ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mein neuer SL 350 (R230)

Mein neuer SL 350 (R230)

Mercedes SL R230
Themenstarteram 22. Mai 2022 um 22:13

Hallo zusammen,

Nachdem ich mich Ende der 90er mit einem W124er Kombi schonmal bei MT rumgetrieben habe (damals noch als Student), habe ich mir heute als Familienvater (44J alt, 3 Sprösslinge und die bessere Hälfte) einen 350SL gekauft.

Zugegeben, eher weniger für die Familie als für mich und vielleicht den Ältesten (12J) - wenn er denn brav war.

Der SL hat den M112 mit 245PS aus März 2004.

1. Hand, 50T km, PDC, Multikontursitz und das Audio30 (grrr) und die übliche Heckscheibenabdichtreparatur steht auch (mal wieder) an.

Sonst braucht das Leder etwas Zuwendung.

 

Eine Frage hätte ich direkt an euch: Auf dem Motor (Beifahrerseite oberhalb der Zündspulen- Siehe Bild) steht etwas Öl. Wo kommt das her (falls das typisch bzw. bekannt ist)? Dringend dort tätig zu werden? Kommt das aus der Dichtung direkt daneben?

 

Wäre top wenn ihr mir hier mal eine Richtung geben könntet.

 

Ansonsten echt genial der Schlitten (insbes. vom Alhambra als Familienkutsche kommend).

 

Und nein, ich bin bewusst keinen 500er probegefahren, damit ich erst gar nicht den Vergleich habe.

 

Freue mich schon auf Diskussionen hier und auch die eine oder andere Reparatur am Auto.

 

Beste Grüße

Carsten

 

Oel auf dem Motor.jpeg
SL von vorn.jpg
SL von hinten.jpg
Ähnliche Themen
23 Antworten

Ist sehr oft die Ventildeckel Dichtung. Tropft auch mal gerne auf den heißen Motor. Dann qualmt es hin und wieder. Ist nichts Dramatisches. Kannst bei der nächsten Inspektion machen lassen. Ist an sich ein super Wagen. Sehr angenehm zu fahren. Und eigentlich sehr zuverlässig. Denk nur an die Dichtung der Heckscheibe. Die Abläufe sind oft verstopft..dann fließt das Wasser über diese Dichtung in der Kofferraum..und kann deine ZV Pumpe zerstören. Und die hintere Batterie ist total schnell leer, wenn der Wagen Mal steht. Entweder AGM oder bei Standzeit ab 2 Wochen ein Batterie Erhaltungsgerät anhängen. Ist wirklich eine nützliche Sache. Viel Spaß damit.

Ist eigentlich das Meiste gesagt.

Nach dem Alter sinnvoll: Auch Hinterachs- und Verdeck Hydrauliköl tauschen - und natürlich Getriebeöl.

Auch vorne im Heizungsgebläse und bei den SAM die Wasserabläufe prüfen.

 

Die Dichtung hinten ist augenblicklich von Mercedes nicht lieferbar.

 

Bei der Inspektion auch mal präventiv an den Tester hängen.

 

Schönes Auto !!!

...ja, sehr schöne Farbkombi! Hatte ich mal früher bei meinem SLK R170... leider über die Jahre sehr empfindlich und Ersatzteile für den Innenraum sind 2. Hand schwer zu finden....

Themenstarteram 23. Mai 2022 um 11:38

Danke für die schnellen und vielen Antworten und Tips.

 

Ladegerät hängt schon dran und ich wollte die Tage eh mal den Ruhestrom checken um zu sehen ob irgendwas nicht ins Bett will (da ich aber nicht in den Kofferraum passe brauch erst mal 'nen Stromzangenadapter..)

 

Auto steht bei mir trocken - mal sehen wann es die HeckDichtung wieder gibt.

 

Hat jemand noch ein empfehlenswertes MB AH oder Werkstatt für den r230 im Nordosten Berlins?

Um die Ecke bei mir sind Heinz Hammer (Buch) oder Kib (Buchholz). Zufällig Erfahrungen im Forum mit einem der beiden pro/contra ?

