ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Kaufberatung / Erfahrung zwischen 2 Poliermaschienen!!

Kaufberatung / Erfahrung zwischen 2 Poliermaschienen!!

Themenstarteram 10. März 2010 um 10:36

Hallo,

da der sommer sich wieder so langsam zeigen lässt, steht wieder mal eine gründliche politur vor, am auto..

Habe mich natürlich in verschiedenen forumen durchgewühlt, was für ein anfänger beim kauf einer poliermaschine sinnvoll wäre, für ein gutes ergebniss!!

Um Hologramme und wolken zu vermeiden soll es eine exzenter sein und da mir die Markenprodukte von FLEX, Festool, Meguairs, usw zu teuer sind bin ich auf diese 2 produkte gestoßen!!

Unzwar geht es um die 2 Exzenterpoliermaschinen:

- Liquid Elements Tornado T2000

- KRAUSS TOOLS DB 5200

Kennt jemand diese poliermaschinen, mit den er schon öfters poliert hat und erfahrung mit diesen Produkten hat??

Was mich bei den Maschinen stört ist, dass die min-1 von 2500-6800 geht!!

Ist das nicht zu viel für ein polier vorgang?? Hatte gelesen dass die höchstens bis ca 1800, 2000min-1 gehen sollte!!

Also wer sich mit den beiden Maschinen auskennt, bitte ich um eine antwort für die richtige wahl!! DANKE...

Beste Antwort im Thema

Eine Rotex kostet ja auch nur mehr als das 3-fache einer Krauss. Für einen Anfänger dürfte das allein schon finanzieller Overkill sein, vor allem wenn es "nur" darum geht, mal das eine oder andere zu polieren.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von matt82

Die Tornado T2000 soll ja baugleich sein mit der Maschine von Meguiars und Dodo Juice Buffy...kann das mir jemand bestätigen?

Siehe hierzu den dritten Beitrag in diesem Thread.

am 11. März 2010 um 0:49

Ich hoffe ich darf diesen Thread mal für ein Anliegen missbrauchen :)

Ich bin grad auf der Suche nach einer Rotationspoliermaschine.

Ich weiß das es da einige von Flex, Makita usw. gibt.

Da ich allerdings finanziell nicht in der Lage bin mir so eine teure Maschine zu kaufen, ist mir nun die Krauss 81803 ins Auge gefallen. http://www.car-kosmetik.de/.../...ine-SZ-81803-Autopoliermaschine.html

Kann mir dazu jemand was sagen?

Ich denke für den Preis kann man nicht viel falsch machen. Garantie habe ich schließlich auch darauf, was ich nur neu besorgen sollte wären neue Pads.

Grüße

am 11. März 2010 um 8:04

Billiger Schrott.Bleischwer und schwach. Damir ruiniertse m.E nur Deinen Lack.

Mit so nem Gelump kann man nicht arbeiten.

Dann kauf Dir besser einenExcanter,zumal Du eh keine Ahnung vom Maschinenpolieren zu haben scheinst.

meiner meinung nach ist die krAUSSTOOLS ein Chinaimport und man sollte dabei noch ne Packung Ohrstöpsel bekommen!

Das gerät klingelt wie die Sau!

wenn man sich nen Excenter zulegt zum polieren von Lacken dann einen der nen permanenten rotationsantrieb hat und keine, die man anhalten kann . Denn wenn man mit Poliermitteln arbeitet die evtl. schneller austrocknen hat man bei dem gerät echt Probleme!

wenn man den Wagen 2 3 mal in der Saison damit macht...ja ok dann ja

ich würde aber sagen, dass ein geübter nicht vollprofi mit einer Flex für ü 200€ und weichen genoppten Schwämmen und der Antihologrammpolitur als Finish bessere Ergebnisse erzielt.

ich hatte ein gerät für 100€ getestet welches zwangsrotation hatte. das war echt besser.leider hab ich den namen nicht parat.

der trucker hats-wie immer-nen büschen härter oder kerniger ausgedrückt.

