ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. kann kein Gas mehr Tanken - Icom Autogasanlage

kann kein Gas mehr Tanken - Icom Autogasanlage

Themenstarteram 25. Oktober 2010 um 20:41

Hallo, ich habe eine Icom Autogasanlage und Sie zeigt mir Reserve(Rot) an. Das kommt auch hin das Sie fast leer ist. Also wollte ich tanken aber es geht nicht. Es läuft nur Gas für 4 bis max. 9 Cent rein. Ich habe diese Kugel ein paar Mal reingedrückt und es kommt jedes Mal voller Druck. Der Tankstellenbesitzer meint das ist nicht normal.

Was kann das sein bzw. wie kann ich es beseitigen?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Xotzil

Zitat:

Original geschrieben von Karstenm86

 

Also den Unterschied verstehe ich nicht so ganz. In der Mitte meines Tankes befindet sich der Bleckdeckel. Schraubt man diesen ab, sitzt das Multiventil seitlich

Dann ist es ein Donut. Und gegen Wolfgangs Einwand habe ich beim ersten Versuch ohne Krähenfußschlüssel geflucht und mir mit dem selbst krumgebogenen Gabelschlüssel die Pfoten aufgehauen. Mit den zwei passenden Krähenfüßen ist es ein Klacks.

Aber wie gesagt: Checke Deine Fähigkeiten und Dein Werkzeug, im Zweifelsfall lass einen Profi dran, Selbst ich weiß in manchen Dingen Profiarbeit zu schätzen.

Ja mein Lieber, wenn Zwei das Gleiche zun ist es am End doch nicht das Gleiche.....

Bananenschalen gehören einfach nicht auf den Gehweg.

160 weitere Antworten
Ähnliche Themen
160 Antworten

Icomanlage und Tank sind 2 Stromkreise.

Der Tank hat seinen eigenen Stromkreis und bezieht über die Batterie ein abgesichertes Plus.

Da Deine Anzeige geht kann man die Eisicherungsversion ausschließen.

Versuche mal diese Sicherung, die sich meist in Batterienähe befindet, zu finden.

Vielleicht ist diese nur defekt.

Die nächste Prüfung wäre die Plusleitung (Rot) am Tank.

Diese sollte immer Strom haben.

Ist Plus und Minus (Braun) am Tank vorhanden, muss von einem Fachmann der Tank geöffnet werden.

Mögliche Fehler: Drucksensor, Magnetspule und oder magisches Auge.

Grüße

am 25. Oktober 2010 um 21:35

Ehh?

Braucht man bei der Icom fürs Tanken Strom aus dem Bordnetz?

Helldevil schreibt, der Tank war leer, er wollte tanken, aber das ging nicht.

Also, so gern es mir ja leid tut, aber ich denke, das 80%-Ventil hängt fest.

Oder es ist einer jener seltenen Fälle, wo die Tankstellen-Pumpe es eben nicht schafft, gegen den Druck, der noch im Tank ist, an zu arbeiten. Also Frage an den TO: Hattest Du zuvor an der gleichen Tankstelle getankt, wo jetzt der Tankvorgang nur zu einer 9ct-Rechnung geführt hat?

 

Themenstarteram 25. Oktober 2010 um 21:37

Hallo ICOMworker,

danke für die schnelle Antwort! Ich werde mal morgen schauen bzw. messen ob am Tank 12V ankommen. Also wenn ich das richtig verstanden habe funktioniert die ICOM Anlage auch wenn der Tank kein Strom mehr hat, da es zwei Stromkreise sind.

Es entsteht der Eindruck das, dass Gas nicht in den Tank kommt da irgendein Ventil den Zugang sperrt. Die Tankstelle hatte einen Druck von 15 bar.

 

Der Wagen war wegen Kupplung in der Werkstatt und jetzt kann ich nicht mehr tanken. Komisch....

Themenstarteram 25. Oktober 2010 um 21:42

Zitat:

Original geschrieben von Erdgas-Bert

 

Helldevil schreibt, der Tank war leer, er wollte tanken, aber das ging nicht.

Also ganz leer ist er nicht, die LED leuchtet Rot. Er fährt aber noch auf GAS nur er ist bald leer.

Ich habe irgendwo gelesen dass man die ICOM Anlagen nicht ganz leer fahren soll wegen den Pumpen.

Ich habe jetzt auch schon zwei Tankstellen getestet.

Wenn das Ventil hängt, was soll man da machen? Ich habe schon mal mit der Hand gegen den Tank gehauen. Oder muss der Tank erst leer sein?

LG

Zitat:

Original geschrieben von Erdgas-Bert

Ehh?

Braucht man bei der Icom fürs Tanken Strom aus dem Bordnetz?

Ja!

Zitat:

Also, so gern es mir ja leid tut, aber ich denke, das 80%-Ventil hängt fest.

Die ICOM hat kein "80%-Ventil im Sinne der Klospülungsventile.

Folgendes muss passieren, dass das elektrische Magnetventil zum Betanken aufmacht:

  1. Plus 12 Volt an roter Leitung
  2. Masse auf braun
  3. Am Druckschalter in der Betankungsleitung (im Tank) muss ein Druck um ca. 1 bar höher als Ruhedruck im Tank herrschen.
  4. Das "Magische Auge" darf nicht mit flüssigem LPG bedeckt sein

Wie Wolfgang schrieb:

  1. Sicherung / Relais vorn überprüfen
  2. Schauen, ob Masse und 12 Volt am Tank anliegen
  3. Ist beides okay, dann muss eine ICOM-Werkstatt den Tank öffnen und Druckschalter, Magnetventil und magisches Auge prüfen.