 

Nochmals besten Dank und schöne Grüße

Carsten

 

Sehr schöner Wagen, die schönste Ausführung des r230 bevor er mit der Mopf verschandelt würde.

Allzeit gute Fahrt!

Du hast aber schon gesehen, dass das Mopf 1 Rückleuchten sind?

am 23. Mai 2022 um 15:29

Herzlichen Glückwunsch zum Neuen.

Gute Fahrt.

Hallo Carsten,

habe mir auch vor paar Wochen diesen SL R230 gekauft. Und habe die gleichen Probleme gehabt.

Bei der Ventildeckel Dichtung habe ich die Torx Schrauben nachgezogen da locker, ein Versuch war es Wert vor dem Tausch der Dichtung . Mit Erfolg nach bisherigen 2000km kein Öl Austritt sichtbar. Zum Thema Undichtigkeit Heckklappe wie schon geschrieben unbedingt die Wasserabläufe frei machen . Waren bei mir komplett zu , danach kein Wasser Eintritt zu sehen . Habe auch die Heckklappe etwas mehr auf Zug eingestellt , da die Dichtung etwas müde ist nach all den Jahren.

Ich finde den R230 erste Generation einer der schönsten Roaster Cabrio wo Mercedes gebaut hat.

Weiterhin gute Fahrt und Grüße aus dem Schwabenland

Psx-20220327

Zitat:

@rspower7777 schrieb am 25. Mai 2022 um 05:40:13 Uhr:

Hallo Carsten,

habe mir auch vor paar Wochen diesen SL R230 gekauft. Und habe die gleichen Probleme gehabt.

Bei der Ventildeckel Dichtung habe ich die Torx Schrauben nachgezogen da locker, ein Versuch war es Wert vor dem Tausch der Dichtung . Mit Erfolg nach bisherigen 2000km kein Öl Austritt sichtbar. Zum Thema Undichtigkeit Heckklappe wie schon geschrieben unbedingt die Wasserabläufe frei machen . Waren bei mir komplett zu , danach kein Wasser Eintritt zu sehen . Habe auch die Heckklappe etwas mehr auf Zug eingestellt , da die Dichtung etwas müde ist nach all den Jahren.

Ich finde den R230 erste Generation einer der schönsten Roaster Cabrio wo Mercedes gebaut hat.

Weiterhin gute Fahrt und Grüße aus dem Schwabenland

Wie stellt man denn die Heckklappe auf mehr Zug?

 

Könntest Du das erklären?

Wenn die Heckklappe offen ist am Schluss die Abstandshalter links und rechts ein 4 Kant reindrehen. Sowie vorne links und rechts mit einem 10er Schlüssel die Abstandshalter einstellen. Wie gesagt das hat bei mir geholfen, so das kein Wasser Eintritt mehr zu sehen ist. An der Heckklappe aussen habe ich zusätzlich wo die die Dichtung verläuft , eine klebe Dichtung von der Rolle angebracht .

Grüße aus dem Schwabenland

@rspower7777

Ich verstehe deine Ausführungen nur teilweise. Du stellst an 4 Stellen ein?

Naja 2 Stellen die Du beschreibst hatte ich auch schon meine Pfoten dran, aber ich habe es höher gestellt.

Pass auf das der Kofferdeckel bei offenen Dach nun nicht zu tief sitz und die Ecken an den Seitenteilen Kontakt bekommen.

Wenn Du die Dichtungen an den C-Säulen meinst, das die zu sehr zusammengedrückt wurden im Laufe der Zeit, dann nehme etwas Gartenschlauch (ca 10cm) in schwarz oder umwickel den mit schwarzen Klebeband und lege den in die Dichtung. Dann steht die wieder...

Ben

Themenstarteram 6. Juni 2022 um 22:17

Hallöchen,

da es so viele gute Tipps gab wollte ich wenigstens kurz zurückmelden:

Ventildeckelabdeckung heute neu gedichtet.

Material:

1x Dichtung A112 016 03 21 (für rechts = Beifahrerseite)

2x M5x18mm Schraube N000000 004436 (gefühlt Alu??)

