starkem Regen verzögert er nicht so gut, was aber auch an den bei Regen schlechten R-Bremsen liegen kann, sobald die Bremsen trocken sind, verzögert er wie immer im eindeutig sicheren Bereich. Fahre btw. mit 2,6 - bis 2,7 Bar Druck, da ich oft mit 4 Leuten und Gepäck unterwegs bin. Drunter ist es zu schwammig, drüber zu unkomfortabel, speziell ab Sport und extrem bei Advanced.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Kaufberatung: Sommerreifen 225/50 R 17 für S80 2.5T AWD