ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Hyosung gt 125 r zieht schlecht

Hyosung gt 125 r zieht schlecht

Themenstarteram 28. April 2014 um 19:55

Hallo,

Habe folgendes Problem mit meiner Hyosung gt 125 r e3:

Wenn sie kalt ist und man beschleunigt zieht sie nicht richtig bis ca 8000 u/min danach zieht sie kurzzeitig besser um dann wieder Leistungsverlust zu haben.

Und teilweise anfangs fährt sie sehr langsam max. 100 kmh und zieht ca. 5-10 Minuten sehr schlecht.

Morgens komme ich nach 2-3 Minuten warmlaufen trotzdem nicht den hagel im Dorf hoch, und aus dem Dorf heraus fährt sie anfangs nur ca. 70 kmh.

Wenn sie aber warm ist (morgens nach 15 minütiger fahrt, oder nachmittags wenn es warm ist nach 5 Minuten) fährt sie sich super zieht sehr gut und fährt fast 140 kmh.

Heute war es sehr schlimm bei ca. 10 grad und regen bin ich von der arbeit aus auf eine zweispurige Straße innerorts abgebogen die dort leicht bergauf geht, dort ist 60 und ich bin den ersten hügel nur mit 50 hochgekommen, dann geht es kurzzeitig grade, da ist es dann besser geworden, und als es dann wieder bergauf ging, zog sie fast so gut wie normal.

Außerdem geht sie nur mit choce an und läuft die erste zeit auch nur damit, wenn ich ihn zu früh wegnehme geht sie an der Ampel aus. Zudem dreht der Motor mal schneller mal langsamer und Läuft ziemlich unruhig.

Auch wenn ich den Lenker komplett nach rechts einschlage gibt sie plötzlich ziemlich gas (ca 4-5000u/min) und wenn er ganz nach links eingeschlagen ist geht sie gar nicht an.

Was muss ich machen um das in den griff zu bekommen?

Luftfilter hab ich mal Saubergemacht, der sieht aber gut aus ist aber von 2009 und ist seit dem ca. 5-7000 Kilometer gelaufen. ist das noch ok oder sollte ich den mal wechseln?

Vergaser zu synchronisieren und säubern trau ich mir nicht zu.

Soll ich den Vergaser reinigen und einstellen lassen?

Ansonsten habe ich aber keine Ahnung was ich da noch machen kann.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen... :confused:

Mfg Felix

Ähnliche Themen
19 Antworten

ich hab ein ähnliches Problem. Ich würde auf jeden Fall mal Vergaserreiniger in den Tank kippen. Habe eine Empfehlung von Protec. Hab nur noch nichts gefunden.

Ansonsten hast du ein Problem mit dem Gasbowdenzug. Der darf beim Lenkeinschlag nicht zu straff sitzen. Das ist dein Gasgeben! Notfalls musst du den Bowdenzug anders legen. Im Griff musst du minimal Spiel beim Zug merken (auch beim Lenkeinschlag!). Wenn du das sichergestellt hast, wird das Standgas eingestellt. Da hast du an der Drosselklappe ein Stellrad. Irgendwas wo du mit den Fingern dran drehen kannst. Einstellen, dass die Kiste warm gut läuft! nicht zu niedrig. Stellst du das zu niedrig ein, geht die Kiste nicht an (hatte ich auch). Trotzdem ist die Dame kalt auch zickig. Da hoffe ich mit dem Reiniger auf besserung.

Syncroniesieren willst du was?? Das macht man ab 2 Vergaser :p Hast du die??? Ansonsten Vergaser ausbauen und per Ultraschallbad reinigen lassen. Das ist die edle Variante.

 

-----------------------

Habe gelesen, es gibt bei ATU von LIQUI MOLY Vergaserreinger. Irgendwas mit MTX. Soll 7€ kosten. Einfach die halbe Pulle in den Tank, den Rest auf den nächsten... Werd morgen mal schaun. ICH werds aber anders machen. Vergaser ausbauen, über nacht in den Mist einlegen. Nächsten Tag abgiessen und filtern und dann in den Tank kippen...

