ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kardanwelle kürzen möglich/notwendig?

Kardanwelle kürzen möglich/notwendig?

Chevrolet Apache
Themenstarteram 10. Juni 2019 um 17:36

Hallo zusammen,

heute habe ich mit meiner Restaurierung weitergemacht und wie fast immer bzw. täglich, gibt es ein neues Problem. Ich wollte die Kardanwelle einbauen, leider geht die jetzt nicht mehr rein.

Ich weiß nicht mehr genau wie es beim Ausbau war, vermute aber, dass es daran liegt, dass ich hinten neue Blattfedern habe und da vermutlich der Anschlagpunkt der HA ein paar cm weiter vorne ist.

Auf dem Bild ist zu sehen, dass es jetzt gerade so passen könnte, wenn(!) die Welle drin wäre. Allerdings ist dann echt kein Spiel. Der Aufbau fehlt noch, dann geht die Achse noch ein paar mm zurück, allerdings denke ich beim Ausfedern könnte schon druck zwischen Motor und HA entstehen.

Das kann nicht gut sein, oder? Oder ist es normal, dass man die HA dazu ausbauen muss?

Kann es mir irgendwie nicht vorstellen..

Habe mich mal schlau gemacht bezüglich kürzen. Sollte wohl in einer Fachwerkstatt gemacht werden, vor allem wegen dem Wuchten.

Aber vll habt ihr ja noch nen Tipp. Danke im Voraus schon mal.

LG Flo

Bild 1
Bild 2
Ähnliche Themen
31 Antworten

Ich überlege nur..............................

Beim Beschleunigen und abbremsen müssen doch die Nadellager der Kreuzgelenke gewaltige Drücke aushalten, oder ?

Warum soll es dann was ausmachen wenn die Kardanwelle mit leichter Spannung verbaut wird ?

Eben nicht, dafür hat sie ja das Schiebestück, um möglichst nicht auf Zug und Druck belastet zu werden. Ziel ist es, die Welle nur auf Torsion zu belasten.

Außerdem können die Lager des Differenzials mit derartigen Belastungen gar nicht umgehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kardanwelle kürzen möglich/notwendig?