ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Instandsetzung MB w203 CLC200 Kompressor BJ 2001

Instandsetzung MB w203 CLC200 Kompressor BJ 2001

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 5. Mai 2020 um 19:48

Moin Moin Leute,

ich spiele schon länger mit dem Gedanken meinen Wagen zu reparieren, leider ist er in keinen guten Zustand und ich weiß nicht ob das ein Fass ohne Boden ist. Deshalb wollte ich euch diesbezüglich fragen wie ihr die Situation beurteilen würdet und was ihr mir raten würdet.

Also zu meinen Daten:

Mercedes Benz

W203 CLC 200 Kompressor Bj / 2001 220t km Automatikgetriebe

Der Zustand außen wie innen ist ehrlich gesagt schlecht.

Was ist kaputt/ macht Störungen?

-Querlenker Vorne Rechts (der aus Gusstahl) ist ausgeschlagen und muss erneuert werden.

-Ab 4000 Umdrehungen hat der Wagen Zundaussetzer im Zylinder 3.

-Getriebe macht Probleme. Die automatische Schaltung geht manchmal nicht, dafür muss man den Wagen aus machen und wieder starten.

-Der gebläselüfter ist kaputt. (Heizung wird heiß nur keine Luft kommt raus)

-BAS und Kühlmittel zeigt er an. (Kühlmittel ist voll und BAS merke ich keinen Unterschied)

- Bremslicht, Blinklicht und co zeigt er an obwohl sie funktionieren.

-Scheibenwischer sprüht kein Wasser mehr.

Naja das sind so die großen Schäden. Er hat natürlich auch überall Kratzer und ein paar Beulen.

Was hat er neu bekommen?

-Ölwechsel mit Filter.

-Reifen

-Polierte Scheinwerfer.

-Bremsen Belege und Sattel.

Der TUV ist schon abgelaufen, Motor hört sich noch gut an, bis auf beim Starten wenn er kalt ist, da stottert er etwas.

Lohnt es sich da noch Geld zu investieren? Kann man abschätzen wieviel das nötigste (für TUV) kosten würde?

Ich würde mich um ein paar ehrliche Antworten freuen.

LG Thomas

MB
MB
MB
+3
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Thomasyy schrieb am 5. Mai 2020 um 21:50:03 Uhr:

Oh wow so viele Antworten in so kurzer Zeit!

Vielen vielen Dank.

Also: Das mit dem Getriebe kam erst vor kurzem. Er schaltet hin und wieder (beim schnell fahren) nicht hoch und nicht runter. Beim untersuchen, wurde mit gesagt, dass die getriebedichtung verölt ist.

Ich selber kann nicht Schrauben, habe aber 3 Werkstätten mit Vitamin B, die das für mich günstig machen.

Frag bei den Vitamin B nach, was dich die Behebung dieser Mängel kostet.... und entscheide dann.

Ohne Kenntnisse würde ich etwas kaufen, was funktioniert und nicht auf ein Schnäppchen setzen, wo ich darauf hoffe, das andere es für kleines Geld mir richten. :rolleyes:

Da Teil wird zur Dauerbaustelle mit Familienanschluß bei deinem Vitamin B.....

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Zündaussetzer sind sehr wahrscheinlich die SPulen, die bekommen kleine Haarrisse, alle neu machen, 80€, z.B. von NGK. Das kannst du selber machen.

So schlecht sieht der doch gar nicht aus.

Der Lüfter ist auch kein großes Problem, weiss aber nicht was der kostet.

Ich fürchte aber die Hinterachse wird bald auch anstehen, die Lenker schlagen aus mit der Zeit. Da ist schlecht dran zu kommen. Und, die Bremsleitung über der Achse ist sicher kurz vorm Loch, trete ab und zu im Stand voll auf die Bremse zur Prüfung.

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 9:50

Moin Moin, so ich wollte einmal euch Bescheid geben. Und euch nochmal zeigen wie er aktuell aussieht.

 

Ich hatte vorgestern Abend Probleme mit der Lichtmaschine, die ist jetzt wahrscheinlich kaputt. ( Fehler Batterie/Generator wird nicht geladen) nach und nach gingen alle Lampen an die nur angehen konnten, klar das kommt von zu wenig Strom. Leider kann ich den jetzt nicht mehr starten.

 

Jetzt die wichtigste Frage, kann man da relativ sicher sagen das es die Lichtmaschine ist? Die Batterie war vorher auch schon sehr schwach und ich konnte das Auto nicht lange mit Licht und co stehen lassen.

