ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Ich möchte einen Omega kaufen ...

Ich möchte einen Omega kaufen ...

Hallo,

bin zwecks Familienzuwachs nun auch auf der Suche nach einem Omega.

Die Fahrleistung liegt bei ca. 18000km/Jahr, daher Diesel.

Ich habe von einem Händler ein Angebot über einen Omega mit folgenden Daten:

Opel Omega Caravan 2.5 DTI Executive Edition

EZ 02/2002, 140.000km, Automatikgetriebe

halt alle möglichen Extras, klingt für mich nach Vollausstattung:

Navi, CD-Wechsler, Leder, Xenon, Park-Distance-Control etc.

1. Hand, scheckheftgepflegt, letzte Inspektion beim FOH vor 7.000 km

Ist der Preis von 11.000 EUR in Ordnung? Klingt für mich nicht nach dem billigsten Schnäppchen aller Zeiten aber in Ordnung, die Ausstattung gefällt mir halt.

Was ist (oder war) in der Executive Edition eigentlich nicht serienmäßig?

Habt Ihr Tipps, worauf ich bei der Probefahrt besonders achten müsste?

Langsame Kurvenfahrt zur Überprüfung der Radlager ist klar, was noch?

Bin zwar technisch interessiert, aber kein echter Auto-Experte.

Ähnliche Themen
24 Antworten

Falls ich den Ommi kaufen sollte: Was wären evtl. die nächsten Reparaturen? Was muss ich dann überprüfen und evtl. machen / machen lassen?

Der Preis erscheint mir anhand der genannten Details akzeptabel.

n diesel bei 18000km im jahr? wo der diesel im moment teilweise teurer ist als der benzin (oder nur sehr wenig billiger) naja, ich würde mir das nochma genau ansehen ( http://www.amortisationsrechner.de/ ) imho lohnt das nicht

... zumal der 2.5 DTI kein Sparwunder ist, der hat ja immerhin 6 Zylinder. Da wird der Diesel-Vorteil gegenüber einem 2.0-16V schon ziemlich klein.

ciao

Hallo !

also ich fahr den 2.5 DTI (als Schalter) mit 6,8 Liter auf 100 km als Schnitt über die letzten 30 tkm.

von dem her kann ich über den Verbrauch nicht klagen.

Und er fährt sich eben ganz anders (souveräner finde ich) als z.B. ein 4 Zylinder, auch wenn er nicht viel schneller ist.

Gruß

Karle

Hallo, wegen der Ausstattung schau mal unter autobudget.de , die sind zwar nicht immer 100% richtig, aber als Anhalt verwendbar.

Gerade ab 2001 / 2002 wurde die serienmäßige Ausstattung immer mehr reduziert. Ein 2000èr executive war noch voll ausgestattet, ein 2002èr nicht mehr.

Gruß

Bommel

@Lucky_Fu, Caravan16V, Karle

Danke für Eure konstruktive Kritik. Bei den auch in Zukunft steigenden Spritpreisen wird sich der Vorteil IMHO eher in Richtung Diesel verschieben.

Man kann meiner Meinung nach nicht den 2.5.DTI mit dem 2.0/2.2l Benziner vergleichen.

Insbesondere bei Automatik kann ich mir nicht vorstellen, dass der Benziner ein ähnlich entspanntes Fahren wie der Diesel ermöglicht.

Insofern würde ich Karle schon zustimmen

@Bommel:

Danke, kannte ich aber auch vorher schon und hab dort auch bereits nachgesehen.

 

Die Ausstattung laut Händler ist wie folgt:

Opel Omega Caravan 2.5 DTI Executive Edition

EZ 2/ 2002, 140.00 km, 110 kW, HU 2/ 2007, Kombi, Silber, Diesel, Leder, Automatik, Klimaautomatik, Navigation, Xenonscheinwerfer, Parktronic (PTS), Fensterheber elektrisch, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung, Fahrzeug-Garantie, ABS Antiblockiersystem, Elektronisches Stabilitätsprogramm, Tempomat, Sitzheizung Vordersitze, Alu-Felgen, 4-türig , Starsilbermetallik, Klimaautomatik , Leder schwarz , 17 Zoll Alufelgen , XENON - Licht , Navigationssystem , CD Wechsler , Bordcomputer , Tempomat , Automatik , EURO 3 , elektrische Fensterheber , Nebelscheinwerfer , Mittelarmlehne vorne mit Staufach , Servolenkung , Zentralverriegelung mit Fernbedienung , ABS , ESP , 1. Hand , Scheckheftgepflegt ( letzte Inspektion am 16.05.2006 mit 133.054 KM bei OPEL durchgeführt ) , Colorverglasung , Edelholz , MFL ( Multi Funktions Lenkrad ) , akustische Einparkhilfe , Laderaumabdeckung , geteilt umklappbare Rückbank , 4 x Airbag , Lendenwirbelstütze , elektrische Sitzverstellung , Innenspiegel automatisch abblendend

Für meine Begriffe fehlen da lediglich Anhängerkupplung/Trail-Paket Standheizung und Autotelefon.

