ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. KAT nachrüsten!

KAT nachrüsten!

Themenstarteram 8. Dezember 2006 um 14:46

Weiß jemand was es kostet einen G-Kat nachzurüsten für einen 323 F 1.9 GT (BG) EZ: 07/91 ??? Bzw. was muss alles gemacht werden? Hat der wagen schon ne Lambdasonde? Dann bräuchte ja nur der Kat rein!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Bist Du wirklich sicher, dass Du keinen Kat hast? Mir wäre es neu, dass es überhaupt 323 dieses Baujahres gab, die keinen Kat hätten. Gerade die GTs kenne ich nur als Einspritzer mit G-Kat.

Selbst mein 1.6er 323 BF von '87 hatte selbstverständlich serienmäßig einen G-Kat und meinen '90er 323 BG 1.6i gab es meiner Kenntnis nach ebenfalls schon nur mit Kat....?!

Wenn Du keinen Kat haben solltest, hast Du auch ganz sicher keine Lambdasonde. Und ohne Lambdasonde gibts auch keinen G-Kat, weil es ohne Lambdasonde keine Regelung (G = Geregelt) gibt. Die Lambdaregelung erfolgt im Motorsteuergerät. Also: AFAIK entweder G-Kat von vornherein oder gar nicht.

Gruß,

Christian

Themenstarteram 8. Dezember 2006 um 15:15

Mir wär das auch neu das es den auch ohne Kat gibt! Aber ich hab ne AU für Fahrzeuge ohne Kat und im Brief steht auch nur Otto und nicht Otto/G-Kat! Wie eine Lambdaregelung funktioniert weiß ich! Ist aber auf jeden Fall ein Einspritzer und dann müsste er auch eigentlich ne Lambdaregelung haben, egal ob Kat oder nicht!

Wenn Du magst, kannst Du mir ja mal Deine Fahrgestellnummer per PN schicken, dann würde ich heute Abend mal fix nachschauen, was es mit Deinem Auto auf sich hat und ob er eine Lambdasonde besitzt.

Gruß,

Christian

Themenstarteram 8. Dezember 2006 um 15:40

Ja da fängt das problem ja schon an! scheint importiert oder re-importtiert worden zu sein bevor er das erste mal angemeldet wurde! zu2: 7118 zu3:000

Themenstarteram 9. Dezember 2006 um 16:38

Hat jemand schon mal nen Kat an nem BG nachgerüstet??? Ist wohl ein Re-Import aus Luxenburg!

Falls es jemanden interessiert, hier mal die Infos, die ich anhand Nikemans Fahrgestellnummer herausfinden konnte und die ich ihm schon per PN geschickt habe:

Anhand des Datenbestands ist leider nicht ersichtlich, für welches Land Dein BG produziert wurde; nur, dass es sich um ein europäisches Modell handelt.

Interessant finde ich dabei, dass er laut Datenbank verbleites Benzin benötigt, was den Einsatz eines Katalysators meiner Kenntnis nach generell ausschließt.

Weiterhin hat Dein BG auch keine Lambdasonde und folglich keine Lambdaregelung, die ja für einen G-Kat notwendig wäre. Dabei hat Dein BG auch einen anderen Auspuffkrümmer als die Modelle für bleifreies Benzin und mit G-Kat. Und in eben diesem Auspuffkrümmer sitzt die Lambdasonde, sofern vorhanden....

Gruß,

Christian

Themenstarteram 9. Dezember 2006 um 18:25

wie sieht das denn aus wenn ich die komplette abgasanlage vom deutschen modell und das motorsteuergerät (incl. Kabelbaum) übernehme?

Der Aufwand würde den wert wohl übersteigen. Kannst du wohl besser nen bg mit kat kaufen

Themenstarteram 10. Dezember 2006 um 2:51

könnte es ja selber machen! bräucht ja nur die teile besorgen! aber die frage die offen bleibt ist ja, ob mir der tüv das abnehmen würde?

Wenn Du nicht gerade einen TÜV-Prüfer kennst, der Dir ein Gefälligkeitsgutachten erstellt, würdest Du bei einer solchen, gravierenden Umbaumaßnahme höchstwahrscheinlich nicht an einem Abgasgutachten vorbei kommen. Denn Du willst ja sicherlich den Kat nicht nur wegen der Umwelt haben, sondern wahrscheinlich eher wegen der geringeren KFZ-Steuer, richtig?

So ein Abgasgutachten ist nicht zu verwechseln mit der Abgasuntersuchung, die alle zwei Jahre im Rahmen der Hauptuntersuchung durchgeführt wird. Da geht es zur Sache.

Ich hatte vor Jahren mal bei der DEKRA und beim TÜV nach den rechtlichen Bedingungen bezüglich eines Motorwechsels angefragt. Bei mir ging es um den Wechsel meines 2.0i V6 zum 2.5i V6, was ansonsten kein Problem darstellt. Aber es sei, so die übereinstimmende Aussage, ein Abgasgutachten unumgänglich und alleine dieses Gutachten kostet schon gepflegt vierstellig!

Gruß,

Christian

Moin,

Doch müßte eigentlich über ein sogenanntes "Familiengutachten" gehen, wenn der MOTOR identisch zum KAtmodell ist. Also Euro 1 würde er auf jedenfall bekommen. Aber ob es sich lohnt ?! Sei mal dahingestellt ...

Denn du brauchst neben Abgasanlage, Katalysator, Lambdasonde auch noch ... Steuergerät sowie den Tank mit verengtem Tankeinfüllstutzen. Und der Kabelbaum fehlt auch noch ...

Also ... sehr teuer. Aber schau mal bitte nach, ob nicht DOCH die Lambdasonde und der Kat VORHANDEN sind. Es kann bei einem Importfahrzeug nämlich durchaus nur ein "Einschlüsselungsfehler" beim Import sein.

Wenn nicht ... hast du vermutlich Pech gehabt.

MFG Kester

Hallöchen!

Ich kenne jemanden, der wäre eventuell an dem Wagen interessiert - gerade weil er keinen Kat hat. Ich frage ihn mal, ob immer noch. Ich schicke Dir mal ne PN mit meiner Mailadresse, dann kannst mir vielleicht mal ein paar Bilder schicken.

MfG Meehster

alles in allem 'ne seltsame sache. offiziell hat mazda bereits seit 1989 den dohc mit kat verkauft.

strange. sehr strange. achja, bevor ichs vergesse - ich habe auch noch ein steuerteil aus dem dohc zu liegen *g*

gruesse vom doc

Ich habe meinen Kumpel nochmal gefragt. Es ist nur eine Frage von Zustand und Preis. Interesse ist da - solange er nicht rot oder weiß ist.

MfG Meehster

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. KAT nachrüsten!