ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung: A2 ER5 oder doch die GS500

Kaufberatung: A2 ER5 oder doch die GS500

Themenstarteram 6. September 2019 um 17:07

Guten Nachmittag,

würde gerne mal hier euren Rat hören.

Habe mit 16 damals den A1 gemacht, um bei uns im Dorf etwas Mobil zu sein. Dann darauf hin mit 18 ein Auto gekauft und die Mz 125 ab und zu für die kleinen Wege genutzt. Diese habe ich dann letztes Jahr verkauft um den A2 aufstieg zu bezahlen. Da jetzt die gebraucht Preise für Motorräder Richtung Sommerende wieder fallen wollte ich mir eine A2 Maschine kaufen.

Bin aktuell sowohl die CB500, ER5 und GS500 Probe gefahren.

Gefallen mir alle sehr gut muss ich sagen, vor allem die CB500 optisch. Jedoch gibt es die CB500 bei uns in der Umgebung nicht für einen guten Preis weswegen mir die GS500 und die ER5 ins Auge gefallen sind.

Bei bekomme ich ca für 1200€ in einer Entfernung welche noch so akzeptabel ist zum vorbei schauen.

GS500 bei Köln: Klick hier

  • 13.500 km
  • 46 / 48 PS
  • BJ 94
  • 1150€ VB
  • Service: Öl, Batterie und Kerzen, neuer Tüv

oder alternativ die ER5 bei Dülmen: Klick hier

  • 20.000 km
  • 34 PS
  • Bj 99
  • 1.150€ Festpreis
  • Großer Service vom Händler mit wirklich allem, auch Ventilspiel

Kann mich aktuell nicht wirklich entscheiden. Bei der GS ist halt 70er Jahre Technik verbaut die solide funktioniert und auch seit 2003 im Besitz der Verkäuferin ist. Optisch sieht diese gut aus. Habe so keine Probleme gefunden. Fährt sich gut, schaut ok aus und könnte ich ggf auf so 1000€ runterhandeln.

Jedoch wurde das Ventilspiel noch nicht eingestellt bzw kontrolliert und daher müsste dieses mal gemacht werden. Bei der ER5 haben wir den Fall das diese ca 7.000 km mehr hat, auch nicht runtergehandelt werden konnte, jedoch einen neueren Motor hat ( Wasser ) das Ventilspiel leicht selber eingestellt werden kann, über Schrauben, und diese aktuell direkt von mir so gefahren werden konnte ohne irgendwas machen zu müssen. Hat laut der Aussage meines Vater ein besseres Fahrwerk, jedoch dafür nur eine Scheibe vorne und sonst die Trommelbremse. Denke nicht, dass ich mit dem Händler da noch verhandeln kann, da diese im Kundenauftrag verkauft wird und dieser immer argumentiere das alles gemacht wurde, daher aber auch keine Gewährleistung und so gesehen auch ein Kauf von Privat.

Bei der GS habe ich etwas Angst, dass diese bei Temperaturen von 30°C + etwas ins Schwitzen kommt ohne Fahrtwind und das ich evtl nochmal Arbeit habe mit dem Ventilspiel einstellen, eine Messlehre habe ich noch von meiner 125er da.

Eine CB finde ich aktuell nicht für einen akzeptablen Preis, die meisten wollen 1600+ haben und dann müsste ich diese noch Drosseln mit dem Alpha Technik Satz auf 35kw oder mit dem von Hondo auf 25kw. Dafür müsste ich jedoch die ganzen Sachen besorgen, einbauen und eintragen lassen. Da rechne ich aktuell mit 200€+ was evtl zusammen ca 1.700€ - 1.800€ machen würde. Das sind schon knapp 500-600€ mehr als ich aktuell die beiden anderen bekomme.

Würde mal gerne eure Meinungen hören.

Grüße Artur

Ähnliche Themen
42 Antworten

Möchtest du beim Kauf ein besseres Gefühl haben(10min), weil du sparst oder lieber beim Fahren(Jahre)?

Meine persönliche Erfahrung ist, dass die Dinge die ich mit Herz gekauft habe sehr lange Freude brachten und der Mehraufwand für Geld heranschaffen schnell vergessen war. Ich war übrigens mit ner CB 500 über 80000km glücklich.

Viel Spaß bei deiner Entscheidung!

Preise bei dir in der Ecke kenne ich jetzt nicht, die siehst du ja selbst, aber mit etwas suchen sollte eine CB unter 1000€ kein Thema sein. Ggf. mal nach mehr Laufleistung gucken. Als die CB meiner Frau verkauft wurde hatte die irgendwas um 70tkm. Hätte ich auf dem Tacho 20tkm eingestellt, hätte man das auch geglaubt. Die Kisten sind simpel und Langläufer bei minimaler Pflege.

Ihre CB hatte hinten übrigens auch eine Trommel, Scheibe gab es da erst später in der Baureihe. Macht in der Nutzung meiner Meinung nach keinen Unterschied, die notwendige Bremsleistung holst du eh zu 90% vorne.

