ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK24 - Differenzen zwischen Bestandskunden- und Neukundenvertrag

HUK24 - Differenzen zwischen Bestandskunden- und Neukundenvertrag

Themenstarteram 11. November 2006 um 8:57

Hallöle,

nun auch mal von mir was zur HUK24.

Habe vorgestern einen Nachtrag zum Versicherungsschein bekommen und dabei die Prämie für 2007 erfahren. Aus Spaß mal mit dem online-Rechner einen fiktiven Neuvertrag berechnet. Was soll ich sagen: der online berechnete Betrag liegt um 200,- EUR (ca. 18%) niedriger als der per Versicherungsschein mitgeteilte! Außerdem stimmen die Regionalklassen nicht überein - online B3, auf dem Schein B1B.

Ich möchte betonen, dass ich natürlich die exakt gleichen Bedingungen verglichen habe - also Vers.summe, SB, Wildschadenklausel, Neuwagenentschädigung etc. Kein Unterschied!

Nun warte ich gespannt auf die Antwort der HUK. Oder hat von euch jemand ähnliches auch erlebt?

Grüßle

~

Ähnliche Themen
23 Antworten

Die Erklärung ist recht einfach:

Du hast einen Alttarif.

Die HUK hat jeweils neue Tarife zum:

- Stand 11/2005 (1.11.2005 bis 31.03.2006)

- Stand 04/2006 (1.4. bis 31.07.2006)

- Stand 08/2006 (1.8. bis 31.12.2006)

- Stand 01/2007 (1.1.2007 bis ?1.4.2007?)

herausgebracht.

So viel Mühe macht man sich nur, wenn man die Preise nicht halten kann und unter Preis in den Markt geht.

Die Besonderheit beim Versicherer ist, dass er vorher keinen Preis ermitteln kann, sondern dieser sich erst im Nachhinein durch Schäden ergibt.

Hat man vorher zu günstig kalkuliert, dann muß man nachrichten und kommt so zu entsprechenden Preissteigerungen im Bestand.

Dann muss ein neuer Tarif ran und das Spiel fängt von vorne an.

Bei der HUK kommt inzwischen scheinbar alle 4 Monate ein neuer Tarif (4 in 14 Monaten) . ;)

Macht bei Dir 18 Prozent Unterschied alt gegen neu.

Themenstarteram 11. November 2006 um 12:13

Unglaublich.

Da bin ich aber wirklich auf die Erklärung der HUK24 gespannt - ob sie das wohl so offen zugeben? Ist das bei anderen Versicherungen auch in der Häufigkeit der Fall?

Werde die Antwort dann mal hier posten.

Danke auch an Schreddi ;)

~

EDIT: Was ist denn mit den Regionalklassen passiert?

Die Tarifupdates waren nicht wie von Madcruiser dargestellt reine Preisupdates.

11/2005 wurde der Basis / Classic-Tarif eingeführt

04/2006 kam Kasko-SELECT

08/2006 gab es keinen neuen Tarif

01/2007 wird der Basis-Tarif aufgewertet

Solche Änderungen erfordern nun mal ein neues Tarifwerk. Die Änderung der Regionalklassen deutet darauf hin, dass Du noch einen recht alten Tarif hast. In Deinem Fall lohnt sich dann die Umstellung.

Richtig ist, dass sich auch die Preis verändert haben. Das rührt daher, dass die Konkurrenten ebenso mehrmals jährlich neue Tarif e bringen - das heißt man muss reagieren.

Zum 01.01.2007 werden alle Versicherer neue Tarife bringen. Eine generelle Information wird in der Regel nicht an die Kunden gegeben.

Bei der HUK24 ergibt sich der Vorteil, dass man neue Tarife recht schnell im Kundenbereich der Homepage berechnen und den Vertrag umstellen kann.

Nachtrag: Preissteigerungen im Bestand gab es keine.

Themenstarteram 11. November 2006 um 13:06

Zitat:

Original geschrieben von Wuge

Zum 01.01.2007 werden alle Versicherer neue Tarife bringen. Eine generelle Information wird in der Regel nicht an die Kunden gegeben.

Und das finde ich nicht akzeptabel. Aber da das schonmal Thema hier war, lasse ich mal weitere Bemerkungen dazu...

Das heißt also, ich muss der HUK24 dankbar sein, dass sie sich quasi in die Karten schauen lässt?

