ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Höchstens 45 Sekunden (Überholvorgang)

Höchstens 45 Sekunden (Überholvorgang)

Themenstarteram 6. Juli 2009 um 20:57

Höchstens 45 Sekunden

 

 

Ein Lkw-Überholvorgang auf einer zweispurigen Autobahn darf höchstens 45 Sekunden dauern - ansonsten droht ein Bußgeld von 80 Euro.

Das hat das Oberlandesgericht Hamm jetzt entschieden (Az. 4 Ss Owi 629/08). Die Richter haben damit die ungenaue Angabe in der Straßenverkehrsordnung konkretisiert, in der lediglich eine "höhere Geschwindigkeit" des Überholenden gefordert wird.

Gleichzeitig machten die Richter klar, dass ein Bußgeld nur verhängt werden darf, wenn durch das Elefantenrennen tatsächlich eine konkrete (und nicht nur kurzfristige Behinderung) des nachfolgenden Verkehrs vorliegt.

Kleiner Trost also für alle Brummi-Fahrer: Auf einer leeren Autobahn sind folglich auch länger dauernde Überholvorgänge weiter möglich.

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Mit einem 6 km/h Unterschied schafft ein LKW 50 Meter in 30 Sekunden...

Bei 1 km/h Unterschied schafft er grad noch 8 Meter in 30 Sekunden...

Meine Meinung (die gleiche die der Gesetzgeber hat) ist das es die Pflicht des Überholers ist die Situation korrekt einzuschätzen. Es ist nicht die Pflicht des Überholten den Überholvorgang zu ermöglichen nur weil der Überholer keinen Durchblick hat, er sollte ihn aber auch nicht mit Gewalt (mehr Gas geben) verhindern...

2/3 aller Überholvorgänge sind eh Nutzlos wenn man bedenkt wieviel weiter man eine Stunde später vor dem Überholten ist...

Gruss, Pete

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Kauf Dir nen Peterbilt oder im Notfall nen Scania! :D

Dann schaffsts Du das in 38 Sekunden :D

Was der Richter wirklich sagte: Wenns nicht ein Peterbilt oder ein Scania ist gehört das Ding eh von der Strasse gezogen! Ausser DAF, die fahren mit Ausnahmegenehmigung :D

Ich widerspreche dem Richter in dem Sinne das JEDER LKW der sich auf öffentliche Strassen wagt Bussgeld würdig ist!

Meine Oma will nur in Frieden zum Metzger fahren (im Lloyd) und da kommst Du mit deinem doofen Brummi und versausst den ganzen Verkehrsfluss! Alles wegen ner Ladung Klopapier oder Kies!!! ;)

Der ist viel zu LKW freundlich! Meine Meinung? 28 Sekunden oder der LKW Fahrar kann für 6 Monate laufen, würden den meisten gesundheitlich sehr gut tun, guck Dir mal die Bäuche an.... ;)

Gruss, Pete ;)

Die harte Regelung war ja nur die Konsequenz von dem alltäglichen Straßenbild,

wo halt wirklich 20 Auto 2-5 Minuten "warten müssen, damit 1 LKW-Fahrer 10sek. eingesparrt hat (bzw. nicht eingeschlafen ist).

 

cya

Themenstarteram 7. Juli 2009 um 20:21

Hallo Reachstacker

Das Du nie Ernst sein kannst:D

Trotzdem hast Du Recht.:cool:

Aber immer schön rechts fahren.:D

Gruß

Roman

am 7. Juli 2009 um 22:21

Der Überholvorgang würde gatrnicht erst 45 sek dauern wenn der Kollge mal den Tempomat rausnehemen würde

Zitat:

Original geschrieben von unfall-schorni

Hallo Reachstacker

Das Du nie Ernst sein kannst:D

Trotzdem hast Du Recht.:cool:

Aber immer schön rechts fahren.:D

Gruß

Roman

Ach na ja Roman, ich habe halt schon ne Weile gelebt und das immer Todernst ist schlecht für die Galle...

