ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hochdachkombi Benziner

Hochdachkombi Benziner

Themenstarteram 27. September 2020 um 19:29

Hallo liebe Autoexperten,

da mein alter Kleinwagen nun den TÜV nicht mehr packt muss ein neuer Wagen her und ich hätte gerne etwas mit mehr Platz für Transporte/Fahrradmitnahme/Camping etc. Einen Hochdachkombi finde ich total praktisch aber ich wohne im großstädtischen Bereich mit extremer Parkplatznot, daher sollte er möglichst kompakt sein. Außerdem habe ich mich aufgrund der Unsicherheit bzgl. kommender Fahrverbote gegen einen Diesel entschieden.

Gestern habe ich einen Ford Tourneo Courier probegefahren und fand ihn optimal für meine Bedürfnisse. Der Wagen hat den 1.0 EcoBoost Motor (101 PS). Ich bin nun verunsichert, ob dieser Motor zu empfehlen ist. Im Netz findet man ja viele kritische Stimmen bezüglich dieser "Downsizing"-Motoren, dass man keine Ölwechsel verpassen darf, immer das richtige Öl nehmen muss, da sich sonst der Zahnriemen auflösen kann und solche Horrorstories. Der Wagen, um den es geht, ist 3 Jahre alt und hat 68.000 gelaufen. Bei der Probefahrt meldete das Display "Ölwechsel fällig", der Verkäufer (Offizieller Ford-Händler) meinte, das machen sie noch vor dem Verkauf, ebenso Service-Check und TÜV. Bin ich damit auf der sicheren Seite oder soll ich lieber Abstand von dem Kauf nehmen?

Jetzt sagte mir auch noch ein ehemaliger KFZ-Meister aus dem Bekanntenkreis, dass ich auf keinen Fall einen Wagen mit Dreizylinder-Motor kaufen darf, weil die nicht gut sind und auf der Autobahn "zu tuckern anfangen"?

Wer hat Erfahrungen mit diesem Motoren und kann was dazu sagen? Ich fühle mich als Laie gerade vollkommen überfordert.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Otorongo schrieb am 28. September 2020 um 16:24:16 Uhr:

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 27. September 2020 um 20:09:49 Uhr:

Auf jeden Fall würde ich checken, wie lange der Service schon überzogen ist und ob die Wartungen davor pünktlich durchgeführt wurden.

Ich habe jetzt beim Händler nachgefragt. Es gibt einen Beleg für einen Service bei 30.000km (30.000 ist auch das empfohlene Intervall). Bei aktuell 68.000 km ist der Service also 8000km überzogen. Ist das schon problematisch?

Ich persönlich halte schon 30.000 km Ölwechselintervall für deutlich zu lang. Den auch noch so deutlich zu überziehen ... Für mich wäre das ein ko Kriterium, zumal das m.E. mit großer Wahrscheinlichkeit darauf schließen lässt, dass auch sonst nur das allernotwendigste an dem Auto gemacht wurde.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Auf jeden Fall würde ich checken, wie lange der Service schon überzogen ist und ob die Wartungen davor pünktlich durchgeführt wurden.

 

Die Aussagen Deines bekannten entbehren m.M.n. jeder Grundlage.

Weder sind 3-Zylinder per se schlechter als 4-Zylinder, noch ist m.W. der Ford Motor problematisch. Aber dazu sollten Ford Experten mehr sagen.

Ich finde Hochdachkombis auch sehr praktisch und sehe mich daher immer wieder mal um.

So weit ich weiß, passt in den Courier kein Fahrrad ohne Ausbau des Vorderrades rein. Das geht aber bei Berlingo, Kangoo und Caddy - die sind jeweils um die 4,40 Meter lang.

Themenstarteram 27. September 2020 um 20:41

Danke schonmal für die Antworten. Ich frage morgen den Händler, ob er etwas zu den Ölwechselintervallen sagen kann. Von "Scheckheft-gepflegt" stand nichts in der Anzeige und ich habe vergessen danach zu fragen. Ist es eigentlich heutzutage im Boardcomputer gespeichert, wann Ölwechsel oder Service-Checks gemacht?

Da ich eigentlich nur alleine oder mit Beifahrer unterwegs bin, wollte ich die Rückbank ganz ausbauen. In denke dann passt ein Fahrrad komplett rein, zumindest hatte ich ein Bild davon in einem anderen Forum gesehen.

Den Berlingo habe ich gestern auch Probegefahren aber der war für mich gefühlt schon zu groß und vom Fahrgefühl hat mir der kleine Ford auch besser gefallen.

Besser Minivan nehmen. Hochdachkombis kommen doch aus dem Nutzfahrzeugsektor. Was will man da erwarten?...

Wenn möglich Turbos vermeiden. Machen irgendwann nur Ärger!...

Mit dem regelmäßigen Ölwechsel und dem korrekten Öl ist was dran. Freut sich auf Dauer dein Motor. VWs Steuerkettenprobleme rühren u.a. darauf, dass die Intervalle nicht eingehalten werden.

Schau mal in die Ford Foren. Als ich noch Ford gefahren bin, wurde der 1.0 Ecoboost eigentlich immer recht gelobt (kann sich aber mittlerweile auch geändert haben, da die Autos älter wurden und Schwachstellen bekannt wurden).

