ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Informationen gesucht Bau/Tuning.

Informationen gesucht Bau/Tuning.

Themenstarteram 31. August 2016 um 19:38

Hallo Community,

ich versuche mich kurz zu fassen. Ich interessiere mich sehr für Autos und Motorräder, seid dem ich klein bin. Leider habe ich keine Ahnung wie sie eigentlich funktionieren vom Maschinellen bis hin zur Elektronik.

Also das minimal Verständnis habe ich schon, z.B. was ein Unterschied eines Diesel und Benzinas ist.

Daher meine Frage kennt ihr z.B. einen Youtube-Kanal oder eine Website die dies erklären tun so das es ein Leihe verstehen tut?

Und nicht nur die Funktion eines Autos sondern auch Tunning/Schrauben.

Klar weiss ich, dass es am sinnvollste wäre ein Praktikum in einer Werkstadt durchzuführen, aber dies ist schlicht nicht möglich, da das Studium zu viel Zeit auf sich zieht und zudem Praktikas in der Schweiz (da wo ich zur Zeit wohne) selten bezahlt werden.

LG

Schabadaba

Beste Antwort im Thema

Als Student könnte es sein, daß Du Zugang zu einer Bibliothek hast, wo Du auf Bücher (unter Umständen sogar zur Fahrzeugtrechnik) (oft sowohl aus Papier als auch elektronisch- für letztere muß man nicht mal den Allerwertesten heben, um in die Bib zu gehen) zugreifen kannst, welche Dir die Welt von A-Z erklären, soweit der Mensch diese bis heute verstanden hat. Youtube und Konsorten sind sicher eine gute Ergänzung, für mich geht aber nichts über ein gutes Buch.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Also ich kann dir das Buch empfehlen http://www.thalia.de/.../ID1918940.html?ProvID=11000522 und den Teil 2 davon. Da ist gut beschrieben wie ein 2 Takt Motor funktioniert. Vieles kannst du dann auch auf den 4 Takt Motor übernehmen.

Die inhaltlich beste Website zum Thema ist meiner Meinung nach http://www.kfztech.de/

Die Seite ist zwar optisch grausam, aber die Technik ist ordentlich beschrieben / erklärt...

Themenstarteram 1. September 2016 um 11:57

Okay super danke für die schnellen Antworten.

Die Website sieht an sich ja relativ übersichtlich aus, da find ich mich schon zurecht.

Beim Buch guck ich mal nach der PDF bevor ichs bestelle.

Als Student könnte es sein, daß Du Zugang zu einer Bibliothek hast, wo Du auf Bücher (unter Umständen sogar zur Fahrzeugtrechnik) (oft sowohl aus Papier als auch elektronisch- für letztere muß man nicht mal den Allerwertesten heben, um in die Bib zu gehen) zugreifen kannst, welche Dir die Welt von A-Z erklären, soweit der Mensch diese bis heute verstanden hat. Youtube und Konsorten sind sicher eine gute Ergänzung, für mich geht aber nichts über ein gutes Buch.

Themenstarteram 3. September 2016 um 12:53

Klar ist ein Buch immer empfehlungswerter, aber ich bin mehr visuell orientiert, vor allem was handwerkliches betrifft.

Danke aber für die Info ich werde mich mal schlau machen!

Gibt auch Bücher mit Bildern.

B 19

In der heutigen Zeit von Youtube und co findet man doch alles was man sucht im Netz.

Da gibt es Videos zu fast allem und wenn man dann von etwas noch was spezielleres wissen will, haben oftmals auch die Hersteller weiterführende Erklärungen auf ihrer Seite.

Jemand aber der studiert und nicht einmal Benziner richtig schreiben kann oder ständig tutet, ich weis ja nicht so recht.

Oder führt man heute das tut wieder ein? Zu meiner Zeit war dies ein Unwort. Und Praktikas sind dafür da um später damit angeben zu können und bestenfalls wissen zu sammeln, nicht um Geld zu verdienen - zumindest ist das bei vielen mir bekannten so.

Ach ja, dann gibt es sicher noch eine Werkstatt bei dir um die Ecke wo du sicherlich auch mal reinschnuppern könntest. Aus welcher Ecke der Schweiz kommst du denn?

wie war das mit den Glashäusern und den Steinen? :D

Wenn man in Foren regelmäßig Kommentare zu Schreib- und/oder Satzbaufehlern hinterlassen würde, käme man nie zu den eigentlichen Themen! ;)

Zur Frage:

Um in ein mir vollkommen unbekanntes Thema einzusteigen, reicht mir persönlich zunächst das Internet - einfach die Suchmaschinen bemühen!! Es gibt nichts, aber auch garnichts, zu dem nicht schon irgendjemand einmal etwas geschrieben oder ein Video dazu gedreht hat oderoderoder...

