ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ich ziehe in die USA...

Ich ziehe in die USA...

Themenstarteram 2. Juli 2002 um 16:39

..zumindest für ein Jahr, und damit beginnt mein Problem.

Ich werde dadrüben ein Auto brauchen. Natürlich ein richtig lecker Teil. Mir schwebt ´69 Camaro oder ein General Lee vor.

Problem, ich werde den Wagen für Geschäftsreisen nutzen müssen und da kommt ein solches "Urgetüm" wohl kaum gut an.

Nun meine Frage. Welches Auto würde ungefähr meinen Ansprüchen genügen und nebenbei auch Seriösität ausstrahlen?

Ich stelle die Frage weil ich mcih in der US Autowelt auskenne wie in nem finischen Palmenhain.

Ich will nur ein paar Meinungen haben .Was findert Ihr gut? Was würdet Ihr fahren wollen?

Gruss

Tim

Ähnliche Themen
45 Antworten

Nimm ein stinknormales Auto, Chevy Caprice oder so.

Ist gemütlich und reicht.

Einen Klassiker würde ich nicht unbedingt für die Arbeit nehmen, da wird er nur verheizt und ist auch nicht gefeit vor Ausfällen.

mfg

PS:Ich finde die Signaturen teilweise richtig geil, meine ist auch nur geklaut, fand ich aber lustig.

Danke Go}][{esZorn

Ich wollte das auch schon vorschlagen , aber der Bötti mit seinem Caprice .. hätten viele gedacht .

N spitzen Auto !!! Wir hatten den '87 als Limo mit Brougham Austattung . Lack einfarbig in hellbraun Metallic , innen mit beiger Ausstattung und ca 3cm dickem Teppich . Alles elektrisch an dem Teil . N kleines Holzlenkrad 38 cm und Schluffen : vorn 235 er und hinten 255 er auf Chrom .

Dann vorn Gasdruck Dämpfer und hinten Hi Jacker rein . Fertig! Verbrauch max 14 Liter bei 5 Liter V8 Euromaschine .

Hat drüben den Vorteil , daß billig im Kauf und Unterhalt . Und jeder kann die Dinger reparieren !!!

Fährt sich entspannend gierig und is groß .

Hi Wadula

Echt beneidenswert.

In den USA bist du gut, Seriös und Komfortabel mit einem Ford LTD unterwegs.

Das ist gehobene Mittelklasse und gibts auch als V8

kann ich nur empfehlen, habe damit schon einige !000 miles in Amiland gefahren.

Das ist ein Typisches Vertreterfahrzeug so wie bei uns der VW Pasat.

greetz

Fuzzy

du könntest(!) der auch nen mercedes diesel (vielleicht nen etwas älteren) von hier mitnehemen (teuer :() oder dort kaufen. denn soweit ich weiss biste da mit nem mercedes nen ziehmlicher proll ;)

ansonsten könnteste auch nach nem mustang cabrio oder nem neuer camaro/firebird ausschau halten, kommt auch drauf an wieviel du ausgeben willst.

 

mfg Bind

Stahl & Rohr?

 

Klingt nach seriösen Kunden. Dann solltest Du wohl besser auch ein moderneres seriöses Alltagsauto nehmen, das natürlich preislich Deinen Möglichkeiten angepasst ist. Muss ja nicht einmal ein US-Car sein. Wichtig ist für dortige Strassenverhältnisse eher ein Automatikgetriebe, Klimaanlage und Tempomat!

Die schön grossen Autos der 70er bis 80er Jahre werden dort nur in seltenen Fällen gepflegt, eher von einkommensschwachen Gesellschaftsschichten gefahren und sehen meistens entsprechend aus. Bei älteren Camaros, Firebirds usw. sieht's fast noch schlimmer aus, die werden fast nur von Schülern und Studenten gefahren. Auch damit machst Du bestimmt keinen guten Eindruck.

Du wirst Dich einem Überangebot von guten modernen Autos gegenübersehen und solltest Dich erst einmal ein wenig umschauen, vor allem nicht den taffen Deutschen raushängen lassen und am besten beim 2. Termin gleich Bargeld mitnehmen (aber Vorsicht, solltest nur Du wissen). Dann kannst Du im allgemeinen schnell einen Superpreis erzielen, wenn Du durchblicken lässt, daß Du bar bezahlen willst. Lass aber nicht erkennen, daß es Dein erster Autokauf in den U.S.A. ist und nimm lieber einen erfahrenen Amerikaner mit, der die abschliessenden Verhandlungen für Dich führt!