Je nachdem wo du lebst und wie lange du das Fahrzeug fahren willst, würde ich eher überlegen, ob man den Ford nicht hohlraumversiegeln lässt. Ford ist immer recht sparsam mit Rostschutz (was in Regionen in denen stark gesalzen wird zum frühen Rosttod führt).

Fiat Qubo 1.4 passt gut zu deinen Kriterien. Dank hoher Rabatte eventuell sogar als Neuwagen.

Themenstarteram 28. September 2020 um 16:20

Zitat:

@Supercruise schrieb am 28. September 2020 um 03:02:36 Uhr:

Fiat Qubo 1.4 passt gut zu deinen Kriterien. Dank hoher Rabatte eventuell sogar als Neuwagen.

Qubo/Nemo/Bipper und wie die ganzen Derivate heissen würden tatsächlich gut passen. leider finde ich diese Autos ziemlich hässlich, sie haben so einen unschönen Überbiss. ;-)

Themenstarteram 28. September 2020 um 16:24

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 27. September 2020 um 20:09:49 Uhr:

Auf jeden Fall würde ich checken, wie lange der Service schon überzogen ist und ob die Wartungen davor pünktlich durchgeführt wurden.

Ich habe jetzt beim Händler nachgefragt. Es gibt einen Beleg für einen Service bei 30.000km (30.000 ist auch das empfohlene Intervall). Bei aktuell 68.000 km ist der Service also 8000km überzogen. Ist das schon problematisch?

Zitat:

@Otorongo schrieb am 28. September 2020 um 16:24:16 Uhr:

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 27. September 2020 um 20:09:49 Uhr:

Auf jeden Fall würde ich checken, wie lange der Service schon überzogen ist und ob die Wartungen davor pünktlich durchgeführt wurden.

Ich habe jetzt beim Händler nachgefragt. Es gibt einen Beleg für einen Service bei 30.000km (30.000 ist auch das empfohlene Intervall). Bei aktuell 68.000 km ist der Service also 8000km überzogen. Ist das schon problematisch?

Ich persönlich halte schon 30.000 km Ölwechselintervall für deutlich zu lang. Den auch noch so deutlich zu überziehen ... Für mich wäre das ein ko Kriterium, zumal das m.E. mit großer Wahrscheinlichkeit darauf schließen lässt, dass auch sonst nur das allernotwendigste an dem Auto gemacht wurde.

@divad_de

Zitat:

Wenn möglich Turbos vermeiden. Machen irgendwann nur Ärger!...

Aha. Wie viele Turbos bist Du denn schon gefahren, dass Du solche Urteile abgeben kannst? Meiner hat aktuell 306tkm und ein paar Zerquetschte auf dem Buckel und funktioniert einwandfrei. Oder bist Du der Meinung, dass ein Turbo, der vor einer Million Kilometer den Geist aufgibt, echt Mist ist? :rolleyes:

Gruß

Frank (der solche unqualifizierten Verallgemeinerungen echt Scheiße findet)

@Otorongo

Dacia Dokker 130 TCE - mit Vollausstattung 16 Mille als Neuwagen.

Gruß

Frank

Schau mal hier:

https://youtu.be/0U1aLQdKJjU

In 68.000km gerade mal einen Ölwechsel??

Wie sieht es mit Garantie aus, die erlischt in der Regel, wenn man die vorgeschrieben Wartungsintervalle nicht einhält...

 

Lieber Frühzeitig Ölwechsel machen, vor allem bei Kurzstrecke!!

Siehe hier:

https://youtu.be/CckJsFkAxaA

Ich finde die Wahl eigentlich ganz gut ... Caddy und Co sind schon wieder eine Nummer größer ...

Lass dich nicht verrückt machen .. die Ford Ecoboost sind echt gute Motoren. Ich kenne den aus einem Fiesta im Freundeskreis, der Besitzer ist seit Jahren glücklich mit dem Wagen ... Der Turbo ist ja nicht nur um Leistung zu haben, sondern lässt den Motor im normalen Fahrbetrieb auch effizienter laufen ...

Wenn der aus deinem Angebot Lücken in der History hat, lass es und schaue dich nach einem anderen um, da gibt es immer wieder und ständig gute Angebote ..

Themenstarteram 29. September 2020 um 11:35

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 29. September 2020 um 10:02:27 Uhr:

Schau mal hier:

https://youtu.be/0U1aLQdKJjU

Ja, genau. Dieses Video hatte ich gesehen und das hatte meine Skepsis losgetreten.

Ich werden den Wagen nicht kaufen und nach einem mit lückenlosen Checkheft Ausschau halten.

@tartra so schauts aus!! Eigentlich gute Motoren, welche halt als Nachteil strenge Wartung/Pflege benötigen...

Also lieber mal nach einem Ausschau halten, der jährlich nur 1/3 davon gelaufen ist und so frühzeitige Ölwechsel bekommen hat!!

Dumm wirds halt, wenn sich das auflösen, des Zahnriemens nicht beim Öldruck meldet... Das kann dicke in der Hose gehen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hochdachkombi Benziner