Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Kauf 118d Bj. 2012: Ist er das Geld wert ?

Kauf 118d Bj. 2012: Ist er das Geld wert ?

BMW 1er F21 (Dreitürer)
Themenstarteram 17. Januar 2015 um 16:52

Servus und Grüß Gott liebe BMW-Fahrer :)

Ich werde mir berufsbedingt ein neues Auto kaufen (müssen) und war deshalb heute bei BMW in Kassel.

Angeschaut habe ich mir einen - 118d als 3-Türer, Baujahr 12/2012, 18.000KM Laufleistung, Kaufpreis: 18.950€.

Er hat kein Xenon (was mich persönlich etwas stört, aber kein KO-Kriterium ist). Dafür das Advantage Paket Plus, eine USB Freisprecheinrichtung und das Navi Business.

Als Vergleich dazu, habe ich mir noch einen 118d als 5-Türer, Baujahr 03/2011 mit 37.000KM Laufleistung zum Preis von 14.500€ angeschaut.

Meine Fragen nun:

- Sind die 4.500€, die der 1er aus der neueren Baureihe kostet gerechtfertig und es wert, ausgegeben

zu werden oder soll ich mir das Geld sparen und lieber das ältere Modell wählen?

- Soll ich den 1er überhaupt jetzt im Januar schon kaufen oder lieber warte, bis das neue 1er Modell

im März erscheint, da der Preis der älteren Modelle dann nochmal deutlich sinkt?

- Gibt es Erfahrungswerte, wie viel Verhandlungsspielraum man am Preis noch hat und könnte ich ggf.

noch Winterreifen mit heraushandeln?

- Soll ich statt den 118d aus 12/2012, lieber einen 318d aus 2011 in Erwägung ziehen, der preislich

ungefähr auf dem selben Level ist?

Wichtig am Auto ist mir, dass der Wagen die nächsten 2,3 Jahre nicht so kostenintensiv ist und ich außer der Inspektion und ggf. dem Austausch von Verschleissteilen keine weiteren Kosten - was das Auto an sich angeht - tragen muss.

Außerdem sollte er nicht mehr als 6-7l verbrauchen und auch nach 2 Jahren, die ich ihn gefahren habe, noch Spaß machen.

Vom Gefühl an sich und dem Sitzkomfort her, gefiehl mir der 1er aus der neueren Baureihe besser. Allerdings kostet er auch eben gute 4.500€ mehr, was für mich als junger Mensch schon eine Menge ist.

Bitte entschuldigt, falls ich "blöde" Fragen gestellt habe.

Nur will ich bei meinem ersten Autokauf ganz sicher gehen, dass ich auch wirklich das für mich richtige und auch wirtschaftlich sinnvolle Auto kaufe.

Viele Grüße,

Hendrik

 

Beste Antwort im Thema

Meine Freundin steht auch kurz vor dem Kauf eines neuen, gebrauchten Autos. Es wird höchstwahrscheinlich auch der F20 werden. Daher gebe ich dir einen Rat, den ich ihr auch gegeben habe: Setze dir ein Budget und schau, was du für das Geld bekommst. Es macht meiner Meinung nach keinen Sinn, alle möglichen Preisklassen durchzuforsten.

Was andere vor mir angesprochen haben: das Vorgängermodell wäre für mich ebenfalls ein NoGo, gerade bei dem verhältnismäßig geringen Aufpreis. Der F20/F21 ist in jeder Hinsicht eine Verbesserung ggü. dem E87/E81 und mittelfristig gesehen das problemlosere Auto.

Noch ein Rat: lass dir Zeit und gebe dich nicht mit einer 'minderwertigen' Austattung zufrieden. Das wirst du bereuen. Deine Definition von Mindestastattung kenne ich zwar nicht, aber bei mir würde grundsätzlich kein BMW ohne Xenonlicht, Klimaautomatik, Sitzheizung, PDC, iDrive (Radio Prof.) ins Haus kommen.

Abgesehen davon ist der 18d absolut super für den F20. Nicht zu viel und nicht zu wenig Leistung und ein super Verbrauch.. Und preislich weit unter dem 120d.

