ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Kaufberatung: Seat Leon Kombi ab 2016?

Kaufberatung: Seat Leon Kombi ab 2016?

Seat Leon 3 (5F)
Themenstarteram 13. Januar 2020 um 20:49

Hallo zusammen,

mein aktuelles Auto (Ford Focus, BJ 2002, 202000 km), wird leider immer unwirtschaftlicher, so dass ich mir ueberlege, ein neues Auto zu kaufen. Da der Leon wie ich finde ein recht schoener kleiner Kombi ist, habe ich an ihn gedacht.

Ich fahre etwa 30000 km im Jahr, Freunde und Hobbybedingt viel Autobahn.

Was ich moechte ist ein Benziner, den ich lange fahren kann. Tempomat ist mir wichtig und er sollte auch mal schneller fahren koennen (um die 220 waere toll).

Mein Budget sind ca. 18.000 Euro.

Nun habe ich bei mobile nachgeschaut und gesehen, dass es leider nicht viele Leons bis zu dem Budget gibt.

Zudem hoerte ich von einem Steuerkettenproblem, dass haeufig schon bei relativ jungen Motoren zum Problem fuehrte, allerdings soll sich dieses auf die ganze VW Familie erstrecken. Weiss jemand, ab welchem Modell, respektive BJ, dieses nicht mehr vorhanden ist?

Ist das Auto fuer den Zweck vernuenftig, oder habe ich mich jetzt durch das Internet und Freunde beirren lassen?

DAnke!

VIele Gruesse

Ähnliche Themen
17 Antworten

Dann sind die Benziner kein Problem, liegen dann vermutlich irgendwo zwischen 5.5 (1.2 & 1.4) und 7.5 Liter (1.8 & 2.0). Und gelegentlich schnell fahren kostet halt einen Zuschlag. :)

Such mal nach den 1.4er ACT (nicht 1.5er!), der sollte einen guten Kompromiss aus Wirtschaftlichkeit und Fahrspaß darstellen und am Markt auch gut vertreten sein.

Ich bin den 1,8er mit 116 PS von 2006-2008 selber im damaligen Mondeo gefahren. Mit dem habe ich 7,6 Liter verbraucht, der Cupra liegt nun bei 8,7 Liter, wenn ich bei beiden die Gesamtstrecke nehme. Ich bin mit dem Cupra aber schneller unterwegs als mit dem Mondeo damals.

Bei gemäßigter Fahrt ist ein 1,4er oder 1,8er Leon Benziner sicherlich sparsamer als der Focus.

Der 2,0er hat bei konstant 130 km/h einen Momentanverbrauch von rund 8 Litern. Der Expresszuschlag steigt darüber allerdings exponenziell.

Zum Thema Fehleranfälligkeit: Der aktuelle Leon ist ja aus 2012/2013, daher kannst du die 2016er Modelle, insbesondere als 1,8er und 2,0er (auch TDI), relativ bedenkenlos kaufen.

Bei den 1,4ern weiß ich nicht, ab wann die problemlos sind.

@Gazpacho

Dein Nick sagt es doch schon "Gaz" ;)

Für 18 große Zettel könntest Du schon fast einen "jungen" Gebrauchten TGI FR bekommen.

der "Stevie"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Kaufberatung: Seat Leon Kombi ab 2016?