Sobald ich aber tiefer einsteigen und wirklich lernen/verstehen möchte, brauche ich Papier! Ich muß vor- und rückwärts blättern, ggfs. auch kapitelübergreifend. Auch Randnotizen, PostIts etc. werden gerne genutzt.

EBooks, PDF's sind für mich nur bis zu einem gewissen Grad praktisch oder hilfreich. Richtig lernen könnte ich damit nicht!

...aber ich stamme ja auch noch aus de Tiefen des alten Jahrtausends! :D

Themenstarteram 4. September 2016 um 14:12

Naja siehts mal so ich bin ein Leihe und da ich bei Autos sehr sehr sehr viele unterschiedliche Meinungen gehört habe frage ich lieber Leute die mehr davon verstehen und es richtig verstehen.

Zu meiner Rechtschreibung, ich finde es immer wieder toll wie nett Leute doch sind im Netz, denn ich bin Legastheniker, aber danke nochmal fürs aufmerksam machen. Daher verzeit meine mieserable Grammatik und Rechtschreibung.

Ich wohne zu dem in der nähe von Zürich, studiere in Zagreb, ich habe nicht viel Zeit zwischen Studium und Privatleben. Zudem reichen meine 3 Wochen Sommerferien nicht aus ein anständiges Praktikum zu finden. Deswegen nutze ich das Forum anstatt mich 5h lang durch Suchmaschinen zu quälen um schneller und effizienter an Informationen zu gelangen, die sozusagen ein Approved-Siegel der Community tragen.

Klar könnte ich gratis ein Praktikum machen, jedoch werden meine medizin Praktikas schon nicht gezahlt und irgendwo musss das Geld herkommen. Mama und Papa schieben mir das Geld nicht das Rektum hoch. Ich meine damit, dass es idealer für mich wäre so das ich die Zeit zum arbeiten mit Lernen kombinieren könnte.

Zitat:

@Schabadaba1 schrieb am 4. September 2016 um 14:12:17 Uhr:

Naja siehts mal so ich bin ein Leihe und da ich bei Autos sehr sehr sehr viele unterschiedliche Meinungen gehört habe frage ich lieber Leute die mehr davon verstehen und es richtig verstehen.

Dann bist du hier aber falsch. In einer Werkstatt Arbeiten hauptsächlich Leute die das mal als Beruf gelernt haben. Da nicht jeder alles wissen kann oder in etwas sich eventuell nicht weiterbildet, kann schon einmal eine falsche Antwort kommen. Manche sagen dann aber auch das sie hier sich zuwenig auskennen.

Aber hier im Forum sind viele Kidds, möchtegern Schrauber und halbstarke. Da kommen noch viel mehr Meinungen zusammen.

Zitat:

@Schabadaba1 schrieb am 4. September 2016 um 14:12:17 Uhr:

Zu meiner Rechtschreibung, ich finde es immer wieder toll wie nett Leute doch sind im Netz, denn ich bin Legastheniker, aber danke nochmal fürs aufmerksam machen. Daher verzeit meine mieserable Grammatik und Rechtschreibung.

Hei nimms cool, ich kenne Foren da wirst du gesperrt wenn du zu viele Rechtschreibfehler hast und sorry, gerade jemand der studiert sollte das doch besser können. Und ich meine nicht gross oder klein Fehler oder Komma am Falschen Ort, sondern andere Sachen. Aber das habe ich ja schon geschrieben.

Und das andere kann ich ja nicht wissen.

Zitat:

@Schabadaba1 schrieb am 4. September 2016 um 14:12:17 Uhr:

Ich wohne zu dem in der nähe von Zürich, studiere in Zagreb, ich habe nicht viel Zeit zwischen Studium und Privatleben. Zudem reichen meine 3 Wochen Sommerferien nicht aus ein anständiges Praktikum zu finden. Deswegen nutze ich das Forum anstatt mich 5h lang durch Suchmaschinen zu quälen um schneller und effizienter an Informationen zu gelangen, die sozusagen ein Approved-Siegel der Community tragen.

Was studiert man denn in Zagreb wenn man fragen darf. In Zürich wüsste ich schon die ein oder andere Adresse wo man anfragen könnte, da ich selber aus der Ecke komme (sofern du mehr ZH City und nicht Uster meinst).

