ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Höchste Gefahr wo? BAB, Land-Str., City-Ampelkreuzungen?

Höchste Gefahr wo? BAB, Land-Str., City-Ampelkreuzungen?

Themenstarteram 9. Mai 2018 um 6:27

Es hat mal wieder direkt vor meiner Wohnung einen Unfall mit Personenschaden gegeben. Dieses mal waren es leider zwei Motorradfahrer (nach Zeugenaussagen, langsam fahrende!). Die Kreuzung hat 13 Ampelmasten. Nach meiner unmaßgeblichen Meinung, ist gerade solch eine Regelung sehr gefährlich und es wäre besser, dort einen Kreisverkehr ohne Ampeln zu installieren.

Wo also mögen sich die meisten Unfälle abspielen, da ja auch ein Stück weiter von meinem Wohnort noch vor kurzer Zeit ein Unfall mit Todesfolge einer Bikerin erfolgte und die Ursache ein unachtsamer Autofahrer war?

Anders gesagt: auf Landstraßen oder auch auf den BAB fühle ich mich sicherer, weil es zumeist übersichtlicher ist. Ich bin erschüttert. Fahrt bitte sehr vorsichtig in den Metropolen. Immer. :(

Beste Antwort im Thema

Die höchste Gefahr lauert da, wo die dümmsten Autofahrer unterwegs sind. Inzwischen auf geraden Landstraßen, wo viele nebenher im Handy daddeln und dabei aus Versehen auf die Gegenspur kommen.

93 weitere Antworten
Ähnliche Themen
93 Antworten

Das ist mir schon passiert(1) als ich einen größeren Traktor überholte. Durch das geringe Tempo konnte ich nach links ausweichen und halten(2), der Fahrer sah mich dann auch und stoppte ebenfalls halb schräg auf der linken Fahrspur. Der Fahrer hat sich bei mir (!) dafür mit entsprechender Geste entschuldigt oder bedankt. Kann man nicht klar unterscheiden, aber der Fahrer war wie es aussah mehr als froh mich nicht unter den Rädern gehabt zu haben.

Übrigens: Mit dem Moped macht das richtig Spaß! Gefühlt auf besseres Schrittempo abbremsen, langsam und sicher vorbei fahren und dann ab dem vorderen Ende der Landmaschine den Hahn aufreissen. Macht Laune! Mache ich immer so.

 

Gruß Michael

 

(1) Fast an derselben Stelle wie der tödliche Unfall ein paar Jahre vorher. Da war einige Zeit eine "wilde" Abzweigung, die nicht immer an derselben Stelle war. Da wurden wegen einer Kiesgrube mehrfach die Wege geändert. Die Abzweigung war dann nachmittags woanders als vormittags.

(2) Wer bremsbereit ist, steht im Falle eines Falles bei 30 km/h locker innerhalb von 5 m. Diese 5 m schafft man sich indem man einen Bogen nach links fährt. Das ist wirklich kein Problem. Mit 60 km/h liegst Du dagegen unter dem Traktor oder knallst davor. Je langsamer man ist, desto größer ist die Chance beim unerwartetem Abbiegen einer Landmaschine ohne Schaden wegzukommen. Oder kürzer: Je schneller desto Autsch oder tot.

P.S.: Dieses extrem langsame Überholen mache ich übrigens auch bei schwächeren Verkehrsteilnehmern. In der Eifel sind oft Radfahrer und teilweise Fußgänger auf der Straße. Da gefährde ich die anderen wenn ich zu schnell überhole und es dadurch zur Kollision kommt. Besonders wenn ich dann noch wie heute im Auto sitze. Ich habe keine Probleme damit auf einer Landstraße bis zu einem Tempo unter der Tachoanzeige abzubremsen, wenn das sicherer ist. Das habe ich schon in meiner Kindheit gelernt: "Hallo Partner danke schön" Ich versuche mich im Verkehr immer so zu verhalten dass nicht nur ich, sondern auch alle anderen die mir so über den Weg laufen oder fahren gesund ankommen.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 21. Mai 2018 um 15:28:08 Uhr:

Zitat:

@PuntoFlame schrieb am 21. Mai 2018 um 14:54:35 Uhr:

 

Und genau da sehe ich das Problem.

Wenn ich mit 120 fahre und von hinten kommt einer mit 220 an ist das kaum zu erkennen. Rechne einfach mal die m/s aus. Dann sieht man gut wie schnell sich die Distanz verringert. In der Zeit kommen zwei Blicke in den meist vibrierenden Spiegel, mit einem sieht man zwar das was kommt aber mit dem zweiten kann man erst die Geschwindigkeit einschätzen, sowie blinken und Schulterblick. Mit dem sieht man auch im übrigen nur was neben einem im toten Winkel ist. Nicht was 100 m hinter einem mit 220 angeschossen kommt.

Und so hat man bei der Konstellation schnell den "Vollidiot" der einen ausbremsen...

Gruß

Echt, du kannst das nicht erkennen ob einer mit 220 angeflogen oder 150 angeschlichen kommt???

