Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Innenraum_Entlüftung

Innenraum_Entlüftung

Hallo zusammen!

Ich war Heute mal wieder am Steuer, sonst fährt meine Frau den SAAB,

da fiel mir auf, dass die hinteren Fenster trotz starkem Gebläse beschlagen.

Kann das an der Entlüftung des Innenraumes liegen,

wo ist die? Denn vielleicht ist die verstopft.

Grüsse aus Hannover!

Beste Antwort im Thema

Keine Angst, bei der Kälte beschlagen die. Das dauert bis die frei werden. Wenn Du die Umluft nicht aktiviert hast dann sollte es nach ca. 10 km Fahrt anfangen besser zu werden. Allerdings wird es ja jetzt wieder wärmer. Dann hat es sich wohl eh erledigt.

Gruss, Joffi :)

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Keine Angst, bei der Kälte beschlagen die. Das dauert bis die frei werden. Wenn Du die Umluft nicht aktiviert hast dann sollte es nach ca. 10 km Fahrt anfangen besser zu werden. Allerdings wird es ja jetzt wieder wärmer. Dann hat es sich wohl eh erledigt.

Gruss, Joffi :)

............dann sollte es nach ca. 10 km Fahrt anfangen besser zu werden.

Von einem schwedischen Auto hätte ich da schon mehr erwartet.

Zitat:

Original geschrieben von troll3

............dann sollte es nach ca. 10 km Fahrt anfangen besser zu werden.

Von einem schwedischen Auto hätte ich da schon mehr erwartet.

ja hab ich aber auch...bei mir gefrieren sogar die scheiben von innen währed der fahrt^^ also zumindest auf der hinteren sitzreihe^^

Irgendwas macht ihr falsch - obwohl das doch garnicht so schwer sein sollte .. also: es gibt da so eine Heizungsregulierung, die dreht man hoch. Bei mir sind nach 2 km alle Scheiben beschlagfrei - und über auch noch von innen (?) vereiste Scheiben kann ich nur lachen - das hatte ich zuletzt 1977 in meiner Ente bei -25° zu Silvester !!! Der Warmlustumsatz wir übrigens entschjeidend besser, wenn man hinten die Scheiben minimal öffnet!

Mit meinen Dienst-Cabrio (s. Buddie) habe ich diesbez. übrigens keinerlei Probleme !

Gruß aus dem verschneiten OWL

also bei mir habe ich auch nach wenigen km kein "Nebel" mehr... obwohl es -15 bis -18 Grad sind...

evtl. ist der Innenraumfilter zu... oder die Fussmatten zu nass oder es ist irgend etwas undicht.

hatte letztes Jahr beim meinem Firmenwagen auch von innen gefrohren... hat sich dann im Frühjahr herausgestellt das die Scheibe undicht war und einfach Wasser vor meiner Nase reinlief.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von saabolus

also bei mir habe ich auch nach wenigen km kein "Nebel" mehr... obwohl es -15 bis -18 Grad sind...

evtl. ist der Innenraumfilter zu... oder die Fussmatten zu nass oder es ist irgend etwas undicht.

hatte letztes Jahr beim meinem Firmenwagen auch von innen gefrohren... hat sich dann im Frühjahr herausgestellt das die Scheibe undicht war und einfach Wasser vor meiner Nase reinlief.

MfG

bzgl undicht: ist die klimaanlage^^ also bestimmt da iwas,, denn im motorraum ist es schön grün xD aber schon länger...hat ja auchmal nen neuen klimakompressor bekommen..aber iwo tropft da in dem system was raus und wird über den riemen schön verteilt^^ aber er kühlt im sommer noch super!!!

Zitat:

Original geschrieben von troll3

............dann sollte es nach ca. 10 km Fahrt anfangen besser zu werden.

Von einem schwedischen Auto hätte ich da schon mehr erwartet.

Der "Schwede" kommt aus Rüsselsheim, deswegen SchwOpel = Schweden Opel.

Sei´s drum, Dein Problem hat etwas mit Fehlbedienung zu tun, Umluft an ? Schlecht bei Kälte, da die AC bei +4° C den Betrieb einstellt, also keine Entfeuchtung.

Ansonsten die Tips der Mitstreiter befolgen, nasse Fussmatten etc.