 

Mein Ziel wäre es spätestens in 1-2 Monaten, den Wagen zu verkaufen. (Da ich viel fahre und er Zuviel verbraucht 15-17 Liter)

 

Liebe Grüße Thommy

Fehler Batterie.jpg
Fehler Batterie.jpg
Aktuelles Bild.jpg
+2
Themenstarteram 11. Mai 2020 um 9:52

Hier noch die neuen Bilder.

 

Zwei Einschätzungen von Experten war, Verkauf ihn so.

 

Der eine sagt das Getriebe könnte alles sein und man müsste eine spühlung machen (knapp 300-400€) der andere meinte das sind auch sehr viele Probleme, und es wäre ein wirtschaftlicher Totalschaden.

 

Liebe Grüße Thommy

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
+2

AUto starten, Spannung an Batterie messen, muss min 13,9V haben, dann Licht anmachen, darf nicht unter 13,8V fallen.

Die 15-17l sind sehr wahrscheinlich verdreckte Einspritzdüsen. Benzinzusatz probieren, wenns nicht reicht reingen.

Hab ich alles durch. Wenn du selber nicht schrauben kannst sind solche alten Autos ein Geldgrab, ist leider so.

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 17:33

Zitat:

@Gale-B schrieb am 11. Mai 2020 um 15:29:58 Uhr:

AUto starten, Spannung an Batterie messen, muss min 13,9V haben, dann Licht anmachen, darf nicht unter 13,8V fallen.

Die 15-17l sind sehr wahrscheinlich verdreckte Einspritzdüsen. Benzinzusatz probieren, wenns nicht reicht reingen.

Hab ich alles durch. Wenn du selber nicht schrauben kannst sind solche alten Autos ein Geldgrab, ist leider so.

Ja das habe ich leider gemerkt. Leider kann ich das nicht, ich versuche mein bestes, aber einige Dinge sind zu schwer und ohne Bühne schwer umzusetzen.

 

Auto bekomme ich nicht gestartet, erstmal überbrücken, dann starten? Und messen?

 

 

 

Ja, überbrücken, dann kannst du messen. Wenn die Spannung nicht unter 13,9 V sinkt kannst du auch alle Verbraucher an machen, alles Licht, Heizungen, Spannung darf nicht einbrechen.

 

Mich nervt diese ewige Schrauberei auch.

Als Tipp: meine erste Antwort.

 

Wenn man nicht Schrauben kann und kein Geld ausgeben möchte, dann ist so ein Auto leider nicht zu empfehlen. Das funktioniert einfach nicht.

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 7:20

Zitat:

@Gale-B schrieb am 11. Mai 2020 um 18:30:10 Uhr:

Ja, überbrücken, dann kannst du messen. Wenn die Spannung nicht unter 13,9 V sinkt kannst du auch alle Verbraucher an machen, alles Licht, Heizungen, Spannung darf nicht einbrechen.

 

Mich nervt diese ewige Schrauberei auch.

Guten Morgen,

 

Spannung ist beim und nach den überbrücken stabil. Nach dem ausschalten sinkt sie aber sehr schnell und der Wagen kann nicht mehr gestartet werden. Die Lichtmaschine sollte also funktionieren.

 

Sprich es ist die Batterie.

 

Welche Batterie soll ich da jetzt verbauen? Ist eine stärkere besser für meinen alten Wagen? Grade ist eine 12V 14Ah 680 von VARTA drin.

 

Ich werde die Batterie tauschen und wenn er dann fährt nochmal Mit Benzinzusätzen fahren. Vielleicht klären sich in dem Fall ein paar Probleme und man kann weiter schauen.

 

Sobald sich etwas ergibt, sag ich euch Bescheid.

 

Vielen Dank für die ganze Hilfe!

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 9:49

So ich hab mal bei Mercedes nachgefragt, welche Batterie Standardmäßig da rein gehört, da ich anscheinend nicht die original Batterie drin habe. Mir wurde gesagt das eine mit 100Ah da rein soll.

 

Ich schaue später nochmal in meinem Auto ob da wirklich nur 14Ah drin sind, weil dann könnten dadurch ja auch einige Probleme aufgetaucht sein.

 

Bei der Suche bei AUTODOC ist mir dann aufgefallen, das meine Fahrzeug Beschreibung unterschiedlich ist. (Siehe Anhang)

 

Ist das jetzt ein CL203,

ein CLC203

oder ein W203 CLC 200.