Eine km/h genaue Erkennung des hinter mir fahrenden Verkehrs kann ich in der Tat nicht erkennen. Weder habe ich Assistenzsysteme in meinen Fahrzeugen die mir das anzeigen noch kann ich das aus dem Spiegel erkennen. Selbst wenn ich an der Straße stehe und nur den Verkehr beobachte ist das für mich unmöglich.

Zitat:

Da würde ich mal die Fahrpraxis schärfen.

Mit welchen Übungen lernt man das?

Selbst Polizisten die so etwas täglich machen nutzen dafür Lasergeräte und geeichte Kamerafahrzeuge mit entsprechender Technik.

Zitat:

Ich erkenne das recht locker und kann die Geschwindigkeiten recht gut einschätzen, zumindest ob ich gefahrlos und ohne den Hintermann zu behindern raus fahren kann.

Grundsätzlich bekomme ich das auch hin. Je höher der Geschwindigkeitsunterschied und je mehr Verkehr ist, umso schwerer wird das. Gerade wenn es noch dunkel ist und nur Scheinwerfer im vibrierenden Spiegel flackern.

In meinem Beispiel (220km/h / 120km/h) holt der Hintermann ~30 m/s auf. Wie weit nach hinten kann man mit einem durchschnittlichen Motorradspiegel erkennen? 50-100m? Dann hätte man 2-3 Sekunden Zeit das zu überblicken. Die Blinker blinken ca. alle 1,5 s auf. Also hat der Hintermann auch nur zwei Blinktakte Zeit das zu erkennen. Wenn er hochkonzentriert ist, erkennt er das nach 66 m. Zumindest nach der allgemeinen Formel zum Reaktionsweg.

Bleibt also nur zu hoffen das der langsamere von beiden, der überholen will das richtig einschäzt. Dieses Vertrauen scheinen wohl die meisten Heizer in die restlichen Verkehrsteilnehmer regelmäßig zu haben.

Ich bin da mittlerweile vorsichtiger geworden.

Zitat:

Selbst im höheren Alter und mit viel weniger Jahres KM stellt dies für mich überhaupt kein Problem dar.

Das finde ich super, leider beobachte ich aber auch regelmäßig, dass dies auf viele Verkehrsteilnehmer leider nicht zutrifft.

Zitat:

 

Wofür hat so eine Auto in der Regel drei Spiegel, ohne Schminckspiegel;)? Um sich selbst aufzugeilen bestimmt nicht.:(

Geht es hier nicht um Motorräder?? Zumindest spreche ich davon.

Zitat:

Aber das ist das Problem heutzutage, keiner passt mehr richtig auf, setzt Blinker und träumt mit seinem scheiß Smartphone nur vor sich hin.

Da stimme ich dir voll zu.

Leider ist das Fahren heute oftmals die Nebensache zum Smartphone, Radio, Telefonieren, streiten...

GRuß

@ Marodeur

Zitat:

Also ich hab den Nachfolgenden Verkehr auch auf dem Motorrad im Blick.

Ich nicht wirklich, da das Sichtfeld stark eingeschränkt ist.

Zitat:

Wenn man natürlich lieber stylische statt nützliche Spiegel an den Lenker schraubt um dann nur noch die eigenen Schenkel zu bewundern ist das ja nicht das Problem des Motorrads.

Serienmäßige Verkleidungsspiegel der Genesis und natürlich eine völlig andere Sitzposition wie auf deiner Duke.

Zitat:

Kommt auch auf den Helm an. Meiner ist zwar lauter als der Alte aber Schulterblick dafür auch mit 180 kein Problem

Wie zuvor geschrieben - ich sitze nicht bequem wie auf einer Duke, sondern liege mehr oder weniger auf dem Moped.

@ KapitaenLueck

Zitat:

Echt, du kannst das nicht erkennen ob einer mit 220 angeflogen oder 150 angeschlichen kommt??? Da würde ich mal die Fahrpraxis schärfen.

Wie schon geschrieben - wir reden hier nicht vom PKW, sondern in meinem Fall von einer 600er SSP. Du "liegst" auf dem Moped und die Verkleidungsspiegel sind klein. Im Vergleich zu meiner früheren BMW sogar winzig. ;)

Meine ganze Erfahrung nutzt mir da nichts - ich sehe nur eingeschränkt nach hinten und kann nicht genau einschätzen, ob der Hintermann nur 180 oder eher 240 fährt.

Mit dem PKW stellt sich dieses Problem nicht, da man hier stets perfekte Rundumsicht hat.

Gruß

Frank

Gefährlich is es überall, wo Rentner mit ihrer A-Klasse unterwegs sind !

Das ist ein reichlich dämlicher Spruch.

 

Gruß Michael

Zitat:

@Blonsede schrieb am 26. Mai 2018 um 07:57:50 Uhr:

Gefährlich is es überall, wo Rentner mit ihrer A-Klasse unterwegs sind !

Verallgemeinerungen sind auch sehr gefährlich.

