ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Hochwertige Pflege, für den Unilack Brillantschwarz von Audi

Hochwertige Pflege, für den Unilack Brillantschwarz von Audi

Themenstarteram 8. Juni 2012 um 21:59

Ich fahre einen Audi,(Neufahrzeug) mit der Lackfarbe Brillantschwarz.Ich habe die Lack -Farbe ausgewählt,weil dieses besondere Tiefschwarz optisch sehr schön und elegant aussieht.

Worüber ich beim Kauf des Audi A1 nicht informiert wurde,dass die Lackierung Brillantschwarz sehr empfindlich ist.

Laut Audi AG ist bei der Fahrzeugwäsche darauf zu achten , bei der Reinigung ,nur sanfte Trocken und Reinigungstücher anzuwenden.

Ich möchte hier nachfragen.Mit welchen Produkten reinigt und pflegt ihr den Audi , Uni-Lack Brillantschwarz?,damit er schön glänzend und gepflegt aussieht und der Lack in seinem schönen Tiefschwarz erhalten bleibt.

Zur Zeit verwende ich speziell zur Reinigung das Produkt von Sonax Reinigungswachs .Was haltet ihr von den Produkten zur Fahrzeugpflege von Audi ? (original Zubehör)

Ich habe bis jetzt nur das Insektenspray von Audi ausprobiert .Damit bin ich sehr zufrieden.

Angelina Selina

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Nulan

 

Okay, was soll die arme Frau denn sonst machen... so hilf ihr doch

ich glaube darum geht es gar nicht, sondern vor allem um den Ton.

Man kann alles so oder so verpacken. Und weil es hier um Fragestellungen und Hilfestellungen geht,

ist es fraglich ob man persönliche Beurteilungen anderer User miteinfliessen lassen sollte oder nicht.

Man kann einen Rat geben. Der wird dann von anderen kritisiert oder es wird dem beigepflichtet.

Selbst erfahrene User hier sind i.d.dR. bereit etwas dazu zu lernen.

Generell haben wir hier einen ganz netten Umgangston, und der wird seltenst gestört.

Wenn dann jemand andere Leute angreift oder Methoden zur Reinigung empfiehlt, die bei anderen Usern Fragen aufwerfen, so muss sich derjenige eben auch damit abfinden, dass er auf ein Fehlverhalten hingewiesen wird oder seine Reinigungsmethode für falsch gehalten wird, bzw. in Frage gestellt werden oder kritisiert werden. Aber auch das passiert sachlich.

Das geschieht hier aber zu 99,9% auf sachlicher Ebene, und nicht auf persönlicher.

Jemanden zu unterstellen, er sei nicht in der Lage seinen Wagen zu pflegen, nur weil man selbst andere Erfahrungen gemacht hat passt irgendwie nicht. Zumindest gehört der Zusatz dazu "ich habe die Erfahrung gemacht, dass ... wenn das bei dir anders ist, kann ich dir dies und das empfehlen".

Das wäre eine Möglichkeit.

Ich denke an der Sache hat nicht gestört DAS du eine Methode vorgeschlagen hast, die allen anderen Usern in der Form nicht bekannt ist, und die nicht angewendet wird, sondern dass Du bei allen Antworten sofort relativ aggressiv und persönlich vorgegangen bist.

So etwas wird

a) hier nicht gerne gesehen

und

b) hilft es in der Sache nicht weiter

Gruss

E.

113 weitere Antworten
Ähnliche Themen
113 Antworten

Ich möchte meinen Brillantschwarzen TT polieren, damit er richtig schick aussieht und glänzt :-)

Welche könnt ihr mir empfehlen? Oder liebe keine Politur sondern so nen komische Versiegelung?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

1z kann ich dir nur empfehlen! richtig geiles zeug! gibt es auch bei ebay. habe meinen gerade damit wieder poliert, der lack ist wieder butterweich und das auftragen und polieren geht super mit dem zeug.

mfg tobi

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

Die Produkte der Firma Maguiras oder so ähnlich die sind TOP ...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

Hallo,

ich verschiebe diesen Thread mal passenderweise ins Fahrzeugpflegeforum.

