ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Kaufberatung C220 CDI T Automatik Avantgarde 09/2010 AMG Paket: zu welchem Preis zuschlagen?

Kaufberatung C220 CDI T Automatik Avantgarde 09/2010 AMG Paket: zu welchem Preis zuschlagen?

Mercedes
Themenstarteram 23. August 2016 um 17:49

Hallo Zusammen,

zunächst einmal, ich weiß: falsches Profilbild, das stammt noch aus meiner kurzen "Audi-Zeit", wird bald hoffentlich angepasst :P

Ich habe von einem Bekannten ein Angebot für einen C220 CDI Kombi, Automatik aus 09/2010 Avantgarde mit AMG Paket. Weitere Ausstattungsmerkmale sind AHK, kleines Navi, Teilleder, Sitzheizung, Regen und Lichtsensor sowie Tempomat. Xenon hat er nicht, ist für mich aber auch in Ordnung.

Er hat außerdem erst frisch TÜV bekommen. Ich zöger nur noch etwas wegen der Laufleistung: er ist 163.000 km gelaufen und hat dementsprechend bspw. im Kofferraumbereich einige Abnutzungserscheinungen in den Kunststoffen. Ansonsten aber gut in Schuss für die Km-Zahl. Serviceberichte vorhanden, fast alle bei DB. Er war auch nie in Firmenhand o.Ä., trotzdem auch meistens Langstrecke gefahren.

Was gibt es bezüglich des OM651 zu beachten? Gibt es für dieses Baujahr Erfahrungswerte diesbezüglich und was würdet ihr als fairen, realistischen "Ca."- Preis ansehen? Viele sagen ja, dass er bei 163.000 gerade einmal "eingefahren" ist, jedoch habe ich selbst noch nie ein Fahrzeug mit dieser Laufleitung gekauft und habe hier insbesondere in Verbindung mit der AMG Ausstattung noch nicht so viel gelesen... daher frage ich mal die Experten-Community zur Sicherheit. ....und bin vorab für jedes Feedback dankbar und freue mich auf eure Einschätzungen:)

Beste Grüße

Beste Antwort im Thema

Ich finde solche umbauten ziemlich gewagt und ehrlich gesagt auch ziemlich peinlich.

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Marktpreis würde ich so bei knapp über 10t€ sehen, vielleicht 11t€.

Ansonsten ist das AMG-Paket in erster Linie Optik, da gibt es nicht viel zu zu sagen.

Mach doch mal Eingabe ,wir kaufen dein Auto und dann noch bisschen pokern.

Bedenke Modellwechsel und 6 Jahre alt............

Was hat er für Preisvorstellung , evt will er nur 8 t ? Warum verkauft er ?

Steuerkettenlängung / Kettenspannerverschleiß beim OM 651 ein Thema (Nicht nur bei den Taxifahrzeugen) auch wenn MB das so abtut.

DPF bei der LL möglicherweise schon am Ende

Injektoren sind auch immer wieder ein Thema auch wenn sie schon mal gewechselt wurden (LL beachten)

Thermostate geben sehr häufig den Geist auf oder liefern unplausieble Werte (Schwankende Temperaturanzeigen)

Klackernde Unterdruckpumpen sind auch immer wieder anzutreffen (genau hinhören)

Gebrochene oder eingerissene Flexrohrverbindung (LL beachten und genau anschauen oder hinhören)

Zugstreben knacken (auch beim AMG) bei der LL genau hinschauen oder Prüfen

Federbeindomlager begutachten (LL), Motorlager (alle 3 testen / genau anschauen) bei der LL möglich.

Prüfen ob der große Lüfter verbaut wurde (600watt)! Ist laut MB Vorgabe bei AHK.

 

Ausgibig probefahren und im Anschluß der Probefahrt mit Stardiagnose auslesen lassen um sicher zu gehen das keine Fehler abgelegt sind oder gelöscht wurden(natürlich in deinem Beisein).

Was heißt fast alle Serviceberichte?????

