ForumML W163
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML W163
  7. ich will's mal wissen 270 cdi mit 355000 wer bietet mehr

ich will's mal wissen 270 cdi mit 355000 wer bietet mehr

Mercedes ML W163
Themenstarteram 24. August 2014 um 8:21

Hallo Leute ,

gibt's hier einen der ohne Probleme mehr gelaufen hat ?

Gruß X4power

Beste Antwort im Thema
am 3. Juli 2015 um 8:37

mit Hänger ? :)

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
am 24. August 2014 um 13:59

Hut ab !

Verrätst du mir was bis dahin so an gravierenden Dingen kaputt war ?

Ganz wichtig !

Bestimmt Schalter oder ?!

Oh da brauch ich noch ein wenig, hab grade erst "266000km" drauf. hehe

Gruß

Themenstarteram 25. August 2014 um 20:27

Jawoll , 6Gang .

Bei 260tkm die Kupplung .

Bei 300 tkm die Lima .

Partikelfilter nachgerüstet.

Sonst normalen Verschleiß .

1.Lack , wirklich Top .

Nix an Rost , gar nix .

Aaaaaber ...

jeder Service bei Daimler

am 28. August 2014 um 23:38

Hallo Folks

Ich habe gerade einen ML270 cdi mit 354000 gelaufenen KM gekauft. Der hat jetzt nach 2-3 Wochen auch 355000 runter. Ich weiß nicht genau, ob ich wahnsinnig oder gutgläubig bin. Ich kenne das aber folgendermaßen, du gehst zum freundlichen Straßenhändler mit Migrationshintergrund (keine Verallgemeinerung, bitte) und schaust 'mal hinter die Kulissen, da sind immer die Tachos ausgebaut und/oder zum Tausch vorbereitet. Zumindest in Essen, alles in weitem Raum ums Autokino. Wer's nicht glaubt, ein Ausflug lohnt, das ist echt eine andere Welt.

Fürs NAVI: Essen, Hövelstraße.

Also kaufe ich dort einen Wagen mit 220000 auf der Uhr, der in Wirklichkeit evl. noch mehr als meiner gelaufen hat?

Jetzt habe ich gedacht, kauf preiswert von Privat mit einigermaßen nachvollziehbarer Historie. Nach den Belegen ist da vieles neu gemacht. Getriebe (Austausch) läuft aber im Hängerbetrieb/Lastwechsel bei mir nicht zu 100%, aber das Problem haben ja auch andere mit geringerer Laufleistung. Werkstatt empfiehlt: Neuabstimmung von Steuerung und Getriebe in Fachwerkstatt vornehmen zu lassen. (ich tendiere im Moment zur Getriebespühlung, bin aber noch nicht ganz sicher, da bei niedrigeren Außentemperaturen ohne Probleme).

Beim Vorbesitzer NEU: Bremsen vorne und hinten, Scheiben und Beläge, sowie komplette Feststellbremse zum TÜV in 04.2014 neu gekommen (war wohl völliger Rott, also mit ausbohren von Schrauben bei den Scheiben und echtem Knoffhoff bei der Instandsetzung der Handbremse (die bestand wohl nur noch aus Rost und Fragmenten). Manschetten und Dichtungen, sowie einige Spur-Elemente und Leitungen z.B. Servolenkung, Kraftstoffleitungen etc.. Diverse Kleinteile…

Bei mir bis jetzt aufgefallen oder ersetzt:

•Abnehmbare Anhängevorrichtung ließ sich nicht abschließen, obwohl der Schlüssel abziehbar war, (nach Handbuch gar nicht möglich) 518€ Schmerzensgeld beim "Freundlichen", ich brauchte die just in time, deshalb keine Bucht-Alternative.

•Schaltproblem Getriebe, (s.o) wie beschrieben, muss ich noch ein wenig durchs Forum cruisen.

•Heckwischer ohne Funktion. Wahrscheinlich der Motor.

•Sitzheizung, Fahrer ohne Funktion. K.A.

•Die wohl überall, außer bei mir bekannten ML-Roststellen. Muss ich bald mal was dran tun.

•Der Kühlergrill fällt auf Grund der abgebrochenen Halterungen fast raus. Kommt ein neuer aus der Bucht, Popolski-Show (nein Estland).

•Der 2. Schlüssel ist ohne "Funkfunktion"

 

…Wer weiß was sonst noch…

Und was für ein Baujahr ist Dein ML und sagst Du uns auch was Du für den Wagen gezahlt hast?:confused::confused::confused:

Ach ja, Willkommen hier im Forum und viel Spaß mit dem Dicken:cool::rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von LastRebel

Hallo Folks

Ich habe gerade einen ML270 cdi mit 354000 gelaufenen KM gekauft. Der hat jetzt nach 2-3 Wochen auch 355000 runter. Ich weiß nicht genau, ob ich wahnsinnig oder gutgläubig bin. Ich kenne das aber folgendermaßen, du gehst zum freundlichen Straßenhändler mit Migrationshintergrund (keine Verallgemeinerung, bitte) und schaust 'mal hinter die Kulissen, da sind immer die Tachos ausgebaut und/oder zum Tausch vorbereitet. Zumindest in Essen, alles in weitem Raum ums Autokino. Wer's nicht glaubt, ein Ausflug lohnt, das ist echt eine andere Welt.

Fürs NAVI: Essen, Hövelstraße.

