ForumSportmodelle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. Kaufberatung insignia opc

Kaufberatung insignia opc

Vauxhall
Themenstarteram 4. Juli 2016 um 8:24

Hallo, spiele mit dem Gedanken mir evtl einen insignia opc zu holen.

Fest steht das es eine limosine werden sollte, dann auch mit Software.

Jetzt kommt meine frage an die insignia opc Fahrer unter euch. Worauf muss ich achten, tendiere zum Schaltgetriebe. Was habt ihr so für n Verbrauch bei normaler fahrt? ? Wie ist denn die Leistung mit einer Software Optimierung.? Beschleunigungswerte wären interessant!

Danke

Ähnliche Themen
7 Antworten

Den Insignia OPC in Serie fährst (fuhrst) Du mit Deinem gemachten Vectra OPC in Grund und Boden. Gemachte Insignias liegen bei 335-345PS nach EWG und 500-550Nm. Dafür ist das Auto schwerer und verbrät mehr Leistung im Allrad. Ab dem dritten Gang, da wo der gemachte Vectra seine Leistung voll auf die Strasse bringt, dürfte Gleichstand herrschen.

Als ich selber noch einen Vectra OPC hatte, hab ich das Thema Verbrauch stärker verfolgt. Wenn ich mich richtig erinnere darf man beim Insignia gut 2-3 Liter mehr rechnen.

Achte auf die Haldex und auf die Steuerkette!

Gruss

Jürgen

Themenstarteram 13. Juli 2016 um 12:48

Ja, genau diese leistung bringt mich zum grübeln. ..

habe Montag einen insignia opc gefunden, bj 2012, 80tkm, vollaustattung in schwarz. War der chefwagen einer größeren Firma, Vollständiges Serviceheft und alles gemacht. Für 19.000 wäre es meiner gewesen. Einzigster Kritikpunkt: Automatik! Ist Geschmackssache, wollte es gerne probieren. Nur konnte ich mich nicht überwinden, zusätzlich ist ja auch bekannt das diese gute alte Wandler nicht mehr ganz der heutigen Zeit entsprechen und auch Leistung raubt. Und Leistung hätt ich schon ganz gerne.

Nachdem ich vor 14 Tagen meinen Winter Astra, danach letzte Woche spontan meinen Opc verkauft habe bin ich im Moment wieder auf der Suche. Zum Glück hab ich mein treuen Z19DTH noch da stehn... Deswegen Bräuchte ich mir eigentlich kein Stress machen, vllt find ich mir einen schönen A5 3.0TDI. ....

Mein Eindruck vom OPC (habe selbst keinen aber ein guter Kumpel): Optisch sehr ansprechend, auch Innenraum, Sitze wirklich top. V6 Turbo inkl. Handschaltung und 4x4 ist auch eine feine Sache. Sound ist echt auch Spitze. Jetzt kommt des große ABER >1,8 Tonnen Leergewicht die Limo. Das merkt man wirklich abartig. Hätte ich nicht gedacht. Ich habe dazu zum Vergleich nen C350cgi Benz mit Automatik (gibts leider nicht als Handschalter). Der spielt etwa in der gleichen Liga wie der OPC in Sachen Abmasse und Leistung. Wir haben dann mal Scheine verglichen weil es mich interessiert hat und mein Benz ist sage und schreibe 250kg!!!!!! leichter als der OP. Trotz ebenfalls V6 und Automatik. Also alles in allem ein feiner Wagen der OPC, aber das Gewicht geht wirklich mal überhaupt nicht. Wenn er V8 und 400PS aufwärts hätte würde ich vllt. noch sagen OK, aber so kann das leider jedes andere Auto besser.

Bin wirklich Opelfan seit Kindesbeinen an fahre 4 Omegas als Firmenwagen alle mit LPG.

War auch am überlegen einen Insigna OPC als Privatfahrzeuge zu kaufen,dann ließ mich ein Freund mit seinem 911 fahren und um mich wars geschehen.

Habe mir einen 911S Bj.2008 mit Klappenanlage für 40000€ gekauft und keinen Tag bereut.

Habe Versicherungsbeiträge Spritkosten und Werterhaltung verglichen und der Opel ist chancenlos.

