ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Kaufberatung für Produkte zum polieren

Kaufberatung für Produkte zum polieren

Themenstarteram 20. Juni 2014 um 14:22

Hi,

da ich Neuling in der Fahrzeugpflege bin, hoffe ich ihr könnt mir weiter Helfen. Die FAQ hab ich bereits schon durch gelesen aber bin mir nicht ganz sicher welche Produkte ich für mein Auto brauche.

 

 

- Hersteller? Ford

 

- Typ? Focus MK 2

 

- Farbe? Dunkelblau

 

- Metallic (j/n)? Ja

 

- Alter des Fahrzeugs? Bj. 2005

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

Das Auto wurde bisher anscheinend nur durch die Waschanlage gefahren.

 

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

viele Waschanlagenstreifen, leichte Kratzer

 

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen.

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

nicht bekannt

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

nicht bekannt

 

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

Microfasertücher

Sonax Red Summer Shampoo

Felgenreiniger

Waschhandschuh Fix 40

Magic Blue Reinigungsknete

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

bis ca. 100€

 

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

Selbst Polieren

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

nein da keine Steckdose in der nähe ist

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Handwäsche in der SB- Box

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

man kann Wasser zapfen

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

1-2 Stunden

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

2-3

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

Ludwigshafen

- Was soll erreicht werden?

Ein Lack ohne die Swirls und sehr guten Glanz

Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

Hinweis: Beide Punkte gehen fließend ineinander über und müssen sich nicht ausschließen.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Klick mal bitte hierein und lies dir meine Antwort weiter unten durch.

Kannst du sehr gut auf dein Vorhaben übertragen.

Was du zusätzlich zu den dort beschriebenen Empfehlungen noch brauchst wäre eine Handpolierhilfe wie z.B. diese hier. Und noch mal erwähnen möchte ich die Ultimate Compound von Meguiars.

Was du definitiv brauchst ist ne Menge Geduld und Muskelschmalz, wenn du per Hand polieren willst.

Ansonsten kannst du dich an den drüben gemachten Empfehlungen orientieren.

Themenstarteram 21. Juni 2014 um 7:34

Des Ultimate Compound ist aber nur ein Lackreiniger oder? Und welche Politur wäre danach zu empfehlen?

Zitat:

Original geschrieben von adlerfan2312

Des Ultimate Compound ist aber nur ein Lackreiniger oder? Und welche Politur wäre danach zu empfehlen?

das ist beides in einem, wonach du keine weitere Politur benötigst (siehe hier).

Was du danach als Lackschutz aufbringst (Versiegelung oder Wachs), das bleibt dir überlassen ;)

Themenstarteram 21. Juni 2014 um 8:48

Welches Wachs wäre da zu empfehlen?

die meisten empfehlen hier das Collinite 476s / #915 oder das Meguiars #16. Willst du mal etwas anderes testen, so empfehle ich dir den Griff zu 176-Farenheit mit den kleinen 50g Dosen für ca. 20€ (mit dem Starter 45% bist du sehr gut bedient)

Das sind jetzt Produkte für unter 30€

Das ist meine pers. Empfehlung ;)

Zitat:

Original geschrieben von adlerfan2312

Welches Wachs wäre da zu empfehlen?

??? Hast dir nicht den link in meinem Beitrag angeschaut?

@ Cleanfreak: Gibt es mittlerweile verlässliche Angaben zur Standzeit vom Fahrenheit?

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Zitat:

Original geschrieben von adlerfan2312

Welches Wachs wäre da zu empfehlen?

??? Hast dir nicht den link in meinem Beitrag angeschaut?

@ Cleanfreak: Gibt es mittlerweile verlässliche Angaben zur Standzeit vom Fahrenheit?

die habe ich bis jetzt noch nicht, aber ein Test ist am laufen.

Muss aber gleich dazu schreiben, das ich kein Standzeit Fan bin, sondern gerne immer wieder was nachlage oder frisch auflege. Macht einfach mehr Spaß ;):D

Das 45% was ich beim Kollegen im Februar bei 5grad aufgelegt habe am Kofferraum, perlt immer noch schön, obwohl schon zig mal per Hand gewaschen.

Zitat:

Original geschrieben von cleanfreak1

 

die habe ich bis jetzt noch nicht, aber ein Test ist am laufen.

Muss aber gleich dazu schreiben, das ich kein Standzeit Fan bin, sondern gerne immer wieder was nachlage oder frisch auflege. Macht einfach mehr Spaß ;):D

Da bin ich absolut bei dir. Aber die TE möchte sich max. 2 - 3 mal im Jahr intensiver um ihr Auto intensiver kümmern. Da sollte ein Wachs eine Standzeit von mind. 4 Monaten haben.

Würde dann ja nach deinen bisherigen Beobachtungen auf das Fahrenheit auch in etwa zutreffen.

 

beim 45iger auf jedenfall.

Habe auch noch das Zymöl Titanium und das hält bei mir gerade mal max. 4 Monate! Somit kann das Farenheit locker mit halten.

Eine Handpolierhilfe ist sicher nützlich, warum hier aber immer der teure Lake Country Polishing Pal empfohlen wird und nicht der viel günstigere aber gleichwertige Sonax P-Ball, erschließt sich mir nicht – an den mitgelieferten Polierschwämmen wird's kaum liegen, die taugen nämlich nichts.

Zitat:

Original geschrieben von Rainbirds

Eine Handpolierhilfe ist sicher nützlich, warum hier aber immer der teure Lake Country Polishing Pal empfohlen wird und nicht der viel günstigere aber gleichwertige Sonax P-Ball

Du scheinst also beide Polierhilfen schon verglichen zu haben?