Gruß Jürgen

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

Nach dem Polieren sollte man sowieso immer nochmal versiegeln oder waxen, denn ansonsten ist der Lack ungeschützt und dein Ergebnis wird nur von kurzer Dauer sein.

Die Politur solltest du je nach Zustand des Lackes auswählen.

Gut und sicher zu verarbeiten wäre z.B. der Deep Paint Cleaner von Meguiar's. Im Anschluss dann mit einem Mittel deiner Wahl waxen (Waxe von Meguiar's, Aristoclass, Swissoil,..., die Auswahl ist riesig) oder versiegeln (Liquid Glass, Zaino, Arictoclass Versiegelung,...).

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

Okay

 

Also nochmal langsam für mich.

Ich habe schon relativ oft mein Auto poliert. Meistens jedoch nur eine Politur und darauf geachtet, dass keine Schleifmittel drin sind, denn das sollte man ja nur selten benutzen bzw. bei mattem Lack.

Nun habe ich mir ein neues Auto zugelegt, einen Audi TT und möchte das ganze jetzt richtig machen.

Beim ersten Mal polieren wäre vielleicht ne Politur mit wenig Schleifmittel ganz gut, da ich erstmal noch kleine Schlieren/Kratzer/Dreck versuche damit wegzubekommen.

Also könnt Ihr mir bitte mal kurz den Vorgang erklären und entsprechende Produkte nennen. Zuerst Politur mit Schleifmittel und danach mit Wachs versiegeln? Also mir ist der Glanz wichtig, sollte schön spiegeln. Ist da Wachs eine gute Variante oder gibts bessere Alternativen.

Nachdem ich dann einmal komplett poliert habe, benötige ich ja keine Schleifmittel mehr für die nächsten Male wenn ich poliere. Was sollte ich dann nehmen? Sind dann wieder zwei Schritte nötig, erst polieren dann versiegeln? Wo ist eigentlich der genaue Unterschied. Danke Euch ich weiß viele Frage, bin aber leicht verunsichert

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

@joerg082:

Handelt es sich bei Deinem neuen Fahrzeug um ein Werksneues oder um einen gebrauchten TT ?

Sollte der Lack neu oder in einem noch guten Zustand sein kannst Du Dir das Polieren sparen.

Wenn Du auf starken Glanz Wert legen solltest, kann ich Dir folgende Wachse empfehlen :

1. Swizöl

2. P21 Concours Wax

3. Tech Wax

Für eine lange Standzeit verbunden mit starken Glanz würden sich z.B. folgende Produkte anbieten :

1. Zaino

2. Liquid Glass

 

Mit besten Grüßen,

--=CityCobra=--

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

Ahhh das klingt ja schonmal gut.

Also es ist kein Neuwagen, sondern er ist 4Jahre alt. Und hat auch schon leichte Kratzer usw. deshalb würde ich gerne einmal polieren, um erstmal eine gute Basis zu schaffen.

Was kannst du/ihr mir da empfehlen? Vorallem welche Kombination aus Politur und Wachs.

Verstehe ich das richtig, dass der sowohl Wachs als auch Liquid Glass nur zum Versiegeln gedacht ist. Und bei Wachs habe ich höheren Glanz und bei Liquid Glass hält der Glanz länger oder was meinst du mit lange Standzeit?

Mir ist dann der Begriff Politur nicht ganz klar. Hat nix mit Versiegelung zu tun richtig? Es gibt Hochglanzpolitur und viele andere Polituren. Liegt der Unterschied im Schleifmittelanteil? Und Politur sollte ich also nur selten einsetzen und mein Auto dafür jedes Jahr 2Mal versiegeln? Hab ich das jetzt richtig verstanden? Was genau passiert bei der Politur? Bei der Versiegelung werden die Lackporen geschlossen und die Oberfläche wird glatt und glänzend...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

Hi !