Wenn ein Wartungsstau besteht hast du keine Chance jemals wieder eine MB-80 oder MB-100 Garantie abschließen zu können. Bei 160.000 + kann das auch mal teuer werden. Wenn Du selbst schraubst und Hand anlegen kannst und nicht nur Wischwasser auffüllen kannst dan kann... wenn alles in Butter ist schon ein schnapper sein ;-)

 

Viel Glück

Habe letztes Jahr im März für einen Mopf (Modellwechsel) aus 12.2011 mit 160tkm 13.800€ bezahlt. Kein AMG aber dafür ILS (Xenon), Comand (großes Navi) und bereits "neues Modell". 15 Monate später und knapp 55tkm mehr auf dem Buckel für 13.300€ wieder verkauft. In den 15 Monaten waren Bremsen fällig und 2 oder 3x die Inspektion. Habe zwar auch zum Schluss ein neues Fahrwerk einbauen lassen, aber ich nenne das einfach mal "Luxus", denn es war nicht zwingend nötig.

Also ich würde max. 10.000€ bezahlen und nur dann wenn du die Kiste etwas länger fahren möchtest. Angenommen du fährst 30tkm im Jahr, dann kannst du dir denken mit wem du in 1-2 Jahren als Interessenten am Hörer hast für ein Auto was 8 Jahre alt ist und die 200tkm überschritten hat. Ich bezweifele ob das AMG Paket dann noch eine Rolle spielt.

P.s Für den Bekannten sollten eigentlich 9.000€ bereits ausreichend sein, auch er spart sich den ganzen Aufwand mit den absurden Angeboten ala Teppich gegen Auto und vom Händler bekommt er auch nicht vieeel mehr.

Themenstarteram 23. August 2016 um 22:42

Vielen Dank erst einmal für die Antworten, das hilft mir bereits weiter. Wenn ich bei Autobewertungen die Daten eingebe, erscheint meistens ein Preis von ca. 11.653€ (privat an privat). Und diese Bewertungsportale neigen ja dazu, etwas weniger anzuzeigen? Wenn ich hier lese, dass die MoPf mit der Laufleistung für 13.300€ gehen, bin ich etwas verwirrt - habe ich so bei meiner Suche noch nicht gesehen, um ehrlich zu sein. Da ging kaum was unter 14 , 15 Tt€?!

Ich fahre aber auch maximal ca. 12-15.000 pro Jahr, daher wäre er in 3 oder 4 Jahren bei etwa 200.000, eher darunter.

@slappyjoe es wurden bis 124.000 Services bei Daimler gemacht, danach in einer freien Werkstatt...wie problematisch ist dieser Fakt? :-/

Zitat:

@slappyjoe schrieb am 23. August 2016 um 22:05:52 Uhr:

Steuerkettenlängung / Kettenspannerverschleiß beim OM 651 ein Thema (Nicht nur bei den Taxifahrzeugen) auch wenn MB das so abtut.

DPF bei der LL möglicherweise schon am Ende

Injektoren sind auch immer wieder ein Thema auch wenn sie schon mal gewechselt wurden (LL beachten)

Thermostate geben sehr häufig den Geist auf oder liefern unplausieble Werte (Schwankende Temperaturanzeigen)

Klackernde Unterdruckpumpen sind auch immer wieder anzutreffen (genau hinhören)

Gebrochene oder eingerissene Flexrohrverbindung (LL beachten und genau anschauen oder hinhören)

Zugstreben knacken (auch beim AMG) bei der LL genau hinschauen oder Prüfen

Federbeindomlager begutachten (LL), Motorlager (alle 3 testen / genau anschauen) bei der LL möglich.

Prüfen ob der große Lüfter verbaut wurde (600watt)! Ist laut MB Vorgabe bei AHK.

Die Karre ist nicht mehr neu, aber die meisten Dinge, die hier aufgezählt wurden, sind sehr unwahrscheinlich.

@ TE

Ich würde tatsächlich nur bei einem gutem Preis zuschlagen und der darf nicht mehr als 11.000€ betragen. Also eher glatt 10t€ ... das wäre fair.

Am Ende sind die Kilometer einfach was wert bzw. das Gegenteil davon. Du musst einfach mal so denken, ein Fahrzeug mit 100tkm hat erstmal noch 60tkm "frei". Das ist schon ein Wort und das kann man bezahlen.

Ich habe Anfang des Jahres meinen Mopf für 14t€ erstanden mit 100tkm. Natürlich auch nur nach Verhandlung. Die Preise bei Mobile & Co. sind Preise davor.

P.S.:

Das mit der freien Werkstatt ist null problematisch. Kulanz gibt es eh keine mehr, darum ist das egal.

Freie Werkstatt wäre mir auch egal, aaaber wann ist denn die nächste Inspektion fällig??