Der Sonax-P-Ball wird mit genau einem Pad geliefert. Kostet bei ATU 11 EUR. Ein Ersatzpad kostet 4 EUR das Stück. Beim LC bekommst du drei Pads zur Handpolierhilfe im Set. Addiere ich zwei Pads zum Sonax hinzu, liegt der Preisunterschied bei 4 EUR. Wenn ich das Zeugs bei ebay bestelle, krieg ich es 3 EUR günstiger, habe aber 3 EUR Versand.

Der LC liegt mir viel besser in der Hand, da er Vertiefungen für die Finger hat, die Polierhilfe ist vom Umfang her größer als die von Sonax. Ich kann somit ermüdungsfreier mehr Druck ausüben und Defekte wirkungsvoller beseitigen.

 

Zitat:

an den mitgelieferten Polierschwämmen wird's kaum liegen, die taugen nämlich nichts.

Auch hier scheinst du umfangreiche Kenntnisse zu haben.

Der Sonax hat genau eine Padsorte zur Auswahl, beim LC gibt es drei, für mittlere Kratzer, Swirls und LSP. Ich kann somit von einer Feinschleifpaste bis zum Precleaner alles verwenden. Ich habe die Pads sogar auf meinen 75-er Stützteller geschnallt und damit meine A-Säule super hinbekommen.

Für mich sind das genügend Vorteile, um die 4 EUR Mehrkosten gegenüber dem Sonax zu investieren.

Den Sonax habe ich übrigens meinem Kumpel geschenkt.

@ fschroedie:

Wieso unterstellst Du mir eigentlich in jedem an mich gerichteten Beitrag mehr oder weniger unterschwellig, ich hätte keine Ahnung von dem was ich hier schreibe? Du darfst Dir sicher sein, dass ich, wenn ich meine Meinung zu einem Produkt äußere, dieses auch schon verwendet habe und es sich in meinem Besitz befindet oder befunden hat – egal ob es sich dabei um ein Shine-a-Rama Foam Applicator Pad für ein paar Cent handelt oder um das Swizöl Crystal Rock für inzwischen 990,- Euro.

Vielleicht berücksichtigst Du in Deinem Tonfall zukünftig einmal, dass nicht nur die, die hier einen Fahrzeugpflege-Blog betreiben und permanent das Collinite 476s als das Wachs schlechthin empfehlen, sich mit engagierter Fahrzeugpflege auskennen. Vielleicht werde ich dann auch Deine an mich gerichteten Fragen beantworten und / oder auf Deine Kommentare eingehen – bis dahin war das hier meinerseits der letzte Kommentar an Deine Adresse.

PS: Falls Du wieder auf die Idee kommen solltest, mir eine PN zu schicken: Spar Dir die Mühe, auch diese werde ich nicht lesen.

PPS: Da von unterschiedlicher Seite sicher wieder Zweifel bezüglich der Existenz meines Crystal Rock erhoben werden, hänge ich ein paar Bilder an.

1
2

Och komm, das sind doch Netzfundstücke ........ :D

Nur Spass! Ich habe heute irgendwie meinen aufmüpfigen ;)

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Zitat:

Original geschrieben von Rainbirds

... und nicht der viel günstigere aber gleichwertige Sonax P-Ball

[...]

Der Sonax-P-Ball wird mit genau einem Pad geliefert. Kostet bei ATU 11 EUR. Ein Ersatzpad kostet 4 EUR das Stück.

Ich komme mit dem Sonax P-Ball nach wie vor gut zurecht. Das Ding lässt sich gut anpacken, ist mittlerweile ewig alt und funktioniert wie am ersten Tag.

Ganz anders die zugehörigen Pads. Da hat das eine beiliegende sich recht schnell zerlegt, der Klett sich abgelöst. Ausserdem ist es deutlich zu weich.

Daher empfehle ich zum P-Ball Pads von Fremdherstellern, beispielsweise die orangen 77er Rot-Weiss Pads. Die kosten dann auch nur 3,95 EUR ;)

Den LC Polishing Pal kenne ich aber nicht zum Vergleich.

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Och komm, das sind doch Netzfundstücke ........ :D

Nur Spass! Ich habe heute irgendwie meinen aufmüpfigen ;)

Erwischt!

Sind von fake-einfach-alles.de, da hab ich auch die Bilder von meinem imaginären Ford her… ;)

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Daher empfehle ich zum P-Ball Pads von Fremdherstellern, beispielsweise die orangen 77er Rot-Weiss Pads. Die kosten dann auch nur 3,95 EUR ;)

Die vier mitgelieferten Pads bei meinem Polishin Pal hatten bei der Lieferung noch eine spürbare unterschiedliche Härte, nachdem ich sie nach dem ersten Gebrauch aber ausgewaschen (Waschmaschine, Feinwäsche 30° zusammen mit Lake Country CCS Pads) hatte, hatten die Dinger die Härte des Dotters eines Sunny side up Spiegeleis – und zwar alle vier gleich – deshalb meine Aussage, dass die Pads nix taugen. Nur für den (wirklich brauchbaren) Gummiklotz über zwanzig Euronen an einen beliebigen Online-Händler (den Polishin Pal gibt's ja nicht nur bei Lupus, woanders gibt's zudem 6 Pads dazu) zu überweisen, würde mir im Traum nicht mehr einfallen… ;)

Auf der anderen Seite frage ich mich, ob die einfachen Polierpads bei dem doch recht weichen Ford-Lack nicht vollkommen ausreichend sind – vor allem wenn man das recht begrenzte Budget der TE berücksichtigt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Kaufberatung für Produkte zum polieren