ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kaufberatung neuer 50ccm Motorroller

Kaufberatung neuer 50ccm Motorroller

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 16:51

Hallo zusammen,

ich stehe vor der Anschaffung eines neuen 50er Rollers und bin bei der Entscheidung für ein Model noch ziemlich unschlüssig. Daher würde ich mich in dieser Sache über Eure geballten Motorrollerkompetenz freuen.

Die letzten acht Jahre bin ich eine - seinerzeit neu gekaufte - 50er Vespa Primavera 2-Takt gefahren. Ich war mit dem guten Stück auch absolut zufrieden, nur ist sie mir leider kürzlich geklaut worden.

Budget für was Neues liegt bei ca. 3.200 Euro. Wenn jetzt DIE Knaller-Erkenntnis kommt, dann kann es auch etwas drüber sein.

Ich nutze den Roller überwiegend um damit zur Arbeit zu pendeln (hin und zurück insgesamt ca. 18km, nicht unbedingt im Schneesturm aber schon den Großteil des Jahres), mal einkaufen zu fahren oder für sonstige kleineren Strecken. Bin damit fast ausschließlich alleine und in der Stadt - ohne nennenswerte Steigungen - unterwegs. Bin übrigens 1,85m groß.

Habe natürlich auch darüber nachgedacht, ob das jetzt nicht DIE Gelegenheit für den B196 ist. Der Roller wird zwar überwiegend von mir, hin und wieder auch von meiner Frau genutzt. Müssten wir dann also eigentlich beide machen. 2 x B196 + neue 125er liegt dann wohl nicht nur knapp über dem angedachten Budget. Und das ganze ohne so richtigen zwingenden Grund, da eben fast nur in der Stadt unterwegs. Falls ich da was übersehen haben sollte, freu ich mich über einen Hinweis.

Einen gebrauchter Roller zu kaufen, finde ich nicht allzu verlockend, da die Preise zum einen halt alles andere als im Dumping-Bereich sind und mir einfach die Kompetenz fehlt, zu beurteilen inwiefern, ein gebrauchter was taugt oder nicht. Daher also Neukauf.

Beim Motor (2 vs. 4 Takt) hätte ich bis vor ein paar Tagen noch gesagt, dass es mir grundsätzlich egal ist. Aber dann habe ich eine Runde mit einer 50er Primavera mit dem neuen 4-Takt-Motor eines Freundes gedreht. Tja, das war irgendwie ganz schön enttauschend. Die Beschleunigung fühlte sich für mich echt (zu) lahm an. Davor war mein Plan noch, dass ich mir wieder eine neue 50er Vespa kaufe. Mit dem Motor - in Verbindung mit dem Preis - kommt das aber nicht mehr in Frage. Sollte es Modelle mit einem etwas kräftigeren, agileren 4-Takter geben (die grundsätzliche Eingeschränktheit in diesem Bereich ist mir aber klar), sind gute Hinweise sehr willkommen. Elektroroller kommt für mich nicht in Frage, da keine Lademöglichkeit habe und den Akku nicht rumschleppen möchte (4. OG Altbau).

Der neue Roller sollte hat ordentliche Qualität und Zuverlässigkeit mit einem gewissen Maß an Agilität bieten. Bisher im Sinn hatte ich u.a.:

  • Peugeot Tweet, Speedfight 4 oder Kisbee
  • Aprillia SR Motard 50

Schon mal vielen Dank für Euer Feedback!

 

 

Beste Antwort im Thema

Lass dich nicht von Detlev und Helmut provozieren ...

Ist einfach sinnlos !

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Zum Tweet und Kisbee habe ich gerade erst hier etwas geschrieben. Vielleicht schaust du mal rein. Ergänzend zu diesem Beitrag sei noch erwähnt, dass es sowohl den Kisbee als auch den Speedfight neben der Viertakt-Variante mit einen recht kräftigen Zweitaktmotor gibt.

Mal über einen Elektroroller nachgedacht?

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 17. Juni 2020 um 17:20:05 Uhr:

Mal über einen Elektroroller nachgedacht?

Ja hat er...

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 17:51

Elektroroller finde ich zwar grundsätzlich interessant, ist aber kein Thema für mich, da ich keine Möglichkeit habe, den so aufzuladen und wenig Lust, den Akku rumzuschleppen. Wohne im Dachgeschoss im Altbau.

@beku_bus1: Danke für den Hinweis mit Beitrag zum Tweed und Kisbee. Die beiden werde ich definitiv mal probefahren. Wenn der 4-Takter vom Tweet etwas mehr auf dem Kasten hat, als der von der Vespa, scheint das schon ziemlich gut zu passen.

Mit den neuen Euro 4 Mühlen und "kräftigen Motor" ist das so eine Sache.

Da hilft echt nur 2 und 4 Takt vergleichen bei Probefahrt wie sie laufen.

