ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Chip Tuning

Chip Tuning

Themenstarteram 23. Januar 2020 um 21:35

Guten Abend zusammen, vor ca 2 Jahren habe ich mir einen VW T-Roc bewusst mit dem TSI 1.5 150PS Motor zugelegt.

Nun bin ich umgezogen und würde gerne für die neue Strecke etwas mehr PS "hinzufügen". Hat da jemand Erfahrung mit chiptuning/racechips? Wir würden laut Website von ca +45 PS sprechen. Nun frage ich mich allerdings wie es mit Verschleiß und dem allg. Risiko aussieht

Lg

Beste Antwort im Thema

Man sollte also die Chips zuhause auf den Teller legen und essen und nicht im Fahrzeug verbauen.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Der Verschleiß und das Risiko eines Schadens an Motor und Antriebsstrang erhöhen sich natürlich bei einer Leistungssteigerung.

Daher ist es wichtig, einen Tuner auszuwählen, der die Leistungssteigerung zusammen mit einer Garantie auf Motor und Antriebsstrang anbietet.

Themenstarteram 23. Januar 2020 um 22:08

@Drahkke Soweit ich es mitbekommen habt wird ja eine 2 Jahres Motorgarantie angeboten.

Mich würde mal interessieren, ob wer schonmal Erfahrungen gesammelt hat.. Ob man wirklich von einer Leistungssteigerung sprechen kann ohne große Komplikationen in Zukunft.

Ist da heute überhaupt noch was legal möglich?

Mit meinem alten 1,8 T hatte ich keine Probleme, aber die neueren Autos haben weniger Reserven. Da ist alles so ausgelegt, dass es gerade so hält.

Zitat:

@giantdidi schrieb am 23. Januar 2020 um 22:10:17 Uhr:

Ist da heute überhaupt noch was legal möglich?

Durchaus. Die Legalität erhält die Leistungssteigerung ja durch Abnahme beim TÜV und Eintragung in die Fahrzeugpapiere.

Hi,

wenn der "chip" Papiere hat, dazu gehört ein Abgasgutachten kann man es eintragen lassen damit ist es dann legal.

Die Versicherung muss auch informiert werden, kann sein das sie die Beiträge anpassen will.

Beim Turbomotor wird die Leistungssteigerung durch höhere Ladedrücke erreicht. Um die zu erreichen muss der Turbolader höher drehen. Außerdem steigt der Verbrennungsdruck im Motor.

Kurz gesagt der ganze Motor wird stärker belastet.

Hängt natürlich auch davon ab wie oft du die Mehrleistung nutzt.

Bei regelmäßiger Nutzung muss man aber schon davon ausgehen das der Verschleiß deutlich höher ist und die Lebensdauer des Motor somit reduziert wird. Wie schon gesagt moderne Motoren wie der TSI haben deutlich weniger Reserven als früher da man heute die Bauteile sehr exakt auf die Belastung im Serienzustand berechnen und auslegen kann.

Natürlich musst du das Tuning auch bei einem Fahrzeugverkauf angeben, selbst dann wenn du es vorher Rückgängig machen lässt. Für die meisten Käufer wird das eine erhebliche Wertminderung darstellen.

Betrifft nicht nur den Motor, sondern auch das Getriebe. Die DSG sind ja mit der Serienleistung schon fast überfordert. Den T-Roc gibt’s auch mit 190 und 300 PS ab Werk, wenn du also die Leistung wirklich brauchst (ich wüsste eigentlich nicht, wozu, mit 150 PS kommt man auch schnell genug überall hin), solltest du vielleicht über ein Fahrzeug nachdenken, das die Leistung auch als System verträgt.

Davon abgesehen, dass sowas bei entsprechender Legalität Kosten von etwa 1000€ verursachen dürfte bedeutet Chip Tuning immer ein Ausnutzen von Reserven. Ob die hier noch reichlich vorhanden sind ist sehr die Frage.

Ich würde es lassen oder gleich auf ein Fahrzeug mit entspr. Leistung umsteigen.

Zitat:

@Anokloppu schrieb am 23. Januar 2020 um 22:08:16 Uhr:

Soweit ich es mitbekommen habt wird ja eine 2 Jahres Motorgarantie angeboten.

Eine reine Motorgarantie reicht hier nicht aus - da auch der Antriebsstrang einer höheren Belastung ausgesetzt ist, sollte dieser auch durch die Garantie abgedeckt werden.

Garantie kannst Du bei einem Gebrauchten mit einiges an Kilometerleistung getrost vergessen.

Richtig - deshalb ist es enorm wichtig, vor dem Tuning die Garantie-Bedingungen genauestens zu studieren.

Zitat:

@Anokloppu schrieb am 23. Januar 2020 um 22:08:16 Uhr:

 

Mich würde mal interessieren, ob wer schonmal Erfahrungen gesammelt hat..

Ja, ich. Es war ein Passat 3BG mit V 6 TDI und MTM Chip. Das ging bis ca. 80.000 Kilometer gut. Dann hustete der Motor bei Tacho 245 den Turbo ab. Ein paar Wochen später rutschte die Kupplung, wenn man bei 180 auf's Gas trat. :D Gegangen ist der Koffer als gäb's kein morgen mehr. :D Verbrauch bei Volldampf um die 16 Liter Diesel. Bei konstant 90 bis 100, konnte man durchaus auch mit 4,5 Litern auskommen.

An Deiner Stelle würde ich mich bei einem seriösen Tuner (ABT etc.) schlau machen. Wenn es den Motor- und Antriebsstrang serienmäßig mit mehr Leistung gibt oder gegeben hat, würde ich vom Bauchgefühl vermuten, dass Probleme wie ich sie hatte, nicht in der Form auftreten.

Racechip,wenn ich das schon lese.

Wenn Mehrleistung dann Softwareoptimierung,diese Boxen sind Müll wenn auch nichtmehr so extrem wie vor 10Jahren.

Würde SKN empfehlen,optimieren vor Ort,ich hab Bluefin drauf beim Focus aber gibt's für den 1,5 TSI nicht.

Zitat:

@Anokloppu schrieb am 23. Januar 2020 um 22:08:16 Uhr:

Soweit ich es mitbekommen habt wird ja eine 2 Jahres Motorgarantie angeboten.

Bist du dir sicher das sich die Garantie auf den Motor bezieht und nicht auf den Chip (Box) selbst? Der geht natürlich nicht kaputt. Und so ein Motorblock fliegt auch nicht einfach auseinander. Kaputt gehen die Teile, die im Block verbaut sind. Die Garantie deckt im Grunde alles ab, was eh hält. Und schließt alles aus, was höher belastet wird.

Ich würde dir wenn dann eine Einzelabstimmung empfehlen und nix von der Stange. Kostet zwar ein paar Euro, aber wenn man nicht das letzte PS rauskitzeln will sondern das vernünftig macht ist es eine feine Sache.

Inwiefern moderne Motoren jedoch dafür ausgelegt sind kann ich nicht sagen. In meinem Freundeskreis fahren 4 Opel Turbos mit über 300 statt Serie 200 PS. Standhaft mit Serieninnereien seit vielen Jahren. Allerdings sind das Motoren vom Calibra und Vectra A. Damals wurden von Opel sehr solide und gute Motoren gebaut.

Ich weiß aber nicht ob heutige Motoren egal welcher Hersteller nicht irgendeinem Sparwahn unterworfen wurden

Deine Antwort
Ähnliche Themen