ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kauf beim Händler ohne Gewährleistung. Gasanlage nicht eingetragen(Betrug)

Kauf beim Händler ohne Gewährleistung. Gasanlage nicht eingetragen(Betrug)

Themenstarteram 27. August 2012 um 18:19

Hallo,

Ich habe ein großes Problem. Und zwar habe ich vor circa 3-4 Wochen einen Wagen gekauft. Der Wagen hat eine Gasanlage. Der Verkäufer, gewerblich, meinte zu mir am Telefon die Gasanlage wäre eingetragen. Dann bin ich Freitags dort hin gefahren, habe den Wagen angesehen und er gefiel mir sofort richtig gut. Samstags habe ich ihn dann abgeholt mit meiner Freundin un ihrem Vater. Die Papiere hatte der gute Herr leider nicht gehabt und meinte diese sendet er per Einschreiben zu. Leider konnte ich also nicht ersehen ob diese dann eingetragen ist und habe ihn persönlich nochmals gefragt vor meiner Freundin und ihrem Vater ob die Gasanlage eingetragen wäre und er versicherte uns nochmals das diese eingetragen sein müsste da der Wagen ja schon Tüv bekommen hatte. Also habe ich mir dabei nichts gedacht. Kaufvertrag wurde angefertig, Drauf steht ich sein eine Firma obwohl ich eine Privatperson bin die gerade mal 19 ist?!, er meinte das wäre normal ich soll mir dabei nichts denken. Habe alles durchgelesen und es stand drin das der Wagen ausschließlich ohne Garantie und Gewährleistung verkauft wird. Dann habe ich ihn nochmals gefragt ob die Gasanlage eingetragen wäre und TÜV noch hatnicht das ich da nachher Problem mit bekommme. Meinte er wieder ja und TÜV kann sein bis ende des Jahres, da er es nicht weiß da keine Papiere da sind. Sind dann nach Hause und am Donnerstag(obwohl im Brief stand das es Spätestens am Dienstag da sein soll) kamen die Papiere an. Leider ohne Eintragung der Gasanalge und ohne Tüv. Habe ihn dann angerufen was das soll meinte er, er kann da nichts dran machen. Dann hat mein Freund nochmals in meinem Namen bei dem Typen angerufen und er verweißt uns an die Vorbesitzer. Er will den Wagen nicht zurücknehmen und meint ich soll einfach die Gasanlage eintragen lassen. Jetzt meine Frage: 1. Ist der Kaufvertrag eigentlich überhaupt rechtens? Darf er sich als Händler von der Gewährleistung abtretten? 2. Wie ist das mit eintragen lassen und von dem Herrn die Kosten über einen Anwalt zurück verlangen(Sind 130km hin zu dem Laden und 130km zurück und das 2x dann noch nach Mannheim fahren wegen der Eintragung da es nur dieses einmal in Deutschland gibt(400km hin) Dann noch das Gutachten(500€) und dann die Eintragung noch?

Was meint ihr dazu?

War heute beim Anwalt. Der setzt erstmal ein schreiben auf

Beste Antwort im Thema

verbuche es als lehrgeld

du hast ALLES falsch gemacht, was du falsch machen konntest

1. wenn ich privatperson bin, unterschreibe ich keinen kaufvertrag, in dem ich als gewerblicher drinne stehe, egal was der typ sagt, -> gesunder menschen verstand.

2. ein händler, der mir sagt er hat die papiere grad nich da, -> wo sollte er sie denn dann haben und warum sind sie nich da?????

3. geiz is geil

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Möchtest du nur eine Zivilklage erheben oder auch eine Strafanzeige stellen?

Themenstarteram 27. August 2012 um 20:17

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Möchtest du nur eine Zivilklage erheben oder auch eine Strafanzeige stellen?

Erstmal Zivilklage. Keine Ahnung ob Strafanzeige was bringt?

Diese Frage sollte dir dein Anwalt beantworten können.

