ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1 zum Camper umbauen

Hyundai H1 zum Camper umbauen

Hyundai H-1 2 (TQ)
Themenstarteram 22. Oktober 2010 um 17:01

Hat jemand schon Erfahrungen beim Umbau des H-1 Travel zum Camper?

Gruß Jörg

Beste Antwort im Thema

Hallo, ist hier nicht viel los. Aber will meine Erfahrung dazu noch mal beisteuern: Haben einen Hyundai H1 Travel Premium mit den An- und Einbauten von VanEssa (bei München) umgebaut. Damit bin ich sehr zufrieden, es ist eine Küche eine gutes Bett enthalten und eine kleine Elektrifizierung (CTek-Ladegerät für die Batterie und Steckdose unter Fahrersitz hinter FI-Schutzschalter, Im Motorraum Kupplung für Stromanschluss).

Es funktioniert wirklich sehr gut!

Die hintere Rücksitzbank habe ich so umgebaut, dass sie klappbar ist (gibt gute Anleitungen hier im Forum). Damit und mit einer um 15cm "aufgeständerten" Küche/Bettlösung habe ich das Auto zum Wohnmobil eintragen lassen mit 8 Sitzen. Geht alles, lasse die Küche jetzt natürlich auch drin, will die Zulassung nicht gefährden. Die hintere Bank kann ich jetzt nutzen oder auch nicht.

Nachteil:

-Der Ein- und Ausbau ist umständlich. Daher lasse ich die Bank entweder lange Zeit drin oder draussen, das Ding ist extrem schwer und ich muss die Küche vorher rausnehmen.

-Die hohe Handlichkeit bringt leider auch schwieriges Fahrverhalten mit Heckantrieb mit sich. Fährt sich gerne auch mal auf einem Campingplatz fest. Naja - wenn man ein ganz wenig aufpasst, geht auch das.

Vorteil: Das Auto ist toll, die simple Elektrik-Lösung funktioniert, die VanEssa-Sachen sind von sehr guter Qualität und sehr funktional.

Das ganze versehen mit einem schönen VAUDE Van-Zelt ist wirklich rund. Gute Sache.

Wer möchte bekommt gerne ein paar Bilder.

Würde ich alles wieder so machen. Kosten alles in allem ca 3000.- EUR.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Von der Webseite der Fa. Wellhouse Leisure:

Left hand drive conversions available to order €15,000 Euro without tax. We can convert any H1/Starex in around 5 days and can provide local accomadation (at extra cost) whilst you wait for the conversion to be carried out. Please contact us for more details.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von lx1cw

Liebe Freunde des H-1,

 

habe meinen H-1 in England bei einer Fa. Wellhouseleisure zum Wohnmobil umbauen lassen und bin mit dem Umbau sehr zufrieden.

 

J.

Bitte Bitte Bilder :)

Hallo, ist hier nicht viel los. Aber will meine Erfahrung dazu noch mal beisteuern: Haben einen Hyundai H1 Travel Premium mit den An- und Einbauten von VanEssa (bei München) umgebaut. Damit bin ich sehr zufrieden, es ist eine Küche eine gutes Bett enthalten und eine kleine Elektrifizierung (CTek-Ladegerät für die Batterie und Steckdose unter Fahrersitz hinter FI-Schutzschalter, Im Motorraum Kupplung für Stromanschluss).

Es funktioniert wirklich sehr gut!

Die hintere Rücksitzbank habe ich so umgebaut, dass sie klappbar ist (gibt gute Anleitungen hier im Forum). Damit und mit einer um 15cm "aufgeständerten" Küche/Bettlösung habe ich das Auto zum Wohnmobil eintragen lassen mit 8 Sitzen. Geht alles, lasse die Küche jetzt natürlich auch drin, will die Zulassung nicht gefährden. Die hintere Bank kann ich jetzt nutzen oder auch nicht.

Nachteil:

-Der Ein- und Ausbau ist umständlich. Daher lasse ich die Bank entweder lange Zeit drin oder draussen, das Ding ist extrem schwer und ich muss die Küche vorher rausnehmen.

-Die hohe Handlichkeit bringt leider auch schwieriges Fahrverhalten mit Heckantrieb mit sich. Fährt sich gerne auch mal auf einem Campingplatz fest. Naja - wenn man ein ganz wenig aufpasst, geht auch das.