Noch ein Tipp: lieber 50tkm im neuen als 37tkm im alten 1er.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@DolceGabbana89 schrieb am 17. Januar 2015 um 16:52:55 Uhr:

 

- Sind die 4.500€, die der 1er aus der neueren Baureihe kostet gerechtfertig und es wert, ausgegeben

zu werden oder soll ich mir das Geld sparen und lieber das ältere Modell wählen?

Einen E81/82 würde ich heute nicht mehr kaufen. Die 4,5k sind es allemal wert, v.a. bei deinen Vorgaben. Aber auch qualitativ ist der F20 meiner Meinung nach viel besser.

Zitat:

@DolceGabbana89 schrieb am 17. Januar 2015 um 16:52:55 Uhr:

- Soll ich den 1er überhaupt jetzt im Januar schon kaufen oder lieber warte, bis das neue 1er Modell

im März erscheint, da der Preis der älteren Modelle dann nochmal deutlich sinkt?

Das würde ich an deiner Stelle vom Angebot abhängig machen und davon, ob es für dich in Ordnung ist. Handel was aus und schlag zu oder lass es sein. Keiner von uns hat eine Kristallkugel, aber grundsätzlich sind Käufe immer dann gut, wenn die Modelle noch schnell weg sollen. Du kannst in deiner Verhandlung ja das Argument bringen, dass bald der F20 LCI (Facelift) kommt ;)

Zitat:

@DolceGabbana89 schrieb am 17. Januar 2015 um 16:52:55 Uhr:

- Gibt es Erfahrungswerte, wie viel Verhandlungsspielraum man am Preis noch hat und könnte ich ggf.

noch Winterreifen mit heraushandeln?

Vergleich doch einfach mal die Angebot (von Händlern! Nicht mit privat vergleich wg. der Garantie) und setz dir ein Ziel. Ich gehe immer nach dem Motto: Ich bin keine Cash Cow, aber der Händler soll auch leben können.

Zitat:

@DolceGabbana89 schrieb am 17. Januar 2015 um 16:52:55 Uhr:

- Soll ich statt den 118d aus 12/2012, lieber einen 318d aus 2011 in Erwägung ziehen, der preislich

ungefähr auf dem selben Level ist?

Warum solltest du das tun? Brauchst du die Größe des 3er? Ist ein altes Modell und dann auch noch ein Jahr älter als der 1er.

Zitat:

@DolceGabbana89 schrieb am 17. Januar 2015 um 16:52:55 Uhr:

Wichtig am Auto ist mir, dass der Wagen die nächsten 2,3 Jahre nicht so kostenintensiv ist und ich außer der Inspektion und ggf. dem Austausch von Verschleissteilen keine weiteren Kosten - was das Auto an sich angeht - tragen muss.

Außerdem sollte er nicht mehr als 6-7l verbrauchen und auch nach 2 Jahren, die ich ihn gefahren habe, noch Spaß machen.

Vom Gefühl an sich und dem Sitzkomfort her, gefiehl mir der 1er aus der neueren Baureihe besser. Allerdings kostet er auch eben gute 4.500€ mehr, was für mich als junger Mensch schon eine Menge ist.

1) Je jünger und je weniger km desto besser. Nur bei alten mit wenigen km solltest du stutzig werden: Entweder Probleme in der Vergangenheit gehabt oder vielleicht manipuliert? Auch sind Standschäden hie rnicht auszuschließen.

2) Mit einem 118d F20 solltest du die 7L nicht überschreiten. Verbrauch sollte bei 5,x-6,x L liegen.

3) Sparst du dasGeld und nimmst den E81/82, musst du damit rechnen, dass vielleicht die ein oder andere Reperatur aufgrund des Alters etwas früher kommt. Aber auch beim F20 solltest du noch Restkapital haben, falls mal was kommt.

4) Man kann Schäden nie ausschließen. Es kann immer was kommen. Selbst wenn das Auto perfekt ist, kann im Falle eines Mader- oder Unfallschadens auch mal eine nicht mehr gedeckte Folgereparatur anfallen. Oder du fährst mal irgendwo gegen...

Zitat:

@DolceGabbana89 schrieb am 17. Januar 2015 um 16:52:55 Uhr:

Bitte entschuldigt, falls ich "blöde" Fragen gestellt habe.

