ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kauf von US-Used Car in Chicago für 3 Wochen Urlaub ??

Kauf von US-Used Car in Chicago für 3 Wochen Urlaub ??

Themenstarteram 12. November 2003 um 16:00

Hallo liebe US-Car-Freaks!

Ich habe vor, mit einem Freund 3 Wochen durch die östlichen USA zu fahren: von Chicago nach New Orleans. Aber am liebsten in einer vielleicht 10 - 25 Jahre alten US-Karre. So à la Eminem in "Eight Mile". Denn die derzeit zu mietenden US-Cars gefallen mir alle nicht.

Hat jemand von Euch Erfahrung darin, einen möglichst günstigen US-Car in den Staaten anzukaufen, anzumelden und zu versichern? Wie lange dauert das? (Ich hab nicht so viel Urlaubszeit.) Kann man auch Classic Cars mieten? Wie steht's mit einem möglichen Verkauf? Der ADAC schreibt übrigens, dass das alles sich erst lohnt bei einem mind. 3-monatigem Aufenthalt in den USA. Aber ich will mich damit nicht zufriedengeben.

Ich selbst fahre einen 68er Camaro - vor dessen Kauf ich übrigens gute Tipps von Leuten aus der Community hier bekommen hab.

Über Infos und Tipps zu meinem obenstehenden Problem wäre ich Euch dankbar!

Erst einmal

ciao

Euer Doc Camaro.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wenn du selbst einen alten Camaro hast, wäre es eine überlegung wert, den mit rüber zu nehmen, und anschliessend wieder zu importieren.

Das dürfte vermutlich auch günstiger kommen, als eine gebrauchte schüssel drüben zu kaufen, und anschliessend wieder zu verkaufen.

1) würdest du drüben ein schweine teuere Versicherung haben, weil du keine Fahrpraxis nachweisen kannst (D-Führerschein zählt für US-Versicherungen nicht)

2)Gehst du immer ein Risiko ein, beim Kauf einer alten Schüssel, und so kann es leicht sein, dass du die Hälfte deines Urlaubs in der Werkstatt verbringst.

3)Wie willst du den Wagen drüben verkaufen? Wenn du auch wieder ein wenig Geld sehen willst, dann solltest du dir Zeit nehmen, und den nicht irgend einem Händler hinstellen. Der wird dir nicht viel geben, weil er ja weiss, dass du ihn verkaufen musst.

Also brauchst du Intressenten, und die brauchen Zeit!

Und Zeit hast du ja nicht gerade viel.

 

Gruss Jürgen

ich würd auch eher den camaro mitnehmen wenn du schon unbedingt stilecht fahren möchtest. das ist allerdings wie du sicher weißt auch nicht gerade ein billiges vergnügen.

classic mieten: von deutschland aus via reisebüro kannste das abhaken. in usa hab ich vor ein paar jahren mal versucht einen 57´er bel air zu mieten in san fran. ich hätte ihn zwar bekommen, es hätt aber 1500 DM die woche gekostet. naja, das war mir dann was zu teuer und ich bin dann einen neuen malibu gefahren :-)

Suche mal in Google.com nach "rent a wreck" oder "rent-a-wreck" checke mal die Gelben Seiten online ab (Yellow pages bzw. Yellow book), solltest dazu natürlich etwas englisch beherrschen.

Kaufen ist eine Sache, versichern eine andere ...kannst Du dir nahezu abschminken. Wenn Du gute Bekannte hast, mach' das über die, die können das Auto dann auch, wenn Du es nicht sofort losbekommst, wieder verkaufen.

KLeine Story zur Versicherung:

Als ich in den USA angekommen bin durfte ich die ersten 6 Monate zahlen wie ein 16 jähriger Fahranfänger, dessen Vater säuft und dessen Mutter schon 3 x nach einem Unfall abgehauen ist. Um dir mal eine Schlagzahl zu geben US$ 3200 für 6 Monate für einen GMC und US$ 1800 für einen 10 Jahre alten Buick Station.

Ich habe selbst mal vor x-Jahren ein Auto in den USA gekauft (G20 Van) und einen Urlaub lange genutzt aber, wie gesagt über einen Freund versichert.... .

