ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung gesucht.

Kaufberatung gesucht.

Themenstarteram 1. September 2020 um 21:37

Budget steht fest, leider max nur ca. CHF 15'000.- statt wie früher mal gelistet CHF 40'000.-

Klein- oder Kompaktklasse, allenfalls auch Mittelklasse

Streckenprofil: vorwiegend Kurzstrecke (65%) Rest Mittelstrecke und Langstrecke.

Kein BEV, da ausserhalb Preisrahmen.

Gewünschte Ausstattung

Muss haben:

Automatik

Klimaanlage

DAB+ Radio (in ca. 2 Jahren wollen die in der Schweiz UKW abstellen)

Tempomat (mit ACC)

Park Distance Control vorne und hinten

Nicht zu hart gefedert, aber dennoch neutrales Fahrwerk mit Reserven in Kurven.

Kofferraum, der auch für einen grösseren Einkauf (350 l oder mehr) reicht

Günstiger Unterhalt

Motor, wenn möglich, max 1,6 L, oberste Limite 2.4 L.

Bei Benziner, wenn möglich, kein 98 Oktan Benzin, da das ziemlich teuer ist.

Gutes Licht (Xenon oder besser)

Kann haben:

Sitzheizung

HUD

Navi

Spurhalteassistent

Totwinkelwarner

Ein Garagist in der Region sagte mir, er hätte Ende Woche einen Golf 6 Variant BJ 2012/2013 mit TSI-Motor, der evtl. passen könnte. Doch ich habe wegen der Steuerkettenproblematik sehr grosse Bedenken.

Ähnliche Themen
49 Antworten

Also bei 350l Kofferraumvolumen fallen quasi alle Kleinwagen raus; ausser die jeweiligen Kombivarianten....

Falls kein Kombi gewünscht, müsste es ergo schon ein Kompakter sein.

Ich kenne zwar nicht das Preisniveau in der Schweiz, aber in D könnte man da auch bereits evtl. so Dreijährige erhalten...

Kleinwagen mit 350 l ist kaum vorhanden. Vor allem bei Kleinwagen finde ich aber auch die Angabe des Volumens und das was dann am Ende im Alltag rein geht nicht immer korrelierend. Das Kofferraumvolumen mal ausgeklammert, könnte ein aktueller Fiesta, bspw. 1.0 Ecoboost 100ps, gut passen. Wird seit 2017 gebaut und sollte auch mit der Ausstattung für unter 15k zu haben sein.

Golf Variant ist natürlich eine ganz andere Größenordnung. Vom 6er Golf würde ich die Finger lassen. Nicht nur wegen der Steuerkette.

Skoda Fabia Combi

Renault Clio Grandtour

Seat Ibiza St

Das sind Kleinwagenkombis. Deine gewünschte Ausstattung ist recht hoch, gibt es da auch, aber wie viele davon verfügbar sind, müsste man mal gucken

Themenstarteram 1. September 2020 um 22:24

Wie sieht es mit einem Golf 7 aus?

Würd Dir sowas empfehlen, hab selber einen noch älteren mit dem 2.0 140 PS Diesel 200‘000 km (bis vor 3 Monaten 1.9 Tdi mit 260‘000 km) und bin bei durchschnittlich 5.2 l / 100km. Keine Probleme und wenn mal was ist es günstig: als Beispiel neues passendes Türschloss links inkl Montage CHF 67.00! ET Preise und Arbeitskosten günstiger als bei VW

 

Kompakt und doch sehr viel Platz bei Bedarf. Und dabei nur 9cm länger als Golf 7 Variant, dafür mehr Beinfreiheit hinten und 140 l mehr Kofferraumvolumen.

 

https://www.autoscout24.ch/.../skoda-octavia-kombi-2016-occasion?...

 

 

https://www.autoscout24.ch/.../skoda-octavia-kombi-2016-occasion?...

Themenstarteram 2. September 2020 um 8:36

Mann. Kann den Startpost nicht mehr editieren.

Hatte vergessen zu schreiben, dass auf Grund meines Streckenprofils kein Diesel mehr in Frage kommt.

Völlig falsch! Diesel ist gerade bei dem Fahrprofil sparsamer. Die alte Mär dass diesel nur für Langstrecke sei ist quatsch! Benziner brauchen gerad auf Kurzstrecke massiv mehr. Fahre seit Jahren auf Kurzstrecken Diesel und habe keine Nachteile

Themenstarteram 2. September 2020 um 10:08

Also mit meinem aktuellen Fahrzeug (VW Passat 2.0 TDI) habe ich in der Sicht nur Probleme. Viele Kurzstrecken von 5 km und weniger. Wenn ich die Total-Km pro Jahr zusammenrechne, gibt das ca. 6000 km bis 12'000 km.

Ein dreijähriges Auto mit 200'000 km. Ist das jetzt ein gutes Zeichen oder ein schlechtes Zeichen?

Die hast Du aber mit jedem Benziner auch bei der Kurzstrecke - evtl aber dann ein e-Golf, da reicht Dir eine Ladung gut für eine Woche. Gibts schon um 15‘000 aber bessere so wie dieser leicht darüber:

 

 

https://www.autoscout24.ch/.../vw-golf-limousine-2015-occasion?...

Würde mal die Autosuche anschmeißen und nach "jüngste Baujahre" filtern, evtl. noch die Kilometer etwas begrenzen, da tauchen manchmal ordentliche günstige Schnapper auf...

 

Was spricht gegen den Kauf eines schon zugelassenen Wägelchen aus D?

Themenstarteram 2. September 2020 um 10:43

Zitat:

@Omegabesitzer schrieb am 2. September 2020 um 10:19:42 Uhr:

Die hast Du aber mit jedem Benziner auch bei der Kurzstrecke - evtl aber dann ein e-Golf, da reicht Dir eine Ladung gut für eine Woche. Gibts schon um 15‘000 aber bessere so wie dieser leicht darüber:

 

https://www.autoscout24.ch/.../vw-golf-limousine-2015-occasion?...

Kein BEV, weil ich das zu Hause nicht laden kann. Und 190 km Reichweite ist aber gar dürftig. Würde bei mir etwa für 75% aller Fahrten reichen.

Ein Auto aus D ist erstensmal die Anfahrt und dann kommen noch MWST und Zölle drauf.

Die Autosuche im Umkreis von 50 km gibt mir 40 Autos aus.

Nein - D ist keine Lösung. mwSt, Zoll COC ist alles so kompliziert dass nur ein Profi das machen sollte - dann Typenschein X und schon hat die Karre weniger wert.

Dachte das wäre nur bei Neuwagen so kompliziert...

 

Aber 50km Umkreis? Ist ja in D schon bissel arg wenig... Und in der deutlich weniger dicht besiedelten Schweiz??

 

Lass doch mal deine verbliebene Auswahl sehen!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen