ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Kaufberatung Accord Bj.96

Kaufberatung Accord Bj.96

Themenstarteram 28. August 2005 um 13:10

Hallo,

habe mir gestern einen Honda Accord , Bj.96 angeschaut und war von diesem Auto begeistert! Für einen 9Jährigen hat er schon eine menge an Sicherheitsausstattung der heutigen KFZ. Auch vom Aussehen geht er den heutigen im nichts nach. Wenn ich da ein VW oder Opel dazu vergleiche....;-)

Mein VAter war schon immer von JApanern begeistert und ein ehemaliger Bekannter war sogar ein Honda Fan. Leider ist nach dem Umzug der Kontakt abgebrochen.

Also, richte ich meine Bitte um eine KAufberatung hier an Euch.

Es sollte schon eine Familienkutsche sein, irgendwie um Bj.96/97.

welche Motoren gab es damals, die auch zuverlässig waren( sind)?Je mehr Leistung um so besser:-)

Gibt es sie mit E2? Oder ist eine NAchrüstung möglich?

wir zuverlässig sind diese FAhrzeuge?

Rost, Getriebe, FAhrwerk,Motor-Lebensdauer?

Musste leider feststellen, das die Preisspanne sehr extrem ist. So bekommt mann einen Accord , Bj. 96 mit ca.90.000km von 2900,- bis 5.000€

warum ist das so?

Teilt mir bitte eure Erfahrungsberichte.

Worauf muß ich beim KAuf unbedingt achten?

DAnke

cu

swidi

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo, also die Accords diesen baujahres sind echt zuverlässig..meine Eltern hatten sich 1995 den Aerodeck gekauft und es war nie etwas kaputt....jetzt habe ich mir letzte woche den gleichen gekauft (Accord Aerodeck Bj 95 CE1)für 2800.- mit klima elektrische fenster spiegel und sitzverstellung, abs 2 airbag,anhängerkuplung uvm. das einzigste problem ist der anlasser, der hängt(siehe beitrag anlasser für CE1)aber ansonsten einwandfreier zustand (laut aussage eines Honda Vertragshändlers) und wenn du eine Familienkutsche suchst, denke ich ist man mit dem Accord Aerodeck gut bedient vorne und hinten sehr viel platz auf den sitzen und sehr schön auch die mittelarmlehne vorn und hinten =) leistung ist ok. hab den 2,2liter mit 150PS für ein Kombi zieht er sehr schnell von er stelle...nachteil ist ein verbrauch von ca 9-10 litern und er möchte ausschliesslich super benzin =) sowie jahressteuer in höhe von 332 Euro.wenn du noch fragen hast kannst dich gerne melden.

PS E2 Norm war bei mir ab werk

Mein Bruder hat sich letztes Jahr einen Accord 1,8 115PS Bj. '96 gekauft. Das Auto hatte um die 90Tkm und hat Klima, el.FH, 2 Airbags usw. Ist ein CE7.

Das Auto fährt sich wie ein Neuwagen (und ich weiß wovon ich rede, den ich fahre jetzt einen Neuwagen) und hat uns damals bei der Probefahrt total begeistert. Wir haben uns damals verschiedene Japaner dieser Klasse und dieses Alters angeschaut, und keiner war nur annährend so angenehm gut!

Der Motor ist natürlich etwas schwach für das Auto, dafür aber sehr sparsam (soweit ich das richtig von meinem Bruder mitgekriegt habe, verbraucht er fast immer unter 8l/100km).

Ansonsten gibt es noch den 2,2l mit 150PS. Und den Diesel - den würde ich dir aber nicht empfehlen (der Dieselmotor stammt von Rover).

Euro 2 haben die alle (glaube ich, denn damals durfte kein Neuwagen ohne Euro 2 in Deutschland nicht zugelassen werden).

Mittlerweile hat mein Bruder den Accord fast anderthalb Jahre und ca. 30-35Tkm und ausser Endtopf musste er NICHTS machen! Klar, Zahnriemen und Öl musste er machen, aber das sind Wartungsarbeiten, also nichts ausserplanmäßiges.

Wenn man bedenkt, dass der Wagen 4500 Euro gekostet hat, ist es schon sehr sehr billig für so ein Auto. Kann ich Dir also nur empfehlen.

Kann mich nur anschließen hab jetzt seit 3 monaten nen 96er Accord und kann absolut nicht klagen keine mängel kein rost und super zuverlässig

Habe mir nach erheblich schlechten Erfahrungen mit Mercedes (E240T 4.000 EUR Schäden in drei Monaten) vor einem Jahr einen 95er Honda Accord Aerodeck 2,0 LS CE1 gekauft, der vor dem Wechsel glücklicherweise vom Vorbesitzer gut gepflegt und alle kritischen Punkte (Achsmanschetten, Auspuff usw.) spendiert bekommen hat, - und der läuft noch heute und fast 25.000 km später ohne Fehl und Tadel, wunderbar leise, ohne Klappern und extrem sparsam (7,7-9,0 L Super je nach Fahrweise). So ziemlich das günstigste und mit derschönen Velourausstattung sogar angenehmste Auto, das ich je hatte! Gekauft für 2.500 EUR, eigentlich als Übergangslösung - und bis heute einfach dabei geblieben... Also, ich denke diese Modelle sind noch heute empfehlenswert, wenn sie halbwegs vernünftig gepflegt wurden (meiner hat inzwischen an die 180.000 km auf der Uhr und fährt besser als der Mercedes).

erst mal zu swidi:

bj 96, dann ist er keine 9 jahre sondern 11. wir haben 2007!!!

 

dann zu den anderen:

wenn die steuer 332 euro beträgt, dann kanns nur e1 sein, der ce1 hat auch nur e1.

dann zu kirchner.cc:

wenn du schreibst, dass du nen ce1 hast, dann hat er nen 2.2 liter mit 150 ps und nicht 2.0, dann wärs ein ce2

 

aber ansonsten kann ich mich den vorrednern anschliessen: absolut problemloses auto, rostfrei, da teilverzinkt, absolut ausgereift. beachte nur folgenden punkt: ce1, ce2 und cd7, also der kombi aerodeck mit 2 liter, 2.2liter und das coupe, kommen aus amerika. alle anderen ce-modelle aus england. die amis sind um welten besser verarbeitet und verzinkt. auch sind sie von werk besser ausgestattet und größer. die englischen ce-modelle rosten dagegen gerne und sind um einiges europäischer, was die zuverlässigkeit angeht. einzigster nachteil: bestimmte ersatzteile sind extrem teuer. einige teile der technik sind identisch mit anderen hondateilen, die bekommt man meisst recht günstig, aber gerade teile, die ausschliesslich für ce1/2/ce7 sind, sind recht teuer

Zitat:

Original geschrieben von mona lisa

erst mal zu swidi:

bj 96, dann ist er keine 9 jahre sondern 11. wir haben 2007!!!

Das mag JETZT schon sein, aber als der Thread erstellt wurde, waren es nur 9 jahre :-)

Doppelpost

ups, hab ich doch glatt überlesen :-)

falls es jmd noch interessiert: mein Bruder fährt seinen 96-er Accord weiterhin, hat nun fast 190Tkm drauf und bisher nur wenige Reparaturen gehabt (Verschleißteile - 2x Zahnriemen, Bremsscheiben hinten und Beläge 1x, Beläge vorne 1x, Achsmanschette, etwas an der Kupplung, aber nicht die Kupplung selbst und noch einpaar weitere kleine Reparaturen)...

Das Auto ist echt empfehlenswert, auch wenn es jetzt in die Jahre kommt! Für den damaligen Preis (er hat ihn 2004 mit 90Tkm auf der Uhr für 4500 Euro gekauft, also seitdem ca. 100Tkm gefahren!) ist es wirklich ein super Deal gewesen!