Aber ne, bekloppte LKW fahrer gibts bei uns auch!

Beispiel: Ich fahre hinter zwei LKW in den Hügeln. Bergauf "prescht" Nummer 1 voran, 20 PKW hintendran! Endlich hat ers geschafft! Dann gehts Bergab! Komischerweise ist LKW Nummer 2 Bergab schneller... Also zieht er links raus! 20 PKW hintendran! Endlich hat ers geschafft als es wieder Bergauf geht! :eek:

120 kilometer von dem Quatsch! Die gehörten Beide erschossen!

Weisst Du warum? Ich bin "zurückgefallen" (ich weiss es ist ein unbekanntes Wort in D, googeln hilft) weil mir da zuviel Risiko war, zwischen den drängelnden PKW und den 2 Dummen aufn Sattel...

Das Ende nach 120 km? Die 2 waren genauso so weit vor mir wie ich sie gelassen habe.

Man hätte sich etwa 9 Überholvorgänge sparen können! Und viel Stress!

Jetzt wirst Du mich fragen: Aber Pete warum bist Du nicht an Denen vorbeigesaust? Ganz Einfach:

a.) hätte ich Dir dann nicht die Geschichte erzählen können :D und ==>

b.) weil ich nicht schneller fahren wollte (70) Ich bin doch nicht bekloppt und setze mich vor 2 LKW die dann in meinem Kofferraum Pause machen wollen an jedem Buckel?

Aber ich benütze mein Hirn beim fahren, das trifft wohl nicht bei allen Fahrern zu!

Aber das 45 Sekunden Gesetz wirds nicht richten!

Meine Meinung? Verkehrsstreifen mit Dominatrix (Rot Haarig) mit Nilpferdpeitsche, Lederklamotten, Stiefel mit hohen Haxen, als Beifahrer. Die "Bürschle" jedesmal Erbarmungslos aus dem LKW gezerrt und ausgepeitscht! 90 Tage und die BRD wäre ein friedliches Land! :D Achso, Porsche, Mercedes, Maybach und sonstige Fahrer die sich nicht an die Regeln halten gleich mit eingeschlossen :p

Gruss, Pete :)

Zitat:

Original geschrieben von tandem11

Der Überholvorgang würde gatrnicht erst 45 sek dauern wenn der Kollge mal den Tempomat rausnehemen würde

Stimmt!

Es würde 0 Sekunden dauern (ok 1 sekunde) wenn der Bekloppte der einen Km/h schneller ist (!) sich ausrechnen könnte das er in einer Stunde genau 1000 Meter vor dem "Langsamen" ist den er grade überholen will! Aber auch nur wenn er so "weiter-rast" .... und der Überholte nicht aufs Gas tritt....

Es wäre echt nett wenn LKW Fahrer mal lernen würden zu rechnen nach Adam Riese (googeln)...

Nur Saft in die Eier bringts echt nicht!

Und nur damit Du nicht denkst das ich Irre bin, diese Bekloppten gabs schon in den 50ern ohne Fahrerkarte, Digitacho und dem angeblichen "Terminstress"

Den Quatsch habe ich schon den Römern nicht abgenommen als ihre Kolonnen der Legionen den Verkehr auf der Spur links vom Limes aufgehalten haben... :eek:

(genauere Angaben über den Limes nur per PN, es handelt sich da schliesslich um militärische Geheimsachen Erster Klasse...)

tandem, natürlich bin ich Irre! Ich behaupte nur Normal zu sein weil das hier so Gang und Gebe ist :p

Gruss, Pete <== law abiding citizen of Bearovia ;)

am 8. Juli 2009 um 15:00

ja die Typen gab es auch schon anfang der 90ziger die einfach nicht vom Gas gingen.. meistens waren es die 40 Tonner die es nicht verkraftet haben von einem 7.5 Tonner überholt zu werden, so kam es mir vor doch der wirkliche Grund war sehr wahrscheinlich der Dickkopf der Fahrer und ihre kleinen Machtspiele... wenn die Bab z.B. 2 Spurig wird und man will jemand überholen warum geht der Überholende nicht vom Gas... ?? Das versteh ich einfach nicht.

