Forum2er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Ich werde den Poltergeist nicht los :(

Ich werde den Poltergeist nicht los :(

Themenstarteram 2. Dezember 2009 um 9:37

So langsam habe ich keine Lust mehr auf diese Poltergeist-Jagd, aber nochmal zur vorgeschichte. Wegen einem defektem Stoßdämpfer (Ölverlust) habe ich die Stoßdämpfer erneuert. Habe dabei auch Domlager und Wälzlager erneuert. Neue Koppelstangen beidseitig sind auch drin.

Da ich ein richtig lautes Poltern links zuerst hatte nach dem ersten Wechsel, habe ich das linke Domlager neu gemacht. Danach war dort Ruhe, aber ich stellte dann fest das das rechte Domlager nicht ganz 100% ist. Es polterte ganz leise, aber für mich hörbar, da ich seit Wochen mit nichts anderem beschäftigt bin beim Auto fahren als auf blöde Geräusche zu hören.

Ok, also habe ich dann auch das rechte Domlager erneuert. Dieses ist nun absolut so, wie es sein soll. Kein Poltern, kein Scheppern, einfach so wie es sein soll und es auch war. Da das rechte aber nun komplett leise ist, höre ich bei kleinen Unebenheiten die schnell aufeinanderfolgen, wieder ein Poltern links. Das treibt mich echt in den Wahnsinn. Beim herunterfahren vom Bordstein ist es wie ein "Plopp". Ich habe gestern überprüft ob die Mutter auf der Kolbenstange fest ist. Ich kann da durchaus festziehen und ich glaube da geht auch noch was, aber ich habe gelesen diese soll mit 40Nm festgezogen werden und da ich nur einen 22er Schraubenschlüssel habe, möchte ich das ungern kaputt machen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, das es jetzt tatsächlich das zweite Domlager ist. Das macht gar keinen Sinn, das sämtliche Peugeot 206 Domlager, auch noch von unterschiedlichen Herstellern, dieselben Poltergeräusche verursachen.

Getauscht wurden mittlerweile auch die Stabigummilagerungen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das es jetzt wo fast alles neu am Stabi ist, von daher kommt.

Der Querlenker ist wie gesagt ok. Der wurde auf der Rüttelplatte geprüft und für absolut perfekt befunden. Die Geräusche kommen auch laut Meinung aller von oben.

Ich habe gestern auch mal den kostenpflichtigen Teil der Servicebox durchforstet und etwas von der Motorhalterung gelesen bzw. dem Getriebehalter. Kann es dieses blöde Teil auch sein?

Theorie: Durch die straffere Dämpfung ist das Motorlager stärker beansprucht bei Bodenwellen und verursacht sowas. Liegt die Theorie im möglichen???

Ich habe einfach keine Ahnung mehr, was ich noch alles machen soll....

11 Antworten

Das mit dem Motorlager schrieb ick dir doch auch schonmal?

Normal muesstest du links und rechts die Anschlaege loesen und lagerseitig jeweils eine etwas dickere, auf einer Seite eingesaegte Unterlegscheibe zwischenschieben. Dann druecken die Anschlaege wieder etwas mehr.

Ist das poltern dann weg, waren es die Anschlaege vom Motorlager...

Themenstarteram 3. Dezember 2009 um 12:10

Ich habe mich ja auch mal in dem Paybereich der Peugeot-Jungs eingekauft. Unter Technik-Infos - Klappern Vorderachse steht das hier:

1. URSACHE

Spiel in den Kugelgelenken der Stabilisator-Verbindungsstangen - Befestigung der Antriebseinheit gelockert, Klappern des Steuergeräts.

2. KUNDENDIENSTEINGRIFF

Kontrolle : Festziehen.

Einbau einer Schaumstoffunterlegscheibe.

Austausch der Gestänge der Stabilisatorstange (Falls erforderlich).

2.1. Erforderliche Teile

Gestänge der Stabilisatorstange.

1 Schaumstoffkeil (ET-Nummer 4125.07).

HINWEIS : Stück mit einer Länge von 30 x 50 mm abschneiden

2.2. Kontrollen

Anzug der Getriebehalterung kontrollieren.

Anzug der Batterieaufnahme am Frontlängsträger kontrollieren.

Anzug des Motorgummilagers auf der rechten Seite kontrollieren.

Einen Schaumstoffkeil hinter das Motorsteuergerät setzen.

Anzug der Vorderachse und des Lenkgetriebes kontrollieren.

Gelenke der Stabilisator - Verbindungsstangen auf Spiel oder Schwergängigkeit überprüfen : Bei Spiel der Gelenke die Verbindungsstangen austauschen.

Spiel und Geräusch des vorderen Gelenks des Querlenkers kontrollieren.

Wenn das Geräusch andauert, Anzug der Anschlagpuffer und Vorhandensein der Dämpfungsfeder kontrollieren (Bis Organummer 8798 : Siehe AGIR Störungen und Abhilfe Nr. 005W02U1).

