ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Honda Civic Typ R

Honda Civic Typ R

Themenstarteram 15. März 2004 um 16:34

Ich habe vorgehabt, mir einen Honda Civic Typ R zu holen hab aber noch ein paar Fragen

1. Er hat einen Frontantrieb

2. Ist ein wenig zu groß und zu lang

Lohnt es sich trotzdem den Wagen zu holen (aufgrund des Frontantriebs, den eigentlich ist ja Heckantrieb besser)

oder kennt jemand besser Modelle (Nur Japaner außer Supra, Skyline, Evo, NES, S2000 usw.

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 15. März 2004 um 16:44

naja, ein gebrauchter integra type r wäre auch eine überlegung wert. eclipse hat zwar nicht ganz so viel power (außer turbo aus den staaten) gefällt mir aber trotzdem. celica usw. gibts ja auch noch ...

zu deiner frage: die nachteile eines fronttrieblers sind sehr gering (kannst halt keine donuts machen). mir gefällt der wagen sehr gut und das preis leistungsverhältnis stimmt auf jeden fall. qualität ist japan-typisch-gut und 200 PS - was willst du mehr??

greetz

am 15. März 2004 um 16:44

In der Preisklasse vom CTR bekommst du meiner Meinung nach keinen vergleichbaren Wagen. Der Impreza ist noch ein geiles Geschoss, kostet aber auch deutlich mehr.

EDIT: Subaru Impreza WRX meine ich narürlich.

Zitat:

Original geschrieben von civicologe

naja, ein gebrauchter integra type r wäre auch eine überlegung wert. eclipse hat zwar nicht ganz so viel power (außer turbo aus den staaten) gefällt mir aber trotzdem. celica usw. gibts ja auch noch ...

zu deiner frage: die nachteile eines fronttrieblers sind sehr gering (kannst halt keine donuts machen). mir gefällt der wagen sehr gut und das preis leistungsverhältnis stimmt auf jeden fall. qualität ist japan-typisch-gut und 200 PS - was willst du mehr??

greetz

Ich weis ja net wie es beim CTR ist, aber ich finde ab einer gewissen Leistung (je nach Auto natürlich) ist Heckantrieb schon besser. Bei meinem Golf drehen jedenfalls die Räder auch im 2. noch ganz schön durch, bei einem Kumpel mit 323 Compact (hat auch knapp 180 PS) nur im ersten Gang. Aber im Alltag ist FW schon angehmener weil berechenbarer.

Zum eigentlichen Thema: in der Preis- und Leistungsklasse gibt es nicht so viel Auswahl; höchsten noch den Corolla TS, den ich als sehr zäh empfand, den Celica TS (aber teurer als CTR) oder wie schon gesagt einen gebrauchten Eclipse (max. 150 PS, hat aber Potential :) ). Alles andere ist deutlich stärker und teurer als der CTR.

@ Chuck:

Sorry ist nicht bös gemeint,aber ich schaffs auch im Zweiten gang die reifen noch ein wenig durchdrehen zu lassen und das mit dem 60 Ps Corsa meiner Mum!

Das mit dem Druchdrehen ist alles so ne sache...der eine kann sehr gut vom Fleck wegkommen und das ohne das die Räder drehen der andere nicht.In Kurven sieht es genauso aus...rausbeschleunigen ohne das sich ein rad dreht ist manchmal echt ne Kunst!

Was anderes als Frontantrieb kommt im CTR nicht in Frage!Und für mich auch nicht!Nie im Leben würd ich nen Heckler fahren (ausser aufm Ring mal wenns sich ergibt :D)

Hallo

Schau mal oben in der Rubrik Civic Type R.

Dort bekommst du alle Infos !!

Gruss Andreas

Zitat:

Original geschrieben von Chris05229

@ Chuck:

Sorry ist nicht bös gemeint,aber ich schaffs auch im Zweiten gang die reifen noch ein wenig durchdrehen zu lassen und das mit dem 60 Ps Corsa meiner Mum!

Das mit dem Druchdrehen ist alles so ne sache...der eine kann sehr gut vom Fleck wegkommen und das ohne das die Räder drehen der andere nicht.In Kurven sieht es genauso aus...rausbeschleunigen ohne das sich ein rad dreht ist manchmal echt ne Kunst!

Was anderes als Frontantrieb kommt im CTR nicht in Frage!Und für mich auch nicht!Nie im Leben würd ich nen Heckler fahren (ausser aufm Ring mal wenns sich ergibt :D)

Schon klar, keine Sorge :D Hat der Corsa auch 290NM?;) Aber ich denke du weist worauf ich hinaus wollte, spätestens bei 250PS und entsprechend (wenig) Gewicht ist schluss mit der Traktion, ganz einfach deswegen weil das Gewicht beim Beschleunigen nicht mehr genug auf die Vorderachse sondern auf die Hinterachse drückt.

Und Heckantrieb kann durchaus viel Spaßmachen, bin heute ne Weile mit ne Z4 3.0 rumgedüst; wenn ich die Traktionskontrolle ausgemacht hab konnte ich mich über mangelnden Spaß nicht beschweren ;) Aber Heck vs. Front bleibt für viele eh immer ein kleiner Glaubenskrieg; ich mag beides, kommt immer auf das Auto an. Aber selbst mit Allrad un breiten Schluffen kann man es noch im 2. quitschen lassen, siehe hier:

http://www.kwsuspensions.com/r32/HPA_R32_TT.wmv

Gruß Chuck

am 15. März 2004 um 19:00

Das durchdrehen der Räder ist in erster Linie eine Frage, wie gefühlvoll der Fahrer mit den Pedalen umgehen kann oder eben nicht.