Schau Dir mal diesen Beitrag an :

Unterschiede zwischen Politur, Wachs und (Nano) Versiegelung - KLICK !

 

Viele Grüße,

CC

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

Ich pflege meine Autos seit Jahren immer mit Mac Brite und bin damit immer zufrieden gewesen. Neuerdings mit der Nanoversiegelung, wobei ich über die Standfestigkeit noch kein Urteil abgeben kann.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

Ich verwende B2000 von www.b2000.at. Es ist eine Autopolitur auf Acryl-Synthetic. Was bei Wachsen, z.B. Sonax X-treme Nano-Protec, fehlt ist die notwendige Reinigungwirkung. D.h., es kann passieren, dass beim Auftragen Schmutzpartikel in den Lackporen oder Kalckflecken eingeschlossen werden. Das kann bei B2000 nicht passieren, das dieses Mittel eine reinigende Wirkung ohne Schleifmittel besitzt.

D.h., alte Wachsrückstände, Schmutzeinschlüsse in den Poren werden befreit und anschliessend der Lack konserviert - in einem Schritt.

Ausserdem kann B2000 für alle Glatten Flächen verwendet werden. So kann ich damit Chromteile von Flugrost reinigen, Teer ohne Probleme vom Lack nehmen und habe immer zugleich die Stelle konserviert.

Synthie

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Suche gute Politur/Erfahrungen?' überführt.]

Habe Letzt woche meinen Audi a8 poliert er ist Tiefschwarz nun ist er wenn er in der Sonne steht voller hologramme bzw schlieren wie bkom ich die wieder raus ???? habe mit einer flex poliert und mit 3M finesse it danach 3M rosa finish und darauf hin KENT liquid wax hocglanzversieglung

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Hologramme im Tiefschwarzen Lack' überführt.]

Hi,

tiefschwarzen Lack zu polieren gehört fast zu den aufwändigsten Arbeiten im Politurbereich.

Mit einer Flex schaffst Du Dir nur noch mehr Probleme, da durch die kreisenden Bewegungen nur noch mehr Hologramme erzeugt werden.

Benutze eine Exzentermaschine, die zerstört die Strukturen der Hologramme, aber bei der Arbeit mit viel Feingefühl rangehen. Sehr gute Maschinen sind die von Fein, es gibt aber bestimmt auch noch andere, recht preiswerte.

Als Politur würde ich Dir das hier empfehlen, der Markt bietet allerdings eine Vielzahl von Pflegemitteln.

Du musst die Arbeit als Hobby betrachten und Geduld mitbringen. Hast Du ein paar Euro übrig und wenig Geduld, würde ich das Auto zu einem Aufbereiter geben. Hier sind (hoffentlich :p) Profis am Werk, die auch gute Arbeit abliefern.

VG

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Hologramme im Tiefschwarzen Lack' überführt.]

naja will das auto nicht wegbrinen... is es auch möglich ohne exzentrischer maschiene was zu machen ?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Hologramme im Tiefschwarzen Lack' überführt.]

Kaum möglich, da du dir die "Hologramme" Maschinel einpoliert hast und sie von Hand kaum wieder wegbringst...:(

 

Bevor du jetzt noch mehr kaputt machst, würde ich doch lieber die Hilfe eines professionellen Aufbreiters in Anspruch nehmen.Ich habe ähnliche Erfahrungen letztes Jahr bei meinem schwarzen Lack machen müssen und diese auch nur durch einen

Exenterbehandlung wieder weg bekommen...:rolleyes:

 

Schwarzer Lack sieht wirklich schick aus, aber wehe wenn er gepflegt werden muss...:eek:

Ich kaufe mir kein schwarzes Auto wieder, der Pflegeaufwand ist einfach zu groß und man sieht sogut wie alles auf dem Lack...:(

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Hologramme im Tiefschwarzen Lack' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Hochwertige Pflege, für den Unilack Brillantschwarz von Audi