ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Illegales Rennen

Illegales Rennen

Themenstarteram 30. Mai 2019 um 17:28

Hi,

Es gab doch vor zwei Jahren die Verschärfung des $315. Ich bin durch einen Zeitungsartikel zufällig drüber gestolpert und die Definition was als Rennen gilt scheint ja etwas gummiartig zu sein. Folgende Sachen könnten als rennen durchgehen, oder? Weil als Kriterium reicht ja schon, dass das beschleunigungsvermögen verglichen wird(?)

Zweispurige Autobahn, ohne Limit. Zwei pkw überholen einen Lkw. Der führende pkw schert nach erfolgtem überholvorgang rechts ein. Der zweite pkw bleibt auf der linken Spur und gibt Gas um auf seine zielgeschwindigkeit zu kommen. Der zuvor nach rechts gefahrene pkw beschleunigt jetzt auf der rechten Spur.

Zwei pkw fahren auf den beschleunigungsstreifen einer Autobahn und der hintere versucht am Vordermann „dran zu bleiben“.

Was meint ihr? Kennt ihr schon Urteile, die den genannten „graubereich“ etwas ausleuchten? Mir gehts darum zu vermeiden, dass man unschuldig in sowas reingezogen wird.

Grüsse!

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@munition76 schrieb am 30. Mai 2019 um 18:13:01 Uhr:

 

Nochmal extra für dich:

https://www.google.com/.../...geben-gas-id216736661.html%3fservice=amp

Da hat nicht nur einer Angerufen, sondern mehrere Zeugen, und die Polizei ist nicht zufällig an der Tankstelle aufgetaucht weil dort zwei schnelle Autos getankt haben. Und das man ohne Kennzeichen fährt, ist jetzt auch nicht gerade von Voteil. Das hört sich anders an als das was du geschrieben hast.

113 weitere Antworten
Ähnliche Themen
113 Antworten
am 31. Mai 2019 um 12:28

Zitat:

@AS60 schrieb am 30. Mai 2019 um 22:32:03 Uhr:

Zitat:

@munition76 schrieb am 30. Mai 2019 um 18:04:18 Uhr:

 

Der M5 meines Kollegen, der sich zu 100% im originalen Auslieferungszustand befindet, wurde seit Oktober 2018 bereits das vierte mal stillgelegt und abgeschleppt wegen Verdacht auf illegale Umbauten. Die letzten 2 male von der selben Beamte.

Es ist echt schlimm geworden.

Was hat denn der Sachverständige jedesmal gesagt.

Ich kannn die Geschichte nicht glauben, genau wie das was angeblich in Essen war.

Einen konkreten (messbaren!) Verdacht werden die Beamten wohl bei der Stilllegung gehabt haben. Mittlerweile ist es ja tatsächlich so, dass die sich ziemlich gut auskennen. Und "auf blauen Dunst" stilllegen tun die idR nicht.

Interessieren würde mich das auch, was der jeweilige Sachverständige dann gesagt hat.

Andererseits scheint der "Kollege" den Wagen ja auch jedes Mal wiederzubekommen. Im "Idealfall" für den "Kollegen" hat er immer bloß die nötigen Papiere nicht dabei, um die Legalität der Umbauten nachzuweisen.

Aber ich vermute mal, eine Antwort werden wir da nicht erhalten.

am 31. Mai 2019 um 12:34

Zitat:

@Bloedbaer schrieb am 31. Mai 2019 um 09:03:45 Uhr:

...

Es gibt keine legale Möglichkeit, aggressive Fahrer zu demütigen. Dank an mein fortgeschrittenes Alter, dass ich auch nicht mehr das Bedürfnis dazu verspüre.

Auch wenn ich dieses Bedürfnis auch nicht verspüre - eine legale Möglichkeit gibt es dennoch. Mein breites Grinsen, welches der agressive Fahrer im Rückspiegel sieht, wenn er an der nächsten roten Ampel direkt vor mir steht. :D

Zitat:

@munition76 schrieb am 30. Mai 2019 um 18:04:18 Uhr:

Letztens hat hier bei uns in Essen jemand die Polizei angerufen und gesagt, dass ein Ferrari und ein Lamborghini Rennen fahren.

Als dann die Polizei kam und diese Fahrzeuge zufällig an der Tankstelle beim Tanken gesehen hat, wurden 2 Abschlepper gerufen, beide Fahrzeuge und Führerscheine beschlagnahmt.

Es reicht mittlerweile schon, wenn irgendjemand der Meinung ist, dass du Rennen fährst und die Polizei anruft.

Der M5 meines Kollegen, der sich zu 100% im originalen Auslieferungszustand befindet, wurde seit Oktober 2018 bereits das vierte mal stillgelegt und abgeschleppt wegen Verdacht auf illegale Umbauten. Die letzten 2 male von der selben Beamte.

Es ist echt schlimm geworden.

Das kann ich bestätigen.

Ich habe mehrere Fälle auf dem Schreibtisch, bzw. im Aktenordner wo Kundenfahrzeuge Beschlagnahmt wurden, teilweise sogar wegen erheblicher sicherheitstechnischer Mängel zwangsstillgelegt wurden.

Ich sags mal so, die Landesregierung macht Druck wegen illegaler Straßenrennen, die Presse drückt mit, die Polizei muss Ergebnisse liefern... Das führt dann schnell zu Vorschnellen Entscheidungen...

Die Presse bejubelt dann "Sicherstellungen" und "Zwangsabmeldungen"...

Windige Sachverständige schreiben lustige 3 Wort Satz Gutachten... Viel Spass...

