ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Hobbyschrauber

Hobbyschrauber

Themenstarteram 19. April 2022 um 19:07

Hallo zusammen,

 

Ich würde gerne lernen etwas am Auto rumzuschrauben ...

Wäre vielleicht ein Hobbyschrauber in Raum Köln da der vielleicht Hilfe braucht beim rumschrauben und mir dabei was zeigen ( beibringen) kann oder dem ich einfach mal über die Schulter schauen kann?

Mfg

Ähnliche Themen
24 Antworten
Themenstarteram 21. April 2022 um 8:02

Zitat:

@WeissNicht schrieb am 21. April 2022 um 07:14:00 Uhr:

Wenn man es interesse halter selbst lernen möchte:

Ein altes Auto BJ um etwa 1990 kaufen. Dazu das passende Selbsthilfebuch ("Jetzt helfe ich mir selbst" oder Haynes; je nach Fabrikat) Vorher schauen, ob es für das Fahrzeug solch ein Buch gibt!.

Dann tastet man sich langsam ran und macht erstmal einfache Sachen. Die Sicherheitskritischen Dinge hebt man sich für später auf.... viel später. Oder man lässt die Finger ganz von allem, was Sicherheit betrifft.

Bei modernen Autos ist es etwas schwieriger, weil man da noch die notwendige Software braucht.

Ja sowas wäre auch nicht schlecht, wollte sowieso für dem Sommer ein kleines Auto um den dann in Italien zu lassen für den Urlaub..

Müsste dann nur ein kleines finden für wenig Geld und schauen das ich den in 3-4 Monate fertig bekomme

Themenstarteram 21. April 2022 um 8:05

Zitat:

@AstraKFahrer schrieb am 21. April 2022 um 07:17:46 Uhr:

Ich hab bei meinem (noch) VW Fox angefangen. Das ist so ziemlich das einfachste Auto womit man arbeiten kann. Man kommt überall super easy dran und der 1.2 Motor ist kein hyper Computer.

Ja ich fahre zur Zeit ein Ford Focus mk2 einige Sachen sind da auch leicht zu wechseln und man kommt super dran aber einige sachen sind leider nicht leicht erreichbar

Zitat:

@MUC6666 schrieb am 20. April 2022 um 12:37:27 Uhr:

Erfolgreicher Hobbyschrauber wird man in erster Linie durch "Lernen durch Leiden".

Ohja, ... wenn man so bei 0 °C länger unterm Auto liegt und wegen Fummelarbeit keine Handschuh trägt und dann bei einem Kraftakt das Werkzeug samt Hand durchgeht und anschlägt .... bei der Erinnerung wird mir heute noch schwarz vor Augen :D

hobbyschrauber. er denkt er macht es richtig nur weil er es auf YT so gesehen hat.:D

ist ja auch kein hexenwerk....

https://www.motor-talk.de/.../bremse-defekt-endlos-luft-t7272269.html

;)

Zitat:

@Astradruide schrieb am 21. April 2022 um 09:50:37 Uhr:

Zitat:

@MUC6666 schrieb am 20. April 2022 um 12:37:27 Uhr:

Erfolgreicher Hobbyschrauber wird man in erster Linie durch "Lernen durch Leiden".

Ohja, ... wenn man so bei 0 °C länger unterm Auto liegt und wegen Fummelarbeit keine Handschuh trägt und dann bei einem Kraftakt das Werkzeug samt Hand durchgeht und anschlägt .... bei der Erinnerung wird mir heute noch schwarz vor Augen :D

Dann Wechsel mal bei -13 Grad einen Zylinderkopf,da kommen Dir 0 Grad wie eine Sauna vor.

Hobbyschrauben ist geprägt durch Learning by doing, Selbstzweifel, großen Aha Momente und auch mit Glücksgefühlen wenn alles passt.

Jetzt mal ehrlich es ist schwierig einem alles beizubringen ... schau auf YT, probiere alles aus (aber mit Köpfchen, meiner Meinung nach ist es immer wichtig zuerst zu verstehen wie etwas funktioniert bevor man es zerlegt), rede mit den Werkstattmeistern deiner Stammwerkstätte und wenn es nicht weiter geht schleppe es in die nächste Werkstätte und frag nach warum es bei dir nicht funktioniert hat, was du falsch gemacht hast . Ruf bei der Markenwerstätte an und frage eventuell nach einer Reperaturanleitung die Meister sind im Normalfall eh sehr Kulant und entgegenkommend.

Ich wünsche noch alles Gute :)

Jup...die eine oder andere Sache ( z.B. Antriebswelle zerlegen ) habe ich mir in der Werkstatt zeigen lassen.

Themenstarteram 21. April 2022 um 12:08

Ok danke ... schaue ja schon viele Videos und lese mich etwas durch ... mit den Werkstätten muss ich mal nachfragen ob die mal was für mich haben oder mir sachen zeigen können.. und falls sich ein schrauber findet muss er ja nicht die ganze zeit an mir hängen und mir sachen erklären manchmal lernt man schon beim zuschauen ... man kann ja zusammen schrauben und wenn man z.b nicht weiter kommt hat man jemanden da den man fragen kann

Moin,

du wirst wohl erkennen müssen, das man „das Schrauben“ eigentlich nur durch Selbermachen erlernen kann.