Nur will ich bei meinem ersten Autokauf ganz sicher gehen, dass ich auch wirklich das für mich richtige und auch wirtschaftlich sinnvolle Auto kaufe.

Was fährst du denn bisher?

Themenstarteram 18. Januar 2015 um 11:25

Servus afis,

Vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Ich tendiere auch zum neueren Modell des 1ers, da die Verarbeitung im Innenraum hochwertiger auf mich wirkte, der Komfort des Sitzes super war und die Multimedia-Möglichkeiten interessant sind.

Momentan fahre ich einen Octavia, Bj. 2012 als 2.0 TDI, den allerdings meine Eltern für mich bezahlt haben.

Ich habe noch einen 1er F20 mit Xenon, aller denkbar möglichen Ausstattung außer Navi und M-Fahrwerk gefunden, der glatt 16.000€ kostet. Der hat allerdings 50.000 Km runter und ist noch aus 2011.

Ich würde also 3.000€ sparen und Xenon haben, dafür das ein Jahr ältere Auto haben, das statt 17.000 schon 50.000 Km gelaufen ist (1 Vorbesitzer).

LG

Meine Freundin steht auch kurz vor dem Kauf eines neuen, gebrauchten Autos. Es wird höchstwahrscheinlich auch der F20 werden. Daher gebe ich dir einen Rat, den ich ihr auch gegeben habe: Setze dir ein Budget und schau, was du für das Geld bekommst. Es macht meiner Meinung nach keinen Sinn, alle möglichen Preisklassen durchzuforsten.

Was andere vor mir angesprochen haben: das Vorgängermodell wäre für mich ebenfalls ein NoGo, gerade bei dem verhältnismäßig geringen Aufpreis. Der F20/F21 ist in jeder Hinsicht eine Verbesserung ggü. dem E87/E81 und mittelfristig gesehen das problemlosere Auto.

Noch ein Rat: lass dir Zeit und gebe dich nicht mit einer 'minderwertigen' Austattung zufrieden. Das wirst du bereuen. Deine Definition von Mindestastattung kenne ich zwar nicht, aber bei mir würde grundsätzlich kein BMW ohne Xenonlicht, Klimaautomatik, Sitzheizung, PDC, iDrive (Radio Prof.) ins Haus kommen.

Abgesehen davon ist der 18d absolut super für den F20. Nicht zu viel und nicht zu wenig Leistung und ein super Verbrauch.. Und preislich weit unter dem 120d.

Noch ein Tipp: lieber 50tkm im neuen als 37tkm im alten 1er.

Themenstarteram 23. Januar 2015 um 11:41

Zitat:

@hi-wie-gehts schrieb am 22. Januar 2015 um 18:25:35 Uhr:

Meine Freundin steht auch kurz vor dem Kauf eines neuen, gebrauchten Autos. Es wird höchstwahrscheinlich auch der F20 werden. Daher gebe ich dir einen Rat, den ich ihr auch gegeben habe: Setze dir ein Budget und schau, was du für das Geld bekommst. Es macht meiner Meinung nach keinen Sinn, alle möglichen Preisklassen durchzuforsten.

Was andere vor mir angesprochen haben: das Vorgängermodell wäre für mich ebenfalls ein NoGo, gerade bei dem verhältnismäßig geringen Aufpreis. Der F20/F21 ist in jeder Hinsicht eine Verbesserung ggü. dem E87/E81 und mittelfristig gesehen das problemlosere Auto.

Noch ein Rat: lass dir Zeit und gebe dich nicht mit einer 'minderwertigen' Austattung zufrieden. Das wirst du bereuen. Deine Definition von Mindestastattung kenne ich zwar nicht, aber bei mir würde grundsätzlich kein BMW ohne Xenonlicht, Klimaautomatik, Sitzheizung, PDC, iDrive (Radio Prof.) ins Haus kommen.

Abgesehen davon ist der 18d absolut super für den F20. Nicht zu viel und nicht zu wenig Leistung und ein super Verbrauch.. Und preislich weit unter dem 120d.

Noch ein Tipp: lieber 50tkm im neuen als 37tkm im alten 1er.

Vielen Dank auch für Deine Antwort!