Harold

www.All-American.de

@bind:

Das mit dem Benz Diesel ist ne dumme Idee!!

Diesel gibts eher selten und ist in den Staaten teurer als Benzin!!

Nur so zu Info.

Ich finde , wo wir doch alle bemüht sind , hier gute Ratschläge abzusetzen , könnten wir doch auch belohnt werden . In einem Jahr kommt da einer aus den Staaten .Wer macht die Liste auf , welche Mitbringsel ins Handgepäck müßen . Hier brauchte doch einer nen Motor und ich schick auch noch ne Liste . :D

Danke im Voraus und heb dir keinen Bruch an dem Kontainer!

Themenstarteram 3. Juli 2002 um 8:30

Wauz!!!

Na wer hätte gedacht das es bei so einem Thema doch soviel Resonanz gibt.

Also erstmal danke. Ja da hat mich echt ne dicke Zwickmühle erwischt.

@Bind:

Ja Mercedes und BMW fallen dadrüben doch schon sehr auf, allerdings soweit ich weiss doch eher als Autos wie hier Jag oder Aston. Wer da nen BMW fährt gehört zu den Gewinnern und zwar zu den etwas grösseren. (In diesem Sinne haben die deutschen ja ncoh etwas Nachholbedarf :-)

@harold:

Guter Tip mit der Begleitung und dem Bargeld. Der toughe Deutsche...der hat da eh verloren. Ich gehe nach Texas. Die sind wie Bayern. Über das eigene Land geht "a nix"

@Go}][{esZorN:

Juchu....endlich springt mal einer auf die Signatur an. Ist ja nciht so gemeint. Eigentlich resultiert das aus meinem eigenen Manko an Kreativität. Aus Frust hab ich dann halt den geschrieben.

Von Charger Power kam "Ford LTD". Was das denn für Auto sein? Pickup? Pickup ist auch ne echte Alternative. Was für ein Bild vermittlen die denn?

 

P.S. Jaja schickt nur Eure Listen, ich hab breite Schultern und nen grossen Koffer. Nen BigBlock für Bötti, ne neue NOS Anlage für HannahSP...

Mir bitte neue Zierleisten und eine Frontstoßstange für meinen Olds :D

mfg

@Go}][{esZorn

Na , so langsam brauchen wir aber hier mal nen Zettel ! :D

ich würd mir an Deiner Stelle einen Chysler Town and County (ist wie der Voyager hier in D, nur meist noch vollständiger ausgestattet) holen. Der Wagen ist eigentlich immer seriös, Du hast viel Platz drin, kannst eigentlich alles mitnehmen (transportieren) und der hat die Vollausstattung die Du in Amiland brauchst.

Ich denke das das Image des Wagens in den Staaten auch ganz ok ist.

Tim lässt uns zappeln und sagt nicht, was er anzulegen gedenkt bzw. will oder kann. Das ist aber das A&O! Je nach Preis gibt's eine irre Auswahl. Für 1.000 $ dagegen eher NIX!

Ich kann x-daytona in Bezug auf den Town & Country eigentlich nur zustimmen, aber auch neuere Pick Ups (wie angefragt) in gutem Zustand werden durchaus als seriöse Fahrzeuge angesehen.

Harold

www.All-American.de

www.PerTronix.de

www.USAutoparts.de

Themenstarteram 3. Juli 2002 um 14:28

Was ich ausgeben kann hängt in aller Regel vom Arbeitgeber ab. Die Leute die da im Büro sind fahren glaube ich Ford Taurus und so ähnliche.

Ich werde natürlich nen Gebrauchten nehmen, da ich möglichst wenig dazu zahlen will.

Hat denn irgendwer nen groben Überblick über die Preislage von z.B. einem Taurus gebraucht? Wäre ja schon mal ganz hilfreich.

@Go}][{esZorN & Bötti:

Vielleicht sollte ich ein Import Export Handel einrichten? Sozusagen die Carepaketkette aus Amiland?

Tim

Genau, eine Luftbrücke zur Versorgung :)

Aber ich glaube, dann wird Harold stinkig :D

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ich ziehe in die USA...