Forum1er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Kaufberatung P106

Kaufberatung P106

Peugeot
Themenstarteram 19. April 2017 um 16:20

Moin :)

Ich brauche für die nächsten Monate ein gut & günstiges Auto und da ist mir der 106 ins Auge gesprungen. Ich finde er sieht einfach mega geil aus. Günstig ist der ja schon mal, fehlt nur noch gut. Da ich aber ein Laie bin hab ich mich natürlich erst ein mal über den Wagen informiert. Dabei kam raus, dass der 106 ja doch einige Probleme aufweist, wenn man ihn schlecht behandelt zB Zylinderkopfdichtung etc.

Meine Bitte wäre jetzt, dass sich jemand der vielleicht mehr Ahnung hat als ich, die folgenden Angebote anschaut und mir was dazu sagt :D. Vor Allem der erste 106 - Unfallwagen aber wieder fahrtüchtig/ Kein TüV - hat dafür aber schon viel neues drin inkl. Zylinderkopfdichtung - kostet 400. Stellt sich mir nur die Frage warum er den dann loswerden will?

Angebot 1

Angebot 2

Angebot 3

Ich möchte insgesamt eigentlich nicht mehr als 800€ ausgeben, da ich in naher Zukunft eigentlich auf 2 Räder umsteigen will. Wenn mir der 106 aber gefällt, dann behalte ich ihn :cool: . Hab mir auch schon den Saxo angesehen, aber der gefällt mir optisch nicht so gut wie der Peugeot.

Vielen Dank im Voraus!

 

 

Ähnliche Themen
11 Antworten

1) 19 Jahre alt, 4 Vorbesitzer und Unfallwagen ("der untere Träger noch krumm")

Nada, nein, nicht. Mindestens die Katze im Sack.

2) Schon eher. Anschauen kann sich lohnen.

3) Der sieht doch gut aus. Der neueste der drei und die wenigsten km. Zahnriemen gewechselt (Rechnung?).

Nur die Anzeige ist teilweise Quatsch. Der hat nicht nur einen Fahrer-Airbag, der hat auch einen für den Beifahrer und auch Seitenairbags (siehe Fotos). Aber elektr. Fensterheber sind genannt, hat er aber nicht. Musst halt kurbeln.

Beim Preis steht ja "Verhandlungssache".

Genau anschauen, ob wirklich unfallfrei. Öl drunter, da wo er steht? Ölverschmiert unten am Motor ist o. k., aber tropfen sollte er nicht. Preis vielleicht 750 oder 800? Wenn er dann in 1 Jahr nochmals problemlos durch den TÜV kommt, hast du ein Auto für mind. 3 Jahre. 82 EUR Steuern/Jahr und extrem günstige Versicherung. Vielleicht kommt er auch noch 2 x durch den TÜV ohne größere Reparaturen.

Unser Kleiner ist 2 Jahre jünger (2003) und hat vergangenen Montag den TÜV ohne jegliche Beanstandung geschafft. Alle Bremsen völlig gleichmäßig, vorne und hinten und Handbremse (schafft mein A6 nicht). Keinerlei Rost. Im Grund genommen ein nahezu perfektes Auto für den kleinen Geldbeutel.

Wenn du mal Ersatzteile brauchst, kaufe keinen Billigschrott, sondern bei Peugeot (z. B, Bremsscheiben/-beläge, Auspuff). Die haben ein Programm für Pugs, die älter als 7 Jahre sind. Ca. halber Preis. Lohnt sich, weil das Zeug ist geprüft, passt und hält länger als ebay...

Meine Erfahrung.

Viel Glück und berichte mal, welcher es geworden ist.

Weitere Hilfe bekommst du dann ggf. wieder hier.

Meiner Meinung nach ist der 106 nur noch etwas für Leute die sich damit auskennen oder vorhaben sich mit dem Wagen etwas genauer zu beschäftigen. Man muss auf jeden Fall etwas schrauben können und sich zu helfen wissen, dann kann man so einen Wagen extrem günstig fahren. Ersatzteile gibt es mittlerweile hinterher geworfen ( SKF Zahnriemenkit ca. 30-40€ komplett mit WAPU usw. ).

Dann muss man beachten, dass bestimmte Ersatzteile langsam nicht mehr verfügbar sind! Das fängt bei Schrauben für die Dämpfer hinten an, geht über divserse Teile für den Zylinderkopf und viele Kleinteile im Motorraum. Die wichtigsten Sachen sind aber alle noch lieferbar.

