ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Junger Gebrauchtwagen gesucht, bis 25.000€, Ansprüche eher "schwierig" und keine Erfahrung beim Kauf

Junger Gebrauchtwagen gesucht, bis 25.000€, Ansprüche eher "schwierig" und keine Erfahrung beim Kauf

Themenstarteram 24. Juli 2021 um 13:16

Liebes Forum,

ich wäre für jeden Rat sehr dankbar.

Ich suche seit vielen Monaten einen Gebrauchtwagen. Es wäre mein erster Autokauf. Die letzten Jahre war ich Vielmieter bei diversen Autovermietungen. (Hat Vor- und Nachteile, ist ein anderes Thema…)

Budget liegt bei 20.000 – 25.000 Euro. Notfalls könnte ich auch noch 2-3K drauflegen, bzw. wäre bereit, diese für Beratung/Begleitung zu investieren. Laufleistung wäre zwischen 10.000 und 30.000 km pro Jahr. Nach ca. 3 Jahren würde ich den Wagen wahrscheinlich wieder abstoßen. Job- und Lebenssituation ist eher volatil.

Zwei Dinge erschweren meine Findung:

 

Meine Wünsche sind recht speziell

Ich bin sehr groß, brauche Lordosenstütze, Platz für mein rechtes Knie und eine Mittelarmlehne, die ausziehbar ist und im Winkel verstellbar. Sehr gerne mind. 150 PS, Klima, Navi, Tempomat, mind. 17 Zoll Räder, hintere Scheiben abgedunkelt, <40.000 km. Am liebsten schwarz, grau oder blau. Welche Möglichkeiten gibt es?

  • Am liebsten hätte ich gerne einen Audi, eine A3 Limousine (8V, ich liebe den Dreh-Drück-Steller und den versenkbaren Monitor). Wenn 1.5 TFSI-Motor, dann am besten mit S tronic, damit die Ruckelproblematik beim Anfahren nicht so schlimm ist (ich habe alle traurigen 40 Seiten im Forum dazu gelesen). Wenn ich in der Audi-Börse dann noch den Haken bei getönten Heckscheiben setze, schrumpft die Ergebniszahl extrem zusammen und es bleibt weniger als eine Handvoll Autos im Umkreis von 100km. Falls ich einen dieser seltenen A3 finde und das Autohaus anrufe, ist der Wagen schon weg. Oft wurde mir gesagt, der Wagen wurde einfach ungesehen gekauft. (Käme für mich nicht in Frage.) Für 27.000 Euro finde ich schon gebrauchte A4 Avant, teilweise günstiger als ähnlich ausgestattete A3. Kurios. Der A4 Avant wäre mir eigentlich zu groß und zu lang, aber wenn ich einfach keinen A3 finde, warum nicht?
  • Golf VII (Golf VIII mit Touch auf keinen Fall) wäre noch denkbar, am liebsten als GTI. Bei den VW-Autohäusern ist der kaum mehr zu finden. Für 25.000 fehlt meistens die getönte Heckscheibe oder es ist der Golf vor dem Facelift mit dem alten Navi. Die GTI-Sitze sind gut. Die normalen Golf 1.4 und 1.5 haben fast immer die Standard-Sitze mit manueller Lordosen-Stütze, die leider zu schmerzhaft für mich sind. Die Ergo-Active-Sitze sind dagegen wieder kaum zu finden, schon gar nicht in Kombination mit Tempomat und abgedunkelten Scheiben.
  • Der Seat Leon FR hätte mir optisch gefallen, aber die Bedienung des MMI durch den fehlenden Drehknopf leider gar nicht.
  • Der Mazda 3 sieht sehr klasse aus und für 25.000 sogar schon neu zu haben. Der geniale Dreh-Drück-Steller ist fast 1:1 wie im Audi. Leider ist er mir zu eng und es gibt keine Mittelarmlehne.
  • Skoda möchte ich erstmal keinen.
  • Beim BMW 1er stoße ich mir das linke Knie am Türgriff und ich finde den Audi einfach viel schöner.

Das zweite Problem ist leider, dass ich Neurotiker bin und keine Erfahrung im Autokaufen habe.

Ich würde z.B. gerne direkt bei einem Autohaus ein WeltAuto oder Gebraucht:Plus etc. kaufen. Trotz professionellem Auftreten waren meine Erfahrung in Autohäusern bisher eher schlecht. Ich möchte direkt bezahlen und keine Finanzierung, was mich bei vielen Verkäufern zum Käufer zweiter Klasse macht.

Ich schaue recht (bzw. zu) genau hin. Die Autos, die mich interessierten zeigten beim Besichtigen und Probefahren deutliche Vorschäden und Mängel, die meiner Einschätzung nach über normale Gebrauchsspuren hinausgehen. Beispiele sind: Ein Meter langer Kratzer in der Frontscheibe im Fahrersichtfeld (sah ich im letzten Moment vor meiner Zusage, Glück gehabt), deutliche Abrollgeräusche (Ursache waren unterschiedliche Reifen verschiedener Hersteller und Abnutzung), verschrammte Alufelgen (ok, das ist Standard), Aufsetzspuren etc. Alle wurden von den Verkäufern erst zugegeben, als ich sie ihnen zeigte. Ohne meine kritischen Blicke wäre ich schon mehrfach auf eine Probefahrt mit Autos geschickt worden, die diverse uneingetragene Vorschäden hatten. Deren Verursachung hätte schlimmstenfalls mir später unterstellt werden können.