Loctite SI 5970

Mal sehen ob's dicht ist (die kleine muss ja noch 24h aushärten/ausgasen). Hab daher nicht direkt getestet....

Bei mir haben die 5x18 (neuen Schrauben für den kleinen Deckel) übrigens genau reingepasst (irgendwo meinte jemand, er musste flexen...) - war aber gefühlt viel alte Dichtmasse in den Sacklöchern drin...

Die Entlüftungsbohrungen (groß zu klein und klein in Schlauch) waren auch schön offen und der Schlauch innen frei ohne sichtbare Rückstände. (siehe Fotos, wenn's jemand interessiert)

Leder- und Gummipflege ist auch angefangen.

Mit dem Wasserablauf kämpfe ich noch - wie kommt man da an diesen "Schlauch" ran zum testen?

Muss ich wohl mal in der Sonne die Eingangsöffnung suchen...

Ich habe mir auch mal diese Heckdeckeldichtung genauer angesehen - die beiden Gewindestifte mit den Muttern auf der Fahrerseite sind nur zwei "Rostklumpen" - mal sehen, wie ich das überhaupt abbekomme.

Habe daher erstmal beim Freundlichen eine neue Dichtung bestellt (soll Mittwoch da sein, sicher ist sicher wenn die immer mal ausverkauft sein sollte)

-> Aber erstmal teste ich die Abläufe wie vorgeschlagen.

Bei der Gelegenheit hat der (wirklich) Freundliche das Auto auch mal hoch genommen und mit mir angeschaut - sieht auch alles gut aus. Manschetten sind alle noch top und dicht und Gelenke (Druck-/Zug-/Stützstangen (?) VA r+l) und auch die Achsmanschetten HA r+l sind ok.

Nächstes Thema wird wohl der verklemmte CD-Wechsler - hier ringe ich noch, ob ich beim Original audio30 mit CD-Wechsler bleibe oder doch so ein CN-Android-Teil einbaue....der Wechsler scheint ja lt. Forum und I-net eine ziemliche Mimose zu sein und wir haben hier die letzten 400m Kopfsteinpflasterstraße....mal ausbauen ist ja ok - aber wenn der direkt nach 14Tagen schon das erste Mal klemmt...(bei Probefahrt ging er jedenfalls...)

Also nochmals vielen Dank an euch und vielleicht kann ich ja irgendwann auch mal beisteuern und nicht nur Nutznießer sein...

Gruß und Danke

Carsten

20220606
20220606
20220606

Der CD Wechsler ist keine Mimose, der ist so alt wie das Auto. Er ist Kälte und Hitze ausgesetzt und das Fett verharzt.

Vorsichtig auseinander nehmen und das harte Fett abnehmen und erneuern.

Dann geht der wie am ersten Tag.

Ganz ehrlich lasse es Original oder teste ein Gerät was passt. Ein Doppel-DIN mit Rahmen sieht doch echt bescheiden aus und sollte ne Notlösung bleiben.

Hallo zu Heinz Hammer bin ich gezwungen zu sagen das ich sehr enteuscht bin . Im Showroom in Reinickendorf standen hauseigene r129, r107, usw . Ich habe bei Hammer achsvermessung, Feststellbremse , Alufelge Wechsel, und Klappern im variodach, machen lassen . Keine der dieser Reparaturen haben zu einem guten Ergebnis geführt . Die Alufelge die in meinem Fall antrazit ist haben sie in silber montiert . Das Klappern im variodach haben sie mit Klappern von meinem Werkzeugkasten im Kofferraum abgetan . Das typische rasseln im Bereich feststelbremse wurde nicht beseitigt . Bezahlen musste ich jedoch für alle Positionen , die beiden Verkäufer waren zudem auch noch sehr unhöflich als ich die Positionen angesprochen habe . Ich bereue bis heute Kollegen von mir dort hin empfohlen zu haben diese haben ganz ähnliche Erfahrungen bei Hammer gemacht .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mein neuer SL 350 (R230)