Die 106er rosten mittlerweile richtig schlimm, sind teilweise geschweißt oder haben irgendwo Durchrostungen. Vorne die Innenkotis unter Steuergerät und Sicherungskasten rosten gerne weg, dabei auch der Trägerverlauf darunter, da muss man sich die Dichtmasse genau anschauen und mal alles etwas abdrücken ob es irgendwo knistert. Im Innenraum vorne würde ich den Teppich zur Seite nehmen und mal schauen wie die Radläufe da aussehen. Dann hinter dem Fahrersitz kommen die Benzinleitungen in den Innenraum, da würde ich auch den Teppich anheben und schauen, dass er da noch nicht durch ist. Schweller rosten ( Beim Sport, Rallye, S16, GTI ), bei den normalen Modellen eigentlich nicht so. Radläufe hinten, wenn man im Kofferraum schon Rostblasen sieht, würde ich ihn stehen lassen. Außer der Rost sitzt weiter zur Heckklappe an dem Innenblech, sowas kommt davon, wenn man mal etwas falsch transportiert hat und der Lack beschädigt wurde, ist aber leicht zu reparieren.

Kofferaumunterboden, die haben meistens etwas Rost, sollte noch überschaubar sein, da würde ich nach dem Bauchgefühl entscheiden.

Querlenkerlager schlagen oft auf der Innenraumseite aus, komplett in Powerflex lagern ist auf die Dauer wesentlich günstiger. Kleinere bis größere Elek.probleme, hatte ich selber noch nicht, außer an der Benzinpumpe.

Hinterachse ( richtig blöde Arbeit ), die Simmeringe werden undicht, dann dringt die Feuchtigkeit zu den Nadellagern vor und verdrängt das Fett. Am Ende laufen die trocken und zerstören die Traversenbolzen, wenn man zulange damit herum fährt, ist irgendwann alles im Sack. Wenn die Dämpfer hinten trocken sind und er beim einfedern irgendwie knirscht oder ein metallisches Geräusch zuhören ist, dann ist es schon kein gutes Zeichen. Etwas Sturz hat er hinten generell, die Reifen sollte aber recht gleich stehen, meistens stehen die dann schon optisch krum und schief, wäre wieder kein gutes Zeichen.

Kopfdichtung ist bauartbedingt etwas anfälliger und ca. alle 100-200tkm fällig, also kommt auf die Fahrweise, Kurz oder Langstrecke usw. an. Bei den 8v Motoren ist die aber ruck zuck gewechselt und eigentlich kann man sich selber daran trauen.

Themenstarteram 21. April 2017 um 12:20

@XX-Ghost Dann werde ich mir die Autos mal anschauen gehen. Ich nehme mir natürlich auf jemanden mit der mehr Ahnung davon hat als ich, aber ich werde trotzdem so etwas wie eine Checkliste anfertigen. Könnte ich das Auto nicht zu einer Werkstatt bringen und mal nach den von euch genannten Dingen durchchecken lassen? So als Sicherheit?

@wevi85 Ich denke, dann werde ich mich wohl etwas mehr mit dem Peugeot auseinandersetzen müssen, denn fahren will ich den auf jeden Fall. Die Infos werde ich benutzen danke.

Danke so weit, ich werde mich melden, wenn es was Neues zu wissen gibt.

Warum nicht, auf der Werkstattbühne könnte man ihn sich ja auch nochmal etwas genauer von unten angucken. Wenn der Verkäufer nix dagegen hat, dann würde ich es machen. Wenn die da einen Bremsenprüfstand haben, kann man ihn da auch direkt mal draufstellen und gucken ob alles passt.

Würde mir auch mehrere 106er anschauen, hab auch schon oft Welche gehabt, die von außen sehr schlecht aussahen aber dafür die Technik usw. einfach top war. Mein alter 1.4er in Metallic Rot hatte überall Klarlackprobleme und sah hässlich aus aber der Unterboden war komplett rostfrei, nichmal Flugrost an dem Ersatzreifenhalter und die Technik war top.

Also irgendwo was bei lackieren oder ne Tür usw. tauschen ist einfacher, als eine neue Hinterachse einbauen oder andere Sachen zu reparieren.

Achsmanchetten solltest dir auch angucken, die könnten bei vielen so langsam fällig sein. Meiner hat mit seinen 20 Jahren auch noch die Werksmanchetten drauf, ich pflege die immer und bei mir sind die nichtmal rissig oder sowas aber hab in letzter Zeit schon öfter welche gesehen, wo die dann fällig waren.

Genauso die Bremsschläuche mal einfach angucken und die Abgasanlage ( Anschluss am Endschalldämpfer, Kat und Hosenrohr.

Ansonsten Schaltgestänge, gerade bei Frauenfahrzeugen ( Sry :) ), die neigen dazu, dass sie den ersten Gang vor der Ampel mit Gewallt reindrücken und die original Stangen mögen sowas nicht. Dann mal bei der Probefahrt ins Getriebe reinhören, 3. Gang und dann mal 40-60kmh langsam beschleunigen, wenn das Getriebe dann pfeift, ist es nicht so gut.

