ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Kaufberatung gebrauchter Transporter

Kaufberatung gebrauchter Transporter

Themenstarteram 23. August 2013 um 18:41

Guten Abend,

Ich suche für meinen Bäckereiladen einen größeren Transporter, der meinen derzeitigen Caddy ersetzt.

Am sinnigsten erscheint mir ein Transporter in H2L1-Maße, jedoch bin ich nicht sicher von welchem Hersteller... überall hört man anderes, dachte erst an einen Fiat Ducato oder Iveco Daily. Jedoch sagten mir fast alle, dass diese sehr anfällig seien und raten mir fast unisono zu Sprinter oder Crafter.

Da ich jedoch in absehbarer Zeit (2-4 Jahre) ein Transportunternehmen beauftragen will, zweifle ich ob die Mehrkosten für Crafter oder Sprinter wirklich notwendig sind, dennoch soll das Auto natürlich zuverlässig sein.

Wozu könnt ihr mir raten? worauf sollte ich achten?

Für hilfreiche Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

Gebraucht wird der Transporter für mittlere Strecken, 40-70km am Tag.

Ähnliche Themen
34 Antworten

Da du ja nur kurze Strecken fährst, warum auch nicht der Transit. Ist eigentlich ein zuverlässiges Vehikel. HU ist neu, was auch nicht verkehrt ist.

Die Story mit dem 208er Sprinter ist natürlich ein krummes Ding, aber da würd ich dann auch mal zu der Tüv-Stelle fahren und fragen wie viel die so nehmen um SO eine Möhre durchzuwinken.

Themenstarteram 29. August 2013 um 10:40

hab grade mit dem verkäufer gesprochen.

der wagen hat tatsächlich den 2,2 l motor.

er gibt eine garantie auf motor und getriebe für 350€.

hat vorher einem gas wasser installationsbetrieb gehört, dafür macht der grade im innenraum einen sehr gepflegten eindruck.

wäre für weitere meinungen sehr dankbar!

Falls die Garantie auch die Injektoren und deren Folgeschäden einschliesst, die 350Euro dafür ausgeben und die Garantieversicherung abschliessen.

Zum Auslauf der Versicherung, die Injektoren tauschen, falls es der Motor bis dahin geschafft hat.

Themenstarteram 29. August 2013 um 10:48

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Falls die Garantie auch die Injektoren und deren Folgeschäden einschliesst, die 350Euro dafür ausgeben und die Garantieversicherung abschliessen.

Zum Auslauf der Versicherung, die Injektoren tauschen, falls es der Motor bis dahin geschafft hat.

alles klar, ich kläre das mit checkmycar ab, dass die darauf achten.

danke für deine hilfe :)

 

Zitat:

..

das deckt sich ja jetzt nicht mit dem was hartgummifelge geschrieben hat. woran kann das liegen? nach meinen informationen hat der hauptsächlich den 2,2 l motor.

Motorschäden durch Injektorfehler interessieren den TÜV und Dekra nicht und fallen von daher nicht in deren Statistik. Es wird nicht vorkommen, das ausgerechnet bei der HU/AU einer der 2,2L Motore hopps geht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Kaufberatung gebrauchter Transporter