ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. J5 TD Eine Glühkerze lässt sich nicht rausdrehen

J5 TD Eine Glühkerze lässt sich nicht rausdrehen

Themenstarteram 25. März 2009 um 21:34

Hallo Leute, letztes Jahr haben wir einen Womo gekauft (Peugeot J5 TD/Bürstner). Das Fahrzeug (Bj. 1992) muss laufe der Jahre viel mitgemacht haben; habe viele Neuteile einbauen müssen und das Ende ist nicht in Sicht.. Letzten Samstag habe ich mich an die Glühkerzen `rangemacht. Man kommt verdammt schlecht an die Dinger drann. Obwohl die bombenfest reingedreht waren, konnte ich drei erneuern. Die letzte Kerze, die von Beifahrerseite aus zweite ist, habe ich nicht `rausdrehen können. Die starren Kraftstoffleitungen sind sehr hinderlich. Mit der kleinen Knarre und 12er Nuss,konnte ich trotzdem Kraft ausüben aber leider ohne Erfolg. Habe reichlich WD40 draufgesprüht, den Motor warmlaufenlassen. Mittlerweile dreht die 12er durch?!?! Wie bekomme ich dieses verdammte Ding los? Für Eure leuchtende Ideen und Tipps wäre ich sehr dankbar...

Ähnliche Themen
13 Antworten

Lass drin das Ding bevor du es abreisst!Wenn 3 Kerzen neu sind springt der auch damit ausreichend gut an!

Hi

Ich schließe mich der Meinung von S-XT an.Wenn drei Zylinder vorgelüht werden sollte das ja wohl reichen.Ich weiß zwar nicht ob das schädlich sein kann für den einen,aber ich glaub nicht.

Wenn du natürlich irgendwie jemanden kennst mit einem Schweißgerät kannst du versuchen einen Schlüssel oder ähnliches an die Kerze zu schweißen und dann so versuchen sie los zu bekommen.

Allerdings weiß ich nicht wie schnell so Kerzen abreissen,nicht das de nacher da nur noch das Gewinde drinn hast.

Also viel Glück!!!

Ein Freund von mir hat nen T4 2,5l TDI 5 Zylinder,an die letzte Kerze kommt man ansich nicht ran,so ist sie nun auch schon fast 400tkm defekt!

Themenstarteram 26. März 2009 um 20:52

Danke, Kepetz, S-XT Mein Freund, der ebenfalls einen J5 fährt, hat mir auch empfohlen die Kerze drinnzulassen. Nur, mein Problem ist, wenn ich bei kaltem Motor starrte, merke ich das nur drei Pötte anspringen. Bis der Vierte da ist,habe ich eine weissbläuliche Wolke. Damit ich die Phase schnell überwinde, starte ich mit Halbgas. Also hochtourig. So habe ich weniger Rauchentwicklung. Ich fürchte die Vorbesitzer haben auch gedacht; "komm lass dat Ding drinn!". Die drei Glühkerzen, die ich rausgedreht habe, sahen nicht schlecht aus. Dafür aber die letzte. Die sieht wie eine abgelutschte Zigarre aus. Die ist auch vom anderen Hersteller. Ich muss das Ding rausbekommen! An schweißen habe ich auch gedacht, aber geht leider an der Stelle nicht. Jetzt am Samstag werde ich versuchen, die Kerze heiss zumachen. Vielleicht klappts dann. Ach, eine Frage noch: Gibt es eigentlich eine Nusszwischengröße? Z.B:zwischen 11 und 12??? Ventilspiel der Ein- und Auslassventile hätte mich noch interresiert aber dafür eröffne ich am besten ein neues Thema. bis dann...

Hi

Ich weiß nicht was Du dir erhoffst wenn du die Kerze warm machst?!

Eigentlich müsste es genau andersrum sein,Motor warm und Kerze kalt!

Hab jetzt kein genaues Bild vor Augen wie die Kerzen da drinn sitzen.

Kommt man denn mit ner Flex oder so ran das man vielleicht einen Schlitz rein flexen kann und dann mit einen Schlitzschraubendreher das Ding losdrehen kann?

Viel Glück weiterhin!!!