Wenn du wärend der Fahrt aus dem Motorraum ein Summen hörst, könnte die Lima bald dran sein, da schlagen hin und wieder mal die Lager aus.

Fals die Airbaglampe irgendwo an ist, ist es meistens der Stecker unter dem Fahrer-Beifahrersitz und nicht so dramatisch.

Was für'n Berg Infos!

Aber wevi kennt sich aus, das hat er schon oft bewiesen.

Dass Rost inzwischen so ein großes Thema ist, hätte ich nicht gedacht.

Unser denkt gottseidank nicht dran zu rosten. Und ich kenne viele, sogar Phase 1, die nahezu überhaupt keinen Rost haben. Ich habe überhaupt noch nie einen verrostetet 106er gesehen. Aber so viele sehe ich auch nicht.

Eines hätte ich noch: der 106er hat wegen der Abgaswerte eine Sekundärluftpumpe, die läuft, solange er noch kalt ist. Die sitzt recht weit unten, so dass das Kondenswasser zurück in die Pumpe läuft und die dann irgendwann verrottet. Wenn das der Fall ist, brennt die Motorkontrollleuchte. Eigentlich sollte dann ne neue Pumpe rein. Bei uns brennt sie seit 10 Jahren, das stört aber nicht im geringsten. Immer vorm TÜV/AU den Fehlerspeicher löschen. ;)

Bin meinen 106 die letzten drei Jahre knapp 100tkm pro Jahr gefahren, alleine letztes Jahr 75tkm.

Habe immer wieder Kleinigkeiten die kaputt gehen, letztens ist ein Radbremszylinder kaputt gegangen und wärend ich auf die Ersatzteile gewartet habe ( Hab direkt beide Seiten neu gemacht ), habe ich gesehen, dass die Mutter samt einem Stück vom Gewinde an dem Dämpfer hinten abgebrochen war.( Obere Befestigungsschraube )

Gut, ich habe hinten Bilsteindämpfer, da wirken schon etwas mehr Kräfte, die Schrauben sind 20 Jahre alt und ich war auch schon ein paar Mal an den Dingern dran.

Was dann ärgerlich war, nicht mehr lieferbar, bin drei mal umsonst nach Peugeot gefahren, davon zwei mal auf einem Dämpfer. Wollte die neue Schraube dann ebend auf dem Parkplatz wieder einsetzen, wäre ja kein Ding gewesen. Teilehändler hatten nix, Baumärkte bin ich fündig geworden aber der Härtegrad passte nicht. Am Ende bin ich zu einer Schraubenfabrik gefahren und habe mir alle neu anfertigen lassen, Stück 2,50 zu knapp 10€ Stück bei Peugeot ( Listenpreis ).

Eigentlich kann man die 106er ewig am kacken halten, zwischendurch will er mal etwas Aufmerksamkeit und dann rennt er aber auch wieder sehr lange.

Hab gesehen, dass du wohl auch aus NRW bist.

Kleiner Motor aber scheint sonst nicht schlecht zusein, ist wohl auch schon Geld geflossen. Wenn da Rechnungen vorhanden sind, wäre der vielleicht etwas ( Sofern man etwas zum rumfahren sucht )

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../638813462-216-2039

Das Selbe nochmal als 3 Türer

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../636943824-216-1357

Etwas sportlicher:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../635848983-216-1879

Der hat den alten 1.1er HDZ Motor wie ich habe, sehr robust, hat aber nur Euro2.

Die Reifen, naja, das Foto hätte er sich sparen können, die sehen nicht mehr toll aus. Da könnte man beim Verhandeln direkt ansetzen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../626612780-216-1068

Vielleicht der noch, hat ein paar Beulen aber vielleicht nicht so schlecht und Tüv könnte man wohl auch neu bekommen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../622591431-216-1891

Ansonsten Mobile oder so mal weiter gucken.

Ich finde den blauen Sport eigentlich ganz ok, sieht zumindest echt nicht schlecht aus, wenn der technisch auch super ist, dann wäre der mein Favorit.

Themenstarteram 22. April 2017 um 12:50

Ich muss zugeben dieses Türkis von den ersten beiden Autos gefällt mir überhaupt nicht, aber trotzdem danke. Der blaue Sport sieht wirklich echt gut aus, sogar mit Felgen. Der will aber auch 1,300 für den Wagen, ich speicher mir den trotzdem mal ab, vielleicht ist da was am Preis zu machen

Das Türkis ist in Wirklichkeit GRÜN und leider nicht unbedingt schön. Wir haben einen 106er in dieser tollen Farbe :-)

1.1 mit 60PS und läuft bei uns mit gut 5,5 Liter auf hundert Kilometer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen