ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Iveco eurocargo 80e15 Bremsscheibe wechseln Bremse geht nict mehr!!!

Iveco eurocargo 80e15 Bremsscheibe wechseln Bremse geht nict mehr!!!

Themenstarteram 27. Juni 2011 um 20:27

Hallo Leute bin verzweifelt habe bei mein Iveco ml 80 e 15 Baujahr 1998 die Bremsscheibe mit Klötze gewechselt aber die Fußbremse funktioniert nicht mehr. der Wagen bremst nur noch mit der Vorderachse, und die hintere Achse wird total warm und vorne stinkt es total. Handbremse geht, Druck baut sich auf bis auf 8 bar aber wenn ich die Bremse pumpe fällt der Druck langsam um 1-2 Bar.

Warum es hinten heiss wird versteh ich auch nicht, hab mal alles wieder ausgebaut und die grosse Schraube ein bisschen gelockert ob es daran liegt.

 

Bitte um schnelle Hilfe oder jemand der das Problem günstig beheben kann.

Danke im Voraus !!!

0163 38 31 020

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von pleindespoir

Zitat:

Original geschrieben von daimlerbenzw123

( ... ) versteh ich auch nicht, hab mal alles wieder ausgebaut und die grosse Schraube ein bisschen gelockert ob es daran liegt.

Also der Lösungsansatz ist schonmal gut:

Grosse Schrauben lockern kann helfen, die Erwärmung der Bremse zu reduzieren - jedenfalls, wenn die so locker sind, dass vielleicht der Bremssattel ganz abfällt.

Es ist durchaus zu empfehlen, den Schwiegersohn des Nachbarn zu bitten, ob nicht der Kumpel seines Neffen, der aus dem Fussballverein jemanden kennt, dessen grosser Bruder regelmässig mit jemandem Skat spielt, der kürzlich eine Kfz-Lehre begonnen hat, ob er nicht helfen könnte die Bremsanlage zu überprüfen.

Muahahaha ( Tränen lach )

Themenstarteram 29. Juni 2011 um 20:49

Sevus hab heute mit ein (PROFI)??? alles wieder abgebaut und er kam auch nicht weiter, wenn mann den Bremssattel komplett alle 4 Schrauben hinten anzieht schleift die Bremsscheibe immer noch !!!

Hab mal an dem Ventil unter den Bremsflüssigkeit Behälter gedrückt da kommt komischer weise keine Luft raus. Sind so 2 Behälter. Wir haben versucht die bremse zu entlüften an den Schrauben am Bremssattel, aber tut sich nichts kein Bremsflüssigkeit kommt raus. Vielleicht ist es wirklich die Bremsflüssigkeit wie schon oben erwähnt wie kann ich den die Bremsflüssigkeit wechseln???

Der Hauptbremszylinder liegt hinter den beiden Behälter siehe Fotos oder??? Wie krieg ich ihn ab oder Testen ob es daran liegt.

Ihregendwie sind alle hier Profis mhhh

 

mfg

Der Hauptbremszylinder ist mit zwei Schrauben an den Druckluftzylinder festgeschraubt, das kannst du einfach auseinander Schrauben. Der Druckluftzylinder ist dann noch am Träger festgeschraubt. Unten am Pneumatik-Bremszylinder ist ein Schalter eingeschraubt da geht ein Kabel drann, bau die mal an beiden ab, dann nimmst du einen Meterstab und steckst ihn in das Loch, wenn du nicht bremst sollten beide Kolben den gleichen Abstand zum Loch haben. Der für die Hinterachse wird aber wohl fest stecken, also geht der Meterstab nicht so weit rein. Wenn der Zylinder abgebaut ist kannst du das Gestänge entrosten, fetten und wieder einbauen. Die Bremse entlüften musst du so oder so, du hast ja die Entlüfterschrauben aufgemacht.

 

 

Sind das Orginal Bremsscheiben oder Nachbau? Dreht sich die Bremsscheibe überhaupt wenn die Bremsbeläge drausen sind? Die Nullstellung des Handbremshebels sollte auch noch geprüft werden, ich hoff ja nicht das du den Hebel vom Bremssattel abgeschraubt hast, wenn das nicht passt dann stimmt deine Handbremse nicht.

An den Prüfanschlüssen darf auch keine Luft ankommen,wenn die Bremse nicht getreten wird.

Als erstes einmal deine Manschetten der Bremskolben sind kaputt.