Hi "Worlyn",

wenn Du gleich zu Anfang schreibst, "ich stehe vor der Anschaffung eines neuen 50er Rollers", ist damit - bewusst oder unbewusst - wohl schon eine klare Entscheidung getroffen; "B196" und "125er" schließe ich deshalb aus.

Einen NEUEN Roller zu kaufen, finde ich eine gute Entscheidung. Die aufgerufenen Preise für Gebrauchte sind einfach nur "krank"!

Ob nun 2- oder 4-Takt, ist eine Glaubens-Frage, über die man ich nicht streiten sollte; beide haben Vor- und Nachteile.

- Du solltest m. E. aber mal die Kirche im Dorf lassen, wenn Du von "Beschleunigung" bei einer 50er sprichst.

Weiteres Kriterium - für mich - : Werkstatt-Nähe. Ich bin nämlich kein Schrauber, und will das auch gar nicht sein... - das kann bei Dir natürlich ganz anders sein.

PERSÖNLICHE ANMERKUNG:

Mit Peugeot bzw. Aprillia (= Aprilia) legst Du nicht gerade einen Senkrechtstart hin... - Bei Peugeot sind Roller so was von "Neben-Produkt"! (btw: Der Beitrag von beku_bus1, 17.06., 16:58 h, wirft mehr Fragen auf, als er beanwortet); und bei Aprilia landest Du bei Piaggio... - Für mich auf jeden Fall ein sehr klug und sehr gut geführter Konzern ("Aprilia"; "Vespa").

- "Die Kirche im Dorf lassen" = : Für mich nicht einsehbar, für "Marke" ("ich fahr' ne Aprilia!") fast das Doppelte zu bezahlen als für nicht so bekannte Firmen (Marketing), die es qualitativ aber vergleichbar gut drauf haben ("Sym"; https://sym-motor.de/ ; Kymco https://www.kymco.de/ ).

Bei einem 50er Roller (!) solltest Du Dir glaube ich keinen Kopf um "Wert-Erhaltung" oder irgend so etwas in dier Richtung machen, sondern das kaufen, was - in Deinem Sinne - alltagstauglich und robust ist.

M. E. erfüllt das z. B. eine Sym Orbit II 50 https://sym-motor.de/orbit_ii_50/ . NEU für 1.599,-- €.

- Du kannst Dir aber auch gerne eine 50er (!) für 3.200 oder mehr kaufen.

Ist ja nicht mein Geld.

Bei dem Budget und 18 km am Tag + Extras würde ich eher nein zu Sym sagen.

Die Wartungsintervalle liegen bei alle 3000 km.

Zitat:

@andirel schrieb am 17. Juni 2020 um 21:01:16 Uhr:

Bei dem Budget und 18 km am Tag + Extras würde ich eher nein zu Sym sagen.

Die Wartungsintervalle liegen bei alle 3000 km.

Meinst du jetzt bei allen 50er Rollern oder bei Sym mit alle 3000 Km

Peugeot hat 5000, verwenden aber die gleichen Motoren wie SYM. 3000 würde mich schon wundern. Hatte man früher gern.

Zitat:

@kranenburger schrieb am 17. Juni 2020 um 21:11:47 Uhr:

Meinst du jetzt bei allen 50er Rollern oder bei Sym mit alle 3000 Km

Nur Sym!;)

Sym macht da leider ihr eigenes Ding! Der 125er Motor in der Sym Jet 14 hat 4000 km, der gleiche Motor in der Speedfight alle 5000 km...

@ andirel:

"Bei dem Budget und 18 km am Tag + Extras würde ich eher nein zu Sym sagen".

- Wem hilft eine solche Aussage, und was soll sie bedeuten?

"Warum ist der Himmel blau?" - Fragen stellen kann jedes kleine Kind; sie "gut" zu beantworten, ist schon schwieriger.

Zitat:

@Detlevhelmut schrieb am 17. Juni 2020 um 21:23:00 Uhr:

@ andirel:

- Wem hilft eine solche Aussage, und was soll sie bedeuten?

Sage ich dir nicht! Du laberst eh nur und hast kaum einen Plan!

Du empfiehlst immer die gleiche Sym Orbit 2 und erzählst Märchen, die keiner hören will...

Rechne einfach mal 200 Tage und Extra-Touren...

Die anderen haben es bestimmt verstanden...

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 17. Juni 2020 um 21:15:01 Uhr:

Peugeot hat 5000, verwenden aber die gleichen Motoren wie SYM. 3000 würde mich schon wundern. Hatte man früher gern.

Piaggio auch,wunder mich immer wieder das einige behaupten das ihre Roller sogar alle 1000 Km einen brauchen. Müssten nur mal richtig nachschauen was gemeint ist,aber einer setzt was in der Welt und andere plappern nach.

Ja, andirel hat absolut Recht. Habe gerade als Beispiel beim Orbit 50 nachgeschaut und siehe da, alle 3000 Km.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kaufberatung neuer 50ccm Motorroller