Zuviel Achselschweiss ? Haben bei mir im Winter die Mitfahrer.

nafob

Zitat:

Original geschrieben von nafob

Zitat:

Original geschrieben von troll3

............dann sollte es nach ca. 10 km Fahrt anfangen besser zu werden.

Von einem schwedischen Auto hätte ich da schon mehr erwartet.

Der "Schwede" kommt aus Rüsselsheim, deswegen SchwOpel = Schweden Opel.

 

Zuviel Achselschweiss ? Haben bei mir im Winter die Mitfahrer.

nafob

meiner kommt laut papieren nicht aus rüsselsheim, sondern aus schweden!

das mit den mitfahrern hab ich aber auch bemerkt. wenn 3 drin sitzen beschlagen die scheiben wesentlich mehr als wenn nur ich fahre.

nafob hat die Urheberrechte!:

- Es wurden nie Saabs bei Opel gefertigt. Man hatte das mal überlegt (für den neuen Saab 9-5).

- Den Ausdruck schwopel oder Schweden Opel kennt nicht mal Google! ;)

Zitat:

Original geschrieben von nafob

Zitat:

Original geschrieben von troll3

............dann sollte es nach ca. 10 km Fahrt anfangen besser zu werden.

Von einem schwedischen Auto hätte ich da schon mehr erwartet.

Der "Schwede" kommt aus Rüsselsheim, deswegen SchwOpel = Schweden Opel.

Sei´s drum, Dein Problem hat etwas mit Fehlbedienung zu tun, Umluft an ? Schlecht bei Kälte, da die AC bei +4° C den Betrieb einstellt, also keine Entfeuchtung.

Ansonsten die Tips der Mitstreiter befolgen, nasse Fussmatten etc.

Zuviel Achselschweiss ? Haben bei mir im Winter die Mitfahrer.

nafob

Ich weis nicht wo das Problem ist? Wenn man die Klimaanlage wieder aktiviert, dann sind die beschlagenen Scheiben in kürzester Zeit wieder frei. Das dauert dann nicht mal ´ne Minute. Einfach mal die "ECON"-Taste drücken (ECON im Display verschwindet) und fertig. So läuft der Klimakompressor auch im Winter und kann nicht so schnell kaputt gehen, meiner ist immer eingeschaltet.

Und wem es stört das das System selbständig denkt und ab +4°C in den ECON-Modus wechselt der programmiert einfach seine Klimaanlage um! Wie das geht? Einfach mal ins Handbuch gucken!!

Danke für Eure Hinweise.

Ich fahre das Auto jetzt schon seit 6 Jahren und hatte das Thema noch nie, genau darum bin ich ja erstaunt.

Da die Anlage immer auf |AUTOMATIK| steht, dachte ich, das regelt sich selbst.

Ist ja auch so, zuerst geht ein leichter Wind nur an der Scheibe entlang.

Wenn Wärme kommt schaltet die Automatik um und der Innenraum wird beblasen. Doch dann, nach ~5km beschlagen langsam die Scheiben.

Zuerst die Heckscheibe, dann auch die hinteren Seitenscheiben.

Also ist dann doch mein Eingriff nötig, Druck auf das Knöpfchen, was die Heckscheibenheizung dazuschaltet. Das reicht dann aber nicht, also Gebläse auf MAX, Toupet festgeklebt und es geht dann wieder mit der Sicht.

Gut, -16º war schon heftig, doch für ein Auto für und aus Schweden sollte das kein Problem sein.

Und wem es stört das das System selbständig denkt und ab +4°C in den ECON-Modus wechselt der programmiert einfach seine Klimaanlage um!

Upps, zeitgleich.

Der Tipp ist gut.

Man kann ja dann auch einfach |ECON| drücken, wenn sie dann läuft, die Klima unter -10º ist das Problem gelöst.

Danke.

Zitat:

Original geschrieben von Schnat

vereiste Scheiben kann ich nur lachen - das hatte ich zuletzt 1977 in meiner Ente bei -25° zu Silvester !!!

Wenn du da von Lübeck nach HH gefahren bist, waren wir auf der selben Party.

 ... ähm, nur mal so nebenbei, wo ist denn nun die besagte Entlüftung?

Deine Antwort
Ähnliche Themen