ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Hilfe!! Wagen geht im Rückwärtsgang aus!!!

Hilfe!! Wagen geht im Rückwärtsgang aus!!!

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 17. November 2011 um 14:24

Hallo allerseits,

habe seit kurzem einen W203 BJ 2002 Automatik. Schönes Auto. Bisher alles super. Kein Rost. Knapp 150.000 runter.

Ich habe vorhin den Motor gestartet, den Rückwärtsgang eingelegt und er fängt an zu ruckeln. Ich habe kurz Gas gegeben, da macht er einen Satz nach hinten und ist aus. Das gleiche Spielchen beim zweit und dritten Mal. Beim vierten fing er sich und lief wieder "rund".

Batterie schließe ich aus, da der Motor aus dem Stand ohne Probleme anspringt.

Hat jemand einen Rat?

LG, der B

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. Dezember 2011 um 21:50

So, wollte nur kurz bescheid geben, was es war! Waren der Luftmassenmesser und die Kerzen. Neu! Feddich! Läuft wie ein Uhrwerk! Ich danke euch!!! :) LG, Der B

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

hey,

wann wurde das letzte mal das AG-Öl gewechselt bzw. wurde bei 60.000km das Öl gewechselt?

stimmt der Ölstand? ...nur bei kaltem Motor\Getriebe?

Themenstarteram 17. November 2011 um 18:12

Erstmal danke für die schnelle Antwort. Mit AG Öl meinst Du sicherlich das Getriebeöl?! Das wurde zuletzt bei ca. 110 gewechselt. Öl ist relativ neu und genug drin. Ja, ist nur bei kaltem Motor der Fall!

hey,

hast Du schon einmal auf die Leerlaufdrehzahl geachtet? Ich weis jetzt nicht welcher Motor in deinem W 203 eingebaut ist, jedoch erhöht sich bei vielen Modellen die Leerlaufdrehzahl nach dem Anlassen kurzzeitig, um ein schnelleres Erwärmen des Triebwerkes/Abgasanlage/Kat zu erzielen.

Legst Du nun eine Fahrstufe ein, wäre der Ruck erklärbar.

Wurden die Sensoren am Getriebe überprüft, welche das "einlegen" einer Fahrstufe an die Motorsteuerung "melden"? (steht was im Fehlerspeicher)

a u s z u g:

Insbesondere bei kaltem Motor waren die Schaltvorgänge sehr ruppig...

Vor einigen Monaten fing mein W211, 270 er (108.000km), bei kaltem Motor im unteren Drehzahlbereich (ca. 1000 - 1200 U/min) das berühmte brummen an.

Das Fzg. hatte bei kaltem Zustand ein hartes Schalten und einen Ruck beim Gang einlegen.

Bei Antritt der Rückfahrt bei kaltem Motor spür- und hörbares Durchrutschen (oder kurzzeitig Leerlauf) des Getriebes...

wenn du Glück hast bringt ein AGetriebe spülen nach der Tim-Eckart-Methode™Besserung\Erfolg

...der komplette Automatikgetriebe-Ölwechsel durch dynamisches Spülen,

zur Vorbeugung und Beseitigung von Automatikgetriebeproblemen. (Tim-Eckardt-Methode) klick-mich

ähnliches Prob.

oder hier

Themenstarteram 17. November 2011 um 22:13

Wow! Danke, für Deine Mühe! :) Also... Wenn der Motor kalt gestartet wird, dann fängt er für ein paar Sekunden an, intervallartig hoch und wieder runter zu drehen. Als würde er sich "warmlaufen". Hatte zu beginn echt schiss, dass die Zündspulen oder der Luftmassenmesser im Eimer sind. Aber da dies nur bei ziemlich kalten Temperaturen der Fall ist, war mir klar, dass es schon irgendwo seine Richtigkeit haben sollte. Komisch ist halt nur, dass es nur im Rückwärtsgang passiert. Er geht einfach aus. Grade wieder. Wagen kalt, ausparken, aus. Bumm!! Könnte scheiße schreien. Besonders rund läuft er im Leerlauf auch nicht. Aber er droht nicht auszugehen oder so. Also meinst Du, es könnte am Getriebeöl liegen? Was kostet der Wechsel so in etwa? Habe damit null Erfahrung.

hey,

fängt er für ein paar Sekunden an, intervallartig hoch und wieder runter zu drehen. Als würde er sich "warmlaufen". das denke ich ist normal...