 

Bei den anderen beiden kann ich nichts aus eigener Erfahrung sagen, die ER finde ich etwas hübscher als die Suzi. Einen artverwandten (oder gleichen?) Motor hatte ich mal in einer KLE 500. Funktionierte klaglos, ich muss aber zugeben die CB 500 hatte spürbar mehr Punch. War allerdings auch offen mit 58ps, die kle hatte nur knappe 50 glaube ich

Themenstarteram 6. September 2019 um 17:53

@NCTOM

Kann deinen Punkt verstehen. Ist jedoch nicht so, dass die GS oder die ER5 super schlecht sind o.Ä.

Der ER5 Motor war auch in der GPZ500 und von denen findet man auch genug mit 80.000+ Laufleistung.

Wie auch @fate_md sage sind die Kawasaki GPZ/ER5 Motoren auch schon sehr robust.

Würde das ganze aber auch mal gerne von Menschen hören, welche mal eine GS oder ER5 hatten.

Das die Honda besser Verarbeitet ist und mehr Wums hat ist mir klar, sieht auch deutlich schicker aus :D

Jedoch liegt mein Budget aktuell bei ca 1500€, weil dazu muss ich noch einen neuen Helm und Hose kaufen.

Bevor ich da weniger für den Helm o.Ä ausgebe kaufe ich doch lieber das günstigere Motorrad.

Die CB 500 PC 26 ist ein super Motorrad, die ist den beiden anderen in jeder Beziehung überlegen, muss aber gedrosselt sein, weil sie satte echte 10 PS zuviel hat.

Zwischen ER5 und GS 500 bin ich eher für die Suzi. Luftgekühlte Motoren sind schön simpel und funktionieren prima im Sommer wie im Winter, mach' Dir keine Sorgen. Ausserdem gibt es immer weniger davon, alle modernen Moppeds sind wassergekühlt, und was selten wird, wird teuer. Das Ventilspiel sollte mal kontrolliert werden, vermutlich ist da gar nichts einzustellen, ist auch kein grosser Akt.

Natürlich liegts Du auch mit der ER 5 nicht verkehrt....die ist etwas banaler, aber auch sehr alltagstauglich. Nimm die , bei der Du das bessere Gefühl hast.

Nur das die Teile neu schon unterste Schublade waren und 20 Jahre später auf keinen Fall besser. Schau dass du eine Generation später bekommst. Ab CBF500. Die ganzen dir mitgeteilten Erfahrungen beruhen alle auf jüngeren Maschinen. Ne GS500 würde ich mit 500€ taxieren. Die CB vllt mit 750€. Alles unter dem Punkt, dass du da ggf noch ordentlich Kohle reinpulvern musst,...!

Genau. Die GS500 ist 300 Euro wert. Von den beiden würde ich die Kawa nehmen.

Themenstarteram 6. September 2019 um 23:41

@Papstpower du meinst dann bestimmt die PC36 ?

Bis was für eine Laufleistung kann man die nehmen ?

@kandidatnr2 Muss schon zugeben, dass ich schon verwirrt bin. Bin ganz klar ob Ironie oder doch ernst gemeint.

Obwohl ich ein paar Themen gefunden haben, aus 2004 etc wo die gebrauchten Motorräder für um die 2000€ verkauft wurden. Und jetzt über 15 Jahre später liegen diese immer noch bei 1.500€ ~

Es ist Lotterie. Man kann für 500 Euro ein tolles Schnäppchen machen und für 1500 Euro reinfallen.

Ein gepflegtes Motorrad mit frischem TÜV bringt auch nach 20 Jahren noch einen Tausender. Meist sind die Karren aber verbastelt.

Man kann keine Antwort nennen zur Laufleistung. Das hängt stark von der Wartung und Pflege ab. Und das findest du schwer raus. Und Garantie gibt dir dafür auch keiner. Deine Preisklasse ist halt schwierig.

Grundsätzlich sind diese Maschinen in der Einsteigerklasse neu schon grausig gewesen...

Kleiner Tipp: 30.000km sind sozusagen "nichts" wenn die Motoren ordentlich gewartet wurden.

Der Motor selbst ist auch selten das Problem. Es sind die Sachen rundherum.

Das liegt aber am eher am Alter, als an der Laufleistung.

Ich würde jedenfalls lieber ein 15 Jahres altes Motorrad mit 80tkm fahren wollen, als ein 25 Jahre altes mit 15tkm.

 

@ Themenstarter

Kannst auch mal nach der Kawa ZR7 schauen. Wird ebenfalls recht günstig gehandelt.

Wie schon geschrieben: Lass dein Herz entscheiden und dann klappt es auch mit dem Budget. Egal welche Maschine. Ist wie Kleidung kaufen, passen muss es.

Das herz ist bei derart alten Kisten das letzte was ich entscheiden lassen würde! Das zählt alleine der technische Zustand!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung: A2 ER5 oder doch die GS500