Themenstarteram 29. April 2014 um 18:15

ich habe 2 Vergaser und da so viele Kabel und Schläuche angeschlossen sind habe ich mich nicht getraut den auszubauen.

Bitte schreib dann mal ob der Vergaserreiniger geholfen hat, sonst probiere ich es auch erstmal damit.

Mfg Felix

Hab geschaut, hast du...

ich versuche morgen eine der letzten beiden dosen in berlin bei atu zu bekommen...

So, ich gebe dir mal Rückmeldung.

Ich habe den Vergaser auseinandergenommen und über Nacht in diesen Reiniger eingelegt. Im Nachhinein schätze ich mal, dass es nicht nötig war. Anschliessend habe ich die halbe Dose (flüssigkeit wieder gefiltert!) in den Tank gekippt. Der Kaltstart ist schonmal besser geworden, der Leerlauf warm aber immernoch nicht super wie gewohnt.

Heute bei 1500km habe ich das Ventilspiel kontrolliert. Es war zu gering! Es hätte also ein Schaden entstehen können! Also immer schon die Wartung durchführen!

Ventilspiel nach Herstellerangaben hergestellt. Der Leerlauf stimmt jetzt auch!

Fazit: der Vergaserreiniger ist durchaus zu empfehlen und Sinnvoll. Hilft aber nur, wenn der Motor einwandfrei gewartet ist!

Themenstarteram 14. Mai 2014 um 18:25

muss mann überhaubt das Ventilspiel bei der gt 125 einstellen? oder hat sie Hydrostößel?

Und ich habe leider kein Handbuch und auch nichts über das Ventilspiel einstellen bei der Hyosung gefunden.

Danke noch für die Antwort

Das solltest du schon rausfinden. Schau mal bei louis in der Datenbank... Grundsätzlich sind hydros teurer, daher wohl unwahrscheinlich.

Themenstarteram 15. Mai 2014 um 18:38

Sind normale tassenstößel, Einstellwerte hab ich nach ner weile auch gefunden, was muss ich beim einstellen beachten, ist das grundsätzlich anders als an nem 50 Jahre alten Traktor? :D da hab ich schon mal sowas gemacht.

Grundsätzlich nicht anders. Ich habe gestern auch nochmal nachgestellt. Habe ich vom Geräusch her gehört. Der Einlass war doch etwas zu gering.

Notfalls such dir noch jmd, der sich damit auskennt. und ja ordentliches Werkzeug verwenden...!

Zitat:

Ventilspiel: bei kaltem Motor / Einlass 0,10 - 0,20 mm / Auslass 0,20 - 0,30 mm

Haste die Werte auch?

"kalt" heisst 20°...

Themenstarteram 15. Mai 2014 um 19:29

jo stehen auf Racing Planet :)

Fühlerlehre hab ich und nen bro der Kfz Mechatroniker gelernt hat, nur hat der wenig zeit ;)

Nur von bis stört mich daran!

Themenstarteram 18. Mai 2014 um 15:19

was soll das heißen?

Zitat:

Original geschrieben von Felix-nummer-Eins

was soll das heißen?

eine Maßangabe "von - bis" ist bei Ventilspiel einstellen völlig unüblich !!! noch dazu 0,3 mm !!! :eek:

kbw ;)

Themenstarteram 18. Mai 2014 um 16:05

Hier steht alles und genau die gleichen werte

Zitat:

Original geschrieben von kleiner_boeser_Wolf

Zitat:

Original geschrieben von Felix-nummer-Eins

was soll das heißen?

eine Maßangabe "von - bis" ist bei Ventilspiel einstellen völlig unüblich !!! noch dazu 0,3 mm !!! :eek:

kbw ;)

Pauschal nun so nicht. Auch beim Auto wird es so beschrieben. Aber 0,1mm als Toleranz finde ich deutlich zuviel. Beim Auto sind es 0,05 die man "daneben" liegen darf...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Hyosung gt 125 r zieht schlecht