Sicher helfen YT Videos und „anderen zuschauen“ schon mal weiter, aber meist nur für EINE spezielle Arbeit.

Ziemlich sicher ist genau dann, wenn du das „gelernte“ bei dir umsetzten willst, plötzlich irgendetwas anders, sei es nur das ein Werkzeug nicht paßt weil der Hersteller eine technische Änderung gemacht hat oder sich „etwas“ so gar nicht abschrauben läßt, obwohl es im Video so spielend leicht aussah. Dann heißt es eine Lösung aus seinem Erfahrungschatz zu finden.

Hilfreich ist dann auch schon mal irgendeine handwerkliche Ausbildung.

Du wirst nicht umhin kommen, mal irgendwann einfach „Los zu Schrauben“ und dir selbst die Finger zu quetschen, Teile abzubrechen, falsche Teile zu besorgen, herumzufluchen wie‘n St.Pauli Türsteher, die Hersteller zu beschimpfen, und manchmal auch alles nochmal machen zu müssen. DANN beginnt sich der „Erfahrungsschatz“ aufzubauen:) 5 Stunden YT Videos zu schauen ersetzt nicht die eigene Erfahrungsfindung. Und am Ende…. „das Leben ist gefährlich“:D , und das Du zu Beginn etwas falsch machst wird auch keine noch so gute Videovorbereitung verhindern.

Also frisch „ran ans Werk“, mit einfachen Wartungsarbeiten und sich dann nach und nach zu schwierigeren Sachen voraranbeiten.

Selbstverständlich sollten Arbeiten an Bremsen, Lenkung usw. erst einmal nur unter fachkundiger Anleitung, sozusagen als „Helfer“ angepackt werden. Das versteht sich wohl von selbst.

Hilfreich können auch diese „Selbsthilfe-Werkstätten sein die es in vielen Städten gibt und in denen man bspw. ne Arbeitsbühne und Werkzeug stundenweise mieten kann. Meist gibt’s da nen erfahrenen KFZ Meister, der bei Bedarf „mal hinschaut“ und mit Tipps weiterhelfen kann und bestenfalls „schlimmes“ verhindert.

Themenstarteram 22. April 2022 um 8:07

Zitat:

@kasemattenede schrieb am 22. April 2022 um 07:39:45 Uhr:

Moin,

du wirst wohl erkennen müssen, das man „das Schrauben“ eigentlich nur durch Selbermachen erlernen kann.

Sicher helfen YT Videos und „anderen zuschauen“ schon mal weiter, aber meist nur für EINE spezielle Arbeit.

Ziemlich sicher ist genau dann, wenn du das „gelernte“ bei dir umsetzten willst, plötzlich irgendetwas anders, sei es nur das ein Werkzeug nicht paßt. Dann heißt es eine Lösung aus seinem Erfahrungschatz zu finden.

Hilfreich ist dann auch schon mal irgendeine handwerkliche Ausbildung.

Du wirst nicht umhin kommen, mal irgendwann einfach „Los zu Schrauben“ und dir selbst die Finger zu quetschen, Teile abzubrechen, falsche Teile zu besorgen, herumzufluchen wie‘n St.Pauli Türsteher, die Hersteller zu beschimpfen, und manchmal auch alles nochmal machen zu müssen. DANN beginnt sich der „Erfahrungsschatz“ aufzubauen:)

Also frisch „ran ans Werk“, mit einfachen Wartungsarbeiten und sich dann nach und nach zu schwierigeren Sachen voraranbeiten.

Selbstverständlich sollten Arbeiten an Bremsen, Lenkung usw. erst einmal nur unter fachkundiger Anleitung, sozusagen als „Helfer“ angepackt werden. Das versteht sich wohl von selbst.

Hilfreich können auch diese „Selbsthilfe-Werkstätten sein die es in vielen Städten gibt und in denen man bspw. ne Arbeitsbühne und Werkzeug stundenweise mieten kann. Meist gibt’s da nen erfahrenen KFZ Meister, der bei Bedarf „mal hinschaut“ und mit Tipps weiterhelfen kann und bestenfalls „schlimmes“ verhindert.

Hi danke für deine Antwort...

Ja habe schon ofter selbst Sachen gemacht aber erst nachdem ich Videos usw gesehen habe, dann wusste ich auch was ich brauche und wie ich es mache...

Aber man findet leider nicht über alles ein Video oder eine Anleitung oder ich suche falsch kann natürlich auch sein ...

Und klar Erfahrung kann man nur sammeln wenn man öfters was macht und auch mal was schief läuft dann weiß man es fürs nächste Mal besser ...

Naja ich muss mal schauen das was ich schaffe oder wo ich hilfe bekomme mache ich selbst sonst bin ich sozusagen gezwungen zu Mechaniker zu fahren wenn was nicht klappt

Deine Antwort
Ähnliche Themen