Ich habe mich entschieden und es wird definitiv ein F20 118d!

An Ausstattung muss er u.a. Xenon, Multifunktionslenkrad, Freisprechvorrichtung und Sitzheizung haben.

Da werde ich auch keine Abstriche machen.

Ich bin heute Nachmittag beim BMW-Händler in Paderborn, schaue mir dort drei 118d an und berichte dann nochmal :)

am 23. Januar 2015 um 14:59

Bzgl. des Motors gibt es keine Unterschiede. Späte 118d E8*er und junge F2*er haben alle den N47 2.0d.

Ich stand vor kurzem vor ähnlicher Entscheidung und habe mich für das E82 Coupe entschieden. Absolut ausgereiftes Fahrzeug (Facelift), sehr selten und man hat ein "echtes BMW" Gefühl. Den F2* fand ich zu teigig und die Materialanmutung ist bei höheren Laufleistungen echt nicht BMW-typisch.

Mich interessiert eine andere Frage:

Im X1-Forum wird zum Dauerthema "Kettenrasseln und -verschleiß" beim Dieselmotor geraten, Gebrauchte erst ab Produktion 9/13 zu kaufen, da die bekannte Schadensanfälligkeit erst ab diesem Datum werksseitig behoben ist.

Meine Frage: Trifft dies auch auf den Motor des 118d zu und falls ja, gleiches Datum? Danke!

MfG Walter

Zitat:

@Walter4 schrieb am 23. Januar 2015 um 15:19:41 Uhr:

Mich interessiert eine andere Frage:

Im X1-Forum wird zum Dauerthema "Kettenrasseln und -verschleiß" beim Dieselmotor geraten, Gebrauchte erst ab Produktion 9/13 zu kaufen, da die bekannte Schadensanfälligkeit erst ab diesem Datum werksseitig behoben ist.

Meine Frage: Trifft dies auch auf den Motor des 118d zu und falls ja, gleiches Datum? Danke!

MfG Walter

Rein theoretisch schon. Hast du weitere Infos zu den Änderungen ab 09/13? Das würde mich interessieren, was da genau gemacht worden ist. Habe bis jetzt rein gar nichts dazu gefunden.

Ein Freund fährt den E87 LCI 18d seit ca. 120tkm. Bei ihm ist und war kein Rasseln zu hören, also würde ich mir da lediglich beim Kauf Gedanken drüber machen - hinsichtlich Geräusche und/oder Garantie. Die Problematik ist ja schließlich nicht bei allen N47 Motoren vorhanden.

Zitat:

@magnussen23 schrieb am 23. Januar 2015 um 14:59:37 Uhr:

Bzgl. des Motors gibt es keine Unterschiede. Späte 118d E8*er und junge F2*er haben alle den N47 2.0d.

Ich stand vor kurzem vor ähnlicher Entscheidung und habe mich für das E82 Coupe entschieden. Absolut ausgereiftes Fahrzeug (Facelift), sehr selten und man hat ein "echtes BMW" Gefühl. Den F2* fand ich zu teigig und die Materialanmutung ist bei höheren Laufleistungen echt nicht BMW-typisch.

Ich bin mittlerweile 5 F2x gefahren und kann das mit der minderwertigen Materialanmutung absolut nicht nachvollziehen. Ich hatte für 10 Monate einen E88 LCI, damals war die Unterseite des Armaturenbretts aus billigem Hartplastik. Die A-Säule und die Mittelarmlehne haben ständig geknarzt - das Fahrzeug war nagelneu. Der F2x hat meines Erachtens wesentlich höherwertige Materialien verbaut, knarzen hatte ich bei keinem der 5 Testwägen.

Ich verstehe grundsätzlich das Material-Bashing der F2x und F3x Baureihen nicht... in beiden Fällen wurde meiner Meinung nach ordentlich zum Vorgänger nachgebessert. Ich fahre selber einen E90 und durfte vom F30 ebenfalls mehrere Modelle testen.

Zitat:

@hi-wie-gehts schrieb am 23. Januar 2015 um 15:40:08 Uhr:

Zitat:

@Walter4 schrieb am 23. Januar 2015 um 15:19:41 Uhr:

Mich interessiert eine andere Frage:

Im X1-Forum wird zum Dauerthema "Kettenrasseln und -verschleiß" beim Dieselmotor geraten, Gebrauchte erst ab Produktion 9/13 zu kaufen, da die bekannte Schadensanfälligkeit erst ab diesem Datum werksseitig behoben ist.