 

Die Verfahren sind noch nicht durch, aber in mindestens einem Falle hat der öffentlich bestellte Sachverständige festgestellt, dass die Reifen die lt. Polizist und sogenanntem Sachverständigen völlig abgefahren und verkehrsgefährdent sind, nach Vermessung mit geeichtem Gerät über 2mm Profiltiefe auf über 75% der Lauffläche hatten und der Reifenhersteller hat bestätigt, dass die Reifen den gesetzlichen Anforderungen genügen und die angeblichen "erheblichen Risse" normale Verschleißerscheinungen sind, die die Verkehrssicherheit nicht gefährden...

Das fahrzeug ist seit 8 Monaten "sichergestellt". Leider ist ein Bauzaun drauf gefallen, die Batterie tot, die Bremsen fest, das FZ hat einen Totalschaden durch die Sicherstellung erlitten. Dazu kommen derzeit und bis zum Ende des Verfahrens nach ca. 15 Monaten 67.500€ Fahrzeugausfallgeld zzgl. Wiederbeschaffungswert bei Sicherstellung minus Restwert...

Den Kunden erwartet also für seine 8 Jahre alte Karre derzeit eine 6 Stellige Schadenswiedergutmachung aus der Landeskasse...

Zzgl. Gerichtsgebühren, Rechtsanwalts und Gutachterkosten kostet die im Fernsehen als "Raser Jäger" propagierte Nummer den Staat dann etwa 150.000€ für nur dass eine Auto...

Auf Bildzeitung: Raserauto beschlagnahmt, Raser muss zu Fuß gehen, Auto weg.

In echt: Auto Beschlagnahmt, Autofahrer fährt mit dem nächsten weiter und bekommt für seine 8 Jahre alte Karre nach 2 Jahren so viel Geld, dass er sich bei BMW nen neuen M5 bestellen kann.

@Mark-86

Soviel zum technischen Zustand des Fahrzeugs.

Was erwartet den Kunden denn hinsichtlich des illegalen Straßenrennens, weswegen das Fahrzeug sichergestellt wurde?

Zitat:

@Drahkke schrieb am 31. Mai 2019 um 20:51:00 Uhr:

@Mark-86

Soviel zum technischen Zustand des Fahrzeugs.

Was erwartet den Kunden denn hinsichtlich des illegalen Straßenrennens, weswegen das Fahrzeug sichergestellt wurde?

Nix, es war die Soko illegales Straßenrennen, die ihn wegen des "getunten" BMWs rausgezogen hat. Bei dem BMW war aber alles eingetragen und das Fahrzeug stand vor einer roten Ampel...

Wobei ein "alles eingetragen" auch nur heißt, dass an dem Fahrzeug div. farbliche Veränderungen durchgeführt wurden und andere Räder drauf waren, die eben eingetragen waren.

Weil der Fahrer aber patzig und frech war, wollte man was finden und hat das FZ wegen angeblich abgefahrener Reifen sichergestellt, zwangsstillgelegt und wollte dass er es abholen lässt und die Abschleppgebühren bezahlt. Da hat er gesagt, dass ist nicht rechtens und er zahlt garnix.

Beim Abschlepper wurden die Türen nicht richtig geschlossen, weshalb die Karre voll wasser gelaufen und komplett verschimmelt ist. Ergo, Totalschaden.

Der Totalschaden nebst Fahrzeugausfallzeit & Co liegt aktuell noch vorm Landgericht...

Wenn die Sache fertig verhandelt ist, kann er sich wahrscheinlich auf Landeskasse durch die lange zu entschädigende Fahrzeugausfallzeit von 150€ pro Tag nach der Tapelle Sanders/Küppersbusch bei BMW nen Neuwagen bestellen...

Zitat:

@OlliA5 schrieb am 30. Mai 2019 um 18:11:56 Uhr:

Wenn sich jemand kurz in den Windschatten setzt ist auch nicht schlimm.

Alter, was? Windschatten ist ein Begriff aus dem Rennsport. Das sollte dir schon alles sagen. Und um Windschatten vernünftig zu nutzen, muss man dem Vordermann am Heck kleben. Zumal Windschatten erst bei höheren Geschwindigkeiten funktioniert. Das wäre schon mal mindestens ein Verstoß gegen die Abstandsregel und deutet auf Rennverhalten hin.

Hier mal ein klassisches Beispiel, wie so etwas aussehen kann:

https://www.solinger-tageblatt.de/.../...laues-wunder-zr-10902520.html

Das Video ist auf so viele Arten einfach nur peinlich. Wenn es nicht die Gefährdungen Unbeteiligter gäbe, könnte man nur drüber lachen.

Das Video ist Uralt

Zitat:

@HighspeedRS schrieb am 25. Juni 2019 um 22:12:24 Uhr:

Das Video ist Uralt

Der Zeitungsartikel ist vom 25.06.2019.

Ja aber dieses Video habe ich bestimmt vor 4 Jahren schon bei YouTube gesehen.

Die Printmedien sind sehr langsam :-)

Wenn illegale Rennen so böse sind, warum macht Hollywood dann so viele erfolgreiche Filme darüber? Mit dieser rattenscharfen mexikanischen Schauspielerin! Dort sollte man mal ansetzen. Also bei der.

Zitat:

@HighspeedRS schrieb am 25. Juni 2019 um 22:19:34 Uhr:

Ja aber dieses Video habe ich bestimmt vor 4 Jahren schon bei YouTube gesehen.

Die Printmedien sind sehr langsam :-)

Das ist mindestens so alt. Eher noch älter. Hauptsache nochmal schnell einen Artikel drumherum gebaut ... unglaublich solch alten Brei aufzuwärmen.

Ändert aber nix dran, dass solches Verhalten im Allgemeinen und dieses Video im speziellen in einem noch viel höherem Maße einfach dumm ist.

Ähnliche Themen