ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Kauf einer Yamaha XJ 600 S „Diversion“

Kauf einer Yamaha XJ 600 S „Diversion“

Hallo,

ursprünglich wollte ich mir ja eine Kawasaki Zephyr 550 o.750er kaufen, dann eine neue Yamaha XJ6 ABS und nun habe ich beim Yamaha-Händler die o.b. XJ600 "Diversion" BJ:2001 mit 22000 KM auf der Uhr für 2390 € gesehen.

Eigentlich wollte ich ja ein Naked aber die steht so blitzsauber da, könnte man grade schwach werden.

Was ist denn zu dem Preis zu sagen, ok so oder zu teuer ?

Danke schon mal

Viele Grüsse

roffel

Ähnliche Themen
37 Antworten

... der Preis ist zu hoch, wie bei allen Händlern. Es sei denn, da ist eine Jahresgarantie, neuer TÜV, lückenloses Scheckheft mit aktueller Inspektion drin. Die Reifen sollten auch nicht die Ersten sein, was bei 22.000 km schon noch möglich sein kann.

Hat sie vorn eine oder zwei Bremsscheiben?

Ansonsten problemloses Motorrad, das auch 100.000 km schafft.

Gruß k2

Das ist ein super schönes Motorrad. Handlich wie ein Fahrrad, robust, dankbar und sehr pflegeleicht. Zudem auch noch güstig. War sehr zufrieden damit. Die müsste auch schon die ganzen Feinheiten wie doppelte Bremsscheibe vorne, stärkeres Fahrwerk, Ölkühler usw haben. Preis ist ein bissl hoch. Laut DAT wäre ein Preis von 2100 als Händlerpreis angebracht. Gute Verschleißteile vorrausgesetzt. Also handeln handeln handeln.

... hab grad nochmal ermittelt ... die zweite Bremsscheibe gab es schon ab 1998 ...

2 Bremsscheiben vorn hat sie, TÜV wurde gemacht, Reifen etc. muss ich mir noch genauer betrachten.

Optisch steht sie sehr gut da, nur mit der Halbschale kann ich mich noch nicht so richtig anfreunden.

Ich weiß zwar nicht was du in Zukunft mit deinem Motorrad vor hast, aber eine Halbschale zahlt sich in vielen Situationen aus. Auf der Autobahn kein Winddruck aufm Körper, kein lestiges Helmtrudeln im Windstrom, bei Regen einigermaßen guter Wetterschutz und auf der Landstraße kein Windgesäusel im Ohr. Ich aus meiner Sicht würde mir so schnell keine naked mehr kaufen.

Was mich daran stört ist das Gefühl wenn Du einlenkst - das Motorrad bzw. die Verkleidung zeigt aber geradeaus; ich seh gern wo mein Vorderrad hinläuft.

Klingt blöd ist aber so.

Wenn du beim einlenken aufs Vorderrad starrst, legst du dich mit Sicherheit auf die Schnauze.

Ausserdem ist auch bei der verkleideten Divi ein Lenker montiert, dessen Drehrichtung mit einem Blick erkennbar ist. ;)

Mal im Ernst, was mit Halbschale ist nicht verkehrt. Das mit dem Lenkereinschlag dürfte doch eh nur beim Rangieren erkennbar sein. Ansonsten tut sich da vorne doch eh kaum was und der Blick sollte sowieso immer ein ganzes Stück voraus gehen.

Richtig!!! Du fährst noch nicht lange Motorrad Roffel, oder? Du hast vlt. mal einen Lenker im unteren Blickfeld aber das wars. Was dein Vorderrad macht bestimmt dein Popo-Meter. Motorrad fährt man mit dem Hintern, nicht mit dem Lenker wie beim Auto....das Vorderrad fährt dahin wo du hin guckts. Guckst du auf dein Vorderrad, wird die Maschine instabil und die Kurven fährste auch nicht richtig. Von daher wurde dein Argument gerade eliminiert :P

Zudem bekommt man für die verkleidete Diversion leichter Ersatzteile im Falle eines Sturzes.

am 10. September 2009 um 17:22

Hallo, möchte zu dem Preis folgendes anmerken:

Xj 600 Diversion, Bj. 1996; 20.000km; Scheckheft geführt; leichte Kratzer an der Verkleidung; altersbedingte Gebrauchsspuren; Motor in Ordnung, kein Ölverlust; hintere Schwinge ersetzt; incl. Original Yamaha Koffersystem.

Das habe ich vor ca. 4 Wochen gebraucht von privat gekauft! Habe seit dem schon 2500km runter und nur den Kupplungszug gewechselt. Verbrauch ca. 4,7l/100km bei gemischter Fahrweise.

Preis 1350,-€

Nun, denke das Deine also wohl kaum mehr wie 2000 - 2100 € kosten dürfte.