Meine Frage: Trifft dies auch auf den Motor des 118d zu und falls ja, gleiches Datum? Danke!

MfG Walter

Rein theoretisch schon. Hast du weitere Infos zu den Änderungen ab 09/13? Das würde mich interessieren, was da genau gemacht worden ist. Habe bis jetzt rein gar nichts dazu gefunden.

Nicht nur theoretisch! Die Steuerkette ist ein grundsätzliches Problem des N47-Motors (u.a. 118d und 120d). Wie du schon schreibst, ab 9/2013 ist es kein Problem mehr aufgrund einer anderen Steuerkette. Zwischenzeitlich gab es mehrere sog. PUMA von BMW. Es gab in der Bauzeit des N47 mehrere Wechsel der Steuerkette. Ich denke, ab Baujahr 2011 sollte man problemlos mit dem N47 fahren.

Muss bei einem 5/2013 116i nun angst haben?

Zitat:

@afis schrieb am 23. Januar 2015 um 17:12:56 Uhr:

 

Nicht nur theoretisch! Die Steuerkette ist ein grundsätzliches Problem des N47-Motors (u.a. 118d und 120d). Wie du schon schreibst, ab 9/2013 ist es kein Problem mehr aufgrund einer anderen Steuerkette. Zwischenzeitlich gab es mehrere sog. PUMA von BMW. Es gab in der Bauzeit des N47 mehrere Wechsel der Steuerkette. Ich denke, ab Baujahr 2011 sollte man problemlos mit dem N47 fahren.

Mir ist das Problem bekannt. Unser F10 520d und unser E91 320d haben beide bereits die PUMA hinter sich. Beim E91 (05/2010) war es deutlich hörbar, beim F10 (02/2012) nicht - hier denke ich war es von unserem Händler wahrscheinlich rein vorsorglich. Das würde sich zumindest mit deinen Ausführungen decken. Aber ich glaube kaum, dass es bei allen N47 vorkommt. Wie gesagt, der 118d vom Kollegen (Modelljahr 2008) läuft mit über 160tkm problemlos.

Zitat:

@ao560 schrieb am 23. Januar 2015 um 19:26:14 Uhr:

Muss bei einem 5/2013 116i nun angst haben?

Keine Angst, beim N13 sind solche Probleme nicht bekannt.

Hm, was heißt PUMA und N13 ?

Zitat:

@ao560 schrieb am 23. Januar 2015 um 19:26:14 Uhr:

Muss bei einem 5/2013 116i nun angst haben?

Dein 116i ist ja kein N47 (2L-Diesel, der bis zum LCI verbaut wurde, aber auch schon im E8x ab ca. 2007 verbaut wurde)

 

Zitat:

@ao560 schrieb am 23. Januar 2015 um 20:11:48 Uhr:

Hm, was heißt PUMA und N13 ?

1) PuMA = Produkt und Massnahmenmanagment Aftersales

2) N13 ist das Kürzel für dein Motor ;)

Themenstarteram 24. Januar 2015 um 16:12

Servus,

Ich habe nun gestern einen 118d F20, Baujahr 11/2011 gekauft.

Es ist ein 5-Türer in Schwarz.

50.000 Km auf der Uhr, hatte mal einen Blechschaden an der rechten Seite, Kaufpreis 16.000€ glatt.

An Ausstattung hat er alles erdenkliche außer einem Navi.

Dafür aber mit der Möglichkeit zwischen Eco und Sportmodus zu wählen.

Winterreifen mit Stahlfelgen sind auch dabei.

Ich bin zufrieden :)

Zitat:

@DolceGabbana89 schrieb am 24. Januar 2015 um 16:12:43 Uhr:

 

Dafür aber mit der Möglichkeit zwischen Eco und Sportmodus zu wählen.

Den "Fahrerlebnisschalter" hat jeder F20 ;)

Viel Spaß mit dem neuen Wagen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Kauf 118d Bj. 2012: Ist er das Geld wert ?