Wenn du die Entlüftungsschraube löst, kannst du doch die Bremse zurückstellen bzw. drücken oder nicht?

Stellt die Bremse denn nach wenn du die Fussbremse betätigst?

Tausch doch einfach deine beiden Hauptbremszylinder bzw. schraub deine Membranzylinder doch mal ab und guck dir die Kolben an.

Und dein Profi sollte mal lieber einen Bremsenschulung besuchen. Denn das problem kann nur sein:

Bremssattel schrott, schliessen wir einfach mal aus da beide betroffen sind.

Handbremse scheint zurück zu gehen, schliessen wir also auch aus.

Bleibt nur ein Problem auf der Flüssigkeitsseite. Und ich wette das es der Hauptbremszylinder ist wo der Kolben nicht mehr ganz zurückgeht und klemmt.

Falls der Hauptbremszyl. fest sein sollte dann hättest Du evtl. auch Probleme beim Kolbenzurückdrehen gehabt.

Der te Schreibt sobald er den Bremssattel festschraubt lässt sich die Scheibe nicht mehr drehen, Was für Bremsscheiben sind verbaut Zubehör oder Original??

So woe Zocker schon sagt, der Handbremshebel am Bremssattel wenn dieser lose war dann hast Du den Hauptpreis gewonnen.

Aber da die Manschetten vom Koben sowieso gerissen sind wirst du noch einen neuen Bremssattel benötigen.

Könnte aber noch sein das die Grundeinstellung total daneben liegt.

Gruß

Chris

Zitat:

Original geschrieben von chrisss240

Falls der Hauptbremszyl. fest sein sollte dann hättest Du evtl. auch Probleme beim Kolbenzurückdrehen gehabt.

Der te Schreibt sobald er den Bremssattel festschraubt lässt sich die Scheibe nicht mehr drehen, Was für Bremsscheiben sind verbaut Zubehör oder Original??

So woe Zocker schon sagt, der Handbremshebel am Bremssattel wenn dieser lose war dann hast Du den Hauptpreis gewonnen.

Aber da die Manschetten vom Koben sowieso gerissen sind wirst du noch einen neuen Bremssattel benötigen.

Könnte aber noch sein das die Grundeinstellung total daneben liegt.

Gruß

Chris

Ist aber relativ unwahrscheinlich das beide seiten kaputt sind.

Ich bin vor ein paar Wochen auf Aussenmontage gewesen.

Auch ein Eurocargo, da hat der Kunde auch scheiben+Klötze gemacht und ich glaube einen Sattel.

Die Bremse war nach der ersten Probefahrt fest.

Als erstes habe ich die Bolzen am Handbremshebel gezogen. Immer noch schwergängig. Also Klötze raus und Sättel überprüft.

Dabei ist mir aufgefallen das die Bremse schwer zurückzustellen geht, letztendlich klemmte der Hauptbremszylinder der HA.

Selbst wenn die Scheiben falsch wären, dann müsste die Bremse wieder zurückstellen.

Themenstarteram 1. Juli 2011 um 13:21

Servus Leute Also mein lieber Freund Gerhard war gestern so lieb und hat sich das Problem angeschaut !!!

Erstmals 10000 Dank an dir!!!

Folgend Problem die Bremsleitung vom Lastensegler hinten ist verrostet und kaputt, Hauptbremszylinder war blockiert!! Ausgebaut sauber gemacht und gefettet!!!

Jetzt muss ich noch ein neuen Lastenregler besorgen den alten ausbauen und eine neue Bremsleitung besorgen. Und dann hoffe ich das alles wieder geht.

mfg

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von daimlerbenzw123

Servus Leute Also mein lieber Freund Gerhard war gestern so lieb und hat sich das Problem angeschaut !!!

Erstmals 10000 Dank an dir!!!

Folgend Problem die Bremsleitung vom Lastensegler hinten ist verrostet und kaputt, Hauptbremszylinder war blockiert!! Ausgebaut sauber gemacht und gefettet!!!

Jetzt muss ich noch ein neuen Lastenregler besorgen den alten ausbauen und eine neue Bremsleitung besorgen. Und dann hoffe ich das alles wieder geht.

mfg

Langsam kollege, wir müssen noch entlüften und mal sehn was die Bremsmembrane sagt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Iveco eurocargo 80e15 Bremsscheibe wechseln Bremse geht nict mehr!!!