Vorteil: Das Auto ist toll, die simple Elektrik-Lösung funktioniert, die VanEssa-Sachen sind von sehr guter Qualität und sehr funktional.

Das ganze versehen mit einem schönen VAUDE Van-Zelt ist wirklich rund. Gute Sache.

Wer möchte bekommt gerne ein paar Bilder.

Würde ich alles wieder so machen. Kosten alles in allem ca 3000.- EUR.

Schade, dass Hyundai so etwas noch nicht ab Werk anbietet. Die Basis ist ja mittlerweile da (H-1 und jetzt der neue H350 Transporter).

Bei Volkswagen zum Beispiel bekommt man ja die Tramper-Modelle beim Caddy und Transporter.

Den neuen H350 als Wohnmobil ausgebaut, das wäre doch etwas.

Naja, vielleicht tut sich da ja noch etwas.

Das ist in der Tat schade. Insbesondere völlig unverständlich ist der absurde Aufwand, um einen Sitz ein- oder auszubauen. Denn ansonsten ist das Auto toll, es ist auch sehr robust und zuverlässig, wie sind sehr zufrieden.

Als Camper ist der Wagen auch fix unterwegs, fällt nicht groß aus und bietet reichlich guten Sitzplatz in der 2. Reihe. Schönes Reisen.

Hallo Heins-Fans...

Eventuell ist dies ja interessant für andere Hundebesitzer...

Wir sind gerade dabei unseren H-1 in einen "schnell" umzubauenden Camper zu verwandeln. Wir haben uns den Heins eigentlich zugelegt, weil wir wieder einen Van mit zwei Schiebetüren und Heckklappe haben wollten und unser geliebter Peugeot 806 doch nun endgültig die Schnauze voll hatte und nach Afrika ausgewandert ist.

Unser Problem bestand darin, das wir einen Wagen wollten, der genug Platz für zwei große Hunde und uns zum schlafen bietet.

Nach etwas geistiger Anstrengung, einigen Gesprächen und einem tollen Umbau von "Hundeschutzgitter" ist unser Heins nun perfekt für uns!

Im Einzelnen sieht das so aus:

1. Die hintere (2.) Sitzreihe ist komplett rausgeflogen, da bis zu den hintern Lüftungsschlitzen im Boden die Hundekäfige reichen (viel Platz für die Vierbeiner). Die Hundekäfige sind jeweils mit einer Klappe versehen, welche sich zur Front hin nach oben klappen lassen.

2. Die mittlere (1.) Sitzreihe wird bei Campingfahrten komplett entfernt und durch ein den ganzen Innenraum ausfüllendes ca. 50cm hohes Podest ersetzt, welches durch die Klappen der Hundekäfige noch ca. 40cm in diese hineinreicht.

Wenn wir campen wollen, wird sämtliches Gepäck unter das Podest verstaut (bis auf die Hunde) und ab geht's. Wir schlafen eigentlich nur im Van und tagsüber leben wir in einem Van-Vorzelt von "Fritz Berger". Alles in allem empfinden wir dies als sehr gute Lösung. Uns war es dabei sehr wichtig, das die Hunde Nachts nicht durch jedes Geräusch auf dem Campingplatz nervös werden und wir den Hunden einem festen, für sie komfortablen Unterschlupf bieten können.

Alles in allem kamen wir damit allerdings auch auf ca. 2500€ Umbaukosten für Käfige und Bodengestell (allerdings von sehr guter Qualität). Bin gerne bereit beim nächsten Camping Bilder zu machen wenn jemand Interesse hat ;)

Interesse;););););)

Hallo und danke für den Beitrag. Hätte auch Interesse an mehr Infos/Fotos. Haben zwei Schäferhunde und auch immer Platzprobleme. Einer ist auch schon alt und nicht so gut zu Fuß, daher sind Schiebetüren ideal.

moin,

der talk ist jetzt ja nun schon etwas älter..

da ich auch mit dem gedanken spiele mir einen h1 zu kaufen und umbauen zu lassen..-

hat wer tipps.. und was kostet so etwas?

auch die sinnvollste motorisierung würde mich interessieren..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1 zum Camper umbauen