Am hinteren Stoßfänger hat er einen kleinen Lackschaden, dafür kann über den Preis noch diskutiert werden.

Nicht vergessen..der Diesel hat auch höhere Unterhaltskosten wie ein Benziner..Finde 18.000 im zu wenig für einen Diesel.

nun, es ist, zugegebenermassen, eher soekulation, daß der benzin auf dauer über 1,50 steigt (wenngleich er im moment etwas moderat aussieht) ist glaube keine illussion. aber aufgrund der deutschen regierung und ihrer steuerpolitik wird sich auch in zukunft diesel nurmehr unwesentlich von benzin unterscheiden, fazit: man kann nur den verbrauch noch heranziehen der sich beim diesel durchaus günstiger entwickelt. mir persönlich ist das ganze relativ egal, super bekomme ich derzeit für 1,03 euro pro liter und ausserdem warte ich nur noch darauf, daß endlich meine gas anlage geliefert wird, ab dem zeitpunkt kann ich mit lachenden augen in die zukunft sehen, zumindest was bis 2018 angeht aber da der beste omega bei über 40000km im jahr nicht so lange halten wird ist darüber nachzudenken einfach nur unsinnig :)

ausserdem war es auch nur ein denkanstoß meinerseits. ich hab mir für mich ausgerechnet, daß ich min. 33000 km im jahr fahre, wahrscheinlich sind über 40 und bewusst einen benizner genommen der auf gas umgerüstet wird. daß es nur ein 2,2-er ist liegt hier einfach daran, daß mein leihwagen (von mutter) jeden tag ein neues, schlimmeres geräusch von sich gab, es somit bei 90km täglichem arbeitsweg unumgänglich war binnen kurzer zeit ein vernünftiges auto zu finden. nichtsdestotrotz bin ich absolut zufrieden damit, mir reicht die leistung total, es gibt nicht viele fahrzeuge die bergauf mithalten können, ebenso ist es an ampeln und in engen kurven sowieso... verbrauch ist derzeit irgendwo bei 8,5ltr durchschnitt. p.s.: selbst mit anhänger lassen sich noch brauchbare ergebnisse erzielen, wenngleich man hier definitiv mehr leistung brauchen könnte...

also bitte nicht unbedingt als kritik ansehen, ich fand es nur etwas seltsam mit der doch eher geringen fahrleistung unbedingt auf diesel zu setzen

**doppelpost**

Was mir auf die schnelle einfällt was fehlt:

Radio NCDC2015 (mit Telefon) (NCDC2013=ohne TEL.)

AHK

Standheizung

Sitzheizung hinten

Dachrealing

Bose-Sound-System

Gib mir mal bitte deine E-Mail per PN. Hab da was für Dich was Dich sehr ineressieren wird.

Gruß Marco

PS: Hier ist meiner

Klar, der 2.5 DTI ist ein echter Sahnemotor und macht im Alltag mit Sicherheit eine bessere Figur als die 2.0/2.2er Benziner. Allerdings darfst Du nie vergessen, daß ein solcher Commonrail-Diesel sehr teuer werden KANN wenn was dran kaputt geht (Lader, Injektoren, ...).

Meine erste Wahl wäre ebenfalls der 2.5 DTI. Allerdings nur dann, wenn Ökonomie nicht an erster Stelle steht. In diesem Fall wäre der 2.2 DTI mit 120PS auch ganz sinnvoll.

ciao

Hallo, habe mir vor 3 Monaten auch einen 2,5 DTI Caravan Sport mit ähnlicher Ausstattung und 2 Jahren Garantie für 11.500 Teuro bei 91tkm gekauft und es noch keinen Kilometer bereut. Fahre auch nur 15000 km im Jahr, aber in verbindung mit der 5-Stufen Automatik ist das Fahrgefühl erstklassig. Bei aktuellen Verbrauchswerten vom 6,3-9 Litern denke ich mit Schrecken am den Vaneo den ich vorher hatte. Kann dieses Fahrzeug nur empfehlen, wobei es schwierig ist einen Omi-Diesel mit akzeptabler Laufleistung zu finden. Grüsse aus Franken

@ tsw123

Du hast ne Mail. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Ich möchte einen Omega kaufen ...