Sicher drehen bei höherer Leistung und niedrigerem Gewicht die Räder eher durch, aber wer ein solches Auto fährt, sollte das im Griff haben.

Um etwas den (möchtegern-)"coolness"-Faktor zu dämmen: Im Rennsport ist soetwas schlecht, da man viel Zeit damit verliert; bei einem Sprintrennen kann das oftmals den Sieg kosten, darum versucht man das zu vermeiden. Das einzige, warum man gezielt "Burnouts" verwendet, ist um in manchen Motorsportarten (z.B. Dragster Rennen) die Reifen auf Temperatur zu bringen. Dabei wird auch nicht selten etwas spezieller Klebstoff auf die Reifen geschmiert, außerdem macht man das extern kurz vor dem Lauf, und nicht mitten im Rennen ;)

Lange Rede, kurzer Sinn: Kaufentscheidung sollte nicht nach dem Kriterium "oh, da könnten die Räder aber durchdrehen" erfolgen. Im Winter ist Frontantrieb leichter zu beherschen, auf der anderen Seite ist Heckantrieb gar nicht so "schlimm" wie es viele verbreiten. Mit der entsprechenden Fahrweise kommt man mit beiden prima ans Ziel.

Zitat:

Original geschrieben von XetrO

Das durchdrehen der Räder ist in erster Linie eine Frage, wie gefühlvoll der Fahrer mit den Pedalen umgehen kann oder eben nicht.

Sicher drehen bei höherer Leistung und niedrigerem Gewicht die Räder eher durch, aber wer ein solches Auto fährt, sollte das im Griff haben.

Um etwas den (möchtegern-)"coolness"-Faktor zu dämmen: Im Rennsport ist soetwas schlecht, da man viel Zeit damit verliert; bei einem Sprintrennen kann das oftmals den Sieg kosten, darum versucht man das zu vermeiden. Das einzige, warum man gezielt "Burnouts" verwendet, ist um in manchen Motorsportarten (z.B. Dragster Rennen) die Reifen auf Temperatur zu bringen. Dabei wird auch nicht selten etwas spezieller Klebstoff auf die Reifen geschmiert, außerdem macht man das extern kurz vor dem Lauf, und nicht mitten im Rennen ;)

Lange Rede, kurzer Sinn: Kaufentscheidung sollte nicht nach dem Kriterium "oh, da könnten die Räder aber durchdrehen" erfolgen. Im Winter ist Frontantrieb leichter zu beherschen, auf der anderen Seite ist Heckantrieb gar nicht so "schlimm" wie es viele verbreiten. Mit der entsprechenden Fahrweise kommt man mit beiden prima ans Ziel.

Ist ja genau das was ich sagen will. Und cool ist das schonmal gar nicht; aber wenn Vollgas gefordert ist kann es halt leichter passieren als man denkt,v.a. wenn man nicht gewohnt ist. Aber bei Wagen um 200PS ist das eh nicht soo das Problem; kann vorkommen, mehr aber auch nicht. Kaufentscheidende Kriterien sollten wirklich eher andere sein und da würde ich, um mal wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen, immer noch den CTR empfehlen wenn es ein jap. Sportler in der Preis und Leistungsklasse sein soll, da die einzige wirkliche Alternative, der Corolla TS, für mich pers. wegfallen würde.

Gruß Chuck

am 15. März 2004 um 20:16

Re: Honda Civic Typ R

 

Zitat:

Original geschrieben von Cabal007

Ich habe vorgehabt, mir einen Honda Civic Typ R zu holen hab aber noch ein paar Fragen

1. Er hat einen Frontantrieb

2. Ist ein wenig zu groß und zu lang

ich würde ihn mir nicht kaufen, und zwar wegen der mäßigen Verarbeitung. habe meinen ctr ein jahr gefahren und hatte eigentlich keine probleme, zum schluss zeigten allerdings die schweller erste anzeichen von rost, und das nach erst einem jahr.

andere hier im forum hatten wohl selbige probleme mit ihrem ctr.

vom eclipse würde ich die finger lassen...

gruss

"Ist ein wenig zu groß und zu lang" .... öhmm dann würde ich mir n Honda Logo oder n Lupo kaufen..... finde gerade inner Kompaktklasse is der ctr ( civic ) sehr gut im raumangebot .....

....ansonsten kommt da halt nur noch n corolla ts in frage... nur der hats nich so eilig *g*

Der Integra Type-R wurde mal zum am besten auto in der kategorie Handling bei Fronttrieblern ausgezeichnet.. sorry mir ist die genaue bezeichnung jetzt nicht eingefallen.. jedenfalls war es zur zeit der "Kürung" das auto mit dem besten Lenkverhalten.Stabilität,Handling etc mit Frontantrieb.

Und der CTR wurde zum Top SportAuto in seiner Preisklasse 2002 gewählt!

Re: Honda Civic Typ R

 

... Ist ein wenig zu groß und zu lang.....

naja also man könnte vielleicht sagen er ist zu hoch, aber zu lang ? der ist sogar noch 5 cm kürzer als die vorgängerreihe des civic's , also kleiner dürfte er nich sein, da hätte ich ihn nicht bestellt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Honda Civic Typ R