Ich tippe auf ein Problem an Sicherung, Relais oder Massefehler am Tank. Kann auch sein, dass ein Kabel im Tank lose ist, dann ist es ein Fall für die Werkstatt.

 

Nochmal: Die ICOM erkennt den max. zulässigen Füllstand am elektrischen Auge optisch. Dann wird die Betanken per Magnetventil unterbrochen. Darum knatscht die ICOM auch nicht beim Volltanken, wie sie Klospüler, sondern macht einfach nur "Plopp" und ist zu.

Ohne Strom lässt sich der Icomtank nicht betanken.

Zum Verständnis:

Der Stromkreis ist im Plusbereich permanent.

Durch Betankungsdruck schließt ein Drucksensor die Minusleitung.

Das Tankfüllventil im Tank wird in diesem Falle durch eine Magnetspule geöffnet und die Betankung kann erfolgen.

Ist die Füllgrenze erreicht, unterbricht das Magische Auge seinerseits die Minusleitung und der Tankvorgang wird abgebrochen.

Eine erneute Betankung wir erst wieder nach Absenkung des Füllspiegels durch Freischaltung der Minusleitung über das Magische Auge möglich.

Da hier eine Reparatur erfolgte ist es möglich, daß die Stromleitung zum Tank unterbrochen wurde.

Schön wäre jetzt zu wissen welches Fahrzeug Du hast.

Grüße

PS: Sorry Andreas , war noch am Bild suchen und hab deine Post nicht gelesen.

Tank-141

Zitat:

Original geschrieben von HELLDEVIL

Ich habe irgendwo gelesen dass man die ICOM Anlagen nicht ganz leer fahren soll wegen den Pumpen.

Das ist nicht ganz so kritisch, wie immer behauptet wird. Wenn es sich vermeiden lässt, vermeide es. Schlimmer ist es bei leerem Tank sinnlose Anlaufversuche mit der ICOM zu unternehmen. Wenn die ICOM während der Fahrt wegen Gasmangel abschaltet, befindet sich in der Pumpe noch Flüssiggas. Es wird nur nichts mehr angesaugt und somit auch keins mehr rausgepumpt. Die Pumpe läuft jetzt noch nicht trocken. Beim Nachstartversuch findet sie aber nichts mehr zum Ansaugen, dann läuft sie trocken.

Aber das ist ein anderes Thema.

Zieh mal den runden Stecker vom Tank ab und häng mal an rot und braun eine Prüflampe. (Nicht so ein hochohmiges Messspielzeug, ich will Ströme sehen :))

Typischerweise wird rot unterbrochen, wenn die Zündung eingeschaltet wird.

 

Zitat:

Original geschrieben von Xotzil

Typischerweise wird rot unterbrochen, wenn die Zündung eingeschaltet wird.

Wie dieses ?

Zitat:

Original geschrieben von ICOMworker

Zitat:

Original geschrieben von Xotzil

Typischerweise wird rot unterbrochen, wenn die Zündung eingeschaltet wird.

Wie dieses ?

Bei meiner ICOM per Relais. Das ist ein Umschaltrelais. Ruhekontakt geht an den Tank, Arbeitskontakt auf die ICOM-Steuerung. Somit ist sichergestellt, dass nicht bei laufendem Motor getankt wird. Über den Sinn dieser Verkabelung kann man streiten. Ich bin immer davon ausgegangen, dass die ICOMs, die von GasKit verkauft wurden alle diesen Kabelbaum hatten.

Der UNmögliche Konrad verteilte, so weit ich weiß, die Lösung mit der Doppelverkabelung und zwei Sicherungen.

Wer auch immer die Varianten ausgeheckt hat, beide habe ich bisher gesehen. Ich weiß allerdings nicht, ob bei Konrads Variante auch der Tank abgeschaltet wird, wenn die Zündung eingeschaltet wird.

:) Ich mag den Verein ja auch nicht.

Ich mag auch die Verkabelungstechnik der Polenkabelbäume von Gaskit nicht.

Bei dem Gewurschtel und den Einbauten von Intelligenzbolzen suche ich mich da jedesmal tot.

Richtig und original Icom ist ein 2. Stromkreislauf.

Grüße

am 25. Oktober 2010 um 22:54

Das hat immer noch nicht geklärt, ob nicht das 80%-Ventil das Betanken verhindert.

Zitat:

Original geschrieben von Erdgas-Bert

Das hat immer noch nicht geklärt, ob nicht das 80%-Ventil das Betanken verhindert.

Dann lies meinen Beitrag weiter oben noch mal durch.

Es gibt kein durch Schwimmer betätigter Füllstopp.

Dieser ist elektronisch geregelt.

Zitat:

Original geschrieben von Erdgas-Bert

Das hat immer noch nicht geklärt, ob nicht das 80%-Ventil das Betanken verhindert.

Dann lies meinen Beitrag weiter oben noch mal durch.

Es gibt kein durch Schwimmer betätigter Füllstopp.

Dieser ist elektronisch geregelt.

 

am 25. Oktober 2010 um 22:58

Ich bitte um Verzeihung. Ich war irrig der Annahme, dass es reicht, die letzten vier Postings zu lesen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. kann kein Gas mehr Tanken - Icom Autogasanlage