ForumCinquecento & Seicento
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento & Seicento
  6. Kaufberatung Seicento EZ 2009 72000km 1800VHB

Kaufberatung Seicento EZ 2009 72000km 1800VHB

Fiat Seicento 187
Themenstarteram 16. Januar 2015 um 21:57

Hallo ihr Lieben,

mir wurde ein Seicento mit den oben genannten Daten angeboten. Beläge uns Auspuff sind eineinhalb Jahre alt, Seilzug für die Handbremse ist neu. Sonst wurde am Auto nichts gemacht. Er hat noch fast zwei Jahre Tüv. Was meint ihr dazu? Hat jemand Erfahrungen damit, wie lange man so ein Auto fahren kann bis teure Reparaturen anstehen?

Natürlich ist mir klar, dass man für den Preis kein super Auto bekommt, trotzdem wäre es mir wichtig, dass es nicht ständig irgendwelche Probleme gibt, denn das wäre mein erstes Auto und ich kenne mich mit Autos kaum aus, sodass ich dann schnell auf einen Fachmann angewiesen wäre, was dann natürlich teuer wird.

Ich freu mich auf eure Meinungen!

Vielen Dank schon mal

Julia

Ähnliche Themen
27 Antworten

Wenn keine Wartung bisher gemacht worden ist. Ist der Zahnriemen fällig. Wie sieht das mit Ölwechsel aus? Bremsbelege ect. Wenn in den Wagen 5Jahre nichts gemacht worden ist, würde ich die Finger von lassen. Zumindest jemanden drüber schauen lassen der Ahnung hat. Eine Ankaufuntersuchung durch eine Werkstatt.

Hallo,

ich würde mir einen anderen Wagen suchen für dein Preislimit. Der Seicento bietet absolut 0 Sicherheit. Bei einem Frontalcrash faltet er sich zusammen wie ein Papierblatt.

Nichts gegen Fiat, aber hier als Erstwagen ist ein wenig mehr Sicherheit angeraten.

Da bietet ein Fiat Punto oder der Fiat Panda ab 2003/2004 deutlichst mehr Sicherheit. Bei einem Punto oder Panda mit der 1,2l-60PS-Maschine machst du auch nichts falsch.

Und die gibt´s eben auch schon bis zu 2.000€ mit neuer HU (TÜV).

Mfg

Andi

PS: Ansonsten muss ich "Italo001" recht geben. Einen gebrauchten Fiat kauft man nur mit Scheckheft in dem alle Inspektionen/Wartungen eingetragen sind. Oder eben wo die kompletten Rechnungen vorhanden sind. Und auf Ölwechsel bzw. Zahnriemen achten. Sind diese Sachen regelmässig gemacht worden, kann ein Fiat ein feines Wägelchen sein.

Themenstarteram 18. Januar 2015 um 18:42

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Die Bremsbelege sind recht neu, Ölwechsel müsste gemacht werden.

Bezüglich der Sicherheit hast du mir jetzt ein bisschen Angst gemacht Andi. Ich habe mir eben mal Crash- Videos mit dem Seicento angesehen, das ist ja echt übel! Auf der anderen Seite, hat man bei so einem Unfall mit einem Kleinwagen nicht immer recht schlechte Karten? In den Videos die ich gesehen habe, hatte der Wagen auch kein Airbag, "meiner" hätte einen Frontairbag. Ist es denn trotzdem so gefährlich? Fahrt ihr einen Sei und fühlt ihr euch damit sicher? Das wäre zwar mein erstes Auto, aber ich bin keine absolute Fahranfängerin. Ich habe meinen Führerschein bereits seit über sechs Jahren und bin in dieser Zeit schon immer wieder Auto gefahren. Aber die Fahrerfahrung wie jemand der täglich viele Kilometer fährt, hab ich natürlich nicht.

MfG

Julia

Es steht nicht nur ein Ölwechsel an sondern auch der Zahnriemen ist fällig, wenn der nicht gemacht wurde.