Du schreibst du zögerst wegen der Laufleistung, aber da brauchst du dir keine Gedanken machen. Bei dem Motor und Alter, würde ich mir mehr Sorgen machen wenn er nur 60tkm auf dem Tacho hätte.

Die Preise bei Mobile und Co. geben nicht die tatsächlichen Verkaufspreise wieder. Grad im Privaten Bereich kenne ich sehr viele die einfach nur inserieren und eigentlich nur auf einen Dummen warten der den aufgerufenen Preis zahlt. Es gibt also genug Privatverkäufer dessen Preise sogar den Händler um die Ecke übertrumpfen und das ist nicht Sinn und Zweck einer realistischen Verkaufsabsicht. Du darfst auch nicht Händlerpreise mit Privatpreisen vergleichen.

Wie viel Taler will denn dein Bekannter von dir haben?? Es kann ja sein das auch er keine Ahnung hat, daher ist es vielleicht sogar am besten er fährt zum Händler und fragt was er für die Kiste noch bekommen würde. Meinetwegen wären dann Händlerangebot + 1200€ = dein Preis für beide Seiten fair.

Zitat:

@Sina88 schrieb am 23. August 2016 um 22:42:24 Uhr:

Bewertungsportale neigen ja dazu, etwas weniger anzuzeigen?

Nachtrag, nein, die zeigen eher zu viel an.

Themenstarteram 23. August 2016 um 23:36

Also ich kann definitiv sagen, dass er über den hier genannten Preisen liegt, und zwar so ziemlich dort, wo die meisten Bewertungsportale von Privat an Privat auch liegen für das Auto, die Ausstattung und die Laufleistung, also um die 11.800. Wieso meinst du, du würdest dir mehr Sorgen bei 60.000 km machen? Weil dann noch etliche Problemchen dieser Baureihe aufwarten würden? Mir ist einfach bei den Bewertungsportalen, aber auch allgemein beim W204 aufgefallen, dass bspw. 20.000 km hin oder her viel weniger am Preis ausmachen, als zum Beispiel diverse Ausstattungsmerkmale (Schiebedach, AHK, Xenon z.B.??!). Mir sind normalerweise die Kilometer auch das Wichtigste, aber wie gesagt kommt es mir hier so vor, als ob eben die 20-30 tkm mehr, als das was ich eigentlich als Limit hatte, nicht wirklich ins preisliche Gewicht schlagen?? Auf der einen Seite denke ich mir auch, 162tkm ist nix für nen Daimler Diesel, andererseits möchte ich das Auto natürlich auch irgendwann zu einem halbwegs guten Preis wieder loswerden können- bzw erstmal viel wichtiger: relativ sorgenfrei fahren. Sollte ich hier preislich also noch weiter drehen? Mir kam der Preis eigentlich recht fair vor, bis dato.

Zitat:

@Sina88 schrieb am 23. August 2016 um 23:36:36 Uhr:

Also ich kann definitiv sagen, dass er über den hier genannten Preisen liegt, und zwar so ziemlich dort, wo die meisten Bewertungsportale von Privat an Privat auch liegen für das Auto, die Ausstattung und die Laufleistung, also um die 11.800.

Wäre mir, wie gesagt, ein Tausender zu viel.

Ansonsten definiere doch einfach mal, wie lange so ein Diesel hält. Wenn du jetzt nicht grade sagst, eine Million Kilometer (damit würdest du auch daneben liegen), dann kannst du ausrechnen, was 60.000km wert sind. Und da sind wir schnell bei ein paar Tausend Euro.

Dabei will ich vor allem auch sagen, das ist nicht so weit vom Marktwert weg, aber die Fahrzeuge mit den Laufleistungen sind am Markt einfach überbewertet.

Am Ende ist der eben ausstattungstechnisch nur Mittelklasse. Vor allem das kleine Navi beim Vor-Mopf ist genau gar nichts. Da ist jedes TomTom für 100€ besser.

Ich bin einer von denen, die lieber mehr km und Jünger mögen als andersrum. Für ein T-Modell Diesel und 6 Jahren wären für mich 60tkm viel zu wenig. Das kann, muss aber nicht, für lauter Kurzstrecken hindeuten. Auch wäre der Preis bei so einer geringen Laufleistung deutlich hörer obwohl das Auto gegenüber einem Langstreckenfahrzeug was Jünger ist, gleich viel kostet, aber mehr Laufleistung hat den kürzeren ziehen würde. Ich würde mir auch mehr Gedanken machen ob die km dann auch stimmen. Egal, finde aber das die Laufleistung 163tkm und das Alter bei deinem Angebot gut zusammen passen.