Das geht einfacher. Bring den Wagen zurück zum Händer und verlang dein Geld zurück. Sollte er irgendwelche Probleme machen erinnere ihn an seine Aussage vor Zeugen und frag ihn ob er Intresse an einer Strafanzeige wegen Betrug hat.

Über welchen Kaufpreis reden wir denn hier? Den konnte ich im Eröffnungsbeitrag nicht finden.

Themenstarteram 27. August 2012 um 22:21

Zitat:

Original geschrieben von Bulli Driver

Das geht einfacher. Bring den Wagen zurück zum Händer und verlang dein Geld zurück. Sollte er irgendwelche Probleme machen erinnere ihn an seine Aussage vor Zeugen und frag ihn ob er Intresse an einer Strafanzeige wegen Betrug hat.

Das habe ich schon gemacht. Den Kauf hat er ausdrücklich abgelehnt.

Aber die Eintragung hat er auch abgelehnt.

Warum hast du dem Händler den Kaufpreis vorab ausgehändigt, ohne in den Besitz der Dokumente zu kommen?

Themenstarteram 27. August 2012 um 22:23

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Über welchen Kaufpreis reden wir denn hier? Den konnte ich im Eröffnungsbeitrag nicht finden.

Der Preis betrog 2650€, also ein guter Happen für ein Auto von BJ Anfang 96.

Deshalb habe ich dem Händler auch geglaubt das die Gasanlage eingetragen ist.

Der Wagen dürfte ohne Dokumente nicht mal die Hälfte wert gewesen sein.

Daher ein Tipp, den man grundsätzlich beachten sollte:

Kaufpreisübergabe nur gegen Überlassung des Fahrzeuges und der Dokumente.

Themenstarteram 27. August 2012 um 22:25

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Warum hast du dem Händler den Kaufpreis vorab ausgehändigt, ohne in den Besitz der Dokumente zu kommen?

Da er gesagt hat, er sendet mir die Sachen zu. Ich habe ihm Freitags mittgs gesagt das ich den Wagen am Samstag abhole. In der zeit hätte er die Sachen ja abholen können vom Opel Händler.

Also bin ich Samstag 130km wieder hin und hab den Wagen abgeholt ohne Papiere, aber mit der Versicherung das die Gasanlage eingetragen ist und die Papiere nach 3 Tagen zugesendet werden.

Zitat:

Original geschrieben von dedomi123

Da er gesagt hat, er sendet mir die Sachen zu.

Hattest du Referenzen von diesem Händler?

Themenstarteram 27. August 2012 um 22:29

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Der Wagen dürfte ohne Dokumente nicht mal die Hälfte wert gewesen sein.

Daher ein Tipp, den man grundsätzlich beachten sollte:

Kaufpreisübergabe nur gegen Überlassung des Fahrzeuges und der Dokumente.

Das werde ich ab jetzt auch nur noch machen!

Ich finde das er arglistig gehandelt hat der Typ!

Morgen mal meinen Anwalt fragen wie es aussieht mit einer Anzeige.

Die Rechnung für die Eintragung inklusive Umbau beträgt fast den Preis des Kaufpreises!

Themenstarteram 27. August 2012 um 22:31

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von dedomi123

Da er gesagt hat, er sendet mir die Sachen zu.

Hattest du Referenzen von diesem Händler?

Ja, er hat mir es im Kaufvertrag reingeschrieben. Sonst hätte er auch kein Geld bekommen.

verbuche es als lehrgeld

du hast ALLES falsch gemacht, was du falsch machen konntest

1. wenn ich privatperson bin, unterschreibe ich keinen kaufvertrag, in dem ich als gewerblicher drinne stehe, egal was der typ sagt, -> gesunder menschen verstand.

2. ein händler, der mir sagt er hat die papiere grad nich da, -> wo sollte er sie denn dann haben und warum sind sie nich da?????

3. geiz is geil

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kauf beim Händler ohne Gewährleistung. Gasanlage nicht eingetragen(Betrug)