ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1 zum Camper umbauen

Hyundai H1 zum Camper umbauen

Hyundai H-1 2 (TQ)
Themenstarteram 22. Oktober 2010 um 17:01

Hat jemand schon Erfahrungen beim Umbau des H-1 Travel zum Camper?

Gruß Jörg

Beste Antwort im Thema

Hallo, ist hier nicht viel los. Aber will meine Erfahrung dazu noch mal beisteuern: Haben einen Hyundai H1 Travel Premium mit den An- und Einbauten von VanEssa (bei München) umgebaut. Damit bin ich sehr zufrieden, es ist eine Küche eine gutes Bett enthalten und eine kleine Elektrifizierung (CTek-Ladegerät für die Batterie und Steckdose unter Fahrersitz hinter FI-Schutzschalter, Im Motorraum Kupplung für Stromanschluss).

Es funktioniert wirklich sehr gut!

Die hintere Rücksitzbank habe ich so umgebaut, dass sie klappbar ist (gibt gute Anleitungen hier im Forum). Damit und mit einer um 15cm "aufgeständerten" Küche/Bettlösung habe ich das Auto zum Wohnmobil eintragen lassen mit 8 Sitzen. Geht alles, lasse die Küche jetzt natürlich auch drin, will die Zulassung nicht gefährden. Die hintere Bank kann ich jetzt nutzen oder auch nicht.

Nachteil:

-Der Ein- und Ausbau ist umständlich. Daher lasse ich die Bank entweder lange Zeit drin oder draussen, das Ding ist extrem schwer und ich muss die Küche vorher rausnehmen.

-Die hohe Handlichkeit bringt leider auch schwieriges Fahrverhalten mit Heckantrieb mit sich. Fährt sich gerne auch mal auf einem Campingplatz fest. Naja - wenn man ein ganz wenig aufpasst, geht auch das.

Vorteil: Das Auto ist toll, die simple Elektrik-Lösung funktioniert, die VanEssa-Sachen sind von sehr guter Qualität und sehr funktional.

Das ganze versehen mit einem schönen VAUDE Van-Zelt ist wirklich rund. Gute Sache.

Wer möchte bekommt gerne ein paar Bilder.

Würde ich alles wieder so machen. Kosten alles in allem ca 3000.- EUR.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

HAllo,

das würde mich ebenfalls interesieren.

Hoffe es gibt schon erfahrungswärte?

Gruß Sascha

http://www.youtube.com/watch?v=r8BIukXOHjE

Grüßle

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

nich schlecht, was so alles geht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

Wann gibt's den in D?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von tobi_wahn

Wann gibt's den in D?

Glaube das wird schwierig, denn die bauen nur H1-Rechtslenker für GB und NZ um.

hyundai_brochure.pdf

http://www.wellhouseleisure.com/index.php

http://www.wellhouseleisure.co.nz/

Wenn ich richtig verstanden habe, beziehen Wellhouse das Aufstelldach von REIMO:

http://www.reimo.com/de/fahrzeugbau/fahrzeugausbau_daecher.html

REIMO fragen?

MFG

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

Ich zitiere aus dem aktuellen Internetauftritt des Engländers:

Seit Ende 2011 ist für das Fahrzeug eine Europäische Zulassung beantragt, mit welcher dann auch der Ausbau eines Linkslenker-Fahrzeuges und dessen Zulassung in allen Europäischen Ländern möglich sein wird.

Die Ausstattung des Hyundai’s schlägt die der meisten Wettbewerber und ist ausgestattet mit einer Webasto- Warmwassheizung, dieauch den Fahrzeugmotor vorheizt. Mit der Fernbedienung können Sie die Heizung einschalten ohne selbst im Fahrzeug zu sein. Der Hyundai Camper bietet eine Duschmöglichkeit, einen SMEV Mini-Backofen mit Grill und platzsparende Schiebetüren in den Schränken. Er hat eine crash-getestete Variotech Sitz-/Schlafbank, schwenkbaren Beifahrersitz, SMEV Zweiflammkocher und Spülbecken mit Glasabdeckung, eine zusätzliche Wohnraumbatterie sowie einen Zentralschalter für die Wohnraumelektrik. Wahlweise sind zwei Schlafplätze oder zwei weitere Schlafplätze bei Wahl eines Schlafdach-Bettes im Angebot. Ebenso ist eine Ausführung mit Hochdach anstelle des Aufstelldaches im Angebot. (Die Ausführung kann je nach Land variieren)

Wenn Sie bereits einen Hyunday H1/Starex besitzen, bauen wir gerne auch Ihr eigenes Fahrzeug zum Camper um. Für die Zeit des Umbaus (ca. 5 Arbeitstage) arrangieren wir für Sie gerne eine Unterkunft und bieten Ihnen ein kostenloses Ersatzfahrzeug an.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

Liebe Freunde des H-1,

habe meinen H-1 an einem Montag um 9:30 Uhr bei Wellhouseleisure abgegeben und am darauffolgenden Freitag um 16:30 Uhr übernommen.

Zuhause habe ich unverzügllich ein Dekra-Gutachten für rund 110 Euro anfertigen lassen und sofort einen neuen Brief und einen neuen Schein bei der Zulassungsstelle für rund 15 Euro ausstellen lassen.

Der Umbau lohnt die Reise. Manchester, Liverpool, Leeds und York liegen um die Ecke.

J.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

Liebe Freunde des H-1,

habe meinen H-1 in England bei einer Fa. Wellhouseleisure zum Wohnmobil umbauen lassen und bin mit dem Umbau sehr zufrieden.

J.

Guten Abend ,

Sei doch so nett und mal mal ein paar Bilder vom H1 .

MFG

Stephan

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

H-1 innen, Hubdach eingeklappt, Sitzbank aufgestellt

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

H-1-innen

H-1 von oben, Seitenmarkise, Hubdach, Öffnungen für Abgase der Webasto, 220 V und Gas für den Betrieb des Ofens und der 2 Kochfelder.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

H-1-von-oben-klein

Absolut begeisert von dem teil da machen die kurz trips bestimmt spass?

Motorradanhänger hinten dran und ab in die Berge zum relaxen !

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

Grosse Klasse! Darf man fragen was so ein Umbau in etwa kostet?

Hans

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

Die Fa. Wellhouseleisure antwortet gerne auf Fragen hinsichtlich der Kosten; jedenfalls hat sie das bei mir getan. Allerdings werden sie dazu erst einmal zurückfragen, was der Umbau enthalten soll. Aus meiner Sicht belaufen sich die Kosten etwa in gleicher Höhe wie bei dem Umbau der Fa. Car-Klinick in Uelzen; allerdings klappte bei mir die E-Mail-Kommunikation mit dieser deutschen Fa. überhaupt nicht und man bekommt bei den Engländern - fürs gleiche Geld - zusätzlich, einen auftankbaren (sic!) Gasbehälter, eine Webasto-Standheizung und eine warme Dusche am linken Heck.

Im Zusammenhang mit den Kosten ist vielleicht interessant, dass die Fa. Wellhouseleisure ein in Euro geführtes Konto besitzt, auf das die in Euro vereinbarten Beträge von mir überwiesen wurden. Es traten dieserhalb keinerlei Wechselkursverluste auf.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'H1 -> I800 aus GB als Camper (Informativ)' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1 zum Camper umbauen