Themenstarteram 26. März 2009 um 22:56

nee Du , die Kerze sitzt tief im Zylinderkopf. Ich könnte weder schweissen noch flexen. Bekannter meint : Weil der Zylinderkopf Aluguß ist und die Kerze Stahl,könnte die Gewinde sich dehnen, wenn ich die Kerze Erhitze. bis dann...

Tja keine Ahnung ob das klappen kann.

Ich sach mal so,....wo man einen Schlüssel ansetzen kann um die Kerze rauszudrehen muss auch genug Platz sein um da irgendwie was anzuschweißen.

Ansonsten:Du sagst ja das die Nuss mitlerweile durchrutscht.Es gibt saustarken Metalkleber!!!Da würde ich mir halt einen solchen Kleber besorgen und die Nuss mit reichlich Kleber auf die Kerze ballern.Richtig lange aushärten lassen und dann Verlängerung drauf und losdrehen!

Das geht auf jedenfall,kostet dich halt nur den Kleber und eine Nuss ;)

Von Henkel gab es mal so nen zwei Komponeten Kleber,der hieß Metalon oder so.Das ist wie gescheißt das benutzen die auch in der Industrie.

Gibt bestimmt auch andere,mach dich mal schlau wenn es anders nicht klappt.....

CyA Kepetz

meine idee dazu waere den motor warmzufahren und die kerze spaeter einzeln gezielt abzukuehlen, kaeltespray sollte dafuer geeignet sein. der umgedrehte weg (kerze warmmachen) ist eher wenig erfolg versprechend, weil sich das gewinde der kerze in der bohrung so noch weiter ausdehnt.

also erst alles schoen mit kriechoel einjauchen, am besten bei warmem motor, das ganze ein paar tage wiederholen und dann nochmal versuchen...

gruesse vom doc

Hab das bei einem alten Opel Corsa gehabt! Ratschlag des Meisters: Motor auskühlen lassen - WD-4 Spray - am nächsten Tag Versuch starten - leicht ruckartig(mit wenig Kraft!) re/li und dann normal versuchen. Kälte ist von Vorteil, da sich das Metall zusammenzieht und Platz für den Spray läßt. Max Drehmoment steht auf der neuen Kerzenpackung! Hat dann prima geklappt.

Kältespray würd ich nicht nehmen - Metallübergänge könnten dabei reissen!

Viel Glück dabei, denn eine prof. Entfernung kann teuer werden, da Spezialwerkzeugsatz erforderlich. Wenn nicht - drinnen lassen!!

Hi

Bei meinem Moppet hab ich auch mal die Kerze nicht Rausbekommen.

Ich hab dann ne Nuss die eine nummer ( Also 1 mm ) kleiner war genommen , diese erhitzt bis sie kurz vor dem schmelzpunkt war und sie dann über die Kerze geklopft.

Abkühlen lassen ( Nicht abschrecken da sonst das Metall "brüchig" wird ) und normal rausdrehen.....

Viel Glück

Glühkerze ist nicht Zündkerze  !!!! Langnuss ~12mm(?) ist wichtig- kann weniger verkanten! Drehmom. 1,5-2 Nm! Teilw. aus Alu gefertigt - also seeeehr sensibel! Nix mit "glühen"!

GynHändchen ist gefragt, sonst wird's teuer!

Gruß Rob

mit 1.5 - 2 NM kann man einem die Brustwarze umdrehen ........ :)

Beru meint ....

Einbau der Glühkerze mit Drehmomentschlüssel

Bitte beachten Sie unbedingt die Vorschriften des Fahrzeugherstellers.

Achtung — maximales Anzugsdrehmoment einhalten:

•Gewinde M 8: 10 Nm

•Gewinde M 9: 12 Nm

•Gewinde M 10: 15 Nm

•Gewinde M 12: 22 Nm

2 NM sind zu wenig.

Das Glühkerzen aus alu sind wusste ich allerdings nicht .....

Sry - Nuller vergessen/übersehen....

Bei der Opelkerze ist Teil aus Alu(o.ä) lt. Mechmeister - hat daher zur Vorsicht gemahnt!

Bez. "Warzendreh": ...manche mögen's härter.. ;-)

Gruß Rob

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. J5 TD Eine Glühkerze lässt sich nicht rausdrehen