~

Es hat verschiedene Gründe, warum man keine automatische Umstellung vornehmen kann. Generell ist dazu immer das Einverständnis des Kunden erforderlich.

Immerhin gibt es bei der HUK24 seit diesem Jahr eine Information per E-Mail bzw. im Kundenbereich der Homepage. Wenn ein Kunde aber bei der Antragstellung angeklickt hat, dass er keine Werbung erhalten möchte, darf man auch keine solche E-Mail versenden.

Es ist alles nicht so einfach wie man denkt ;)

Wie überall, man sollte sich als Kunde hin und wieder informieren. Das gilt für Versicherungen, wie auch fürs Telefon, Strom, etc.

Wieder mal Nachtrag:

Im Focus 45/2006 ist ein sehr interessanter Artikel abgedruckt. Da geht es unter anderem auch um Tarifpolitik der Versicherer.

Offenbar behalten sich einige Versicherer sogar jetzt noch die Option, kurz vorm Jahreswechsel noch an den Tarifen zu modifizieren. Beitragsvergleiche sind auch abgedruckt.

Themenstarteram 11. November 2006 um 13:23

Wuge,

das sind doch Scheinargumente. Es sollte wohl kein Problem darstellen, per Rundmail auf geänderte Konditionen hinzuweisen. Ich habe im übrigen nicht angegeben, keine Werbung erhalten zu wollen, und trotzdem keine Nachricht auf der Homepage gefunden.

Witzig ist immer nur, dass, wenn es um Gewinne geht, solche Informationen überhaupt kein Problem sind. Wenn man aber durch solche Infos Geld verliert, heißt es auf einmal: zu aufwendig.

Nachzuvollziehen, aus Sicht der Firma - aber Kundenservice ist was anderes.

~

Falls es in deinem Kundenbereich keine Umstelloption gibt, ist dein Tarif anscheinend zu alt (Du hast weder Classic noch Basis oder?). Du kannst den Vertrag aber umstellen indem Du einfach einen neuen Antrag stellst.

Ich verstehe schon worum es dir geht. Es ist aber meist alles etwas komplizierter als es aussieht. Stell Dir mal vor, Du versendest ca. 1.000.000 E-Mails und nur 5%-10% der Kunden antworten. Der Flut an E-Mails hält kein Kundenservice stand.

Es gibt viele Gründe für und wider einer E-Mailaktion. Dass ich nicht sämmtliche Details aufzählen kann ist klar., denke ich.

Wie ich schon erwähnt hatte, wie überall im Leben ist Initiative gefragt. Den ultimativen Kundenservice gibt es nirgends, weil die Kunden das nicht mehr bezahlen wollen bzw. können.

Themenstarteram 11. November 2006 um 14:18

Dann lassen wir es mal dabei.

Ich habe übrigens den Classic-Tarif - ist zum 1.1.06 umgestellt worden...

Grüßle

~

Zitat:

Original geschrieben von Wuge

Ich verstehe schon worum es dir geht. Es ist aber meist alles etwas komplizierter als es aussieht. Stell Dir mal vor, Du versendest ca. 1.000.000 E-Mails und nur 5%-10% der Kunden antworten. Der Flut an E-Mails hält kein Kundenservice stand.

Neckarwelle hat aber insofern Recht, als dass das plötzlich alles geht, wenn es um mehr Geld für das Versicherungsunternehmen geht. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Ähnlich bei meiner Bank... die verlangen 1.10EUR pro postalisch zugestelltem Kontoauszug, weil das so ein Riesenaufwand ist, versenden aber DIN-A4-Hochglanz-Werbehefte alle paar Monate kostenlos...

MfG, HeRo

Zitat:

Original geschrieben von Wuge

Die Tarifupdates waren nicht wie von Madcruiser dargestellt reine Preisupdates.

zunächst habe ich lediglich einen Auszug der führenden kfz-Vergleichssoftware wiedergegeben.

Da steht u.a. etwas von Tarif 8/2006 drin und das glaube ich auch.

Zur Preisfindung habe ich in Folge meine persönliche Meinung wiedergegeben.

Die kann als verkürzte Tendenzaussage nicht in jedem Einzelfall atimmen, wird aber auch hier in der Richtung keinesfalls falsch liegen.