Es gibt mobile.de einige Puntos/Grande Punto/Punto EVO in der Preisklasse, die haben zwar ein paar Km mehr drauf und sind älter, aber dafür sicherer.

fürn 6 JAhre alten Sei ist der preis ok , wenn der Rest auch ok ist

Die Preise für Teile sind recht angenehm ,wenn man es selber macht

Kopfdichtung und Steuerrimmen sind Kosten intensiv wenn man es machen lassen muss .

wobei es egal ist wenn es ein 1,1 ist kann mann auch den Rimmen wechseln wenn er schon gerissen ist .

Aber in Punkto sicherheit und Fahrgeräusche , Winter von innen Eis kratzen eher lieber ein anderes Auto mit mehr innen Dämung !!!

Wenn der sonst in Ordnung ist (auch optisch), finde ich den Preis auch ok.

Frag mal nach, ob der Kühlwasser verliert (d. h. Dichtung im Motor ok ist).

Händler oder Privat?

Zahnriemen ist super einfach zu machen (Markierungen sind drauf - das gibt's bei VW nicht ...) und günstig (inkl. WaPu).

Schief laufen kann nicht viel, weil der ein Freiläufer ist.

Hallo,

was soll das bringen auf einen über 3 Monate alten Beitrag zu antworten?!? Ich gehe mal davon aus das der Threadersteller seine Entscheidung schon lange getroffen hat und bereits mit diesen oder einen anderen Fahrzug unterwegs ist :-)

Aber um das Ganze für die SuFu zu vervollständigen...

Der Seicento wurde 2009 nicht mehr offiziell in Deutschland angeboten. Daher kann man davon ausgehen, das es sich um einen sogenannten "Grauimport" handelt der von vielen Händlern angeboten wurde.

Bei diesen Modellen handelt es sich um eine Grundausstattung, kein Zubehör und nix, ja überhaupt nix!!!

el. Fensterheber, Zentralverriegelung, Klima, Radiovorbereitung, geschweige denn einen Radio sucht man bei diesen Modellen vergebens. Auch bei der Sicherheitsausstattung (wenn man bei dem Siecento überhaupt davon reden darf/kann/soll) wurde gespart, es gibt keinen Beifahrerairbag - erkennbar an der großen Ablage auf der BFS.

Diese Modelle wurden seinerzeit für einen sagenhaften Preis von 5000 - 5500 EUR (je nach Händler) als Neufahrzeuge angeboten. Die damalige Abwrackprämie in Höhe von 2000 EUR lies diese Klainstwagen zum Verkaufsschlager aufsteigen. Für 3000 - 3500 EUR gab es einen Neuwagen. Ohne Ausstattung, dafür war man Mobil und wurde auch bei regen nicht nass :-)

Der Preis ist ok und der Wertverlust für den VK hält sich in grenzen :-) Ich persönlich würde lieber ein älteres Fahrzeug mit mehr Ausstattung wählen. Die Unterhaltskosten sind bei diesem Modell minimal was Verbrauch, Steuer und Versicherung angeht. Auch die Ersatzteile sind mehr oder weniger eine Lachnummer. Ein Auspuff ab KAT kostet ca 30 EUR, Bremsscheiben inkl. Klötze bewegen sich ebenfalls in dieser Preislage. Schwachstellen sind die hinteren Spreizhebel und auch das Handbremsseil. Dadurch ist die Bremse hinten alle 2 Jahre fest... Aber auch hier kostet es nicht viel. Seil ca. 20 EUR und die Spreizhebel ebenfalls. Auch leckt gerne die Ventildeckeldichtung und will alle 2-3 Jahre erneuert werden. Aber mit ca. 6 EUR ist das nicht die Rede wert, wenn man das alles selber machen kann.

Mit Rost hat der kleine Italiener keinerlei Probleme, da Vollverzinkt. Ab und an gibt es aber "Zinkbläschen" (hauptsächlich an der Heckklappe) die man behandeln sollte.

LG

Roland

Zitat:

@ExOdUs88 schrieb am 24. April 2015 um 10:32:52 Uhr:

was soll das bringen auf einen über 3 Monate alten Beitrag zu antworten?!? Ich gehe mal davon aus das der Threadersteller seine Entscheidung schon lange getroffen hat und bereits mit diesen oder einen anderen Fahrzug unterwegs ist :-)

Danke Roland, das gleiche wollte ich gerade schreiben ;) Zudem ist noch zuzufügen, dass der Seicento Baugleich mit dem Cinquecento zu vergleichen ist und das falls mal was ist, es genügend Ersatzteile gibt :)

Gruß digi

Das ist so nicht ganz richtig...