Ich kenne das Auto nicht, keine Ahnung in welchen Zustand es ist, behaupte aber das es kein Freundschaftspreis ist.

Wenn der Bekannte unbedingt verkaufen möchte, dann soll er doch kurz bei Mobile inserieren und schauen wie die Leute reagieren. Da werden die Leute nicht vor seiner Garage Schlange stehen. Fairerweise sollten wir auch sagen das es kein Mondpreis ist und dein Bekannter dich nicht "abziehen" möchte :-)

Bis auf den letzten Pfennig können wir das Auto ja auch nicht beurteilen, aber versuch noch an der Preisschraube zu drehen.

Themenstarteram 24. August 2016 um 9:15

Also der Zustand ist insgesamt wie gesagt recht gut. Vor zwei Monaten wurden die Bremsbelege und Scheiben neu gemacht sowie der TÜV. Das einzige wa noch ist, sind paar kleine Kratzer aussen, bei der Laufleistung (ist viel Langstrecke gefahren) würde ich das aber als normal einstufen. Typisch auch die leichten Abnutzungsspuren am Softlack zwischen Fahrer- und Beifahrersitz. Insgesamt gefällt er mir auch aufgrund des Ausstattungspakets ganz gut. Ich habe beim Großen Navi schon oft Pixelfehler u.Ä. gesehen , und dieser Ausklappmechanismus kann ja auch Verschleiss bedeuten. Ganz auf integriertes Navi verzichten möchte ich eigentlich nicht, daher scheint mir das "kleine" eigentlich ein ganz guter Kompromiss? Bei den Händlern ist es so, dass ich z.B. einen Baujahr 06/2008 ermit 150.000 km für 12.900 gesehen habe, letzte Inspektion allerdings bei ca. 125.000 km. Mal generell gefragt: lieber einen "Neueren" mit OM651 und ggf. etwas mehr Kilometer nehmen (anscheinend etwas günstiger) oder den "Alten" OM646 mit weniger Kilometer ?

Wie lange hatte denn der Verkäufer den Wagen und wie intensiv hat er die AHK genutzt?

Gibts einen speziellen Grund für den Diesel? Bei maximal 12-15TKM drängt sich das ja nicht auf.

Themenstarteram 24. August 2016 um 11:42

Zitat:

@zicke330dTA schrieb am 24. August 2016 um 11:13:37 Uhr:

Wie lange hatte denn der Verkäufer den Wagen und wie intensiv hat er die AHK genutzt?

Gibts einen speziellen Grund für den Diesel? Bei maximal 12-15TKM drängt sich das ja nicht auf.

Er hatte den Wagen ca. 2 Jahre, davor war er ebenfalls in Privatbesitz.

Wie intensiv er die AHK genutzt hat, kann ich gar nicht so genau beantworten, müsste ich noch fragen. Da er aber beruflich eher nix damit zutun und die AHK nicht allzu abgenutzt aussah, gehe ich davon aus, dass sie eher unterdurchschnittlich benutzt wurde.

Der Grund für den Diesel ist, dass ich einfach auf gewisse Charakteristika (Langlebigkeit) des Diesels Wert lege und mein Arbeitsweg sich demnächst evtl. noch täglich auf 65 km hin und zurück erhöht.An der Zapfsäule ist das schon nach wie vor für mich auch immer ein kleiner, preislicher Unterschied. Irgendwie ist es auch so ein "Traditionsding": hatte bisher immer Daimler ,"wenn dann" als Diesel mit Automatik.

P.S.: Ich habe derzeit auch noch einen W203 als C220er Diesel, absolut super der Motor, 182.000 runter und läuft wie ne Eins. Lediglich die bekannte Problematik mit dem Rost und paar Kleinigkeiten nerven mich da, daher muss der neuere her. Also back to topic: Budget max. 13.000, daher erschien mir das eigentlich recht "vernünftig" im Gesamtpaket Laufleistung / Ausstattung / Servicehistorie...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Kaufberatung C220 CDI T Automatik Avantgarde 09/2010 AMG Paket: zu welchem Preis zuschlagen?