Ja da ist was dran, bin auch jahrelang begeisterter Opelaner gewesen, aber als ich vor ein paar Jahren auf der Suche nach einem Spaßauto war bin ich auch bei Porsche gelandet. Hauptsächlich weil es von Opel nichts, aber auch gar nichts interessantes gibt seit Jahren :-(

Aber im Alltag fahre ich immer noch Opel. Sind einfach die Preis/Leistungs mässig gesehen die günstigsten Autos. Können zwar nichts besonders gut, bringen einen aber zuverlässig von A nach B bei moderaten Kosten.

Hallo Zusammen,

mein letzter Opel war ein Omega 3.2executive.....mit dem danach gefahrenen Vectra C konnte ich mich nie anfreunden und habe die Marke gewechselt. Zuerst von Audi und dann zu BMW.

Jetzt aber zum Thema :

Aber auch ich habe es wieder getan und nach vielen Jahren Abstinenz wieder einen Opel (neu) gekauft; OPC unlimited AT Sportstourer/ Vollausstattung außer Standheizung/Modeljahr EZ1/2016 in Mülleimergrau-Metallic...nennt sich wohl Karbon . Nach diversen Probephasen habe auch ich mich gleich anfänglich für eine Software-Optimierung aus dem Pott entschieden - Stufe I. Grund war nicht , dass der Insignia zu langsam wäre sondern, dass er damit einfach noch satter fährt. Die 25PS mehr sind weniger aussagefähig als eben die 20% mehr Drehmoment. Wie hier schon richtig erwähnt sind andere Angaben eher Wunschdenken.

Der OPC ist ein erstklassiger Reisewagen und will gar kein Rennwagen sein...kann er aber - sofern der Verbrauch vorrangig ist, sollte man den OPC meiden. Mein Durchschnitt ( bei 20.000km seit Januar 2016, liegt bei 11,5l). Sportverbrach auf der AB, auch mal mit 270Tacho, ca. 15 Liter.

Vergleich mit anderen Fahrzeugen ist schwer möglich, da man für den ( auch neuen) Marktpreis nichts vergleichbares bekommt. Die Außenabmessung und Gewicht sind eher beim 5-er BMW angesiedelt und das Platzangebot eine Klasse darunter.

Auf die Assistenzsysteme kann man getrost verzichten; Toter Winkel Warner, aktives Fahrtlicht oder Navi funktionieren bei der Konkurrenz um Längen besser - auch mit dem AT Getriebe muss man sich arrangieren....ist eben eine ältere Konstruktion. Aus meiner Sicht ist es auch besser etwas zu warten und ein aktuelles Modell (Facelift) gebraucht zu kaufen. Allerdings sind dort noch teilweise die Navi Gen1 verbaut und das ist auch eine echte Gurke. Oder nimm einen ohne Navi, dann gibt´s keine Entäuschung

Das aktuelle Navi GenII kann jetzt wenigstens auch TMCpro/Android und Carplay....und läuft vor allem stabil ! !

Diese satte Fahrgefühl und die hervorragenden AGR Recaros ( sollte man unbedingt nehmen) runden das Bild ab.

Also such Dir einen mit AGR Recaros, Handschalter( ich denke du bist kein AT-Typ), Facelift und verzichte auf die ganzen Assistenzsysteme ( wenn dabei , Ok) ....und investiere 500teuros in die Stufe I ( bitte bloß keine BOX aus der Bucht)

Aber viele wichtiger...von wegen nur gut von A nach B...... der OPC haut einem jedesmal, zu einem unschlagbaren Preis, ein Lächeln ins Gesicht und darum geht es :-) !

Schöne Grüße aus dem BlackForest

Themenstarteram 15. Oktober 2016 um 13:26

Danke für die ausfühtliche antwort. Mittlerweile hab ich mir als Nachfolger für mein vectra opc einen Audi A5 3.0TDI gekauft. Ist ein top reisewagen, verbraucht nicht viel und geht mittels Software auch nicht schlecht. Doch ein opc ist es trotzdem nicht. Deswegen hab ich mir nun vor 3 Wochen zusätzlich zu meinem Vectra GTS und A5 einen Astra G Coupe Z20LET geholt. Ich muss sagen, den Audi kann man mit einem aufgeladenen Benziner mit gewisser Leistung in Hinsicht auf Fahrspaß nicht vergleichen. .. ..

Gegen den Insignia opc hab ich mich aber entschieden, wegen des zu hohen Gewichtes. ... Ansonsten kann ich mir sehr gut denken, das er Riesen spass macht, und sticht von der Masse heraus. ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. Kaufberatung insignia opc