Das trifft für das Fahrwerk wie Federn,Dämpfer und Bremse zu! Auspuff, Innenausstattung, Karosserie ist alles anders und nichts zu gebrauchen.

Ebenfalls wurde der Cinque nur als SPI Variante gebaut. Das trifft für den Seicento nur bis mitte 2000 zu, ab da wurde der Motor auf einen MPI umgestrickt - somit alles anders!

LG

Roland

Na ja, so ganz stimmt das icht mit dem "2009 nicht mehr neu zu kriegen". Es haben noch eine Menge Händler die letzten Sondermodelle stehen gehabt und auch bis Ende 2009 noch abverkauft. Das sind dann zwar Modelle von 2008, aber EZ 2009 - und meist sehr komplett ausgestattet (inkl. Klima und Servo;-).

Was die Anfängertauglichkeit angeht, so kauft man einen Seice ja sicherlich eher für die Stadt als für lange Überlandfahrten. Das Thema Frontalcrash ist somit weitestgehend obsolet (zumal der Seicento sogar serienmäßig 2 Airbags und schon sehr früh in der Serie auch das ABS hat - etwas, wo deutsche Hersteller in dieser Klasse und zu dieser Zeit noch meilenweit von weg waren). Und die Unfallzahlen sprechen da auch eine klare Sprache...

Wieviel Leute sind seit 1998 in einem Seicento gestorben? Wieviele sind das (gemessen an den Zulassungszahlen) verglichen mit anderen Autos dieser Größe? Na, wo sind die Fakten (abseits theoretischer Tests auf der ADAC-Crashbahn)?

Ich ordne das ganz klar unter Hörensagen-Panikmache ohne hinterlegte Substanz ein.

Grundsätzlich ist der Seicento das handlichste und robusteste Auto in der Größenklasse, daß man für schmales Geld kriegen und unterhalten kann. Und die Technik ist unverwüstlich. Durch das geringe Gewicht und den absolut minmalistischen Aufbau der wichtigsten Baugruppen kann einen Seice jeder halbwegs begabte Handwerker auf dem Bordstein instandhalten.

Einen ZR-Wechsel macht eine freie Werkstatt übrigens in knapp 1h - inkl. Materialkosten dann oft noch unter 150,-. Wenn ich es bei unserem selbst mache, dauert es nur ne halbe Stunde und kostet mich läppische 50,-. Man benötigt weder Spezialwerkeuge, noch braucht mehr als einen Wagenheber + Schraubenschlüsselsatz...

Ganz ehrlich, einen leichter zu unterhaltenden Wagen als den Seice hatten wir noch nie - und ich hatte ne Menge Autos aller Größen und Klassen. Gerade die Ersatzteilfrage ist bei Anfängern ja nicht ganz unwichtig, und da schlagen "Verschleißteile" wie Stoßstangen mit unter 50,- gebraucht zu Buche. Da für kriegste nicht mal'n vergammelten Nebelscheinwerfer für'n Smart auf dem Schrott ;-(

Neuer Auspuff komplett von vorn bis hinten: 39,-, Bremsen komplett <50,-, Stoßdämpfer 18,- usw, usw. (Neuteile 3rd party wohlgemerkt!). Ganze Motoren bekommt man für 200,- inkl. aller Anbauteile beim Schrotti (wenn's denn wirkllch mal hart auf hart kommt).

Gerade als Anfängerauto ist der Seice eine solide und risikolose Investition. Deshalb mein Tip: 2 Jahre fahren, Spaß an der Agilität und Wendigkeit haben (fast schon GoKart-Feeling :-), danach verschenken oder als Zweitwagen weiternutzen. Die Kosten für Sprit, Ersatzteile und Versicherung sind so minimal, daß man da eigentlich nix falsch machen kann.