Zitat:

Original geschrieben von blueshadow600

Hallo, möchte zu dem Preis folgendes anmerken:

Xj 600 Diversion, Bj. 1996; 20.000km; Scheckheft geführt; leichte Kratzer an der Verkleidung; altersbedingte Gebrauchsspuren; Motor in Ordnung, kein Ölverlust; hintere Schwinge ersetzt; incl. Original Yamaha Koffersystem.

Das habe ich vor ca. 4 Wochen gebraucht von privat gekauft! Habe seit dem schon 2500km runter und nur den Kupplungszug gewechselt. Verbrauch ca. 4,7l/100km bei gemischter Fahrweise.

Preis 1350,-€

Nun, denke das Deine also wohl kaum mehr wie 2000 - 2100 € kosten dürfte.

Deine ist von 1996 seine aus der neueren Modellreihe, viele Neurungen hast du also noch garnicht, die er schon hat. Hast du deine von Privat gekauft? Händler schlagen da nochmal nen fetten Batzen drauf, laut DAT-Liste wäre sogar ein Preis von 2100 Euro üblich und wenn du dich mal umsiehst ist der für ne 2000er Baujahr auch üblich bei Händlern. Wenn du deine für 1350 bekommen hast, hast du echt nen guten Fang gemacht, sofern denn auch wirklich alles in Ordnung ist. Ich habe mir vor einem Jahr eine 1993er Diversion mit 32tkm gekauft und habe 1500 bezahlt und der Preis war vergleichsweise günstig für den Zustand. Sicherlich ist da noch Verhandlungsspielraum bei 2300 Euro, den die Verkäufer immer einkalkulieren. Wer nicht handelt ist selbst schuld. Übrigens sind Motorräder von privat immer günstiger zu erhalten. Ich habe mir ne 2001er Fazer gekauft, neue Reifen, gerade Inspektion mit Öl usw. plus TÜV neu für 2200 Euro, mit 27 tkm gelaufen. Üblicher Preis von Privat wäre 2500 gewesen. Händlerpreise 2600-3000 Euro. Man muss halt handeln können und Leute von niedrigen Preisen überzeugen ;)

am 10. September 2009 um 19:54

@Metalmaster86:

Du hast recht mit privat ist billiger. Meine Verkäuferin hat sich ne neue Fazer zugelegt, wollte die DIVA erst in Zahlung geben. Händler müssen ja auch Gewährleistung geben, das kostet eben. Trotzdem ist auch für gebrauchte Motorräder der Markt im Keller, also bekommt man jetzt mehr für sein Geld. Daher habe ich auch Deinen Preisvorschlag von 2100€ bestätigt.

Ja, meine ist in Ordnung. Musste nur die Kette nach spannen, Kupplungszug vor ein paar Tagen erneuern und demnächst die Ventile einstellen.

Da wir ja nicht weit von einander weg wohnen, trifft man sich vielleicht mal in Haltern. Ich (Castrop-Rauxel) bin dort ab und zu. Dann kannst Du Dir Dein eigenes Bild machen.

LG Herbert

War ja net bös gemeint :p

Ja, da sieht man sich bestimmt mal. Bin zwar selten in Haltern, aber zwischenzeitig verirre ich mich auch mal Richtung Norden. Sonst fahr ich eigentlich sehr gern im Sauerland und Bergischen.

 

Man sieht sich auf der Straße ;)

Ich hatte eine XJ600S der ersten Serie. Die hatte noch keine Benzinpumpe, weswegen sie im Frühjahr etwas zäh ansprang.

Ansonsten habe ich ihr 24.000 km übergezogen, ohne dass sie auch nur einmal gezuckt hätte. Für den Zweipersonenbetrieb fand ich sie dann doch etwas schlapp (50 PS Version), weshalb ich mir 95 die 900er gegönnt habe.:)

Also zuverlässig ist die Kleine und wenn man nicht so tut, als wäre sie eine Rennmaschine, kann man lange Freude an ihr haben.

Hallo roffel,

die Zephyrs sind natürlich auch Sahneteilchen, keine Frage.

Aber wenn du dich im Yamahaforum umsiehtst wirst du kaum Beanstandungen bei den Diven finden, egal ob eine Bremsscheibe oder zwei. Ich habe sowohl die alte gefahren als auch die "Neue" (Bj. 1999). Hat jetzt 70.000 km auf'm Rad und geht immer problemlos.

Nach dem Winter starte ich sie mit Starterkabel vom Auto; kein Problem.

Langer Rede kurzer Sinn: das Moppi ist klasse, der Preis aber um ca. 200 € zu hoch.

Handle den Preis runter, die Saison ist zu Ende und der Händler braucht platz für die 2010 Modelle.

Gruss bekoss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Kauf einer Yamaha XJ 600 S „Diversion“