Wenn wirklich alle die man überjolt vom Gas gehen würden, dann würden die Elefantenrennen der Vergangenheit angehören ganz einfach.. weil es dann keine mehr gäbe... die Lkws würden zügig überholen und alle wären glücklich....

am 8. Juli 2009 um 15:49

Zitat:

Original geschrieben von tandem11

ja die Typen gab es auch schon anfang der 90ziger die einfach nicht vom Gas gingen.. meistens waren es die 40 Tonner die es nicht verkraftet haben von einem 7.5 Tonner überholt zu werden, so kam es mir vor doch der wirkliche Grund war sehr wahrscheinlich der Dickkopf der Fahrer und ihre kleinen Machtspiele... wenn die Bab z.B. 2 Spurig wird und man will jemand überholen warum geht der Überholende nicht vom Gas... ?? Das versteh ich einfach nicht.

Wenn wirklich alle die man überjolt vom Gas gehen würden, dann würden die Elefantenrennen der Vergangenheit angehören ganz einfach.. weil es dann keine mehr gäbe... die Lkws würden zügig überholen und alle wären glücklich....

Hallo!

Warum soll Ich denn vom Gas gehen?

Wenn Ich nicht schneller bin wie der, den Ich überholen will dann überhole Ich einfach nicht.

Wenn Ich mit 89km/h auf der Autobahn fahre und jemand denkt er muß mit 89,3km/h vorbei fahren, dann kann er da draußen bleiben bis ihm der TÜV abläuft!

Bevor Ich überhole muss Ich evtl mein Hirn einschalten und mich nicht darauf verlassen das der andere vom Gas geht!

Ärgerlich ist es für die Autofahrer dahinter, und meistens gehe Ich dann auch vom Gas!

Aber nicht für den Idioten der mich da überholt, sondern für die PKW, die Kilometer lang hinter so einem Super Trucker nachfahren müßen!

Gruß Eric

am 8. Juli 2009 um 15:51

hmm naja ich denke dass ich vom Gas gehen werde denn es heisst doch der Klügere gibt nach.....;)

am 8. Juli 2009 um 15:57

Zitat:

Original geschrieben von tandem11

hmm naja ich denke dass ich vom Gas gehen werde denn es heisst doch der Klügere gibt nach.....;)

Stimmt.....;)

Wenn Ich aber bis auf 80km/h runter gehe, dann überholen mich die anderen 10LKW auch noch und Ich bin dann der letzte!

dann bin Ich nicht der klügere, sondern der dumme.....:D:D

Es gibt keinen Grund, abgesehen von einer Gefahrensituation, warum ich vom Gas gehen sollte, wenn mich einer überholt. Er muss wissen, ob er überholen kann und wenn nicht, dann soll er dahinter bleiben.

Mit einem 6 km/h Unterschied schafft ein LKW 50 Meter in 30 Sekunden...

Bei 1 km/h Unterschied schafft er grad noch 8 Meter in 30 Sekunden...

Meine Meinung (die gleiche die der Gesetzgeber hat) ist das es die Pflicht des Überholers ist die Situation korrekt einzuschätzen. Es ist nicht die Pflicht des Überholten den Überholvorgang zu ermöglichen nur weil der Überholer keinen Durchblick hat, er sollte ihn aber auch nicht mit Gewalt (mehr Gas geben) verhindern...

2/3 aller Überholvorgänge sind eh Nutzlos wenn man bedenkt wieviel weiter man eine Stunde später vor dem Überholten ist...

Gruss, Pete

am 8. Juli 2009 um 16:37

das stimmt was Pete sagt, wenn man einen Lkw überholt und dann abfährt steht er 2 Minuten später an der Ampel auf der Ausfahrt

Oft erleb' ich es, dass ich überholt werde und der LKW dann die nächste Ausfahrt runterfährt. Was hat dem der Überholvorgang gebracht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Höchstens 45 Sekunden (Überholvorgang)