ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK/HUK24 oder andere Versicherung nach Schaden?

HUK/HUK24 oder andere Versicherung nach Schaden?

Themenstarteram 1. November 2010 um 14:36

Hallo,

von ein paar Wochen wurden mein Auto (Leasing) geklaut. Es war bei der HUK24 versichert. Die Schadenabwicklung verlief absolut reibungslos. Zwei Tage nach Ablauf der ein-monatigen Wartefrist wurde der Schaden beim Leasinggeber reguliert. Bin insoweit sehr zufrieden mit der HUK24.

Nun will ich mein neues Auto versichern. Ich mache mir nun sorgen, was passiert, wenn ich wieder einen Schaden haben sollte. Die HUK wäre 40€ pro Jahr teurer wie die HUK24 (wäre mir egal), aber ich habe absolut kein Lust auf Versicherungsberater. Ich finde auch die Onlineverwaltung der Verträge bei der HUK24 prima.

Oder sollte man zu einem anderen Unternehmen wechseln?

Hoffe jemand kann mir einen Tip geben.

Danke und Gruß schnurzelat

Ähnliche Themen
14 Antworten

Was soll schon passieren, wenn du wieder einen Schaden haben solltest?

Rausschmeißen kann dich jede Verischerung nach einem Schadensfall.

Wenn du doch bislang zufrieden bist, was spricht dann dagegen einfach dort zu bleiben?

Warum denn die HUK statt HUK24?

Im Schadensfall ist's eh die gleiche Gesellschaft.

Zitat:

Original geschrieben von Neckarwelle

Warum denn die HUK statt HUK24?

Im Schadensfall ist's eh die gleiche Gesellschaft.

Richtig, und wenn Du mit deren Abwicklung gute Erfahrungen gemacht hast, warum dann wechseln? :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Neckarwelle

Warum denn die HUK statt HUK24?

Im Schadensfall ist's eh die gleiche Gesellschaft.

oft unterscheiden sich die bedingungen von ''normal-'' und ''internettarif'' auch wenn dieselbe gesellschaft dahinter steht. also erst mal vergleichen

Zitat:

oft unterscheiden sich die bedingungen von ''normal-'' und ''internettarif'' auch wenn dieselbe gesellschaft dahinter steht. also erst mal vergleichen

In dem Fall aber nicht.

Die HUK24 unterscheidet sich nur mit der Online-Verwaltung von Verträgen und Kontakt per E-Mail. Die Leistungen sind identisch.

Im Schadensfall reguliert die Muttergesellschaft, HUL-Coburg.

Und dann hat man auch einen Ansprechpartner vor Ort.

Es geht in erster Linie nur um die Kommunikation, die deutlich weniger

Aufwand über die HUK24 erzeugen soll.

Ich bin mit meinem A 170 schon seit 2006 bei der HUK 24 versichert und sehr zufrieden.

Hans aus Chemnitz

Zitat:

Im Schadensfall reguliert die Muttergesellschaft, HUL-Coburg.

Und dann hat man auch einen Ansprechpartner vor Ort.

Noch... Wobei ich auch das schon nicht verstehe... die Ansprechpartner vor Ort leben doch von den Vertragsabschlüssen... Beim Online-Abschluß verdienen sie nichts, aber im Schadensfall sollen sie dann wieder helfen... Dann kann nicht gutgehen und wird sicher deren Arbeitsplätze kosten, vielleicht nicht alle, aber einige sicherlich...

Sorry, wer sich online versichert soll sich bitteschön auch selbst um die Regulierung kümmern, das ist zumindest meine Meinung.

Wer aber auch Beratung verzichtet und nur auf "billig" achtet darf sich im Schadensfall dann auch nicht wundern, wenn einige Dinge dann doch nicht mitversichert sind.

Zum Glück stelle ich fest, dass Beratung und persönlicher Kontakt heute wieder mehr gewünscht wird, zumal die Versicherungsnehmer auch sehen, dass es trotzdem nicht mehr kostet...

gruß, Jens

 

Themenstarteram 5. November 2010 um 16:42

Off Toppic:

Warum sind "Berater" bei vielen Leuten wohl unbeliebt???!