Darf ich mal eine 3. Maschine ins Spiel bringen: einen Rotierer von TecTake (600-2500 rpm, 1600W, 3,2kg)

Kennt jemand das Ding u. hat Erfahrung damit?

 

das ist kein excenter! naja und noch schrottiger

diese dinger haben keine konstante drehzahl! sie werden also je nach druck langsamer-sind schwer-laut usw usw. die flex l 3403 vrg ist meiner meinung nach im preis und auch sonst super und schwer zu schlagen!

Diese Flex ist doch auch ein Rotierer, oder?

Features wie Mikroprozessor-Elektronik, Sanftanlauf, Gasgebeschalter sind schon Klasse

am 11. März 2010 um 9:48

Dennoch: Hol Dir lieber nen Excenter mit Zwangsrotation,mit allem anderen wirst Du als Anfänger denke ich nicht glücklich.-

Komisch, gerade Maschinen wie die DAS-6 werden eigentlich immer als Anfänger-Maschinen empfohlen. Wie kommst du zu deiner Einschätzung?

Excenter stehen in dem Ruf, praktisch automatisch 'hologramm-sicher' zu sein. Außerdem kann man durch 'Zu lange auf eine Stelle halten' praktisch keinen Schaden anrichten und die Gefahr einer Überhitzung des polierten Stelle ist auch stark vermindert.

Das bezahlt man halt mit etwas weniger Biss und einem etwas höheren Preis.

Hallo!

Ich möchte gerne dieses "alte" Thema noch einmal aufgreifen, weil hier schon einmal die Krauss DB5200 behandelt wurde. Bin nämlich im Moment auf der Suche nach einem vernünftigen Exzenter für den Privatgebrauch.

Als Kombination dazu wurde mir die Pads "Hex Logic orange" und "white" empfohlen, in Kombination mit den CG-Polituren V36 und V38.

Weil ich bisher absolut keine Erfahrung mit einer Maschinenpolitur habe wollte ich nachfragen (und damit eine zweite Meinung einholen), ob ihr das auch für einen vernünftigen Einstieg haltet, bzw ob ich damit etwas falsch machen kann?

Und zur Verarbeitung: Habe mir die Videos aus den FAQ angeschaut, leider wurden da nur ebene Flächen wie Motorhauben behandelt. Wie verfahre ich zB bei Kanten wie auf der Heckklappe oder entlang der Seitenlinie? Einfach überfahren, oder die angrenzenden Bereiche einzeln behandeln? Und kann man zB die Spalte zwischen Motorhaube und Kotflügel (oder meine markierten Zierleisten) einfach überfahren, oder müssen die Bereiche getrennt behandelt werden?

Fragen über Fragen, ich freue mich auf eure Antworten :) Danke!

Du fährst einfach längst an den Kanten entlang, so das das Pad eben auf dem Bereich neben der Kante aufliegt. Wenn du quer drüber musst, nimm für den Moment den Druck weg, dann passiert nichts.

Über Spalten kannst du drüber, wird dabei vielleicht etwas mehr stauben aber sonst ist es OK. Du solltest nur nicht drüber, wenn du die Politur noch verteilst, sonst kann sie sich in den Spalten absetzen.

Ich bin, was das überfahren von Kanten, Fugen und Schriftzügen angeht ziemlich schmerzfrei, da ich noch keinerlei Negativerfahrungen damit gemacht habe. Generell gehe ich natürlich in solchen Bereichen etwas vorsichtiger zu Werke.

Die Maschine ist ok, halt eine der üblichen DAS-6-Derivate und damit sehr einsteigerfreundlich. Die Pads kann ich ebenfalls empfehlen. Zu den Polituren kann ich nichts sagen, da ich sie kenne. Man liest auch wenig drüber, was aber die Qualität der Produkte nicht schmälern soll. Wenn es sich um eine persönliche Empfehlung handelt, warum nicht.

Vielen Dank für eure Antworten, ich habe das Ganze so bestellt und kann wohl nächste oder übernächste Woche die ersten Tests wagen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Kaufberatung / Erfahrung zwischen 2 Poliermaschienen!!