 

Wenn ich meine KBA angebe kommt Variante 1. wenn ich das Auto selber suche Variante 3. und viele sagen auch das es Variante 2. ist.

 

Habt ihr ne günstige Batterie die von den Maßen und der Ah her passen?

 

Liebe Grüße Thommy

AUTODOC.jpg
Asset.JPG

Zitat:

@Thomasyy schrieb am 13. Mai 2020 um 09:49:22 Uhr:

 

Ist das jetzt ein CL203,

ein CLC203

oder ein W203 CLC 200.

Wie ich schon auf der ersten Seite Deines Threads schrieb:

Zitat:

@Andreas Harder schrieb am 5. Mai 2020 um 20:16:05 Uhr:

Dein Fahrzeug ist konkret ein CL203 vor MOPF, also das Sportcoupé der C- Klasse vor Modellpflege.

W203 bezeichnet die Limousine und CLC ist das Coupe ab ca. Baujahr 2007.

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 9:59

Zitat:

@Andreas Harder schrieb am 13. Mai 2020 um 09:56:59 Uhr:

Zitat:

@Thomasyy schrieb am 13. Mai 2020 um 09:49:22 Uhr:

 

Ist das jetzt ein CL203,

ein CLC203

oder ein W203 CLC 200.

Wie ich schon auf der ersten Seite Deines Threads schrieb:

Zitat:

@Andreas Harder schrieb am 13. Mai 2020 um 09:56:59 Uhr:

Zitat:

@Andreas Harder schrieb am 5. Mai 2020 um 20:16:05 Uhr:

Dein Fahrzeug ist konkret ein CL203 vor MOPF, also das Sportcoupé der C- Klasse vor Modellpflege.

W203 bezeichnet die Limousine und CLC ist das Coupe ab ca. Baujahr 2007.

Okay vielen Dank.

Zitat:

@Thomasyy schrieb am 13. Mai 2020 um 09:49:22 Uhr:

So ich hab mal bei Mercedes nachgefragt, welche Batterie Standardmäßig da rein gehört, da ich anscheinend nicht die original Batterie drin habe. Mir wurde gesagt das eine mit 100Ah da rein soll.

Ich schaue später nochmal in meinem Auto ob da wirklich nur 14Ah drin sind, weil dann könnten dadurch ja auch einige Probleme aufgetaucht sein.

Bei der Suche bei AUTODOC ist mir dann aufgefallen, das meine Fahrzeug Beschreibung unterschiedlich ist. (Siehe Anhang)

Ist das jetzt ein CL203,

ein CLC203

oder ein W203 CLC 200.

Wenn ich meine KBA angebe kommt Variante 1. wenn ich das Auto selber suche Variante 3. und viele sagen auch das es Variante 2. ist.

Habt ihr ne günstige Batterie die von den Maßen und der Ah her passen?

Liebe Grüße Thommy

Wenn ich mich dunkel dran erinnere, dann haben Autos mit Sitzheizung eine 100Ah drin, ansonsten weniger, 65(?). Nimm die billigste wo gibt. Ich habe ganz gute Erfahrung mit den einfachen von ATU gemacht. Arktis

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 12:27

Zitat:

 

Wenn ich mich dunkel dran erinnere, dann haben Autos mit Sitzheizung eine 100Ah drin, ansonsten weniger, 65(?). Nimm die billigste wo gibt. Ich habe ganz gute Erfahrung mit den einfachen von ATU gemacht. Arktis

Vielen Dank! Ich hab mich nämlich gewundert, da bei meiner Fahrgestellnummer und meiner Schlüsselnummer nie eine 100Ah Batterie angezeigt wurde.

 

Ich hab mir jetzt eine günstige mit 75Ah bestellt und schaue mal wie es weiter geht.

 

Liebe Grüße Thommy

Ups, da haste ne Herausforderung, waren nicht gerade die besten Jahre beim Benz, musste meine C-Klasse nach 9 Jahren zu Grabe tragen

Zitat:

@Thomasyy schrieb am 14. Mai 2020 um 12:27:07 Uhr:

Ich hab mir jetzt eine günstige mit 75Ah bestellt und schaue mal wie es weiter geht.

https://www.motor-talk.de/.../...ie-andere-halterung-t6857876.html?...

 

Ich verstehe downsizing beim Batteriewechsel nicht wirklich.

Die Preisunterschiede sind online minimal,dh man bekommt für ca 75 Euro auch eine neue 100Ah Batterie

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Instandsetzung MB w203 CLC200 Kompressor BJ 2001