HINWEIS : Wir bitten um Information durch Qualitätsmeldung

2.3. Arbeitszeit

Probefahrt :

* FAKTURIERWERT : 0.50H

* Arbeits-Code : 99503A

Kontrolle : Festziehen + Spiele : Kugelgelenke :

* FAKTURIERWERT : 0.50H

* Arbeits-Code : 99503A

Einbau einer Schaumstoffunterlegscheibe :

* FAKTURIERWERT : 0.50H

* Arbeits-Code : 99503A

Austausch : 1 Stabilisatorgestänge :

* FAKTURIERWERT : 0.40H

* Arbeits-Code : 99502A

Austausch : 2 Gestänge der Stabilisatorstange :

* FAKTURIERWERT : 0.70H

* Arbeits-Code : 99505A

Themenstarteram 4. Dezember 2009 um 22:54

Habe heute Querlenker links getauscht. War eine beschissene Arbeit. Das neue Traggelenk war noch nicht so ausgelutscht und ließ sich nicht so einfach in den Achsschenkel einsetzen. Irgendwann hat mir dann der Besitzer der Mietwerkstatt geholfen und das Ding mit dem Hammer vorsichtig hineingeprügelt.

Die gute Nachricht ist, ich habe das Gefühl das die Achse nun kompakter ist, nicht ganz so schwammig. Die schlechte ist, das ich das plopp immer noch bei Unebenheiten habe.

Werde mir morgen dann die Motorlager anschauen und diese nachziehen und wenn es dann immer noch ist, gibt es nur noch eine Möglichkeit: Stoßdämpfer und/oder Federbeinlager, weil gerade von letzterem gibt es zwei Versionen und zwar einfach gedämpft und zweifach gedämpft. Habe nun ein Original Lager von Peugeot und das schaut schon etwas besser aus als so ein Febi Federbeinlager.

Der Einbau schlaucht nur langsam wirklich. Habe einfach nicht mehr die Kraft dafür...

bei Fahrwerkskomponenten würde ich dir aus persönlicher Erfahrung von Febi abraten...nimm lieber Moog oder Lemförder...das ist wesentlich robuster als das Febi-Zeug

Themenstarteram 6. Dezember 2009 um 23:01

Das glaube ich mittlerweile auch. Ich denke diese Woche kommt ein Peugeot Federbeinlager rein, wenn das nicht hilft, dann war es das Motorlager :D

hoffen wir mal das beste ;)

Themenstarteram 7. Dezember 2009 um 9:12

Das hoffe ich auch, wobei natürlich mittlerweile es gar nicht mehr viele Dinge gibt, die es sein können. ;)

Themenstarteram 8. Dezember 2009 um 20:19

Heute war ich beim EXORZISTEN namens Fröhlich in Koblenz und was soll ich sagen, der Laden ist nicht billig, aber der Poltergeist ist raus und mein 206 fährt dank neuer Vorderachse wie neu und ist hoffentlich für die nächsten 200tkm gerüstet.

Ach so, die Lösung sollte ich nicht vergessen. Es war in der Tat das billige Febi Bilstein Federbeinlager!

Lässt sich daraus schließen, wenns vorne scheppert Koppelstangen und Federbeinlager erneuern?

Hab hier wegen ner ähnlichen Sache nen 2000€ Kostenvoranschlag bekommen, mit sogar neuer Stabistange und neuen Dämpfern (obwohl die erst 15tkm runter ham und Originalteile sind)

Ganz doofe Frage: Federbeinlager = Domlager?

Murxer

Zitat:

Original geschrieben von murxer666

Federbeinlager = Domlager?

Ja....

Themenstarteram 8. Dezember 2009 um 22:25

Mich hat die Fehlersuche nun etwas über 700,- EUR gekostet. Es tut allerdings nicht ganz so weh, weil die Vorderachse bei mir 204tkm vollkommen ruhig und top war. Ok, abgesehen von den schwammigen Dämpfern. ;)

Ich habe jetzt neue Stoßdämpfer, Domlager, Wälzlager, Koppelstangen, Stabigummilager, Querlenker links eingebaut.

Scheppern ist allerdings nicht gleich scheppern. Wenn das scheppern, klappern, poltern auftaucht bei kurzen Bodenwellen, die du eigentlich nicht spüren und hören solltest, ist es mit ziemlicher Sicherheit das Federbeinlager/Domlager. Unter ganz bestimmten Umständen kann es auch ein Motorlager sein. Macht sich dann allerdings auch beim anfahren bemerkbar.

Mein Problem war, das man mir am Anfang Monroe Federbeinlager angedreht hat. Diese waren von der Qualität mal richtig mies im Vergleich zu den Originalen. Habe mir dabei nichts gedacht. Damit hat mein Auto richtig laut gepoltert. Habe dann diese Lager gegen Bilstein Lager getauscht und da hatte ich das Pech, das das Linke einfach Mist war. Jetzt habe ich ein PuG Lager drin und alles ist ruhig.

Wenn ich nochmal ein Scheppern hören würde, dann würde ich als erstes die Koppelstangen tauschen. Kosten echt nix. 30,- EUR pro Stange und gewechselt ist die in 5 Minuten. Wenn es dann noch da ist, würde ich mir wirklich die Federbeinlager vornehmen. Erst dann würde ich weiter Richtung Querlenker suchen...

Positiver Effekt ist jetzt, das meine Vorderachse sich wie neu anfühlt. Ist sie ja auch ;) . Ich merke deutlich bei Kurven und Querfugen das die Reifen darüber einfach schwimmen und es schlucken und sich nix verbiegt oder schlägt etc.

Ich bin happy und freue mich nun auf X.-Mas ;)

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Ich werde den Poltergeist nicht los :(