Grüße, Martin

Je älter man wird desto mehr Rentner kennt man persönlich im eigenen Umfeld die mit der Fahrerei überhaupt kein Problem haben. Denke es gibt wohl in etwa so viele Problemfälle wie es auch „ich kann alles eh viel besser als die Alten“ Jungspunde gibt die sich verschätzen. ;)

Sojemand hier beispielsweise?

https://www.youtube.com/watch?v=TVDzbJFrKxI (2:00 ff)

Grüße, Martin

Zitat:

@Marodeur schrieb am 26. Mai 2018 um 10:53:50 Uhr:

Je älter man wird desto mehr Rentner kennt man persönlich im eigenen Umfeld die mit der Fahrerei überhaupt kein Problem haben. Denke es gibt wohl in etwa so viele Problemfälle wie es auch „ich kann alles eh viel besser als die Alten“ Jungspunde gibt die sich verschätzen. ;)

Tatsächlich empfinde ich die "Jungspunde" als deutlich gefährlicher, schon weil die meisten Silberlocken ein relativ entspanntes Tempo fahren und daher mehr Zeit zum Reagieren lassen als die Jungen, die allen beweisen müssen, dass sie ihr Auto auch bei deutlich überhöhtem Tempo noch beherrschen. Wenns nur so wäre... ;)

Und die nix mit Handys am Hut haben, und wenn dann nicht am Steuer.

Sorry; aber wenn am Mopped die Sicht nach hinten mit den Spiegeln scheiße ist dann kauf andere Spiegel oder mach den Schulterblick.

Hast du auf beides keine Lust fährst du entweder schneller als alle anderen auf der linken Spur ansonsten bleibst halt rechts und lutschst dir am Daumen;)

Die Argumente kann ich nicht gelten lassen.

Hab auf der HD auch die kleinsten Spiegel und so platziert das man fast nix sehen kann, zudem vibrieren den auch noch wie sau.

Schulterblick und alles im Griff.;)

Vor 20, 30 Jahren war mein Vater der Überzeugung, dass alte unsichere Rentner am besten den Schein abgeben sollten, bevor was passiert.

Dann war er Rentner, ist aber natürlich mit Anfang/Mitte Sechzig noch super mit dem Auto unterwegs gewesen. Stichwort Jahrzente lange Erfahrung.

Jetzt ist er über 80 und sollte dringend den Schein abgeben, da er mittlerweile extrem unsicher unterwegs ist.

Aber wie bringt man ihm das schonend bei?

Meine Mutter ist 87 und hat ALLE Klassen. Wenn man ihr die Pappe wegnehmen würde, wäre ihr Leben vorbei.

Kleine Momentaufnahme von mir!

Landstraße 70 erlaubt, ich bin mit 60-70 unterwegs.

Meriva kommt von rechts und biegt links ab ohne mich zu beachten.

Ich bin nur sehr knapp hinter ihm vorbei gekommen und habe zwei schöne schwarze Streifen hinterlassen!

Dann habe ich gewendet und an seinem Ziel (Kirche) das Gespräch gesucht.

Ich habe ihm Fotos meiner Tochter und meiner Frau gezeigt, das hat ihn(70-80) schon berührt und er hat sich mehrfach entschuldigt.

Aber eins könnte er nicht, mir sagen warum er gefahren ist...

Ach ja das Abblendlicht war an bei meinem Motorrad es war ein sonniger Tag.

Zitat:

@kandidatnr2 schrieb am 26. Mai 2018 um 17:34:37 Uhr:

Meine Mutter ist 87 und hat ALLE Klassen. Wenn man ihr die Pappe wegnehmen würde, wäre ihr Leben vorbei.

... und wenn sie eine Mutti mit 2 Kindern übersieht, dann ist deren Leben vorbei.

Meine Mutter ist 80 und fährt - nicht zuletzt dank mir - seit knapp 5 Jahren nicht mehr. Obwohl sie noch fitter ist als so mancher Autofahrer im Dorf. Natürlich bedeutet das für mich und meine Geschwister Mehrarbeit: Zum Arzt fahren, zum Einkaufen fahren, .... aber mein Gott! Früher hat sie uns zum Sport gefahren, zum Reiten, in die Schule wenn wir den Bus verpaßt haben, ...... jetzt sind wir dran.

Themenstarteram 26. Mai 2018 um 20:17

Zitat:

@darkestmind schrieb am 26. Mai 2018 um 17:57:04 Uhr:

....

Ich habe ihm Fotos meiner Tochter und meiner Frau gezeigt, das hat ihn(70-80) schon berührt und er hat sich mehrfach entschuldigt.

Aber eins könnte er nicht, mir sagen warum er gefahren ist...

.....

Ein kräftiger Klatsch anstatt der Fotos und der Kalk löst sich vielleicht. Bin aber auch schon im 72sten Jahr. Aber sehr, sehr vorsichtig. Also allein das Alter ist es nicht. Es sind die unverbesserlichen Egoisten und Ignoranten, welche in jedem Alter leider vorkommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Höchste Gefahr wo? BAB, Land-Str., City-Ampelkreuzungen?