Und was das wissen angeht, wie ich oben schon sagte. Für den Beginn könnte man die verschiedenen Hersteller abklappern, da haben einige gute Videos auf der Seite. Dann kfz-tech.de oder kfztech.de und zur Not, aber nur bedingt glauben was dort steht, das Wikipedia.

Zitat:

@Schabadaba1 schrieb am 4. September 2016 um 14:12:17 Uhr:

Klar könnte ich gratis ein Praktikum machen, jedoch werden meine medizin Praktikas schon nicht gezahlt und irgendwo musss das Geld herkommen. Mama und Papa schieben mir das Geld nicht das Rektum hoch. Ich meine damit, dass es idealer für mich wäre so das ich die Zeit zum arbeiten mit Lernen kombinieren könnte.

Wenn du Geld brauchst, solltest du dein Studium und die wenige Freizeit nicht mit Hobbys verkleinern die du momentan nicht dringend brauchst sondern mit einem Job der Geld bringt. Keine Ahnung wie das in Zagreb aussieht, aber in Zürich gibt es etliche Firmen die Studenten suchen. Gibt sogar extras Websites wo Studenten nach einem Job suchen können und dort verdienen sie auch Geld.

Und wenn mich ein Studen nach Ermässigung für eine Fahrstunde in Zürich bittet, kann man das sicher besprechen.

Themenstarteram 4. September 2016 um 20:58

Um die Sache mit dem Stuidum aufzuklären, ich habe Informatik an der ETH vier Jahre studiert. Dadurch kommt das jetzige Geld rein. Wieso Zagreb, Unterhalt ist billiger und der Abschluss in Medizin ist in Zagreb besser anerkannt in EU Ländern als der Schweizer zudem sind in Zagreb sehr gute Chirurgen, aber egal anderes Thema.

Das mag sein, dass hier mehrer "möchtegern Schrauber" rum kurven, jedoch müssen auch die, ihr Wissen irgendwo her haben. Und wenn ihre Quellen mir erklären können was die Vor-/Nachteile eines Turbo oder eines Kompressor Motors sind reicht das für den Anfang.

Das mit der Werkstadt ist kein Problem, es ist jedoch wie gesagt Zeit aufwändig und ich möchte nicht in meine privaten Gründen aufzählen müssen.

Weiterhin zudem, dass ich meine knappe Zeit "besser" einplannen soll: ich will einfach ein, oder mehrere Bücher/Videos haben in die ich 3-4 Abende in der Woche meine Nase stecken kann. Ausserdem ist das Leben zur kurz um nur Studium zu betreiben. ;)

Dann mach was ich schon gesagt habe, frag einen Profi.

Und warum ich gesagt habe in Zürich wäre es kein Problem? Weil ich in Zürich jemand kenne - dummerweise fällt mir nur sein Name nicht mehr ein, aber das ist egal - der Lehrlinge unter sich hat. Mechatroniker. Und keiner hat bessere Bücher als so einer.

Denn angehende Automechaniker wollen ja auch Lernen und Bücher wälzen.

Ob man diese Bücher im freien Handel bekommt, keine Ahnung.

Daher nochmals der Tipp mit einem Profi. Der kann dir sonst sicher ein brauchbares Buch empfehlen und halt eben wenn man nett fragt auch mal reinschnuppern lassen.

 

Ich kenne jemand der würde sich über dein berufliches Interesse gewaltig stören. IT Fachmann, dann Medizin aber doch gewaltiges Interesse an Autos. Aber man kann ja mit 16 noch nicht wissen was das Leben so bringt :-)

Ach und was das Wissen angeht, da gäbe es auch so schöne Youtube Videos. Von Autos die in die Luft fliegen, Autos die Räder verlieren, Airbags ach einfach herrliche Videos von Leuten die meinen sie wüssten Bescheid und ihr wissen weitergeben

Zitat:

@Benzli2013 schrieb am 4. September 2016 um 23:52:18 Uhr:

....

Ach und was das Wissen angeht, da gäbe es auch so schöne Youtube Videos. Von Autos die in die Luft fliegen, Autos die Räder verlieren, Airbags ach einfach herrliche Videos von Leuten die meinen sie wüssten Bescheid und ihr wissen weitergeben

Das sind doch genau die richtigen, die lehrreichen Videos!

@Schabadaba1

Du hast vier Jahre studiert und weißt nicht einmal wie man Laie schreibt?

Wo hast du denn studiert? :D

https://www.google.de/#q=laie

Noch schlimmer ist das du angeblich Informatik studiert hast und keine Ahnung hast wie und wo man fast alles im Net finden kann. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Informationen gesucht Bau/Tuning.