Weil sie einem ständig versuchen Verträge verkaufen. Und die Versicherungen mit Vertretern wollen auch immer eine Telefonnummer haben. Wozu? Vertrags rechtliche Dinge werden sowieso schriftlich mitgeteilt! Beispiel am Rande: Seit 13 Monaten versucht mich ein "Berater" von der Bausparkasse, bei der ich einen Vertrag habe, telefonisch zu erreichen. Immer wieder. Neulich kam ein schreiben, dass ich ihn anrufen soll. Er schreibt aber nicht, was er von mir will. Gott sei Dank habe ich mir bereits von 12 Jahren eine Spam-Telefonnummer eingerichtet. Die bekommt jeder, der eine Telefonnummer von mir haben möchte. Und niemals geht dort jemand ran. Was wirklich wichtig ist, kommt per Post.

Ich empfinde ich es aber als unfair, sich irgendwo beraten zu lassen und dann Online abzuschließen.

Wieder On Toppic:

Ich habe alle meine Dinge alle alleine geregelt. Zwei mal musste ich direkt mit einer Mitarbeiterin telefonieren (direkt in Coburg). Der Rest erfolgte schriftlich.

Gruß schnurzelat, der sich jetzt entschlossen hat, bei der HUK24 bleiben!

Zitat:

Original geschrieben von schnurzelat

Gruß schnurzelat, der sich jetzt entschlossen hat, bei der HUK24 bleiben!

Guter Entschluss. Gibt ja nach deiner Schilderung oben auch keinen Grund zu wechseln. Von daher habe ich die Eingangsfrage auch überhaupt nicht verstanden. Schlimmstenfalls schmeißen sie dich nach einem erneuten Schaden raus. Dann müssen sie aber trotzdem erst mal zahlen und du kannst dir dann immer noch Gedanken machen, zu wem du dann gehst.

ich hatte bisher mit der huk24 keine probleme bei schadensabwicklungen.

3 jahre, 3 schäden, 2 mal hagel mit je 2000 und 3500 euro.

im 3. jahr kaskoschaden durch unfall 5000 euro. alles wurde problemlos abgewickelt, ohne beanstandung oder kündigung.

Wenn wir schon beim Thema HUK24 sind...

Da ich auch keinen Bedarf mehr an Beratern habe, werde ich wohl auch KUK24 wählen.

Wie ist das in einem Schadenfall? Telefonieren kann ich mit denen doch schon in der Zentrale? Oder MUSS alles schriftlich erfolgen?

Wie ist das gemeint mit: "Man muss sich in einem Schadensfall um alles selbst kümmern!" ??

Wenn Du nicht mal das selber rausfindest, seh ich schwarz...

Oh, sorry dass ich frage... ich habe meine eigene KFZ-VS erst seit einem Jahr, und mich nie wirklich aktiv damit beschäftigt!

Und das mit dem selbst kümmern...ich nenn nur ein Beispiel:KFZ-Versicherung bei der Allianz, mit Berater. Was ich gemacht worden? Wenn der Berater bei der Zentrale anruft, landet er in der Hotline...ja dafür brauch ich keinen Berater der sich kümmert...

Deswegen frage ich mich, was ein Berater denn anders macht, als wenn ich mich selbst kümmern würde. Da muss es doch einen Unterschied geben, wenn "ich mich selbst um alles kümmern muss"?!

Du gibst Dir die Antwort doch selbst:

Wenn Du den Berater fragst, berät er Dich. Und für die Richtigkeit der Auskünfte haftet er.

Wenn er sich absichern will, ruft er in der Fachabteilung an.

 

Wenn Du Deine Versicherungsangelegenheit online regeln willst, weil es billiger ist, trägst Du die Verantwortung dafür, dass alles richtig ist und so, wie Du es brauchst, selbst.

 

Das ist ein Grund, warum es billiger ist! Beratung ist teuer.

 

Dann kann es einem aber auch passieren, dass man in der Hotline gesagt bekommt, dass sie für die Beauskunftung von Online-Verträgen nicht zuständig ist...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK/HUK24 oder andere Versicherung nach Schaden?