Am traurigsten war ein gebrauchter A3 1.5 TFSI mit 40.000 km für knapp 30.000 Euro, der massiv nach Hund stank und dessen Innenraum voller Haare und erdiger Flecken war. So sehr ich Hunde auch liebe, so ist fremder Hundedreck in einem so teuren gebrauchten Kompaktwagen für mich inakzeptabel. Der Verkäufer stritt den Gestank und Dreck so lange ab, bis ich ihm mehrere Hundehaare, die ich vom Sitz gesammelt hatte, in seine Hand gab.

Klar, vieles davon wäre nachbesserbar (Ozon-Behandlung, neue Reifen, neue Scheibe), aber ich finde das Verschweigen/Leugnen der Verkäufer so traurig und störend. Ich hätte so gerne das Gefühl, ein willkommener Kunde zu sein. Immerhin waren das alles große Autohäuser.

Was würdet ihr mir raten? (Außer einer Therapie ;))

Großes Dankeschön!

Ähnliche Themen
37 Antworten

Zitat:

@cristobal schrieb am 24. Juli 2021 um 13:16:06 Uhr:

Laufleistung wäre zwischen 10.000 und 30.000 km pro Jahr. Nach ca. 3 Jahren würde ich den Wagen wahrscheinlich wieder abstoßen. Job- und Lebenssituation ist eher volatil.

Ich würde z.B. gerne direkt bei einem Autohaus ein WeltAuto oder Gebraucht:Plus etc. kaufen.

Hier wäre Leasing meiner Meinung nach die sinnvollere Lösung, auch im Hinblick auf die relativ geringe Jahresfahrleistung.

Die Tönung der hinteren Scheiben lässt sich doch problemlos nachholen. Bzw. ist vielleicht sogar besser, weil diese bei einem Verkauf wieder entfernt werden können, wenn der Käufer so etwas nicht haben möchte.

Zudem: ich kenn mich bei VW - Audi nicht aus, aber viele Fahrzeuge als Limo haben auch Jalousien für die hinteren Fenster. Keine Ahnung, ob man das bei der Suche auswählen kann.

Was heißt denn " ich bin sehr groß"?

 

Bei Rücken und groß bis sehr groß fällt mir immer der Opel Astra mit AGR-Sitzen ein. Wenn ich aber Deinen Eingangspost so lese, habe ich das Gefühl, dass Opel nicht das Objekt der Begierde ist :D.

Zitat:

@cristobal schrieb am 24. Juli 2021 um 13:16:06 Uhr:

 

...

Am liebsten hätte ich gerne einen Audi, eine A3 Limousine (8V, ich liebe den Dreh-Drück-Steller und den versenkbaren Monitor). Wenn 1.5 TFSI-Motor, dann am besten mit S tronic, damit die Ruckelproblematik beim Anfahren nicht so schlimm ist (ich habe alle traurigen 40 Seiten im Forum dazu gelesen). Wenn ich in der Audi-Börse dann noch den Haken bei getönten Heckscheiben setze, schrumpft die Ergebniszahl extrem zusammen und es bleibt weniger als eine Handvoll Autos im Umkreis von 100km.

...

Dann nimm einen ohne getönte Scheiben und kaufe speziell für das Modell zugeschnittene Folien die du selber anbringen kannst.

Beispiel

 

 

Bei der Suche so wenig Haken wie möglich setzen und sich ne Stunde Zeit nehmen. Da findet man Autos die man sonst nicht findet ;)

Dein Dilemma ist, dass Du unbedingt einen Audi oder ein anderes Fahrzeug aus dem VW Konzern mit Automatik möchtest, aber kein DSG (was nachvollziehbar ist).

 

Du wirst aber einen Tod sterben müssen oder selbst schalten, VW verbaut in der Klasse (und selbst noch darüber) nur DSG.

 

Scheiben tönen kostet ca. 200 bis 300 Euro, das würde ich also als erstes bei der Suche außen vor lassen.

Zitat:

@cristobal schrieb am 24. Juli 2021 um 13:16:06 Uhr:

Ich bin sehr groß, brauche Lordosenstütze, Platz für mein rechtes Knie und eine Mittelarmlehne, die ausziehbar ist und im Winkel verstellbar.

Da ist die Auswahl größer, wenn du ein oder zwei Fahrzeugklassen höher einsteigst anstatt die Suche auf Fahrzeuge der Kompaktklasse zu beschränken.

Zitat:

@Timbow7777 schrieb am 24. Juli 2021 um 14:44:13 Uhr:

Da ist die Auswahl größer, wenn du ein oder zwei Fahrzeugklassen höher einsteigst anstatt die Suche auf Fahrzeuge der Kompaktklasse zu beschränken.