Genau das, was ich immer sage/denke:

Heutzutage sind wohl (unter realistischen Annahmen) 80-90% aller Gebrauchtwagen tacho-gedreht. Der Markt ist preislich enorm eng, und wie soll sich der Händler in den ja so transparenten Verkaufsportalen denn behaupten, wenn nicht über einen geringeren km-Stand bei gleichem Preisniveau. Und daher, vermute ich mal, kommt u.a. auch der schlechte Ruf der W163, von wegen sch... Qualität, usw. Ich schätze mal, dass allenfalls 3% aller Gebrauchtwagen (über 10Jahre) über einen wirklich lückenlos dokumentierten und damit zweifelsfrei belegbaren km-Stand verfügen. Der Rest hat Servicenachweise vom Farbkopierer, oder einfach gar keine, weil der Händler zu faul zum Fälschen war und das originale Checkheft in die Tonne getreten hat.

Was folgt daraus ? Nun, ein Fzg mit (tatsächlichen) 300'km hat logischerweise mehr Mängel als eins mit echten 100tkm (nicht nur auf der Uhr). Aber das Thema betrifft ja durchgängig alle Fzg-Klassen und -Typen. Ich kauf jedenfalls nicht mehr ohne nachvollziehbaren km-Stand.

 

 

Deshalb bin ich Froh das ich eine Lückenlose Dokumentation beim Kauf meines Wagens dazu bekommen habe, diese ist 100% nicht gefälscht, das Scheckbuch ging zwar verloren aber das finde ich nicht so schlimm ich habe Direkt von Mercedes Benz einen Ausdruck was wann in der Werkstatt gemacht wurde das deckt sich mit den Rechnungen und Belegen die ich dazu bekommen habe:)

EZ 02/2001 mit echten[/b] 122.000 KM auf der Uhr :rolleyes::p

Die Autoindustrie macht den Fälschern aber leider auch leichtes Spiel:mad:

Ja, Deinen 55er hast Du echt gut erwischt, und ich denk auch, der ist reell.

Aber sowas ist halt eher die Ausnahme.

am 29. August 2014 um 21:53

Hallo Hennaman

Der Wagen ist von Baujahr 2002.

Ich habe 4.400 € dafür hingelegt. Warscheinlich immer noch zuviel!?

Aber Spaß macht er mir und als Zugfahrzeug ist er einfach genial.

Ich ziehe einen Pferdehänger Vollpoly mit 2 Pferden.

Vorgängerfahrzeuge waren:

Subaru Legacy Outback 2,5l Benziner 150 PS 4X4 permanent

Hyunday Galloper 2.5l TD Intercooler 99 PS 4X4

Ford Ranger Pick Up (US-Variante) 4.0l Benziner 150 PS 4X4

VW Sharan 1.8l Benziner 150 PS

An den W163 kam beim ziehen nur der Ford annähernd heran.

Der Benz liegt mindestens genauso schön schwer vor dem Hänger wie der Pick Up ist aber wendiger.

Danke für die nette Aufnahme hier im Forum.

Zitat:

Original geschrieben von LastRebel

Der Wagen ist von Baujahr 2002.

Ich habe 4.400 € dafür hingelegt.

Nun, das ist natürlich auch schon an der untersten Kante,

bevor der Zug nach Afrika loßfährt.

Ich habe es gerade eben in einem anderen Thread geschrieben,

diese Fahrzeugklasse ist nicht Billig.

Ein kleines Beispiel. Ein anderer M in gutem Zustand

wurde verkauft, weil KM und Verschleissbedingt eine

große Wartung + Reparatur (die allerdings normal ist

bei der Laufleistung) ansteht. Beides zusammen kostet

bei MB mehr als deiner gekostet hat. ;)

Oder anderster: Problemfreie Fahrzeuge kosten deutlich mehr.

LG Ro

am 31. August 2014 um 11:27

Moin,

naja man muß villeicht einfach nur Glück haben.

Habe gerade einen 270er aus 2003 mit 194000km für 5 Mille erstanden. 2. Hand, lückenlos MB-Scheckheft + original Rechnungen MB der letzten 2 Jahre (3000 Euro). Service und HU gerade neu, auch bei MB durchgeführt. War zwar von innen total verdreckt, aber mir kam es aufs Blech und die Technik an. Bin immer noch an reinigen, nachdem ich in 4 Stunden den dicken vom gröbsten Schmutz befreit hatte.

Das einzige Problem ist die Temperatur, Kühlwasser geht auch nach längerer Fahrt nur auf knapp 80°C. Habe aber schon ein neues Thermostat liegen und wartet auf den Einbau.

Aus dem hohen Norden

Jörg

Zitat:

Original geschrieben von 200D-einfach toll

War zwar von innen total verdreckt,

Das einzige Problem ist die Temperatur, Kühlwasser geht auch nach längerer Fahrt nur auf knapp 80°C.

ja, das ist genau das was ich meine.

Für Preiswert muß man halt Abstriche machen.

Du hast von vornerein die Reinigung in Kauf genommen.

Und mit 4 h ist es da nicht getan, das weist du selber.

Meistens müßen solche Geschichten komplett zerlegt werden,

sonst kommt der Brösel immer wieder durch.

Der Thermostat ist es. Aufpassen an den Spritleitungen.

Die sind im Weg. Entweder gleich mittauschen oder

später machen. Die werden dann meistens undicht

und Ärgern mit Startunwilligkeit.

LG Ro

Aber ist 80°C. nicht die Normale Betriebstemperatur?

Zitat:

Original geschrieben von Hennaman

Aber ist 80°C. nicht die Normale Betriebstemperatur?

wenn der Thermostat beim 270er futsch ist, dann bleibts meistens deutlich drunter,

vor allem im Winter.

 

LG Ro

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML W163
  7. ich will's mal wissen 270 cdi mit 355000 wer bietet mehr