Also meinst Du, es könnte am Getriebeöl liegen?

die Betonung liegt auf "könnte" - Ferndiagnosen sind recht schwierig zu treffen...;)

guck mal hier auf Kundenliste "klicken" und gucken welche Werkstatt in deiner Nähe liegt...

wie gesagt; das wäre für mich der erste Ansatz (vorausgesetzt der Ölstand ist korrekt)

ferner:

- möglicherweise zu wenig Öl - Ölstand vom Getriebe checken (auch hier reagieren die Automaten äußerst empfindlich) - Ölstand wird bei laufendem Motor geprüft!!!

- falsches Öl (nachgefüllt) ggf. mal nachgucken ob Öl aufschäumt - falls schwarze Farbe wechseln!

(Öl sollte "Himbeerrote" Farbe haben)

- LMM defekt (das solltest du aber auch in Stufe "D" merken)

- Drosselklappe verdreckt (das solltest du aber auch bei "D" merken)

- Fehlerspeicher auslesen!

- Schaltgestänge ausgeleiert - eher unwahrscheinlich

- mechanischer Defekt im Getriebe (das aber wirklich ganz zum Schluss):mad:

edit: ich habe mit Filter und Magnet vor 2 Jahren 240.- Euro bezahlt - hat sich gelohnt

war ne Taxi-Werkstatt... ggf. mal 2\3 Anbieter telefonisch nach den Kosten fragen

Moin,

glaube nicht, dass es am Getriebeöl liegt....vielmehr denke ich, hat der Motor ein Kaltlaufproblem....

Mein W203 / 2001 / 2 Liter Benziner ohne K, hatte ein ähnliches Problem, nur ist der Motor nicht ganz abgestorben, wenn eine Fahrstufe eingelegt wurde, sondern hat fast kein Gas angenommen und lief total unrund.

Zündkerzen, Zündspulen, Luftfilter und Benzinfilter getauscht - läuft wieder 1A....

Gruß Sven....

Hallo Sven,

dachte ich auch schon...

aber das verückte daran is ja , dass er nur das Problem bei Fahrstufe "R" hat:(

Themenstarteram 18. November 2011 um 16:45

Ich muss mich nochmal bedanken, für die Mühe, die ihr euch hier gebt!! Heute hat er überhaupt nicht gezickt! War aber auch über null grad. Werd mal meinen Freundlichen beauftragen, sich um den Fehlerspeicher zu kümmern und mal Öl und Filter zu wechseln. Getriebeöl auch mal, um auch das auszuschließen. Kerzen wären auch mal wieder dran, soweit ich das aus den Papieren entnehmen kann. Ist schon komisch, dass es wirklich nur im Rückwärtsgang auftritt und nur, wenns wirklich kalt ist. Ansonsten ist das Auto eigentlich wirklich der Hammer! Ist wie segeln auf der Straße! :)

Themenstarteram 20. November 2011 um 14:38

Gerade ist er mir ausgegangen, als er warm war. Die Drehzahl geht runter, sobald ich D einlege! Wie/Wo kann ich herausfinden, ob genug Getriebeöl vorhanden ist?

Hi,

leider kannst du ohne Meßstab nicht herausfinden ob genug Öl im Getriebe ist.

Wenn du einen Meßstab hast, Fahrzeug unbedingt waagrecht stellen und bei warmen Getriebe messen.

Ich nehme mal an das du den 5 Gang-Automat verbaut hast. Meßstäbe gibt es zum Beispiel bei Taxiteile.de

Oder Fahr mal zum Freundlichen, wenn der gut drauf ist machen die das auch für ein bisschen was in die Kaffeekasse.

Gruß,

Michael

Themenstarteram 20. November 2011 um 15:47

Jo, danke! Hab mir das grad mal angeguckt! Naja! Werde dann mal den schrauber beauftragen! Muss sich sowieso mal die kerzen etc. ansehen! Danke! :)

Themenstarteram 4. Dezember 2011 um 21:50

So, wollte nur kurz bescheid geben, was es war! Waren der Luftmassenmesser und die Kerzen. Neu! Feddich! Läuft wie ein Uhrwerk! Ich danke euch!!! :) LG, Der B

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Hilfe!! Wagen geht im Rückwärtsgang aus!!!