Wenn Du mehr wissen möchtest, bitte PN

Tyguy

Sag ich ja. Wenn du als deutscher ein Auto in USA versichern willst, dann fehlt dir die amerikanische Fahrpraxis!

Du fängst mit dem höchsten Versicherungsbeitrag an.

Und wenn ich die Preise von Tyguy lese, dann kannst du deinen Camaro dafür schon mit rüber nehmen. :)

Die Fracht zurück kannst du dann von dem ersparten Verlust bezahlen, den du hättest, wenn du drüben ein Auto wieder verkaufen müsstest.

Gruss Jürgen :)

Ferien Car

 

Hier:

Classic Car Rental

hier:

Cars in America

Suchbegriff: Classic Car Rental

Gruss aus der Schweiz

Re: Ferien Car

 

Zitat:

Original geschrieben von Classic Car Rental

'69 Cadillac DeVille Convertible

Rental Rates

$ 399.00 per day

$ 2394.00 per week

Gut, dass das nicht teuer ist... ;-) :-D

$ 7182.- für 3 wochen auto mieten geht ja noch :D ...14000 mark...was solls.... :D

Hey Leutz, mal langsam

Swissjeep meinte "Classic Car Rental" wo es richtig schoene und noch viel mehr schoen teure Vintage Autos gibt... Rent-a-Wreck hat da schon eher einen Camaro oder eine Spaet-80er Corvette im Angebot (wobei die fuer einen 3 Wo. Urlaub vll. was eng sein koennte *ggg).

Tyguy

Themenstarteram 14. November 2003 um 14:32

Also folks,

erstmal thanx für Eure Anmerkungen und Hinweise. Hab die Websites durchgecheckt - aber Erschwingliches war leider nicht dabei. Z. T. sind die rental agencys auch nicht in Chicago. Auch rent-a-wreck vermietet - zwar günstig - aber nur relativ neue Kisten. Von wegen "wreck" = Wrack! Na, und auf die derzeitigen Eimer steh ich nun mal nich so.

Aber ich hab rausgefunden - von privat gibt's in Chi und Umgebung durchaus 10- 15 Jahre alte Barons etc. für 500 Bucks und weniger. Vielleicht "vermietet" mir einer der "Verkäufer" so eine Karre für 3 Wochen für den Kaufpreis - und kann dann seine Karre in New Orleans, dem Endpunkt unserer Reise, wieder abholen.

Na, was haltet Ihr von dem Vorschlag?

Von - closest thing to a vette yet: Camaro - Eurem Doc

erstmal tschö

He Leute, das mit der Versicherung klingt interessant. Wie kriege ich den amerikan. Fahrpraxis? Wie wird das überprüft? Hilft da ein internat. Führerschein oder so? Hab auch mal sowas vor mit Ami in Amiland kaufen und dann da rumcruisen, so von Ost nach West.

moin

früher gabs mal ne versicherung in hamburg, da konnte man seine karren drüben versichern

versuch dochma

http://www.tourinsure.de/

ersma,

Es gibt doch auch in Amiland solche Agenturen, welche "Autoüberführer" vermitteln.

Heißt, wenn z.B eine Familie in Amiland umzieht und mit dem Flugzeug zum neun Heim fliegt, wird über die Agentur ein Fahrer gesucht, der das Auto rüber fährt (sind ein paar Meilen zur freien Verfügung mit drin). Weiß net, ob es das auch mit solchen alten Schätzchen gibt, aber nen Versuch ist's wert ;).

@Smartrobi

Dein dt. Fuehrerschein ist 80 Tage in den USA gueltig, danach brauchst Du einen US Lappen. Je nach Bundesstaat kann man den allerdings nicht mehr soooo einfach als Tourist machen, man sollte dann schon ein B1/B2 180 Tage Touristenvisum haben... .

Den internationalen bekommt man recht einfach auf dt. Behoerden - Empfehlenswert aber nicht unbedingt notwendig

Versicherung - Muss ich passen, koennte aber recht teuer werden weil Ihr als Fahranfaenger eingestuft werdet.

-T

Wir hatten 1993 unseren 1980er Ford Fairmont bei AAA versichert, das war günstig, ist ja nur für ein paar Wochen. Warum sollten die Preise heutzutage so hoch sein?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kauf von US-Used Car in Chicago für 3 Wochen Urlaub ??