Gruß

Roman

PS: Der Rat, sich einen Punto oder andere größere Fahrzeuge anzuschauen ist sicher richtig (vor allem, wenn damit auch regelmäßig Strecken über 50km geplant sind), aber so stadtauglich wie der Seicento ist maximal noch der Smart oder allerhöchstens ein Lupo/Arosa. Wer das nicht glaubt, der sollte einfach mal die vorgeschlagenen Autos testen und sich selbst ein Bild machen...

Hallo Roman,

ich habe gerade bei Mobile nachgesehen und Seicentos ab 2008 EZ (da fließen auch noch die BJ2007 mit ein) in Deutschland gesucht. http://suchen.mobile.de/.../fiat-seicento.html?...

Hier werden aktuell 24 angeboten, wobei nur 3 eine KLIMA haben. Bei keines diesen Modellen (habe viel angesehen, aber nicht alle) finde ich keinen zweiten Airbag. ZV oder el. FH ebenso wenig. Einen einzigen habe ich mit ABS gefunden (nachweislich) - das haben die Grauimporte meistens leider auch nicht :-( Die elektr. Servounterstützung haben alle.

Ansonsten sind wir beide der selben Meinung.

Gruß

Roland

Ohne 2. Airbag sah ich selbst in Polen kaum einen (daher und aus den Niederlanden kamen übrigens die meisten der besagten Grauimporte - die inzwischen ja eigentlich gar keine mehr sind, dank EU und Freizügigkeit :-). KLar, ohne ABS und Airbag käme mir nix in die Tüte - immerhin gibt's das ja schon seit 1998. KLima ist Luxus, Ausstellfenster oder Dach tun's auch. Servo braucht im Seice kein Schwein - der lenkt sich mechanisch leichter als mancher Größere MIT Servo...

Und was das Stöbern bei Mobile.de und anderswo angeht: Es gibt zig Modelle (insbesondere die letzten ihrer Baureihen), die nur selten bis gar nicht in solchen Plattformen auftauchen (auch bei anderen Fahrzeugen). Die meisten werden unter Fans gehandelt oder halt regional ausgeschrieben. Was da derzeit zu finden ist, ist das typische Frühjahrsloch mit Phantasiepreisen ;-(

Unser Seicento hat vor 2 Jahren satte 700,- gekostet - Sporting Komplettpaket (aber ohne Klima). Das selbe Baujahr ist derzeit mit manuellen Fensterhebern in hellblau und abgerockt mit 180Tkm für 1.000,- zu finden. Nun denn, wer im Frühjahr kaufen will... ;-)

Gruß

Roman

 

PS: Wer Seicento kaufen will, der sollte mal ein schönes Wochenende in Stettin oder anderweitig an der E6 machen. Richtig gute Autos zu wirklich fairen Preisen - und Fakt ist, die Polen verstehen von DEM Auto wirklich was! da spart man die Reisekosten inkl. 2-Mann-Wochenendunterkunft glatt ein und hat noch ein schönes Erlebnis...

 

EOT

Zitat:

@ExOdUs88 schrieb am 27. April 2015 um 12:07:48 Uhr:

(...) Hier werden aktuell 24 angeboten, wobei nur 3 eine KLIMA haben.

Mal OT: Frage, ich habe vor Jahren mal das Pech gehabt bei Hertz anstatt einen Kleinwagen für den Urlaub, was damals Corsa/Punto/Fiesta hätte sein sollen, dafür ein Micro-Wagen bekommen habe... Einen Chevrolet Matiz in Blau... Das von mir hässlichste und schlimmstes je gefahrenes Auto! Aber um auf meine Frage zurück zu kommen, als ich damals das Auto hatte, viel mir auf, dass das Auto trotz Klima überhaupt nichts gebracht hat. Sie war voll aber es und funktionsfähig, aber vllt hat es damit zu tun, dass es A ein zu kleiner Motor glaub 900cm³ und B: sicherlich auch kleiner Kompressor verbaut wurde. Ist es denn generell so, auch beim 600, dass man(n) die Klima nicht spürt?

Gruß digi

Die spürt man, aber gerade bei Lüftung und Klimatisierung sind Welten zwischen Kleinstwagen und Mittelklasse (Thema Luftführung und -verteilung). Wir sind da einfach nur verwöhnt ;-)

Gruß

Roman

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento & Seicento
  6. Kaufberatung Seicento EZ 2009 72000km 1800VHB