Die HUK ist nicht nur im Sachbereich sehr kreativ in Preämienfindungsmodellen, Aktuare wissen das längst. ;)

Das man hier über die HUK nichts Kritisches schreiben darf ohne von Wuge kommentiert zu werden ist mir auch klar.

Ist glücklicherweise bislang der einzige Versicherer mit Haus- und Hofverteidiger.

Du darfst dich doch gerne kritisch äußern. Ich habe deine Ausführungen lediglich ergänzt und die Ergänzungen treffen zu, nicht wahr? Die grundsätzliche Thematik habe ich doch nicht bestritten.

Warum gehst Du davon aus, dass Deine Meinung die einzig wahre ist und wer etwas zu ergänzen oder zu kritisieren hat, ist der "Falschdenker" oder der "Haus- und Hofverteidiger".

Deine Darstellungen sind - meiner Meinung nach - meißt etwas einseitig. Meine mögen das auch sein, verständlicher Weise.

Ich gebe hier, genau wie Du, auch nur meine persönliche Meinung wieder.

Bin bei der HUK und bei der HUK24 (also bei der HUK :D) - und habe vor ein paar Tagen für unsere 3 Autos mal nachgerechnet - durch jeweilige Tarifanpassung (d.h. selbe Konditionen, aber der nun neue Tarif für 2007) kann ich bei der HUK(HUK24) so einen halben Tausender sparen - Wahnsinn.

Solch ein Kuddelmuddel gab es früher nicht, heute muß man dagegen hinterhersein, wie der Teufel hinter der Seele. Bald steckt man in die Verwaltung seiner paar Kröten mehr Zeit und Kraft rein, als in deren Erwerb.

Die Trickserei bei den Versicherungen fing für mich vor ein paar Jahren an, da hatte ich noch einen "Alttarif", also in der Art: jeder kann fahren, Auto kann sonstwo parken und km-Beschränkung gab es auch nicht - das Ding hatte aber einen mächtigen Haken, und den hat man mir auch nicht genannt - ich war nämlich in der besten SF-Klasse und da blieb ich hängen. Als ich dann auf die "attraktiven" Neutarife wechselte, fehlten mir plötzlich einige schadensfreie Jahre. War schön blöd. Aber in der Summe bin ich mit der HUK schon recht zufrieden.

Also schadenfreie Jahre dürfen nicht verloren gehen. Selbst wenn der Tarif nur 20 SF-Klassen vorsieht, werden die schadenfreien Jahre bei einer Umstellung in einen neuen Tarif voll übernommen, d.h. dann erhält man die höhere SF-Klasse.

Das solltest Du nochmal nachprüfen und ggf. mal in Coburg anrufen :)

Zitat:

Original geschrieben von mr.of

Solch ein Kuddelmuddel gab es früher nicht, heute muß man dagegen hinterhersein, wie der Teufel hinter der Seele. Bald steckt man in die Verwaltung seiner paar Kröten mehr Zeit und Kraft rein, als in deren Erwerb.

Es ist ein Wechselspiel zwischen Kunden und Versicherungen.

Das läuft allerdings für den normalen Kunden in die falsche Richtung.

Zitat:

Original geschrieben von mr.of

Die Trickserei bei den Versicherungen fing für mich vor ein paar Jahren an, da hatte ich noch einen "Alttarif", also in der Art: jeder kann fahren, Auto kann sonstwo parken und km-Beschränkung gab es auch nicht - das Ding hatte aber einen mächtigen Haken, und den hat man mir auch nicht genannt - ich war nämlich in der besten SF-Klasse und da blieb ich hängen. Als ich dann auf die "attraktiven" Neutarife wechselte, fehlten mir plötzlich einige schadensfreie Jahre.

Nicht die schadenfreien Jahre haben Dir nicht gefehlt, sondern die Prozente!

Vor 25 Jahren war bei SF 9 Feierabend und man hatte 30 Prozent.

Mitte der 80er ging es auf SF 13, später auf SF 15.

Mitte der 90er Jahre ging es dann auf SF 18, 20 und Heute ist man bei SF 25.

Es ist ein brutales kalkulatorisches Spiel.

Der Verbraucher ist eindeutig mit an diesem Wettbewerbsdruck schuld.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK24 - Differenzen zwischen Bestandskunden- und Neukundenvertrag