Gruß

Ich nehme noch einmal Bezug auf meinen Beitrag vom August 2007 - für den an diesem Modell Interessierten:

Zitat:

Original geschrieben von kirchner.cc

Habe mir nach erheblich schlechten Erfahrungen mit Mercedes (E240T 4.000 EUR Schäden in drei Monaten) vor einem Jahr einen 95er Honda Accord Aerodeck 2,0 LS CE1 gekauft, der vor dem Wechsel glücklicherweise vom Vorbesitzer gut gepflegt und alle kritischen Punkte (Achsmanschetten, Auspuff usw.) spendiert bekommen hat, - und der läuft noch heute und fast 25.000 km später ohne Fehl und Tadel, wunderbar leise, ohne Klappern und extrem sparsam (7,7-9,0 L Super je nach Fahrweise). So ziemlich das günstigste und mit derschönen Velourausstattung sogar angenehmste Auto, das ich je hatte! Gekauft für 2.500 EUR, eigentlich als Übergangslösung - und bis heute einfach dabei geblieben... Also, ich denke diese Modelle sind noch heute empfehlenswert, wenn sie halbwegs vernünftig gepflegt wurden (meiner hat inzwischen an die 180.000 km auf der Uhr und fährt besser als der Mercedes).

In den letzten Monaten um den Jahreswechsel 2007/2008 herum haben sich, wie auch aus einem anderen Beitrag erkennbar offensichtlich um die Laufleistung von 170.000-190.000 km herum durchaus öfter anzutreffen, folgende Reparaturen ergeben:

POSITION 1 10-2007

2 Bremsklötze hinten (70 EUR), Simmerring und Dichtungen (25 EUR), Ventildeckeldichtung (nicht unbedingt notwendig, aber wegen Zahnriemenwechsel gleich mitgemacht, 12,50 EUR), Zahnriemenwechsel (der CE2 hat 2 davon! 250 EUR), Kühler (215 EUR), mit HU/AU NEU und didversen Kleinteilen/Öl-/Filterwechsel zzgl. Arbeitszeiten (rund 350 EUR für alles) machte das eine RECHNUNG von rund 1.100 EUR.

POSITION 2 11-2007

Kupplungsgeberzylinder, weil die Kupplung nicht mehr trennte (165 EUR) zzgl. Bremsflüssigkeit und Kleinteile sowie Einbau (60 EUR) machte das eine RECHNUNG von rund 245 EUR.

POSITION 3 1/2-2008

2 Bremsscheiben vorn (230 EUR) mit fest verbundenen/eingepressten Radlagern! (150 EUR) sowie den 2 Bremsklötzen vorn (100 EUR) zzgl. Arbeitszeit (200 EUR) machte das eine RECHNUNG von rund 690 EUR.

WIRTSCHAFTLICHKEIT

Die Arbeitszeiten sind diejenigen einer freien Werkstatt - bei HONDA dürfte es deutlich teurer sein. Insgesamt habe ich also bis dato für einen Zeitraum von eineinhalb Jahren (Kauf September 2007, bis heute rund 45.000km) zzgl. zur Kaufsumme von 2.500 EUR jetzt rund 2.035 EUR investiert. Demnächst kommt wohl noch mal die Kupplung mit rund 450 EUR dazu, so lande ich bei 2.500 Investition für wahrscheinlich 2 Jahre Fahrtzeit, pro Monat etwa 200 EUR ohne Vers./Steuer/Benzin. (Ich denke, ein so (mit Rechnungen) belegbar topfittes Auto ohne Reparaturstau wird in diesem Preissegment sicher wieder einen dankbaren Käufer zum gleichen Preis wie meinen Einstandskurs finden). Wenn man also so ein Fahrzeug technisch absolut fit halten will (ohne selbst schrauben zu wollen/können, das kostete immerhin 600 EUR), dann muss man schon ein wenig dafür ausgeben. Realistisch sind dann sicher an die 200 EUR/Monat. Aber dafür fährt sich dieser Wagen wie neu, und besser als eine neue A-Klasse z.B., die mich mal 10.000 EUR in zwei Jahren bei nur 30.000km Laufleistung gekostet hat...

Nach wie vor würde ich dieses Modell absolut empfehlen!

Ich auch,oder die Baugleiche Rover 600er serie,die man zudem auch günstiger kaufen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Kaufberatung Accord Bj.96