-

Richtig - eher mal bei A6 gucken.

5er BMW - Opel Insignia (hat super AGR-Sitze) - Mercedes E-Klasse.

Zitat:

@cristobal schrieb am 24. Juli 2021 um 13:16:06 Uhr:

Meine Wünsche sind recht speziell

Ich bin sehr groß, brauche Lordosenstütze, Platz für mein rechtes Knie und eine Mittelarmlehne, die ausziehbar ist und im Winkel verstellbar. Sehr gerne mind. 150 PS, Klima, Navi, Tempomat, mind. 17 Zoll Räder, hintere Scheiben abgedunkelt, <40.000 km. Am liebsten schwarz, grau oder blau. Welche Möglichkeiten gibt es?

Du belügst dich selbst. Denn deine nachfolgenden Begründungen zielen wieder auf völlig andere Faktoren ab. Plötzlich reicht "Navi" nicht, sondern muss einen dreh-drück-steller haben.

Eigentlich formulierst du alle wünsche so, dass es nur ein Audi werden kann. Alle anderen Autos entfallen weil sie irgendwas schlechter als der Audi können (der ja auch viel teurer ist).

 

Zitat:

Was würdet ihr mir raten? (Außer einer Therapie ;))

Tief durchatmen und ehrlich mit dir sein. Du hast zwei Möglichkeiten. Die pragmatische ist deine Wunschliste zusammenzustreichen. Dann holst du dir den Mazda 3, einen Seat Leon oder was auch immer. Für dein Budget ist ein tolles Auto drin - wird aber nicht alles so haben wie du willst. Ich glaube aber nicht was du tun willst.

Da sind wir bei der anderen Option. Du willst unbedingt einen Audi mit einer ganz genau vorbestimmten Ausstattung. Was soll man da sagen? Dann kauf ihn dir. Du kannst dann lang warten und hoffen, dass genau die Konfiguration mal gebraucht auftaucht oder du holst dir einen neuen. Wenn dir die Details so wichtig sind, musst du sie halt bezahlen... das ist der Luxus am Neuwagen.

Welche Fahrzeuge hattest du denn bisher unter dem Bobbes, die dir zusagten?

 

So wäre eine Idee der Wagenfindung leichter.

 

Größe, vernünftige Sitze und vernünftige Automatik.... eigentlich schliest dies einen Golf oder A3 aus....

am 24. Juli 2021 um 18:52

Zitat:

@autoauto2 schrieb am 24. Juli 2021 um 14:37:55 Uhr:

Dein Dilemma ist, dass Du unbedingt einen Audi oder ein anderes Fahrzeug aus dem VW Konzern mit Automatik möchtest, aber kein DSG (was nachvollziehbar ist).

Das er kein Doppelkupplungsgetriebe möchte habe ich überlesen? Kannst du mir da auf die Sprünge helfen.

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 24. Juli 2021 um 18:52:19 Uhr:

Zitat:

@autoauto2 schrieb am 24. Juli 2021 um 14:37:55 Uhr:

Dein Dilemma ist, dass Du unbedingt einen Audi oder ein anderes Fahrzeug aus dem VW Konzern mit Automatik möchtest, aber kein DSG (was nachvollziehbar ist).

Das er kein Doppelkupplungsgetriebe möchte habe ich überlesen? Kannst du mir da auf die Sprünge helfen.

Selbstverständlich:

 

--------

damit die Ruckelproblematik beim Anfahren nicht so schlimm ist (ich habe alle traurigen 40 Seiten im Forum dazu gelesen).

-------

am 24. Juli 2021 um 20:04

Zitat:

@cristobal schrieb am 24. Juli 2021 um 13:16:06 Uhr:

 

Wenn 1.5 TFSI-Motor, dann am besten mit S tronic, damit die Ruckelproblematik beim Anfahren nicht so schlimm ist (ich habe alle traurigen 40 Seiten im Forum dazu gelesen). Wenn ich in

Zitat:

@autoauto2 schrieb am 24. Juli 2021 um 18:54:41 Uhr:

 

Selbstverständlich:

--------

damit die Ruckelproblematik beim Anfahren nicht so schlimm ist (ich habe alle traurigen 40 Seiten im Forum dazu gelesen).

-------

Ich hab mal dein Zitat um das original ergänzt, denn er möchte gerade ein Doppelkupplungsgetriebe so wie er schreibt. Durch gezieltes weglassen in Zitaten kann man den Sinn der Aussage ins Gegenteil verkehren, bewusst oder unbewusst.

Gerade bei Doppelkupplungsgetrieben gibt es ja durchaus verhärtete Fronten und oftmals wird das Getriebe verteufelt, ohne das man es kennt.

Er will jedenfalls definitiv kein Ruckeln.

 

Dann wird es unlogisch, da ja die S tronic ein DSG unter anderem Namen ist. Deswegen mein Hinweis, dass auch im Audi ein DSG verbaut ist.

 

Vielleicht klärt der TE das noch mal auf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Junger Gebrauchtwagen gesucht, bis 25.000€, Ansprüche eher "schwierig" und keine Erfahrung beim Kauf